Bitcoin Ausbruch durch CME Futures, Deutsche Telekom startet Chainlink Node und China stärkt Bitcoin Besitzrechte

Die heutigen Themen der News2Go: Die offenen Position auf Bitcoin Futures-Kontrakte bei der größten Terminbörse der Welt „CME“ sind gestern um 16% angestiegen, was einen Ausbruch des Bitcoin Kurs ankündigen könnte. Die Deutsche Telekom will in Zukunft einen Chainlink (LINK) Node betreiben. Chinas Oberster Gerichtshof will die Rechte für den Besitzt von digitalen Vermögenswerten und Bitcoin stärken. Drei Themen kurz und knackig, eben einfach die News2Go.

Wer gerne etwas tiefer gräbt, darf sich gerne durch unsere Wissensbibliothek wühlen. Dort gibt es alles wissenswerte rund um Bitcoin, Altcoins, DeFi und vieles mehr!

Bitcoin Ausbruch durch CME Futures

Die Chicago Mercantile Exchange kurz CME ist die größte Terminbörse der Welt und sie bietet unter anderem auch Bitcoin Futures-Kontrakte an. In Chicago ist nun die Summe aller offenen Positionen (Open Interest) für Bitcoin Futures um 16 Prozent gestiegen. Das bedeutet, dass die Bitcoin Investoren davon ausgehen, dass der Bitcoin Preis in den nächsten Tagen und Wochen steigen wird. Nachdem der sich Bitcoin Kurs fast schon drei Monate nicht mehr von den 9000 US-Dollar lösen konnte, ist der steigende Open Interest ein interessantes Zeichen und könnte den langersehnten Ausbruch ankündigen.

Skew Daten von CME Bitcoin Futures Open Interest

Auf der Grafik des Datenanbieters Skew kann man erkennen, dass in den letzten Monaten immer kleiner werdende Ausbrüche der Open Interest der CME (gelb) gab, allerdings sanken die offenen Positionen langfristig. Ebenso gab es beim täglichen Volumen Ausbrüche aber einen langfristigen Abwärtstrend. Mittlerweile haben sich die Aktienmärkte auf ein Vorkrisenniveau hochgekämpft und auch der Goldpreis hat ein 5-Jahres-Allzeithoch erreicht.

Wie wir bereits in den letzten Wochen feststellen konnten, hat die Korrelation des Bitcoin Kurs mit den Aktienmärkten enorm zugenommen. Die jüngsten Anstiege der Aktienmärkte könnte neben dem steigenden Open Interest ein weiterer Katalysator für einen steigenden Bitcoin Kurs sein.

Lesetipp: Bitcoin Banken Revolution in den USA – BTC vor Adoptions-Boost

Deutsche Telekom startet Chainlink Node

Eine Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom, die „T-Systems MMS“ wird als Nodebetreiber in das Chainlink Netzwerk eintreten. Eine weitere gute Nachricht für die dezentrale Wirtschaft, denn die Deutsche Telekom ist gemessen am Umsatz der größte Telekommunikationsanbieter in Europa. Die T-Systems MMS bietet Dienstleistungen in der digitalen Transformation für große und mittelständische Unternehmen an. Mit mehr als 2.100 Mitarbeitern wird an der Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle, industriellen Internet of Things-Anwendungen und auch an Blockchain Lösungen gearbeitet.

Dabei kann das Unternehmen auf die Sicherheit und Belastbarkeit des Mutterkonzern zurückgreifen, um die dezentralen Oracles von Chainlink zu stärken. Telekommunikationsunternehmen wie die Telekom sind mächtige „Gatekeeper“ für riesige Datenmengen und könnten diese in großem Stil für die Zukunft dezentralisieren. Dr. Andreas Dittrich, Leiter des Blockchain Solutions Center von T-System MMS äußerte sich dazu folgendermaßen:

„Unsere globalisierte und digitalisierte Wirtschaft erfordert die Zusammenarbeit mehrerer Akteure. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an die Überprüfbarkeit, Verfügbarkeit und Authentizität digitaler Vermögenswerte. Jedes sinnvolle Blockchain Anwendungsszenario würde daher eine Interaktion mit der realen Welt erfordern.

Chainlink ist das erste öffentliche Blockchain Netzwerk, dem wir derzeit Infrastrukturdienste für die Zukunft zur Verfügung stellen. Dies bringt uns unserer Vision, öffentliche Blockchains als Grundlage für zahlreiche Anwendungsfälle zu etablieren, ein großes Stück näher.“

Genau für die Interaktion mit der realen Welt ist Chainlink der perfekte Partner für die Telekom. Chainlink hat bisher ein großartiges Jahr hinter sich und konnte Integrationen mit mehreren hochkarätigen Protokollen und Unternehmen an Land ziehen. Der LINK Token konnte im Vergleich zum Vorjahresdatum (YTD) fast 300 Prozent an Wert gegenüber dem US-Dollar zulegen und notiert momentan bei 7,96 US-Dollar.

Vor drei Tagen kam heraus, dass ein großer Fake Bericht der das gesamte Chainlink Projekt diskreditierte von der Kreditplattform NEXO stammte. Damit liegt klar eine Marktmanipulation gegen Chainlink vor. Hier kommst du zum Artikel (drittes Thema der letzten News2go)

China will Bitcoin Besitzrechte stärken

Die oberste chinesische Justizbehörde drängt auf die Ausweitung des gesetzlichen Rahmens rund um den Besitz digitaler Vermögenswerte, einschließlich Kryptowährungen. Dazu forderte die Behörde am Mittwoch die chinesische Justiz auf, solche Schutzmaßnahmen für das digitale Zeitalter auszuweiten. Dabei definiert das veröffentlichte Dokument zwar nicht direkt was genau eine digitale Währung darstellt, aber China kommt der eigenen digitalen Währung immer näher und benötigt dafür rechtliche Grundlagen.

Die wachsende Zahl an rechtlichen Entscheidungen die über Bitcoin und andere digitalisierte Eigentümer anstehen erfordern eine Entscheidung der Justiz. In einer Presseerklärung des Obersten Gerichtshofs wurde festgestellt, dass virtuelles Eigentum und digitale Währungen unter besonderen Schutz gestellt werden sollen.

Damit könnte China einen weiteren vorsichtigen Schritt in Richtung Bitcoin und Kryptowährungen tun, obwohl es dem totalitären Machtanspruch Pekings widerspricht. Allerdings scheinen die Verantwortlichen gemerkt zu haben, dass sie sich der technologischen Revolution nicht verschließen können, sondern sie mitgestalten müssen um wenigstens ein bisschen Kontrolle darüber zu haben.

China hat gestern auch ein Update zu ihrer Blockchain Strategie vorgestellt und Ethereum, Tezoz, EOS und NEO Zugang zum BSN gewährt.

Das war’s schon wieder mit den News2Go! Wie immer bleiben wir dran und freuen uns auf euer Feedback bei Telegram oder hier in den Kommentaren!

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau doch mal bei YouTubeInstagram oder TikTok vorbei.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like3
Bullish1
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL2
Buy Bitcoin0
Schreib uns dein Feedback