Bitcoin (BTC) Preisanalyse: Hoch bei 11.730 USD – Kommt jetzt die Korrektur?

Nach einem Absturz Anfang September 2020 konsolidierte der Preis des Bitcoin (BTC) bis zum 07. Oktober. Am 08. Oktober kam es dann zu einem bullischen Ausbruch aus einer symmetrischen Triangel. Heute steht der BTC bei über 11.400 USD und wir wollen versuchen herauszufinden, wohin es als Nächstes geht.

Es ist immer wieder dasselbe: Fällt Bitcoin (BTC) herrscht Panik. Auch dann, wenn der „Absturz“ relativ gering ausfiel und zudem eindeutige Vorzeichen erkennbar waren. Verläuft der BTC Preis seitwärts, werden schnell die Rufe danach laut, ob sich denn überhaupt noch was tut. Steigt der BTC, startet unweigerlich die Mondmission mit Vergleichen zu 2016/2017 und Prognosen im 5- oder gerne auch 6-stelligen Bereich für die nächsten Jahre. Wir bleiben da lieber bodenständig und beschäftigen uns mit dem Hier und Jetzt und der näheren Zukunft.

Keine Lust mehr ständig nur von Bitcoin, Altcoins, Massenadoption, Börsenkursen und Investoren zu lesen? Du willst dir selbst Wissen aneignen rund um Kryptowährungen, Blockchain und Investitionen? Dann starte direkt durch mit der Bitcoin2Go Checkliste!

Willkommen zurück bei 11.400 USD, Bitcoin!

Ja, es ist alles beim Alten. Der Preis des Bitcoins fällt nach einem eindeutigen Chartmuster, hat Probleme bei der Erholung wegen schlechter Nachrichten und schon sehen viele „Experten“ den Preis bei 9.000, 8.000 oder gerne auch 7.000 USD. Steigt der Preis hingegen, sollten wir bestenfalls alles zusammenpacken, was wir brauchen, denn der Countdown zur Mondmission läuft bereits. Der Tageschart zum Zeitpunkt dieses Artikels bleibt da realistisch: BTC Preis bei über 11.400 USD, nach gescheitertem Versuch den Verkaufsdruck bei ca. 11.650 USD zu trotzen.

Bitcoin (BTC) im Tageschart
Quelle: Tradingview

Wir sehen auch die Fibonacci Retracements (farbige, horizontale Linien), die den Anstieg des Bitcoins aus dem Juli 2020 messen. Der BTC Preis testet demnach die Unterstützung bei ~11.446 USD, welche praktisch gleichauf mit dem 23,60 % Fibonacci Level liegt. Darunter finden wir dann auch die Kernunterstützung bei ca. 11.105 USD. Vor allem letztere gilt es für die Bullen zu verteidigen, da ansonsten ein erneuter Absturz drohen könnte.

Lesetipp: Bitcoin und Korrelationen: BTC TA und ein Blick in die US-Finanzmärkte

Korrektur? Korrektur!

Auf der Oberseite scheiterte der Preis also zuletzt an der Widerstandszone bei 11.650 USD. Zugegeben, der Weg bis 12.000 USD ist gepflastert mit Widerständen. Die Preisbewegungen des BTC scheinen zudem erschöpft, was eine (kleinere) Korrektur befürwortet.

Im 4-Stunden-Chart finden wir dafür dann auch eindeutige Signale. Der RSI Indikator zeigt eine bärische Divergenz. Das bedeutet, dass der Preis nach oben verlief, während der Indikator die Gegenrichtung antrat. Ein deutliches Umkehrsignal, vor allem in Verbindung mit weniger Volumen.

Bitcoin (BTC) im 4-Stunden-Chart
Quelle: Tradingview

Direkt an der vermeintlichen Unterstützungszone sehen wir aber auch, dass der Verkaufsdruck auf Gegenwehr trifft. Der Kampf zwischen Bullen und Bären ist – wie immer – in vollem Gange. Wie bereits vorher erwähnt würde ein Fall von 11.446 USD höchstwahrscheinlich zur Unterstützung bei 11.105 USD führen.

Spätestens dort dürfte eine Korrektur ein Ende finden. Garantien gibt es dafür natürlich keine. Dafür stehen die Wahrscheinlichkeiten hoch! Denn diese Unterstützung diente fast den ganzen August 2020 als zuverlässige Stütze.

Lesetipp: Bitcoin (BTC) Tsunami durch Kapitalflut: Tyler Winklevoss bullisch

Wo wird der BTC Preis Unterstützung finden?

Wenn wir die Zeiträume weiter nach unten gehen, dann fällt uns im Stundenchart sofort eine Sache auf: Eine bärische Divergenz. Diese wurde zuletzt vom Preis nicht bestätigt, scheint sich nun aber mitsamt des Verkaufsdrucks der Widerstandszone bei 11.656 USD auszuspielen.

Das Volumen nahm zudem ab, ein ziemlich genaues Anzeichen für abnehmende Preisbewegungen. Eine Konsolidierung zwischen 11.105 und 11.656 USD ist auch nicht auszuschließen. Der bullische Traum von 12.000 USD und mehr hängt nun aber erstmal am 23,60 % Fibonacci Level.

Bitcoin (BTC) im Stundenchart
Quelle: Tradingview

Was auch schön zu erkennen ist: Der Preis des Bitcoins verlief stufenweise. Unterhalb von 11.105 USD hielt sich der Preis erst ein wenig auf, ehe der Durchbruch gelang. Dasselbe Verhalten beobachteten wir bei 11.446 USD.

Und wenn wir genau hinsehen, dann erkennen wir sogar, dass es beim Versuch 11.446 USD zurückzuerobern immer wieder zu größeren, bärischen Kerzen kam. Selbiges könnte nun unterhalb von 11.656 USD der Fall sein. Aber das sind nur Spekulationen, da die jüngsten 4-Stunden- und 1-Stundenkerzen einfach noch zu wenige sind, um sie genau zu beurteilen.

Fazit zur Bitcoin (BTC) Preisanalyse

Der Bitcoin Preis befindet sich nach einem Anstieg um 8,81 % innerhalb von 6 Tagen nun auf (kurzem) Erholungsurlaub. Die wichtigsten Kursmarken sind aktuell:

Auf der Unterseite:

    • 11.446 USD (23,60 % Fibonacci Level)
    • 11.105 USD
    • 10.805 USD (38,20 % Fibonacci Level)

Auf der Oberseite:

    • 11.656 USD
    • 11.997 USD
    • 12.500 USD

Wir empfehlen HODL im Allgemeinen und Vorsicht vor bärischen Preisbewegungen im Speziellen. Starke Hände und viel Glück!

Disclaimer: An dieser Stelle sei erwähnt, dass sämtliche, gemachte Angaben ausdrückliche keine Finanzberatung oder Ermutigung zu irgendwelchen Investitionen darstellen. Vor dem Kauf von Kryptowährungen bzw. der Eröffnung von Handelspositionen ist immer eigene Recherche zu betreiben. Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Verlustrisiko und es sollte daher nie mehr Kapital eingesetzt werden, als beim Verlust verschmerzt werden kann. Wir nutzen für unsere Analysen Tradingview.

Egal ob YouTube, Telegram oder Instagram: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like2
Bullish0
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL2
Buy Bitcoin0
Schreib uns dein Feedback