Bitcoin Kurs durchbricht 33.245 USD – Wann kommt die Korrektur?

Fast täglich grüßt das Bitcoin Kurs Allzeithoch. Bereits seit Wochen erreicht der BTC Preis immer wieder neue Höchststände – so auch heute. Der Bitcoin Kurs hat heute morgen erneut Geschichte geschrieben und zum ersten Mal die 30.000 USD nach oben durchbrochen.

Dieser rapide Kursanstieg wird wohl auch einige überraschen, die schon lange im Kryptospace aktiv sind. Die wenigsten haben mit so einem frühen Bitcoin Bullrun gerechnet, obwohl die Anzeichen bereits vor Wochen da waren.

Bitcoin Kurs schreibt erneut Geschichte

Der Bitcoin Kurs hat die magische Grenze von 30.000 USD durchbrochen und bewegt sich aktuell auf einem BTC Preis von ca. 33.245 USD. Innerhalb eines Jahres hat der Bitcoin Kurs über 300% zulegen können und es scheint kein Ende in Sicht zu sein.

Immer mehr institutionelle Investoren und Unternehmen investieren oder liebäugeln mit einem Investment in Bitcoin. Das liegt vor allem aktuell an den Unsicherheiten in Bezug auf den US-Dollar und die starke Entwertung in diesem Jahr. Viele Unternehmen sitzen auf einem Berg Cashreserven und suchen nach Möglichkeiten, um zumindest die Inflation auszugleichen.

Daher liegt die Vermutung nahe, dass Apple, Tesla und weitere Big Player in diesem Jahr einen Teil in Bitcoin allokieren werden. Alleine Tesla sitzt auf über 1 Milliarde USD Cashreserven. Zudem ist der CEO, Elon Musk, ein bekannter Bitcoin Befürworter.

Wann kommt die Korrektur?

Aktuell befindet sich der Bitcoin Kurs in einer Price Discovery Phase. Eine technische Analyse bei einem neuen Allzeithoch ist eher schwierig, da wir in der Vergangenheit diese Preislevel noch nie erreicht haben.

Dennoch steht es außer Frage, dass es irgendwann zu einer Korrektur kommen muss. Je höher der Bitcoin Kurs steigt, ohne zu korrigieren, umso stärker sollte die Korrektur ausfallen.

Lesetipp: Institutionen wollen Kryptowährungen: BitGo und Grayscale mit 16 Mrd. USD Assets unter Custody

Auf der anderen Seite sitzen aktuell viele Investoren auf der Ersatzbank und warten nur auf den richtigen Einstieg. Je tiefer der BTC Preis fällt, desto höher wird der Kaufdruck. Daher ist von einer starken Korrektur über 30% aktuell nicht mehr auszugehen.

Die Nachfrage seitens institutioneller Investoren und Privatanleger ist aktuell einfach zu hoch und übersteigt schon seit Monaten die tägliche Produktionsmenge neuer BTC. Wenn also weitere Unternehmen in diesem Jahr in Bitcoin investieren sollten, dann könnte es noch einige Monate weiter bergauf gehen und zwar ohne stärkere Korrekturen.

Bitcoin Kurs langfristig viel Potenzial nach oben

Keiner kann aktuell sagen wohin die Reise kurz- bis mittelfristig gehen wird. Doch bei einer Sache sind sich so gut wie alle Investoren einig: Das langfristige Potenzial von Bitcoin ist noch lange nicht ausgeschöpft.

Wer also langfristig investieren will, sollte sich aktuell nicht zu viele Gedanken über den Kurs machen. Hier eignet sich vor allem die Dollar Cost Averaging Strategie, um langfristig und nachhaltig in den Bitcoin Kurs zu investieren. Mit einem Sparplan bekommt man einen guten Einstiegspreis und muss sich über Kursschwankungen keine Gedanken mehr machen.

Wir sind sehr gespannt, wann es zur langerwarteten Bitcoin Kurs Korrektur kommen wird und wie stark diese ausfällt. Wir halten euch wie immer täglich auf dem Laufenden und zeigen euch die wichtigsten Geschehnisse im Kryptospace.

Egal ob Telegram, Instagram oder Twitter: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like2
Bullish1
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL5
Buy Bitcoin2
Schreib uns dein Feedback

Bitcoin2Go ist dein Begleiter für den Einstieg in die Welt von Kryptowährungen und darüber hinaus. Wissen, Ratgeber, Tests, heiße News und spannende Videos – Lernen. Verstehen. Austauschen.