Bitcoin Trust auf Allzeithoch: Grayscale präsentiert Rekordzahlen in Q3/2020

Während einige Unternehmen so ihre Schwierigkeiten durch Covid-19 haben, präsentiert Grayscale Investments Rekordzahlen im Quartalsbericht zu Q3/2020 dank Bitcoin. Mehr als 1 Mrd. USD an frischen Investments konnte Grayscale erzeugen und einmal mehr galt der GBTC Trust als das Zugpferd schlechthin.

Der weltweit größte Fondsmanager rund um Bitcoin (BTC) und andere Kryptowährungen legte ein Rekordquartal in Q3/2020 hin. Die besten Zahlen, die Grayscale Investments jemals vorzuweisen hatte, zeigen über eine Milliarde US-Dollar an frischen Investments in die Finanzprodukte des Unternehmens. Alleine der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) sah von insgesamt 1,05 Mrd. USD die Spitzensumme von 719,3 Mio. USD.

Keine Lust mehr ständig nur von Bitcoin, Altcoins, Massenadoption, Börsenkursen und Investoren zu lesen? Du willst dir selbst Wissen aneignen rund um Kryptowährungen, Blockchain und Investitionen? Dann starte direkt durch mit der Bitcoin2Go Checkliste!

3. Quartal geht mit Rekordzahlen für Grayscale zu Ende

Grayscale Investments zieht der Konkurrenz weiter davon. Und das nicht gerade in kleinen Schritten. Alleine im 3. Quartal 2020 konnte das Investmentunternehmen mehr als 1 Mrd. USD an frischen Investments ergattern. Das Zugpferd ist dabei – einmal mehr – der GBTC Trust, basierend auf der größten Kryptowährung der Welt. Die Ergebnisse von Grayscale in Q3/2020 machen dabei deutlich, wie hoch das Interesse an Bitcoin und anderen Kryptowährungen mittlerweile ist. Viele der Investoren bei Grayscale sind dabei institutionelle Investoren.

Unter anderen, alternativen Produkten, sahen der Grayscale® Bitcoin Cash Trust, der Grayscale® Litecoin Trust und der Grayscale® Digital Large Cap Fund den meisten Zuwachs.

So kann das natürlich auch ausgedrückt werden. In Zahlen: Im direkten Vergleich von Quartal zu Quartal sahen die im Zitat angegebenen Produkte eine Steigerung von 1.400 %. Während Grayscale noch vor kurzem verkündete, dass nun auch der Ethereum Trust eine Firma ist, sahen Bitcoin und Litecoin das höchste Interesse in Q3/2020.

Interesse von allen Seiten an Bitcoin wächst

Grayscale spürt aber auch den Wechsel im Denken vieler Investoren. Den während das Narrativ eines Inflationsschutzes einst die Adoption von Bitcoin antrieb, adoptieren jetzt mehr und mehr Institute und Unternehmen den Bitcoin Standard in Bezug auf die Strategien zur Rücklagenbildung. Fiatgeld verliert mehr und mehr an Wert überall auf der Welt. Selbst der dominante US-Dollar wirkt deutlich angeschlagen.

Lesetipp: Bitcoin (BTC): Ein weiteres Unternehmen flüchtet aus dem traditionellen Geldsystem

Wenn es um institutionelle Investoren geht, scheint Grayscale aber weiter die Nase vorne zu haben. Alleine in Q3/2020 kamen sagenhafte 81 % aller frischen Investments aus der Sparte der Institute. Während also börsennotierte Unternehmen wie MicroStrategy und Square – oder auch Finanzgiganten wie Stone Ridge –  direkt in BTC investieren, suchen Institute die passiven Alternativen in Form von Fonds und Trusts.

Ein schneller Blick auf den Tageschart

Während die fundamentale Lage für Bitcoin (BTC) besser nicht sein könnte, zeigen sich die aktiven Marktteilnehmer im Bitcoin Markt bisweilen weiter unentschlossen. Wir sehen im BTC/USD Währungspaar, wie der BTC Preis zuletzt wieder anstieg. Zum Zeitpunkt dieses Artikels kämpfte der Preis zudem um den Erhalt von 11.300 USD. Ein Bruch dieser Unterstützungszone würde eine Korrektur auf mindestens ~11.100 USD nach sich ziehen.

Bitcoin (BTC) im Tageschart
Quelle: Tradingview

Die aufsteigende Unterstützungslinie würde sogar noch tiefer warten. Die ehemals fallende Widerstandslinie hingegen macht mit ihrer Position einen Erhalt der 11.000 USD denkbar. Ein Fall zurück in die Abwärtsbewegung hingegen könnte den Preis auf 10.000 USD zurückbefördern. Aber Schritt für Schritt zunächst gilt 11.000 USD als Hauptaugenmerk. Das Wochenende könnte in jedem Fall wieder spannend werden, für den Bitcoin!

Disclaimer: An dieser Stelle sei erwähnt, dass sämtliche, gemachte Angaben ausdrückliche keine Finanzberatung oder Ermutigung zu irgendwelchen Investitionen darstellen. Vor dem Kauf von Kryptowährungen bzw. der Eröffnung von Handelspositionen ist immer eigene Recherche zu betreiben. Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Verlustrisiko und es sollte daher nie mehr Kapital eingesetzt werden, als beim Verlust verschmerzt werden kann. Wir nutzen für unsere Analysen Tradingview.

Egal ob YouTube, Telegram oder Instagram: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like1
Bullish0
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL1
Buy Bitcoin1
Schreib uns dein Feedback