Cardano Catalyst im Google Play Store soll Massenadoption vorantreiben

IOHK ist in Sachen Cardano (ADA) immer wieder für Überraschungen gut. Zwar konnte eine 50- bis 100-fach höhere Dezentralisierung gegenüber anderen Netzwerken der Krypto-Branche bisweilen nicht erreicht werden, aber Charles Hoskinson spricht bereits von Massenadoption dank Cardano Catalyst im Google Play Store.

Der nächste Schritt zu mehr Dezentralisierung, nein, sogar ein Meilenstein sei mit Cardano Catalyst erreicht worden. So sieht das Charles Hoskinson von IOHK. Es geht um die Voting-App Catalyst, welche im Google Play Store verfügbar ist. Durch Catalyst sollen Nutzer in der Lage sein an Votings für Initiativen zur Massenadoption teilzunehmen und so auch die Roadmap von Cardano (ADA) mitzuformen.

Wenn es um das Thema Kryptowährungen geht, dann kommt auch unweigerlich das Thema Investitionen auf. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann zeigen wir dir gerne, wie du Kryptowährungen kaufen kannst!

Catalyst im Google Play Store erhältlich

Cardano Catalyst ist eine mobile App und jetzt im Google Play Store erhältlich. Die Voting-App gilt als wichtiger Teil von Cardano „Voltaire“ und soll die Zukunft von Cardano (ADA) maßgeblich mitbestimmen. Nutzer sollen so in der Lage sein an Votings bezüglich Cardano teilzunehmen. So soll eine nachhaltige, demokratische und dezentrale Lösung zur Einbeziehung der Community in die Zukunft des Projekts ermöglicht werden.

Voltaire ist der Ansatz von IOHK zur Einbeziehung der Community in die Zukunft von Cardano. Dies gibt die Macht über Entscheidungen in die Hände der ADA-Halter.

Catalyst besitzt demnach für alle Nutzer erhältlich und kann kostenlos heruntergeladen werden. Zurzeit befindet sich die App aber weiter in einer Beta-Phase. Zudem wird die Applikation vorerst nur für Android-Nutzer zur Verfügung stehen. Dies dürfte Apple-Nutzern übel aufstoßen, aber so ist das nun mal in Experimentierphasen.

Lesetipp: Cardano (ADA): Afrikas Zentralbanken wollen CBDC und Goguen Ära in Sichtweite

Mehr Demokratie und Dezentralität für Cardano

Jeder ADA-Besitzer wird automatisch Rechte zur Stimmabgabe erhalten. Die Gewichtung dieser „Stimme“ richtet sich jedoch auch weiterhin nach der Menge an ADA, die gehalten wird. Eine der ersten Initiativen, über die nun abgestimmt werden kann, ist das Projekt „Free Commerce“, eine Art dezentralisiertes eBay, basierend auf der Cardano Blockchain. Eine zweite Initiative ist unter dem Namen „Lovelace Academy Marlow Plutus“ bekannt. Das ist eine Art Cardano Akademie sozusagen, die in 25 Episoden alles Wissenswerte zu Cardano vermitteln soll.

In einer dritten Initiative namens „Cardano Hub“ geht es dann um die Ankurblung von mehr Interaktion zwischen Community, Investoren, Entwicklern und Influencern. Dafür sollen an verschiedenen Standorten regelmäßige Treffen stattfinden, bei welchen Informationen weitergegeben werden und reger Austausch stattfinden soll. Die erste Location hierfür soll aktuell Kiew in der Ukraine werden.

Lesetipp: Was ist Cardano (ADA)? – Alles über den Ethereum Konkurrenten!

ADA steckt auch weiterhin im Abwärtstrend

Wenngleich die Ansätze durch Cardano Catalyst löblich sind, den ADA Preis selbst scheint das alles nur wenig zu bewegen. Tolle Ankündigungen und Fortschritte sind das eine, aber das Interesse am Markt selbst ist etwas ganz Anderes. Und während am 26. Juli für viele Altcoins eine Rally startete, verläuft der Trend von ADA seitdem bärisch. Zum Zeitpunkt dieses Artikels befand sich ADA weiterhin zwischen 0,11359 und 0,10160 USDT.

Cardano (ADA) im Tageschart
Quelle: Tradingview

Ein erneuter Test der Unterstützungszone bei 0,10160 USDT scheint unausweichlich und ein Fall auf 0,08906 USDT nicht komplett vom Tisch. Auf der bullischen Seite steht 0,11359 USDT dem Preis im Weg. Ein Ausbruch über die fallende Widerstandslinie und ein Durchbruch der eben genannten Widerstandszone könnte für ADA-HODLer allerdings großes Potenzial hin zu höheren Preisen bedeuten. Wann es dazu kommt, ist allerdings nur schwer abzuschätzen.

Disclaimer: An dieser Stelle sei erwähnt, dass sämtliche, gemachte Angaben ausdrückliche keine Finanzberatung oder Ermutigung zu irgendwelchen Investitionen darstellen. Vor dem Kauf von Kryptowährungen bzw. der Eröffnung von Handelspositionen ist immer eigene Recherche zu betreiben. Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Verlustrisiko und es sollte daher nie mehr Kapital eingesetzt werden, als beim Verlust verschmerzt werden kann. Wir nutzen für unsere Analysen Tradingview.

Egal ob YouTube, Telegram oder Instagram: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like3
Bullish2
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL1
Buy Bitcoin1
Schreib uns dein Feedback