Die US-Wahlen 2020 polarisierten wohl wie nur wenige Wahlen zuvor. Dabei erreichte alleine die Wahlbeteiligung einen Wert von 66,9 Prozent. Bei dieser Zahl handelt es sich um einen Wert, der zuletzt Mitte der 60er Jahre gemessen wurde. In Mitten der Wahlen standen der bisherige Präsident der Vereinigten Staaten, Donald J. Trump, sowie der demokratische Herausforder Joe Biden. Weshalb Biden auf Twitter bereits den Spitznamen Bitcoin Präsident erhalten hat und welche Rolle die Krypto Börse FTX in diesem Kontext spielt, zeigen wir in diesem Artikel.

Noch spannender als die US-Präsidentschaftswahl ist unsere Bitcoin2Go Checkliste. Wir zeigen dir in 4 Schritten die wichtigsten Grundlagen und besten Strategien, um erfolgreich im Kryptomarkt zu handeln. Reinschauen lohnt sich!

Bitcoin Präsident Biden: Sponsored by FTX

Das amerikanische System hat klare Regeln zur Wahlkampffinanzierung. Etwaige Kandidaten, die sich für die Wahlen aufstellen lassen, benötigen eine solide Menge an Kapital. Um landesweit Werbungen zu schalten, Wahlkampfveranstaltungen durchzuführen und medial permanent präsent zu sein, benötigen die Kandidaten Millionen an US-Dollar.

Die Daten zu den jeweiligen Financiers sind wiederum transparent einzusehen. Die Plattform opensecrets.org liefert hierbei alle relevanten Informationen zur Finanzierung der Präsidentschaftskandidaten und den allgemeinen Regeln.

Mit dieser Vorinformation lassen sich nun die Puzzleteile Joe Biden, Bitcoin Präsident und FTX zusammensetzen.

Alex Svanevik ist CEO der Blockchain- und Kryptofirma Nansen. Svanevik veröffentlichte auf Twitter nun einen Beitrag, in welchem es um die größten Sponsoren der Biden-Kampagne 2020 ging.

Dabei zeigt sich, dass die Derivateplattform FTX zu den größten Geldgebern der Biden Kampagne 2020 zählt. Alex Svanevik sagte über den vermeintlichen Bitcoin Präsident Biden daher:

Biden – Gesponsert durch Yield Farming.

Dabei bezieht sich der Nansen CEO wohl auf den FTX Futures Contract zum Thema Decentralized Finance.

Bloomberg, Alphabet Inc. und FTX

Wer sich die vollständige Liste der Teilnehmer ansieht, wird feststellen, dass die Spende von FTX dabei tatsächlich nicht zu vernachlässigen ist. Mit einer Gesamtsumme von 5.2 Mio. Dollar liegt FTX auf Platz 17 der größten Spender.

Der Mutterkonzern von Google, namentlich Alphabet Inc, stellte dem Biden Team beispielsweise 6.3 Millionen Dollar zur Verfügung. Da die Direktspenden an Kandidaten in den USA streng reguliert sind, ging die Millionensumme von FTX nicht direkt an Biden selbst, sondern an ein sogenanntes Political Action Committee (PAC).

Lesetipp: Bitcoin Kurs schreibt Geschichte: Mehr als 3 Monate über 10.000 USD

Über den Zweck der Spende kann dabei nur spekuliert werden. Ob FTX also lediglich Biden unterstützten wollte mit dem Zweck Präsident Trump zu verhindern oder tatsächlich Lobbyarbeit betreibt, um eine freundliche Krypto-Regulierung zu forcieren, bleibt offen. Dass Joe Biden daher ein wirklich Bitcoin Präsident wird, ist nicht belegbar.

Fest steht aber vielmehr, dass in den Chroniken der US-Wahlen eine Bitcoin- und Kryptoplattform zum ersten Mal als Top Sponsor für einen Präsidentschaftskandidaten aufgeführt wird.

Und der Gewinner ist: Bitcoin

Die Wahrscheinlichkeit ist außerdem hoch, dass sie das Biden Team die Namen der größten Sponsoren merken wird. Ebenso hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass man eben genau diesen Sponsoren wohlwollend gegenüber treten wird.

Bitcoin und Co. könnten also ein klares und gut reguliertes Rahmenwerk in den USA erhalten, dass die Adoption von Kryptowährungen noch stärker und schneller als bisher vorantreiben wird. Sicher ist aber, dass Bitcoin der große Gewinner der US-Wahl ist.

Der größte Gewinner des US-Wahl-Chaos scheint aber mit Abstand Bitcoin zu sein. So ließ das digitale Gold die kritische Marke von 14.000 USD hinter sich, wodurch nun charttechnisch nur noch bei vollen Tausender-Beträgen Widerstände bis zum Allzeithoch bei rund 20.000 USD liegen.

Mit diesem Zitat der BayernLB Research wollen wir den Artikel abschließen. Wir bleiben weiter dran und berichten täglich für euch!