MicroStrategy, ein in Virginia ansässiges Software- und Datenanalyse-Unternehmen, hat innerhalb von weniger als zwei Monaten weitere 3.907 Bitcoin gekauft.

Laut einem am Dienstag bei der United States Securities and Exchange Commission (SEC) eingereichten Formular 8-K kaufte das Business Intelligence-Unternehmen von Michael Saylor zwischen dem 1. Juli und dem 23. August 3.907 weitere BTC zu einem Durchschnittspreis von etwa 45.294 USD.

Mit Stand vom 23. August hält MicroStrategy damit etwa 108.992 Bitcoin, die zu einem Gesamtkaufpreis von 2,918 Billionen USD und einem durchschnittlichen Kaufpreis von etwa 26.769 USD pro Coin erworben wurden.

MicroStrategy investiert 1 Milliarde US-Dollar in Bitcoin (BTC)
Die marktführende Business Intelligence Aktiengesellschaft MicroStrategy (MSTR) kündigte eine weitere Investition in Höhe von 1 Mrd. USD in Bitcoin an.

MicroStragegy besitzt Bitcoin im Wert von mehr als 5 Milliarden USD

Saylors Bitcoin-Wette ist bisher voll aufgegangen. Bei einem Bitcoin-Kurs von rund 48.500 USD sind die Bestände des Unternehmens derzeit etwa 5,29 Mrd. USD wert, also etwa 90 % mehr als die ursprüngliche Investition.

Im Juni schloss das Unternehmen eine Schuldenaufnahme in Höhe von 500 Millionen USD ab, um Bitcoin zu kaufen, indem es vorrangige siebenjährige Schuldverschreibungen zu einem jährlichen Zinssatz von 6,125 % ausgab.

Der Bitcoin Sparplan Rechner

Unser Bitcoin Sparplan Rechner zeigt dir, dass sich regelmäßiges Investieren lohnt. Probier es aus!

Viele in der Branche betrachten die MSTR-Aktie inzwischen als Pseudo-Bitcoin-ETF, da mehr als 60 % der Käufe des Unternehmens aus den 2,1 Billionen US-Dollar stammen, die durch Aktienumwandlung und Schuldverschreibungen aufgebracht.

Saylor hat kein Interesse am Bitcoin-Verkauf

Bei der Erörterung des langfristigen Bitcoin-Ansatzes von MicroStrategy hat Michael Saylor deutlich gemacht, dass das Unternehmen keine Pläne hat, in naher Zukunft zu verkaufen. Saylor hat bereits früher darüber gesprochen, dass er an den Kauf und das Halten von „unberührten Vermögenswerten“ glaubt und dass er Bitcoin als „solides Geld“ ansieht.

In einem kürzlich erschienenen Unchained-Podcast erklärte er seinen mangelnden Wunsch, Bitcoin zu verkaufen. Er erklärte voller der Moderatorin Laura Shin voller Optimismus:

Wenn man den besten Vermögenswert hat, wird dieser für immer steigen.

Die 10 besten Krypto-Börsen 2021

In unserem Börsenvergleich findest du die besten 10 Anbieter, um Kryptowährungen wie Bitcoin einfach und sicher zu kaufen.