Der Kryptomarkt im ├ťberblick

  • Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) starten erneut mit einem deutlichen Kursminus in die letzte Juniwoche in diesem Jahr. BTC korrigiert ├╝ber Nacht um -4,8 Prozent bis auf knapp 60.000 US-Dollar, Ethereum sogar um -5,1 Prozent auf 3.300 US-Dollar.
  • Die Gr├╝nde f├╝r die Schw├Ąche im Markt sind vielf├Ąltig. Einerseits ist das Sommerloch allgegenw├Ąrtig, was sich in den d├╝nnen Orderb├╝chern niederschl├Ągt, sodass Meldungen wie die baldige Mt. Gox-Auszahlung schnell f├╝r Liquidationskaskaden sorgen.
  • Andererseits bereitet der starke US-Dollar, sowie der Korrektur von Nvidia Sorge, da die Aktie hauptverantwortlich f├╝r die Rallye beim S&P 500 ist - sollte NVDA st├Ąrker korrigieren, d├╝rfte dies den weltweit wichtigsten Aktienindex mit in die Tiefe rei├čen, was sich auch negativ auf den Bitcoin Kurs auswirken w├╝rde.
  • Doch es besteht Hoffnung: W├Ąhrend der Juni historisch gesehen ein Verlustmonat f├╝r Bitcoin (BTC) und Kryptow├Ąhrungen ist, gilt der Juli historisch als deutlicher Gewinnmonat, mit ├╝berwiegend positiven Renditen f├╝r Anleger, die Long-Positionen aufgebaut haben. Dies geht aus Daten von Coinglass ├╝ber die monatl. Performance von Bitcoin in den vergangenen 15 Jahren hervor. Demnach k├Ânnte es zu einer Bitcoin-Kurserholung um mind. 10 Prozent im Juli kommen.
  • Hinzukommt, dass der Ethereum Spot ETF in den USA in den Startl├Âchern steht und schon am Dienstag, dem 02. Juli 2024, zum Handel zugelassen werden k├Ânnte. Die acht Finanzgiganten rund um BlackRock, Fidelity & Co. haben allesamt ihre ├╝berarbeiteten S-1-Antr├Ąge eingereicht, aus denen auch erstmals die Geb├╝hrenstruktur hervorgeht und Franklin Templeton, sowie VanEck die anderen Anbieter mit Geb├╝hren von gerade einmal 0,2 Prozent unterbieten.

Dieser Beitrag ist nur f├╝r Newsletter-Abonnenten

Werde Teil unserer Community! Melde dich kostenlos an, um Zugriff auf unsere exklusiven Newsletter zu erhalten.

Jetzt Registrieren Bereits ein B2Go Member? Login