89% Gut
Kryptowährungen
Bitcoin (BTC) Logo im Dateiformat .svg Ethereum (ETH) Logo im Dateiformat .svg Polkadot (DOT) Logo im Dateiformat .svg Cosmos (ATOM) Logo im Dateiformat .svg
Ripple (XRP) Logo im Dateiformat .svg Cardano (ADA) Logo im Dateiformat .svg IOTA (MIOTA) Logo im Dateiformat .svg
+50
Warum Naga?
  • Zahlungsmethoden: Visa Logo SVG Mastercard Logo SVG Banktransfer Logo PNG
  • Max. Hebel (Krypto): 2x
  • Mindesteinzahlung: 250 EUR
  • Gebühren: ab 0,00%
  • Firmensitz: Deutschland
  • Gründung: 2015
Testergebnis
86%
11/2022
Gut
Bitcoin2Go Logo Dunkelblau im Dateiformat SVG
Zum Anbieter

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um mit Kryptowährungen, Aktien oder anderen Vermögenswerten zu handeln. Anbieter wie Naga sind unseren Erfahrungen nach daher besonders beliebt, wenn es darum geht, verschiedene Handelsaktivitäten auf einer einzigen Handelsplattform zu bündeln.

In unserem Naga Test haben wir die Handelsplattform genauer unter die Lupe genommen und sie auf Herz und Nieren geprüft. Welche Vor- und Nachteile hat Naga und wie kann man bei Naga Kryptowährungen kaufen?

Naga Erfahrungen & Test: Alle Informationen
Firmenname Naga
Firmensitz Zypern; Sitz in Deutschland: Hamburg
Gründungsjahr 2015
Angebot Krypto-CFDs, echte Aktien, Forex-Trading und weitere CFDs
Sprache Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, +10 weitere
Kontaktmöglichkeiten E-Mail, Livechat, Telefonisch
Webseite Direkt zu Naga

Was ist Naga?

Naga ist ein noch recht junger Online-Broker, der im Jahr 2015 gegründet wurde. Dabei zählt Naga zu den sogenannten Social- und CFD-Brokern, da der Anbieter hauptsächlich CFDs, also Differenzkontrakte anbietet.

Was sind CFDs?

CFDs sind (gehebelte) Derivateprodukte, die den Wert eines Basisproduktes abbilden. Ein Basisprodukt kann dabei eine Aktie, ein Rohstoff oder eben eine Kryptowährung sein. Die Besonderheit ist, dass Du nicht das Basisprodukt erwirbst, sondern nur auf die Kursentwicklung dieses Vermögenswertes spekulierst. Du kannst so auch auf fallende Krypto-Kurse spekulieren.

Bei CFDs spekulierst Du in den meisten Fällen per Hebel in die Wertentwicklung des Assets. Mit einem Hebel von 5:1 würde Dein Investment von Kursbewegungen fünfmal so stark beeinflusst werden als es eigentlich der Fall ist.

Ein Beispiel: Angenommen, Du investierst 100 Euro in CFDs mit einem Hebel von 5:1. Wenn der Kurs des Basisproduktes nun 10 Prozent an Wert verliert (das ist bei Kryptowährungen nicht unüblich), würdest Du 50 Prozent Deines Investments verlieren. Sollte der Kurs hingegen um 10 Prozent steigen, machst Du einen Gewinn von 50 Prozent. Du siehst also, dass sich die Gewinnchance zwar erhöht, dies allerdings mit einem deutlich höheren Risiko einhergeht.

Dabei ist das Sortiment von Naga umfangreich. Neben dem Devisenhandel bietet Naga unter anderem CFDs auf Aktien, ETFs und Kryptowährungen sowie echten Aktienhandel an.

Wie bei anderen Social-Tradern kannst Du bei Naga zudem die Trades erfolgreicher Trader kopieren und in einem Newsfeed mit ihnen diskutieren und Deine eigenen Gedanken teilen. Auf die Funktionen der Handelsplattform gehen wir in unserem Naga Erfahrungsbericht näher ein.

Hinter Naga steht die in Hamburg ansässige Naga Group, die Broker-Plattform operiert allerdings aus Zypern heraus.

Unsere Erfahrungen mit der Naga Handelsplattform

Wenn Du Naga nutzen willst, wirst Du feststellen, dass die Benutzeroberfläche sehr übersichtlich aufgebaut ist. Das gilt für die Webversion des Brokers ebenso wie für die Naga App, die Du im Appstore von Apple und Google herunterladen kannst.

Bei Naga einzahlen: Erfahrungen und Gebühren mit Einzahlungen

Wenn es darum geht, bei Naga einzuzahlen, hebt sich der Online-Broker von vielen anderen Handelsplattformen ab. Denn Naga unterstützt mehr als 20 verschiedene Einzahlungsmethoden.

Naga Einzahlungsmethoden
Einzahlungsmethode Bearbeitungszeit
PayPal ~ 10 Minuten
Kreditkarte ~ 10 Minuten
Echtzeitüberweisung sofort/1-2 Tage
Sepa-Überweisung 2 bis 5 Werktage
Skrill/Neteller sofort

Da viele deutsche Online-Broker es Dir nicht ermöglichen, per PayPal einzuzahlen, könnte Naga daher eine echte Alternative darstellen. Meine Einzahlung via PayPal wurde beim Naga Test direkt ausgeführt, sodass ich mit dem Handel beginnen konnte.

Unsere Erfahrungen mit der Naga Benutzeroberfläche und Bedienung

Wie oben erwähnt, ist die Bedienung der Naga App sehr einfach. Auch unerfahrene Nutzer sollten sich daher schnell bei Naga zurechtfinden.

Du kannst jederzeit die aktuellsten News durch den Social-Feed einsehen. Als sogenannter Social-Trading-Plattform kannst Du bei Naga daher jederzeit mit anderen Nutzern der Handelsplattform über die jüngsten Ereignisse diskutieren und Deine eigenen Statistiken einsehen.

Dabei hat man auf Naga einmal oben und einmal links auf der Webseite jeweils ein Menü. Darüber ist es relativ einfach, sich auf Naga zurechtzufinden.

Auszahlung bei Naga: Gebühren und Erfahrung

Grundsätzlich zahlst Du bei Naga für Auszahlungen eine Gebühr von 5 USD. Der Mindestauszahlungsbetrag beläuft sich auf 50 Euro.

Diese Gebühr ist unserer Erfahrung nach bei CFD-Brokern üblich, dennoch ist sie vor allem bei kleineren Auszahlungsbeträgen sehr hoch.

Wenn Du viele Follower als Copy-Trader auf Naga hast, sinken die Gebühren schrittweise auf bis zu null. Allerdings kannst Du als normaler Anleger davon ausgehen, stets die 5 Dollar-Gebühr zu zahlen.

Bei Naga handeln: Kryptowährungen kaufen

Wenn Du echte Kryptowährungen bei Naga kaufen willst, wirst Du enttäuscht feststellen, dass Naga lediglich den Handel mit Krypto-CFDs anbietet.

Tatsächlich fände ich diesen Punkt akzeptabel für Einsteiger, die sich noch nicht um die Verwahrung der eigenen Coins kümmern wollen. Denn gerade nach dem FTX-Hack zeigt sich, dass viele Anleger durch die Selbstverwahrung (die wir prinzipiell ebenfalls allen Krypto-Besitzern empfehlen) ihre Coins verlieren, da sie diese falsch versenden.

🔴
Allerdings ist Naga nicht dafür geeignet, als Einsteiger in Kryptowährungen zu investieren, da es einen voreingestellten Hebel von 2:1 auf Krypto-CFDs gibt. Das bedeutet, dass Du den Hebel nicht selbst wählen kannst. Dadurch trifft die Volatilität Deine Investition stets in doppeltem Maße.

Das kann vor allem bei Einsteigern, die langfristig orientiert investieren wollen, in einem hochvolatilen Markt zu hohen Verlusten führen.

Bei Naga investieren

Dasselbe Prinzip mit dem voreingestellten Hebel gilt bei Naga für sämtliche CFDs. Für CFDs auf Aktien und ETFs liegt der voreingestellte Hebel beispielsweise bei 5:1. Damit wirkt sich jede Kursbewegung fünffach auf Dein Investment aus.

👍🏻
Beim Kauf echter Aktien hast Du hingegen keine Hebelwirkung zu befürchten. Allerdings kann es für den ein oder anderen Einsteiger verwirrend wirken, dass eine Short-Position (Leerverkauf) mit dem Wort „Verkaufen“ dargestellt wird.

Beim Eröffnen einer Short-Position wettest Du darauf, dass der Kurs des zugrundeliegenden Vermögenswertes sinkt. Willst Du einen vorher gekauften Vermögenswert allerdings wieder verkaufen, musst Du im Menü unter „Positionen“ deinen geöffneten Trade schließen und keine „Verkaufen“-Position eröffnen.

Was ist das Naga Copy Trading?

Zu den beliebtesten Naga Funktionen gehört das Copy-Trading, doch was ist das überhaupt?

Wie funktioniert Copy Trading bei Naga?

Beim Copy-Trading kannst Du aus einer Vielzahl von erfolgreichen Tradern auswählen und all ihre zukünftigen Trades automatisch kopieren. Das bedeutet, dass immer, wenn der sogenannte Copy-Trader einen Trade ausführt, dieser auch bei Dir ausgeführt wird.

Du kannst im Voraus sehen, wie viele Trades anteilmäßig erfolgreich geschlossen worden sind und wie hoch der Gewinn der kopierenden Nutzer ist.

Welche Risiken birgt Naga Copy Trading?

Allerdings gibt es einen Haken. Denn Naga zeigt nur den Erfolg der bereits geschlossenen Trades an.

Sollten geöffnete Trades im Verlustbereich sein, wird dies in der Erfolgsstatistik nicht berücksichtigt. Zudem kann es unter Umständen notwendig sein, dass Du zusätzliches Kapital hinzugeben musst, damit sich Trades nicht schließen. Denn wenn Du mit CFDs handelst, wird als Sicherheit stets eine Sicherheit hinterlegt. 

Sollten geöffnete Trades im Verlustbereich sein, wird dies in der Erfolgsstatistik nicht berücksichtigt. Zudem kann es unter Umständen notwendig sein, dass Du zusätzliches Kapital hinzugeben musst, damit sich Trades nicht schließen. Denn wenn Du mit CFDs handelst, wird als Sicherheit stets eine Sicherheit hinterlegt.

Bei einem 250 Euro-Trade auf CFDs mit Hebeln, würde der Trade bei einem Verlust von 50 Prozent geschlossen werden, sofern Du nicht mehr als 125 Euro als Sicherheit hinterlegst. Während ein Copy-Trader zusätzlich Geld nachschießen kann, kann es sein, dass das bei Dir nicht möglich ist und Dein Trade daher mit einem hohen Verlust geschlossen wird, obwohl dieser am Ende beim Copy-Trader mit Gewinn endet.

Mit welchen Copy Trading Kosten kann ich rechnen?

Pro geschlossenen Trade beim Copy-Trading fällt eine pauschale Gebühr von 0,99 Euro an. Das ist relativ gering, wenn man höhere Summen investiert. Bei geringen Investitionen wirkt sich diese Gebühr jedoch durchaus sehr negativ auf die mögliche Rendite aus.

Wenn der Gewinn aus einem kopierten Trade 10 Euro übersteigt, behält Naga als zusätzliche Gebühr weitere 5 Prozent des Gewinns ein. Bei Gewinnen unter 10 Euro bleibt es bei den 0,99 Euro.

NagaX Test & Erfahrungen

NagaX ist eine klassische Krypto-Börse, die ebenfalls von der Naga Group bereitgestellt wird. Auch wenn es sich um eine von Naga separate Handelsplattform handelt, kannst Du Dich mit Deinen Naga-Kontodaten auch bei NagaX anmelden. Du musst Dich also nicht noch einmal registrieren.

Bei NagaX kannst Du Kryptowährungen wie Bitcoin per Kreditkarte kaufen oder indem Du andere Kryptowährungen einzahlst.

😐
Banküberweisungen unterstützt NagaX nicht. Die Gebühren belaufen sich bei Taker- und Maker-Order je auf 0,40 Prozent. Im Vergleich mit anderen Krypto-Börsen ist NagaX damit eher dem unteren Mittelfeld zuzuordnen.
Es gibt keine Möglichkeit, zwischen den beiden Handelsplattform Naga und NagaX Kryptowährungen oder Fiatgeld zu transferieren.

Das Angebot von NagaX wird von Social-Trading-Elementen und einem Staking- sowie NFT-Angebot komplettiert.

Unsere Erfahrungen mit den Naga Gebühren: Kosten pro Trade

Naga ermöglicht Dir in viele verschiedene Anlageklassen zu investieren. Dabei unterscheiden sich die Gebühren je nach Vermögenswert.

Kosten für den Handel mit Kryptowährungen

Vorab: Wenn Du echte Kryptowährungen bei Naga kaufen willst, musst Du die spezielle Krypto-Börse NagaX nutzen. Informationen über NagaX findest Du weiter unten im Text.

Auf der Brokerversion von Naga handelst Du stattdessen mit Krypto-CFDs. Naga berechnet für Krypto-CFDs keine Gebühren. Stattdessen gibt Naga Dir einen Kauf- und einen Verkaufspreis an. Hier wirst Du eine Differenz feststellen, die sich auf weniger als 1 Prozent beläuft. Das ist damit indirekt eine Gebühr, wenn Du in Kryptowährungen investieren willst.

👍🏻
Obwohl es sich um CFDs handelt, berechnet Naga übrigens keine Übernachtgebühr. Das ist für einen CFD-Broker ein Alleinstellungsmerkmal.

Bei NagaX handelst Du stattdessen mit echten Kryptowährungen. Die Gebühren beginnen bei 0,40 Prozent und sinken je nach Naga-Level bzw. der Anzahl an Naga Coins, die Du hältst. Die Gebühren für den Krypto-Handel bei NagaX findest Du in der folgenden Tabelle dargestellt:

NagaX Gebühren für Kryptos
Level Benötigte Anzahl an Naga Coins Maker Taker
Grundgebühr bis 1.000 NGC 0,4% 0,4%
Bronze bis 1.999 NGC 0,35% 0,35%
Silber bis 3.999 NGC 0,3% 0,3%
Gold bis 7.499 NGC 0,25% 0,25%
Diamant bis 9.999 NGC 0,15% 0,15%
Kristall ab 10.000 NGC 0,05% 0,05%

Aktien kaufen bei Naga: Kosten und Erfahrungen

Wenn Du echte Aktien bei Naga kaufst, zahlst Du eine geringe Gebühr von 0,99 Euro. Zum Vergleich: Wenn Du ein Depot bei Comdirect hast, betragen die Orderkosten 9,90 Euro pro Auftrag.

Daher gehört Naga unseren Erfahrungen nach zweifelsfrei zu den günstigsten Anbietern, wenn es darum geht echte Aktien zu handeln. Die Auswahl ist allerdings nicht ganz so groß wie bei auf Aktien und ETFs spezialisierten Online-Brokern. Die größten Aktien sind jedoch vorhanden.

Gebühren für Aktien-CFDs und ETFs bei Naga

Wenn Du hingegen mittels Aktien-CFDs auf die Kursentwicklung von Wertpapieren spekulieren willst, sind die Gebühren äquivalent zu den Kosten beim Handel mit Krypto-CFDs.

ETFs sind bei Naga ebenfalls in Form von ETFs handelbar. Wenn Du mit CFDs in ETFs investieren willst, zahlst Du eine Gebühr von 0,1 Prozent. Zwar gibt es heutzutage Broker, die es Dir erlauben kostenlos in ETFs per Sparplan zu investieren, allerdings sind die Kosten auch bei Naga sehr gering.

Beachte allerdings, dass es sich um CFDs handelt und damit nicht um echte ETFs.

Fazit des Naga Tests

Wir können festhalten, dass Naga ein guter, wenn nicht gar sehr guter CFD-Broker ist. Die zahlreichen Social-Trading-Elemente machen es zudem sehr einfach, über die Neuigkeiten auf dem Finanz- und Kryptomarkt aktuell zu bleiben.

Das Copy-Trading ist ebenfalls interessant, allerdings empfinde ich hierbei die Gebühren als zu hoch und die Erfolgsstatistiken als zu intransparent.

Als Einsteiger würde ich Naga nicht für den Handel mit Kryptowährungen nutzen. Das liegt allen voran daran, dass Du über Naga nicht 1:1 an der Wertentwicklung von Kryptowährungen teilhaben kannst und auf der anderen Seite NagaX die Sepa-Überweisung nicht unterstützt.

Und auch als erfahrener Trader sind voreingestellte Hebel nicht sonderlich attraktiv. Stattdessen würde ich es begrüßen, dass man die Hebelwirkung auch unabhängig von der Erfahrungsstufe nach unten anpassen kann.

👍🏻
Alles in allem soll das jedoch nicht bedeuten, dass ich negative Erfahrungen mit Naga gemacht habe. In meinem Naga Test habe ich die Benutzeroberfläche als intuitiv und die Hilfestellungen und geteilten Informationen des Brokers als hilfreich empfunden. Für risikofreudige Spekulanten ist Naga sicherlich eine der besten eToro Alternativen.

Häufige Fragen (FAQ) zu Naga

In diesem Abschnitt geben wir Antworten auf die wichtigsten Fragen zu Naga.

  • Kann ich Naga kostenlos testen?

    Ja, Naga bietet ein Demokonto an. Das bedeutet, dass Du ein virtuelles Handelskonto erhältst und damit traden kannst. So kannst Du Dich an die Handelsplattform Naga und an die Handelsoptionen auf der Plattform gewöhnen und diese risikolos testen.
  • Was ist der maximale Hebel bei Naga?

    Der maximale Hebel bei Naga unterscheidet sich je nach Anlageklasse. Bei Krypto-CFDs ist der Hebel voreingestellt und beträgt 2:1. Ein höherer Hebel ist bei Krypto-CFDs aufgrund der hohen Volatilität in der EU ohnehin nicht zulässig. Der höchste Hebel bei Naga beläuft sich auf 1:30 bei europäischen Kunden - dieser ist beim Forex-Trading möglich. Ansonsten kannst Du Dich als professioneller Trader anmelden, um eine höhere Hebelwirkung einzusetzen. Im Demokonto kannst Du bei Naga mit einer Hebelwirkung von 1500 traden.
  • Ist Naga seriös?

    Auch wenn Naga erst seit 2018 auf dem Markt und damit noch relativ jung ist, erfreut sich die Handelsplattform immer größerer Beliebtheit. Naga bearbeitet sämtliche Ein- und Auszahlungen schnell (Auszahlungen via PayPal beispielsweise in Echtzeit). Diesbezüglich musst Du Dir als Nutzer bei Naga keine Sorgen machen.
  • Wo kann ich Naga Aktien kaufen?

    Die Naga Group ist an der Börse. Daher kannst Du Aktien der Naga Group bei einem Online-Broker oder über das Depot bei Deiner Hausbank kaufen.
  • Was ist Naga Coin?

    Die Handelsplattform Naga hat mit Naga Coin einen eigenen ERC20-Token, also einen Token auf der Ethereum-Blockchain, ins Leben gerufen. Du kannst wie bei anderen Kryptowährungen auf einen Wertzuwachs des Naga Coins spekulieren oder von Vergünstigungen auf der Handelsplattform profitieren.

Weitere interessante Erfahrungsberichte: