Top Krypto-Börsen Depot 2022
86% Sehr gut
Größte Bitcoin Future Börse weltweit Maximaler Hebel von 125x Leaderboards und Trading-Wettbewerbe
Empfehlung für Viel-Trader
86% Sehr gut
Kostenloses Trading bis zu $100,000 Maximaler Hebel von 100x Plattform in deutscher Sprache
Promo
86 % Sehr Gut
Kryptowährungen
Bitcoin (BTC) Logo im Dateiformat .svg Ethereum (ETH) Logo im Dateiformat .svg Polkadot (DOT) Logo im Dateiformat .svg Cosmos (ATOM) Logo im Dateiformat .svg
Ripple (XRP) Logo im Dateiformat .svg Cardano (ADA) Logo im Dateiformat .svg IOTA (MIOTA) Logo im Dateiformat .svg
+500
Warum Binance?
Spare 10% Trading-Gebühren
zu Binance
  • Zahlungsmethoden: Visa Logo SVG Mastercard Logo SVG Banktransfer Logo PNG
  • Max. Hebel: 125x
  • Mindesteinzahlung: 50 EUR
  • Gebühren: 0,10%
  • Firmensitz: Malta
  • Gründung: 2017
Testergebnis
86%
10/2022
Sehr gut
Bitcoin2Go Logo Dunkelblau im Dateiformat SVG
Zum Anbieter
Promo
86% Sehr gut
Kryptowährungen
Bitcoin (BTC) Logo im Dateiformat .svg Ethereum (ETH) Logo im Dateiformat .svg Polkadot (DOT) Logo im Dateiformat .svg Cosmos (ATOM) Logo im Dateiformat .svg
Ripple (XRP) Logo im Dateiformat .svg Cardano (ADA) Logo im Dateiformat .svg IOTA (MIOTA) Logo im Dateiformat .svg
+100
Warum Phemex?
  • Zahlungsmethoden: Visa Logo SVG Mastercard Logo SVG Banktransfer Logo PNG
  • Max. Hebel: 100x
  • Mindesteinzahlung: 0 EUR
  • Gebühren: 0,10%
  • Firmensitz: Singapur
  • Gründung: 2019
Testergebnis
86%
10/2022
Sehr gut
Bitcoin2Go Logo Dunkelblau im Dateiformat SVG
Zum Anbieter
84% Gut
Kryptowährungen
Bitcoin (BTC) Logo im Dateiformat .svg Ethereum (ETH) Logo im Dateiformat .svg Polkadot (DOT) Logo im Dateiformat .svg Cosmos (ATOM) Logo im Dateiformat .svg
Decentraland (MANA) Logo im Dateiformat .svg Cardano (ADA) Logo im Dateiformat .svg The Graph (GRT) Logo im Dateiformat .svg
+150
Warum Bitvavo?
Exklusiver 10 EUR Startbonus
zu Bitvavo
  • Zahlungsmethoden: PayPal Logo SVG Giropay Logo SVG Klarna Logo SVG Banktransfer Logo PNG
  • Mindesteinzahlung: 1 EUR
  • Gebühren: ab 0,02%
  • Firmensitz: Niederlande
  • Gründung: 2018
Testergebnis
84%
10/2022
Gut
Bitcoin2Go Logo Dunkelblau im Dateiformat SVG
Zum Anbieter
84% Gut
Kryptowährungen
Bitcoin (BTC) Logo im Dateiformat .svg Bitcoin Cash (BCH) Logo im Dateiformat .svg Ethereum (ETH) Logo im Dateiformat .svg Stellar Lumens (XLM) Logo im Dateiformat .svg
Ripple (XRP) Logo im Dateiformat .svg Cardano (ADA) Logo im Dateiformat .svg IOTA (MIOTA) Logo im Dateiformat .svg
+89
Warum Kraken?
  • Zahlungsmethoden: Banktransfer Logo PNG
  • Max. Hebel: 5x
  • Mindesteinzahlung: 1 EUR
  • Gebühren: ab 0,16%
  • Firmensitz: USA
  • Gründung: 2013
Testergebnis
84%
10/2022
Gut
Bitcoin2Go Logo Dunkelblau im Dateiformat SVG
Zum Anbieter

Disclaimer: Bitcoin2Go spricht keine Handelsempfehlung aus. Krypto-Trading ist vor allem mit Hebelwirkung sehr riskant. Aufgrund der Volatilität gehst Du als Trader jedoch auch ein hohes Risiko ein, wenn Du ohne Hebel tradest. Trade niemals mit Geld, das Du für andere Dinge, wie zum Beispiel die Altersvorsorge, benötigen solltest.

Wo kann ich Kryptowährungen traden? - Top 4 Anbieter im Vergleich

Wenn Du Kryptowährungen traden willst, kannst Du dies rein theoretisch auf allen Handelsplattformen machen, die Kryptowährungen wie Bitcoin im Angebot haben. Die unserer Ansicht nach 5 besten Krypto-Trading-Plattformen stellen wir Dir im Folgenden vor.

Phemex

Phemex ist eine Krypto-Börse, die sich vor allem auf den Futures-Handel fokussiert hat.

📌
Bei Phemex kannst Du mit bis zu 100-fachem Hebel mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen traden. Bei einem 100-fachen Hebel reicht eine Kursbewegung von einem Prozent in die entgegengesetzte Richtung für einen Totalverlust. 
Daher sollten Trading-Anfänger keine Hebel benutzen. Daher raten wir von der Nutzung solch hoher Hebel ab.

Dennoch ist die Möglichkeit, mit Hebeln bei Phemex traden zu können, natürlich sehr spannend.

Phemex eignet sich vor allem für professionelle Trader mit hohem Handelsvolumen. Ab einem monatlichen Krypto Trading Volumen von 500 Millionen US-Dollar zahlst Du bei Maker-Orders keine Gebühren mehr, sondern erhältst sogar 0,02 Prozent des gehandelten Betrags als Belohnung. Denn dann fungierst Du als wichtiger Liquiditätsgeber der Krypto-Börse.

Bitvavo

Bitvavo ist ideal für all diejenigen, die Kryptowährungen traden wollen, ohne dabei auf hochriskante Bitcoin-Derivate oder eben Hebel zu setzen. Bei Bitvavo kannst Du nämlich nur ohne Hebel Kryptowährungen traden.

Die Gebühren beginnen bei 0,25 Prozent und sinken je nach monatlichem Handelsvolumen.
👍🏻
Bitvavo eignet sich ideal zum Krypto Trading, da die Krypto-Börse mehr als 170 verschiedene Kryptowährungen anbietet und Du so zwischen einer Vielzahl an digitalen Währungen investieren kannst.

Bitvavo unterstützt die meisten Einzahlungsmethoden in unserem Krypto-Trading-Vergleich. Bei Bitvavo kannst Du mit PayPal, Sofortüberweisung, Giropay und Sepa-Überweisung einzahlen.

Binance

Binance ist die weltweit größte Krypto-Börse und hat seit ihrer Gründung im Jahr 2017 zahlreiche Funktionen eingeführt. Daher ist es kein Wunder, dass Binance so beliebt ist, wenn es darum geht, mit Bitcoin zu traden.

Denn mit 0,10 Prozent an Gebühren bei Binance und einer sehr hohen Liquidität auf der Plattform ist es möglich, rund um die Uhr zu niedrigen Gebühren Krypto Trading zu betreiben. Wenn Du BNB Coins besitzt, erhältst Du je nach Bestand einen weiteren Handelsrabatt.

📌
Der Futures-Markt von Binance ist für deutsche Nutzer nicht zugelassen, weswegen sich Binance vor allem für Krypto-Trader lohnt, die auf dem Spot-Markt traden wollen.

Einzahlen kannst Du bei Binance via Sepa-Überweisung oder Kreditkarte. Selbstverständlich sind auch Krypto-Einzahlungen möglich.

Kraken

Kraken wurde 2012 gegründet und ist damit die älteste Krypto-Börse, auf die wir in diesem Vergleich eingehen. Die Gebühren bei Kraken beginnen bei 0,16 respektive 0,26 Prozent.

Du kannst entscheiden, ob Du über den Margin-Handel mit Hebeln Kryptowährungen tradest oder auf den einfachen Spot-Handel setzt. Aufgrund des hohen Risikos raten wir von der Nutzung von zu hohen Hebeln ab.

Mit steigendem Handelsvolumen sinken auch die Gebühren bei Kraken. Das macht Kraken vor allem für professionelle Trader attraktiv.

Um Kryptowährungen wie Bitcoin mit Kreditkarte zu kaufen, eignet sich Kraken jedoch nicht. Das liegt daran, dass Du bei Kraken per Kreditkarte nur direkt in Kryptowährungen investieren kannst, indem Du eine Gebühr von 3,25 Prozent des investierten Betrags zahlst. Ansonsten sind kostenlose Einzahlungen per Überweisung bei Kraken möglich.

👍🏻
Mittlerweile kannst Du bei Kraken sogar in Bitcoin per Sparplan investieren.

Wie funktioniert Krypto Trading?

Letztlich bezeichnet Krypto-Trading den Handel mit Kryptowährungen. Eine Person stellt ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Kryptos ein und eine andere Person kann eben jenes Angebot annehmen oder – wenn kein passendes Angebot vorliegt – ein eigenes Kauf- bzw. Verkaufsangebot einstellen.

Beim Bitcoin-Trading versucht man also durch das Kaufen und Verkaufen von Bitcoin innerhalb eines kurzen Zeitraums Gewinne zu erzielen, ohne dabei auf eine langfristige Kurssteigerung des zugrundeliegenden Vermögenswertes zu spekulieren.

Denn im Gegensatz zum klassischen Vermögensaufbau kannst Du mittels Bitcoin-Short-Position auch auf fallende Kurse wetten.

Krypto Trading Strategien

Dabei gibt es verschiedene Formen des Krypto Tradings. Wir stellen Dir in den folgenden Abschnitten einzelne Trading-Strategien vor.

Day-Trading

Beim Krypto Day Trading geht es darum, die Volatilität von Kryptowährungen auszunutzen und durch das Kaufen und Verkaufen von Kryptos am selben Tag einen Gewinn zu erzielen. Day-Trader spekulieren also auf kurzfristige Gewinne.

Nachdem Du eine Trading-Position geöffnet hast, wird diese am Ende des Tages geschlossen. Praktisch ist dies vor allem bei Hebelprodukten wie Bitcoin CFDs. Denn bei diesen berechnen Broker wie eToro in der Regel Übernachtgebühren.

📌
Day-Trading ist nicht nur bei sehr volatilen Vermögenswerten beliebt. Auch im Devisenhandel ist Day-Trading weitverbreitet. Bei Handelspaaren, die nur sehr geringe Schwankungen aufweisen, ist die Nutzung von Hebeln weitverbreitet. Bei einem Hebel von 20:1 wirkt sich eine Kursänderung von einem Prozent so aus wie eine Kursänderung von 20 Prozent.

Beim Day-Trading setzen viele Trader auf das sogenannte Ereignis-Trading. Es geht darum, schnell auf aktuelle Meldungen zu reagieren. Als die SEC-Klage gegen Ripple bekannt geworden war, sank der XRP-Kurs binnen kürzester Zeit um mehr als 50 Prozent. Das sind Ereignisse, die Day-Trader nutzen, um Gewinne zu erzielen.

Swing-Trading

Ebenfalls zu den hochriskanten Anlagestrategie gehört das Swing-Trading. Beim Swing-Trading geht es wie beim Day Trading darum, von der Volatilität eines Vermögenswertes zu profitieren.

📌
Das Ziel beim Swing-Trading ist, einen Teil einer größeren Kursbewegung mitzunehmen. Das bedeutet, dass bereits niedrige Gewinne mitgenommen werden. Gleichzeitig versucht man Verluste entsprechend schnell zu begrenzen.

Trader setzen beim Swing-Trading darauf, ihre Trades dann zu platzieren, wenn ein Markt umkehrt. Man partizipiert also kurzfristig an längerfristigen Trends.

High-Frequency / Algorithmic Trading (Hochfrequenzhandel)

Beim Hochfrequenzhandel geht es darum, das Trading computerbasiert durchzuführen. Mithilfe von Algorithmen soll die Eingabe, Änderung und Löschung von Aufträgen erfolgen. Einige Algorithmen zielen sogar darauf ab, auf Marktereignisse zu reagieren.

Beim algorithmischen Traden gibt man die Kontrolle damit ein Stück weiter ab. Der Nachteil ist also, dass man nicht selbst über die eigenen Trades entscheidet.

Auch wenn es sehr verlockend wirken mag, quasi passiv durch Krypto-Trading Geld zu verdienen, ist der Hochfrequenzhandel eine hochriskante Anlagestrategie.

Dollar Cost Averaging

Dollar Cost Averaging (DCA), bezeichnet eine Trading-Strategie, bei der man seine Position regelmäßig mit einem festen Betrag erweitert. Du kaufst beim Dollar Cost Averaging also wie bei einem Sparplan langfristig orientiert.

💡
Anstatt darauf zu vertrauen, das richtige Timing für den Kauf von Kryptowährungen zu erwischen, geht es beim Dollar Cost Average darum, vom durchschnittlichen Kaufpreis eines Vermögenswertes zu profitieren. Das nennt man auch den Cost-Average-Effekt.

Der Vorteil liegt darin, dass nicht das ganze Kapital am Maximum investiert werden kann, da Du auch dann investierst, wenn der Kurs einer Kryptowährung fallen sollte.

Zudem bist Du mit deutlich weniger Emotionen dabei und kannst so rationale Entscheidungen treffen. Da Du Kurs-unabhängig investierst, musst Du zudem keine Zeit investieren, um einen guten Einstiegspunkt zu erwischen.

Die Voraussetzung beim Dollar Cost Averaging ist allerdings, dass Du langfristig vom jeweiligen Vermögenswert überzeugt bist. Für kurzfristige Spekulationen ist dies eher ungeeignet. Es handelt sich also um einen Krypto-Sparplan.

Krypto Trading Tipps

Wer auf der Suche nach Krypto Trading Tipps ist, wird immer wieder auf Personen stoßen, die mittels Trading Kurs oder einer 1-zu-1-Beratung die Weisheiten des Tradings näherbringen wollen. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung können wir jedoch sagen, dass sich diese Kurse und Beratungen in vielen Fällen nicht auszahlen.

📌
Das bedeutet nicht, dass es keine Trading-Kurse mit wertvollem Inhalt gibt. Wir wollen Dir damit lediglich vor Augen führen, dass Du bei einem Trading-Kurs sehr viele Angebote hast, von denen sich nur wenige lohnen.

Wer Krypto Trading lernen will, muss sich über einen längeren Zeitraum intensiv mit dem Kryptomarkt auseinandersetzen. Um ideal vorbereitet zu sein, solltest Du wissen, welche Ordertypen es gibt und wann Du welche Strategie am besten anwendest.

Zudem kommst Du ohne Chartanalysen nicht zurecht. Du musst Dir also Wissen über Krypto Trading aneignen, um selbst treffsichere Analysen zu erstellen. Eine Fundamentalanalyse ist hingegen eher für die langfristige Einordnung eines Vermögenswertes interessant.

Darüber hinaus werden Kurse von Kryptowährungen immer wieder durch Meldungen aus der ganzen Welt beeinflusst. Du solltest also stets informiert sein, um Deine offenen Orders entsprechend anpassen zu können, wenn sich Fundamentaldaten ändern.

Welche Kryptowährungen kann man traden?

Im Grunde kannst Du jede Kryptowährung traden, die Du handeln willst. Allerdings sind nicht alle Coins auch dafür geeignet, um mit ihnen zu traden. Denn manche Kryptos eignen sich besser als andere.

Die richtigen Kryptowährungen beim Krypto-Trading kannst Du nämlich von einigen Faktoren abhängig machen:

Handelsvolumen

Das Trading-Volumen der Kryptowährung sollte hoch sein. Nur so kannst Du Dir sicher sein, dass Du Deine Coins auch stets traden kannst. Bei Kryptowährungen mit einem geringen Handelsvolumen kann es ansonsten zu lange dauern, bis Deine Order ausgeführt wird.

Volatilität

Die Kryptowährung, die Du traden willst, sollte möglichst volatil sein. So kannst Du auch in Phasen Geld verdienen, in denen der Kurs zwar größtenteils stagniert, allerdings innerhalb eines Preisniveaus genug Schwankungen aufweist.

Verfügbarkeit

Achte darauf, dass die Kryptowährungen, die Du traden willst, auch auf seriösen Handelsplattformen handelbar sind. Im Idealfall ist die Kryptowährungen auf mehr als zwei großen Krypto-Börsen handelbar.

Du siehst also, dass es bei der Auswahl von Kryptowährungen zum Traden vor allem darum geht, volatile Vermögenswerte zu wählen, die über ein ausreichend hohes Handelsvolumen verfügen und auf vielen Plattformen handelbar sind. Daher sind Kryptowährungen wie Bitcoin, XRP oder Cardano besonders beliebt, wenn es darum geht, Kryptowährungen zu traden.

Krypto Trading Steuern

Ein leidiges Thema ist die Steuer beim Krypto Trading. Im Grunde musst Du Gewinne aus dem Handel mit Kryptowährungen mit Deinem persönlichen Einkommenssteuersatz versteuern.

Kryptowährung, Bitcoins und Steuern in Deutschland (2022)
Wie werden Kryptowährungen in Deutschland besteuert? Der Fachanwalt für Steuerrecht Philipp Hornung und Rechtsanwalt Michael Rudolf Kissler von der Kanzlei WINHELLER erklären in diesem Ratgeber, worauf Du beim Thema „Kryptowährung und Steuer“ achten musst.

Gerade beim Day- oder Swing-Trading ist es besonders wichtig, die eigenen Trades übersichtlich zu ordnen. Hierfür ist ein Steuer-Tool ideal. Denn man verliert schnell den Überblick, wenn man täglich viele Trades durchführt. Die korrekte Dokumentation nimmt zudem viel Zeit in Anspruch.

Damit Du Deine Kryptowährungen richtig versteuern kannst, empfehlen wir Dir daher das Tracking-Tool Accointing.

Accointing

Bitcoin2Go empfiehlt Accointing als bestes Steuertool am Markt für alle Nutzer aus dem DACH-Raum.

  • Moderne, einfache und intuitive Benutzeroberfläche
  • Individuelle telefonische Beratung mit einem Steuerexpertern möglich
  • Integration eines umfangeichen Portfoliotrackers
  • Deutschsprachiger Support
  • Bezahlung erst bei Erstellung eines Steuerreports

Erhalte zudem 20% Rabatt auf alle Pakete mit unserem Link.

Direkt zu Accointing

Worauf sollte man beim Krypto Trading achten?

Wer sich dazu entscheidet, ins Krypto-Trading-Geschäft einzusteigen, geht ein hohes Risiko ein. Die Risiken des Krypto-Tradings haben wir in den vorherigen Abschnitten bereits erläutert. In diesem Abschnitt erklären wir Dir, worauf Du unbedingt achten solltest, wenn Du Kryptowährungen traden willst.

Gebühren beim Krypto Trading

Da Du durchgehend Kryptowährungen kaufen und verkaufen wirst, wenn Du mit dem Trading beginnst, sind die Handelsgebühren besonders wichtig.

Du solltest jegliche Gebühren bei ersten Einzahlungen vermeiden, da bereits Einzahlungsgebühren von ein bis zwei Prozent Deine Rendite extrem schmälern. Gerade beim Trading summieren sich viele kleine Gewinne, weswegen die Gebührenstruktur besonders wichtig ist.

Von Trading-Plattformen mit Gebühren ab 0,50 Prozent raten wir daher ab. Im besten Fall sollten die Trading-Gebühren bei 0,10 Prozent beginnen.

Eigene Risikoaffinität

Jeder Investor geht ein Risiko ein – unabhängig davon, ob es sich um eine langfristige Investition oder kurzfristige Spekulation handelt. Du musst Dich sehr ausführlich mit Deiner Strategie auseinandersetzen und für Dich selbst festlegen, welches Risiko Du bereit bist, einzugehen.

🔴
Hinweis: Wenn Du gerade erst mit dem Krypto-Trading beginnst, solltest Du nicht Bitcoin mit Hebeln traden. Zu oft unterschätzen vor allem Einsteiger die Hebelwirkung.

Liquider und regulierter Handelsplatz

Gerade Handelsplattformen, die sich auf Krypto-Trading spezialisiert haben, bergen Risiken, da Du durch zu hohe Hebel Deinen gesamten Einsatz verlieren kannst.

📌
Regulierte Handelsplätze ermöglichen ihren Nutzern in der Regel keine Krypto Trades mit zu hohen Hebeln. CFD Broker dürfen bei Bitcoin und Ethereum CFDs beispielsweise nur einen maximalen Hebel von 2:1 anbieten. Das mag für den ein oder anderen Trader vielleicht zu wenig sein, schützt aber in Summe vor allem die Trader selbst.

Darüber hinaus sollte die Handelsplattform über genügend Liquidität verfügen. Es sollte im besten Fall möglich sein, seine Trades direkt auszuführen, ohne darauf

Do your own Research

Heutzutage gibt es unzählige Twitter-Kanäle oder Telegram-Gruppen, in denen angeblich die besten Trading-Tipps geteilt werden. Darauf solltest Du Dich nicht verlassen. Auch bezahlte Gruppen sind im Trading-Sektor verbreitet. Auch hiervon raten wir ab.

Verlass Dich niemals auf die Aussagen anderer Personen, die klare und eindeutige Handelsempfehlungen aussprechen. Das ist nicht seriös.

Ansonsten solltest Du Dir immer mehr als nur eine Einschätzung einholen. Indem Du Dir viele verschiedene Meinungen einholst, kannst Du selbst eine fundierte Einschätzung abgeben. Letztlich solltest Du immer selbst eine ausführliche Recherche betreiben, bevor Du einen Trade eröffnest.

Hype vs. Realität

Dogecoin, Shiba Inu Coin, Apecoin und Co.: Hypes im Kryptosektor sind alles andere als selten. Wichtig ist, dass Du trotz solcher Hypes nicht emotional an die Sache herangehst.

Zudem sorgen vor allem in bullischen Phasen Finfluencer (Finanz-Influencer) bzw. Krypto-Influencer für Trading Hypes. Jeder will Dir auf YouTube, Instagram oder TikTok zeigen, wie Du mit Krypto Trading Geld verdienen kannst – „sicher“ und „seriös“.

Die Realität sieht allerdings anders aus. Nur die wenigsten erzielen mit Krypto-Trading wirklich Gewinne. Glückssträhnen in bullischen Phasen werden als Beweis für das eigene Können gehalten, sodass man sich als Trader schnell überschätzt. Diese Überheblichkeit führt am Ende nicht selten zu einem Totalverlust.

Trading ist keine einfache Möglichkeit, um Geld zu verdienen. Es handelt sich hierbei um eine Tätigkeit, die höchste Konzentration und viel Geduld erfordert.

Mit Krypto Trading beginnen: Anleitung

Um mit Bitcoin Trading Geld zu verdienen bzw. mit Krypto Trading zu beginnen, benötigst Du zunächst einmal ein Kundenkonto bei einer Krypto-Börse oder einem Krypto-Broker.

Aufgrund der höheren Gebühren bei Krypto-Brokern eignen sich für Krypto-Trading-Aktivitäten allerdings Börsen deutlich besser als Broker.

Nun kannst Du natürlich einerseits Deinem Gefühl bzw. Instinkt vertrauen und Kryptowährungen handeln und dabei hoffen, dass Du so einen Gewinn erzielst. Allerdings wirst Du schnell feststellen, dass diese Strategie langfristig nicht von Erfolg gekrönt sein wird.

Stattdessen solltest Du Dich ausführlich mit den Vermögenswerten beschäftigen, die Du traden willst. Besonders wichtig ist, dass Du Dich damit auskennst, Charts zu lesen. Bedenke, dass jede Prognose nur ein Modell darstellt. Keine Prognose stellt zu 100 Prozent die zukünftige Wertentwicklung eines Vermögenswertes dar.

Eine Krypto-Trading-Anleitung, die Dir Gewinne garantiert, gibt es nicht.

Stattdessen solltest Du folgende Punkte beachten:

Setze Dich mit Ordertypen auseinander

Du solltest wissen, welche Ordertypen es gibt und welchen Zweck diese erfüllen. Die wichtigsten Ordertypen sind:

Wenn Du Dich mit den Ordertypen auseinandergesetzt hast, wirst Du in Zukunft in der Lage dazu sein, diese in richtigen Momenten anwenden zu können.

Chartanalyse

Im nächsten Schritt solltest Du Dich mit der Analyse von Charts beschäftigen. So kannst Du anhand aktueller Kennzahlen auf kurz- bis mittelfristige Kursbewegungen reagieren.

Gerade beim Bitcoin ist auch eine On-Chain-Analyse von Vorteil.

Informiere Dich über verschiedene Trading-Strategien

Welche Trading-Strategie willst Du nutzen? Du solltest mindestens zwei bis drei verschiedene Strategien lernen und diese wirklich verstehen. Weiche von Deiner Strategie nicht wegen des Bauchgefühls ab. Wenn Du durch Dein Bauchgefühl Gewinne erzielen solltest, nimm dies als einen Glücksfall an und strapaziere Dein Glück nicht über.

Teste Deine Trading-Fähigkeiten mit Demo-Accounts

Zwar bieten Krypto-Börsen keine Demo-Accounts, allerdings kannst Du bei verschiedenen Anbietern wie CFD-Brokern Deine Strategien üben und prüfen, ob Du die verschiedenen Ordertypen auch wirklich verstanden hast.

Bei Brokern sind die Gebühren an sich etwas höher als bei Krypto-Börsen. Daher kann es sein, dass Du mit Deiner Strategie zwar bei einem Broker Verluste erleidest, bei einer Börse aber profitabel wärst. Dennoch eignen sich Broker ideal, um mit einem Demo-Konto die eigenen Trading-Fähigkeiten zu üben.

Funktionsweise einer Krypto-Börse

Mache Dich während des Lernprozesses bereits mit der Funktionsweise und dem Template einer echten Krypto-Börse vertraut. Du kannst Dich registrieren und Dir viele Hilfestellungen zu den unterschiedlichen Funktionen durchlesen. Eventuell kannst Du testweise auch erste Trades mit einem geringen Einsatz vornehmen, um zu testen, ob Dir das Handeln auf eben jeder Kryptobörse liegt. 

Solltest Du mit einem Demokonto über eine längere Zeit erfolgreich sein, kannst Du nun mit geringem Kapital mit Krypto-Trading beginnen. Wichtig ist auch hier, dass Du Dir stets vor Augen führst, dass ein Totalverlust auch nach langer Vorbereitung nicht auszuschließen ist.

Fazit: Lohnen sich Krypto und Bitcoin Trading?

Alles in allem können wir festhalten, dass Krypto Trading in den meisten Fällen eine hochriskante Möglichkeit darstellt, um mit Kryptowährungen Geld zu verdienen. Gerade Einsteiger sollten nicht am Irrglauben festhalten, man könne mit Day-Trading schnell reich werden. Wer mit Kryptowährungen oder anderen Vermögenswerten traden will, sollte dafür kein Geld verwenden, das er für wichtigere Dinge benötigt.

Krypto-Trading Vorteile & Nachteile

Die Vorteile vom Krypto-Trading sind:

  • auch in ruhigeren Marktphasen Gewinne möglich
  • Gewinne durch sinkende Kurse möglich
  • verschiedene Möglichkeiten, um Krypto-Trading zu betreiben (CFDs, Futures, Spot-Handel)

Die Nachteile vom Krypto-Trading sind:

  • sehr hohes Risiko (durch Selbstüberschätzung)
  • viele unregulierte Handelsplätze
  • hoher Aufwand
Zu den Top 5 Trading-Plattformen

Letztlich hängt das Risiko vom Krypto-Trading davon ab, welche Trading-Strategie Du wählst.

Allerdings sollte Dir klar sein, dass Du Trading nicht in wenigen Tagen oder Wochen lernen kannst. Zudem gehst Du selbst mit einem fundierten Wissen stets das Risiko eines Totalverlusts ein.

Häufige Fragen (FAQ) zu Krypto Trading

In diesem Abschnitt geben wir Antworten auf die wichtigsten Fragen zu Krypto Trading.

  • Wie lange brauche ich, um Krypto Trading zu lernen?

    Trading-Profis sind bereits seit vielen Jahren im Markt aktiv. Es ist durchaus ein Vorteil, wenn Du Dich im Voraus schon
  • Ist es schwierig Kryptowährungen zu traden?

    Krypto-Trading ist nicht schwierig, da Trading in erster Linie einfach den Handel mit Vermögenswerten bezeichnet. Allerdings ist es sehr schwierig, mit kurzfristigen Trades über einen langfristigen Zeitraum regelmäßig Gewinne zu erzielen. Deswegen können wir festhalten, dass es mit Krypto Trading schwierig ist, regelmäßig Gewinne zu erzielen oder gar ein Nebeneinkommen aufzubauen.
  • Kann man mit Bitcoin Trading reich werden?

    Wenn Du mit Bitcoin-Trading reich werden willst, wirst Du unserer Erfahrung nach, besonders hohe Verluste einfahren. Zwar besteht selbstverständlich eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit, hohe Gewinne durch Krypto Trading einzufahren, allerdings erzielen professionelle Trader in Relation eher niedrige Gewinne. Erst durch einen hohen Geldeinsatz steigen die Einnahmen - allerdings auch das Risiko.
  • Lohnt sich ein Krypto Trading Bot?

    Die meisten angebotenen Krypto Trading Bots werden für Verluste sorgen. Daher solltest Du Dich nicht auf Trading-Bots einlassen, die Dir eine Rendite versprechen und dafür eine erste Einzahlung verlangen. Denn beim Krypto und Bitcoin-Trading können keine Gewinne garantiert werden. Der Großteil der Trader verliert Geld.
  • Was ist Arbitrage Trading?

    Die meisten angebotenen Krypto Trading Bots werden für Verluste sorgen. Daher solltest Du Dich nicht auf Trading-Bots einlassen, die Dir eine Rendite versprechen und dafür eine erste Einzahlung verlangen. Denn beim Krypto und Bitcoin-Trading können keine Gewinne garantiert werden. Der Großteil der Trader verliert Geld.

Weitere Artikel zum Thema Bitcoin- und Krypto-Trading: