91% Sehr gut
Bitbox
Sicherheit: 100%
Kompatibilität: 80%
Nutzerfreundlichkeit: 85%
  • Anzahl Kryptowährungen: > 1500
  • ERC20-Token Support:
  • Open-Source Software:
  • Touchdisplay:
  • Bluetooth:
Testergebnis
91%
05/2022
Sehr gut
Bitcoin2Go Logo Dunkelblau im Dateiformat SVG
Zum Anbieter
Warum Bitbox?

Erfahrungen zur BitBox02 Hardware Wallet

Das Schweizer Unternehmen Shift Crypto AG konnte bereits seit 2016 auf sich aufmerksam machen, als die BitBox in der 01-Version auf den Markt gebracht wurde. Damals punktete die Hardware Wallet durch einen besonders kompakten Aufbau, der Möglichkeit zu einem Offline Backup und einer Kompatibilität für Bitcoin sowie Ethereum.

Mittlerweile wurde diese Version noch einmal überarbeitet und mit der BitBox02 ein Upgrade herausgebracht, das mit noch besseren Features überzeugen möchte. Uns liegen zum Test sowohl die Bitcoin-only Version als auch die Multi Edition vor. Wir konzentrieren uns jedoch in diesem Test auf unsere Erfahrungen zur BitBox02 Multi-Version und verraten genau, welche Vor- und Nachteile die kompakte Hardware Wallet mitbringt.

Bitcoin Wallet Vergleich » Top 5 Krypto-Wallets (2022)
Welche Krypto Wallet ist die Beste? In unserem großen Bitcoin Wallet Vergleich 2022 testen wir die 5 besten Anbieter, um deine Kryptowährungen sicher zu verwahren.

BitBox02 Hardware Wallet: Das Unternehmen

Hinter der modernen BitBox02 Hardware Wallet steckt ein in Adliswil, Schweiz, ansässiges Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Produktion von Krypto-Hardware-Wallets spezialisiert hat. Gegründet wurde Shift Crypto am 30. Oktober 2015 in einer Kooperation von Dr. Douglas J. Bakkum und Jonas Schnelli.

Douglas Bakkum arbeitete zuvor als Projektleiter an der ETH Zürich im Bio Engineering Lab (BEL). Jonas Schelli war hingegen vor der Gründung von Shift Crypto an der Entwicklung verschiedener Apps beteiligt.

Bereits am 25. März 2016 konnte das Unternehmen die BitBox01 der Welt präsentieren und gilt seitdem als einer der Vorreiter im Bereich der Bitcoin- und Krypto-Hardware-Wallets. Der Release der BitBox02 im Oktober 2020 war nur der nächste logische Schritt und konnte nicht nur die unterstützten Kryptowährungen erweitern, sondern auch einige zusätzliche Features implementieren.

Meine Erfahrungen zur BitBox02 Verpackung und Lieferumfang

Direkt beim ersten Blick auf die BitBox02 fällt mir positiv auf, dass diese besonders sicher verpackt wurde. Sie kommt in einem unauffälligen, braunen Umschlag an. Im Inneren liegt dann die eigentliche Box, die zusätzlich in einer breiten und stabilen Plastikfolie eingeschweißt wurde. Letztere verhindert nicht nur, dass sich die Plastikhülle beim Transport alleine öffnet, sondern garantiert zudem, dass die Box seit dem Einschweißen durch den Hersteller nicht geöffnet wurde. In diesem Aspekt habe ich also positive Erfahrungen zur BitBox02 Verpackung gemacht.

BitBox02 Verpackung
Die BitBox02 ist sicher eingeschweißt und garantiert so eine Erstnutzung.

Im Inneren liegt natürlich einerseits die kompakte BitBox02 selbst. Allerdings gibt es auch darüber hinaus noch eine Reihe an verschiedenen Zusätzen, die die Nutzung der Hardware Wallet stark vereinfachen. So gibt es zum Beispiel einen Adapter, der von USB-C auf USB-A wechselt. Dadurch lässt sich die BitBox02 mit ihrem USB-C-Anschluss zum Beispiel an einen Laptop oder einen Desktop PC anschließen.

BitBox02 Lieferumfang
Der BitBox02 Lieferumfang enthält alle notwendigen Dinge zur Nutzung der Hardware Wallet.

Hinzu kommt eine microSD-Karte, ein USB-C-Verlängerungskabel, viele verschiedene Stickers (zum Labeln der BixBox02) und sogenannte Rubber Pulls in drei Farben (Weiß, Schwarz, Grau), mit denen die Hardware Wallet zum Beispiel an einem Schlüsselbund befestigt werden kann.

Außerdem gibt es eine Kurzanleitung, die die ersten Schritte erklärt und so die Instandnahme stark vereinfacht. Auch eine Garantiekarte wurde im Gesamtpaket integriert, die mit einem Datumsstempel versehen ist. Dieser zeigt an, wann das Paket gepackt wurde.

Die BitBox02 einrichten - so geht’s

Bevor die ersten Krypto-Coins auf der Hardware Wallet gesichert werden können, muss die BitBox02 zunächst einmal eingerichtet werden. Wir erklären in unserer Schritt-für-Schritt Anleitung genau, wie dies funktioniert und wie unsere Erfahrungen zur Einrichtung der BitBox02 sind.

Schritt 1: Software installieren

Der erste Schritt hierzu ist das Herunterladen der offiziellen App, die bequem auf der Shift Crypto Webseite zu finden ist. Nachdem der Download erfolgreich beendet wurde, muss die BitBox App installiert werden, was weniger als eine Minute dauert.

Diese muss dann gestartet werden und begrüßt die Nutzer zunächst mit einem kleine FAQ, bevor der nächste Schritt durchgeführt werden kann.

Schritt 2: Die Hardware Wallet einrichten

Als nächstes muss die im Lieferumfang enthaltene microSD-Karte in die BitBox02 eingeführt werden, bevor sie an den Computer angeschlossen werden kann. Hier kommt auch der USB-C-auf-USB-A-Adapter zum Einsatz.

BitBox02 Firmware installieren
Die BitBox02 Software ermöglicht ein schnelles Einrichten der Wallet.

Die BitBox App sollte die Hardware Wallet automatisch erkennen und nun die Möglichkeit zur Installation der aktuellen Firmware bieten. Die Installation ist dann vollautomatisch und sollte nur wenige Minuten Zeit beanspruchen.

Schritt 3: Sicherheitscode bestätigen

Wurde die Firmware ordentlich und erfolgreich installiert, so muss nun zunächst der Pairing Code bestätigt werden. Dazu werden vier Code-Teile á fünf Zeichen sowohl auf dem Computerbildschirm als auch auf dem Bildschirm der BitBox02 angezeigt.

Stimmen die beiden Code-Anzeigen überein, so muss dies zunächst an der Hardware Wallet und danach am Computer bestätigt werden. Danach kann mit dem Einrichten der Software weitergemacht werden.

Schritt 4: Einrichten oder Wiederherstellen

Jetzt haben wir die die Möglichkeit entweder mit dem Einrichten zu beginnen oder via Backup die BitBox02 wiederherzustellen. Letzteres ist möglich, indem wir entweder ein Backup von der microSD-Karte laden oder Recovery-Wörter nutzen.

BitBox02 einrichten
Über die BitBox App lässt sich die Hardware Wallet intuitiv einrichten.

Um die Hardware Wallet einzurichten, wählen wir zunächst einen Namen für sie aus und bestätigen diesen auf der Wallet. Danach müssen wir ein Passwort wählen. Das wird zwar über die App gut erklärt, kann jedoch nur direkt an der BitBox durchgeführt werden, was ein wenig frickelig und nervig ist.

Im Anschluss müssen wir noch einmal sämtliche Sicherheitshinweise lesen und bestätigen, das Datum einstellen und dann die microSD-Karte (inklusive dem darauf gespeicherten Backup) entfernen. Wie und wo wir diese aufbewahren, bleibt jedem selbst überlassen - nur sicher sollte der Aufbewahrungsort sein.

Ab jetzt können wir die BitBox02 frei einsetzen und Kryptowährungen darauf sichern. Nach meiner persönlichen BitBox02 Erfahrung läuft dieser Prozess der Einrichtung einfach, sicher und schnell ab.

Die BitBox02 im Test: Bedienung, App und Software

Wer zuvor die BitBox01 genutzt hat, dem werden gerade im Bezug auf die Bedienung und Software einige Upgrades auffallen. So lohnt es sich bereits aus technischer Sicht definitiv einen Blick auf den Nachfolger zu werfen.

Die Sensoren-Steuerung

Die Steuerung der BitBox02 wurde im Vergleich zum Vorgänger komplett überarbeitet. Statt einer einfachen Touch-Bedienung können Nutzer nun über fünf Sensoren an den Außenseiten und drei Handbewegungen (Drücken, Halten, Sliden) sämtliche Einstellungen vornehmen.

BitBox2 Handbewegungen
Die verschiedenen Handbewegungen werden in der BitBox02 Verpackung dargestellt.

Dadurch lassen sich zum Beispiel Wörter oder das Passwort eintippen und Transaktionen signieren beziehungsweise bestätigen. Das dazu passende Feedback lässt sich immer direkt am Bildschirm der Hardware Wallet sehen. Ab und an gibt es eine Sekunde Verzögerung, was zwar manchmal irritierend ist, jedoch im Großen und Ganzen nicht weiter negativ auffällt. An dieser Stelle sind meine Erfahrungen zur BitBox02 also geteilt. Ich begrüße die Neuerung und Überarbeitung der Steuerung, wenngleich einige Aspekte noch flüssiger laufen könnten.

Die BitBox02 Software

Auch die BitBox App hat eine komplette Überarbeitung bekommen und ist nun sowohl für die BitBox01 als auch den Nachfolger Pflicht. Dabei fällt mir sofort positiv auf, dass die Software besonders übersichtlich und strukturiert konzipiert wurde und auf unnötige und verschachtelte Menüs verzichtet. Meine Erfahrung zur BitBox02 Software im Test ist also durchwegs positiv.

Der Anschluss der BitBox ist Pflicht

Damit die App überhaupt genutzt werden kann, muss zunächst die eigene BitBox mit dem Computer verbunden werden. Erst, wenn die Software die Hardware Wallet erkannt hat, kann die App überhaupt eingesetzt werden.

In der App selbst gibt es eine sofortige Übersicht über die eigenen Vermögenswerte sowie viele praktische Hilfethemen, die auf deutscher Sprache alles Wichtige rund um die BitBox Wallet erklären.

Darüber hinaus lässt sich hier auch eine Möglichkeit zum Kauf der unterstützten Kryptowährungen finden. Dazu arbeitet das Schweizer Unternehmen hinter BitBox mit MoonPay zusammen.

BitBox App Kryptowährungen kaufen
Optional können Kryptowährungen direkt über die BitBox App gekauft werden.

Außerdem lassen sich über die App auch Einstellungen an der BitBox02 vornehmen. Dazu zählt zum Beispiel das Ändern des gewählten Namen, die Anzeige von Recovery-Wörtern oder das Verwalten der Backups.

Nach meinen Erfahrungen mit der BitBox02 sind hier die Gebühren - gerade für Kreditkarten - zu hoch. In unserem Krypto-Börsen Vergleich findest Du eine Vielzahl an Handelsplattformen mit niedrigeren Gebühren.

Welche Betriebssysteme werden von der BitBox02 unterstützt?

Derzeit unterstützt die BitBox02 Windows, Linux und MacOS. Darüber hinaus gibt es schon eine erste Beta-Phase für einen Einsatz mit mobilen Endgeräten, sodass Android zumindest theoretisch schon genutzt werden kann.

Eine Nutzung von iOS-Geräten ist allerdings derzeit nicht möglich und auch wohl in naher Zukunft nicht geplant. Das liegt laut Herstellerangaben vor allem daran, dass Apple recht restriktiv mit den Möglichkeiten von USB-Ports an den mobilen Devices agiert und so die BitBox02 nicht wie gewünscht funktionieren würde. Ob und wie sich das in Zukunft ändert ist derzeit noch ungewiss.

Unsere Erfahrung zur BitBox02 Sicherheit

Sicherheit spielt gerade beim Einsatz einer Wallet eine besonders große Rolle. Hardware-Versionen haben den großen Vorteil, dass sie nicht über das Internet gehackt werden können. Darüber hinaus hat Shift Crypto nach eigenen Angaben die Firmware hinter der BitBox02 noch einmal komplett neu entwickelt und aus den Erfahrungen mit der BitBox01 gelernt.

So gehören zu den Sicherheitsaspekten der neuen BitBox02 unter anderem:

  • Überprüfung von Transaktionen
  • Bestätigungen über Gestenbewegungen
  • Passworteingabe nur über die Hardware Wallet
  • keinen Kopplungszwang mit Smartphone
  • Begrenzung von Passwort-Versuche
  • Nutzung mehrere Entropiequellen

Darüber hinaus überprüft die BitBox02 bei jedem Einsatz zunächst einmal die Authentizität des jeweiligen Gerätes. So kann zum Beispiel nur Firmware eingesetzt werden, die auch tatsächlich von Shift Crypto signiert wurde. Gleichzeitig findet eine Verschlüsselung der Daten statt, wenn die BitBox in einen USB-Slot gesteckt wird. Aus meiner persönlichen Erfahrung zählt die BitBox02 zu den sichersten Hardware-Wallets auf dem Markt. Auch das Unternehmen Shift Crypto hat keine negativen Skandale, wie beispielsweise Datenleaks, vorzuweisen.

Unsere Erfahrungen, um mit der BitBox02 ein Backup zu erstellen

Zwar werden Nutzer bereits beim Einrichten der BitBox02 zum Erstellen eines Backups aufgefordert, doch lassen sich weitere Backups auch zu einem späteren Zeitpunkt durchführen.

Dazu muss zunächst einmal die im Lieferumfang enthaltene microSD-Karte wieder in das Gerät eingelegt werden. Im nächsten Schritt findet sich in der BitBox App auf der linken Seite die Rubrik “Gerät verwalten”. Hier gibt es die Option “Backups verwalten”, über die einfach ein neues Backup erstellt werden kann. Wurde dies erfolgreich durchgeführt, so sollte die microSD-Karte unbedingt wieder aus dem Gerät entfernt und sicher verwahrt werden. Wir haben hier positive Erfahrungen gemacht. Es ist einfach, mit der BitBox02 ein Backup zu erstellen.

Die verbauten Hardwarekomponenten

Die BitBox02 verwendet den Mikrocontroller ATSAMD51J20A. Außerdem verwenden sie einen echten Zufallszahlengenerator, um die Sicherheit zu erhöhen. Hier kommen die bereits erwähnten multiplen Entropiequellen zum Einsatz.

Der Sicherheitschip ATECC608A wird zum Schutz vor physischen Manipulationen eingesetzt. Dies hilft dabei, Brute-Force-Angriffe zu verhindern und bietet zusätzliche Sicherheit für private Schlüssel.

Welche Kryptowährungen unterstützt die BitBox02?

Wer sich die BitBox02 in der Bitcoin-only Version holt, der kann hier - wie der Name schon verrät - lediglich Bitcoin sicher verwahren. Die Multi Edition hingegen unterstützt sowohl Bitcoin als auch Ethereum, Cardano, Litecoin und ERC-20 Token sowie das EVM-Network.

BitBox02 unterstützte Kryptowährungen
Aktuell werden über 1.500 verschiedene Krypto-Coins von der BitBox02 unterstützt.

Das mag sich zunächst nicht nach einer Vielzahl an Krypto-Coins anhören, doch tatsächlich fallen gerade unter ERC-20 Token viele verschiedene Kryptowährungen. So können über 1.500 unterschiedliche Coins auf der Wallet gesichert werden. Shift Crypto bietet dazu eine offizielle Liste mit einer guten Übersicht. In unserem Test sind wir daher zufrieden mit der Auswahl der Coins, die von der BitBox02 unterstützt werden.

Unsere Erfahrungen zum BitBox02 Preis

Aktuell werden sowohl die BitBox02 Multi Edition als auch die BitBox02 Bitcoin-only Edition für 129,00 Euro angeboten. Damit liegen die Hardware Wallets preislich recht nahe an Konkurrenzprodukten mit ähnlichen Features: Die Ledger Nano X ist ein wenig teurer, während das Trezor Model One Modell für etwas über 80 Euro preiswerter ausfällt.

Darüber hinaus haben Nutzer auch die Möglichkeit ein Einsteiger-Paket direkt über den Shift Crypto Store zu buchen. Hier werden für einen Aufpreis von 100 Euro Nutzer beim Einrichten der BitBox02 über Videochat begleitet und erhalten eine persönliche Beratung für den gesamten Prozess.

Wer sich also nicht alleine zutraut, die eigenen Krypto-Werte auf die Wallet zu übertragen oder einfach unnötige Fehler vermeiden möchte, der bekommt hierzu die Möglichkeit geboten.

Gerade dieser Aspekt der persönlichen Betreuung ist in unserem BitBox02 Test positiv. Wir haben hierzu gute Erfahrungen gemacht.

Fazit zu unserem Test der BitBox02

Die BitBox02 ist nicht nur ein klares Upgrade zum Vorgänger, sondern punktet durch eine hohe Produktqualität, eine recht intuitive Benutzererfahrung und einem fairen Preis. Gerade die Sicherheitsfeatures (inklusive Backup-Erstellung via microSD-Karte) gefallen echt gut. Auch die die Steuerung über die Sensoren funktioniert erstaunlich gut, ist jedoch gerade beim Tippen längerer Passwörter etwas nervig.

Schön wäre es, wenn die BitBox02 einige weitere populäre Kryptowährungen unterstützen würde. Auch die fehlende iOS-Unterstützung dürfte den einen oder anderen Krypto-Liebhaber abschrecken. Auch schade: Derzeit werden keine Non Fungible Token (NFTs) unterstützt.

Wer jedoch mit diesen kleineren Problemen leben kann, der bekommt hier wirklich ein gutes und empfehlenswertes Produkt geboten. Als Fazit kann ich sagen, dass meine Erfahrungen zur BitBox02 überwiegend positiv sind.

BitBox02
Die Hardware-Wallet made in Suisse
Zum Anbieter »

Häufige Fragen (FAQ) zur BitBox02

In diesem Abschnitt geben wir Antworten auf die wichtigsten Fragen zur BitBox02.

  • Braucht die BitBox02 eine Internetverbindung?

    Um die BitBox App nutzen zu können, ist eine Internetverbindung von Nöten. Allerdings kann die BitBox02 nach der Nutzung sofort wieder vom Computer und dem Internet getrennt werden.
  • Werden auch neue Kryptowährungen von der BitBox02 unterstützt?

    Neue Kryptowährungen werden nicht sofort von der BitBox02 unterstützt. Wie genau sich das in Zukunft ändern sollte, hängt von vielen Faktoren ab - unter anderem davon, wie populär die neue Kryptowährung ist und wie viele Nutzer und Investoren an ihr interessiert sind.
  • Ist die BitBox02 auch in deutscher Sprache nutzbar?

    Die BitBox02 ist aktuell sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache nutzbar. Ob weitere Sprachen in Zukunft unterstützt werden ist aktuell nicht bekannt.
  • Eignet sich die BitBox02 für NFTs?

    Aktuell unterstützt die BitBox02 zwar ERC-20 Token (und damit fungible Token). ERC-721 (Non Fungible Tokens, NFTs) werden allerdings derzeit nicht unterstützt.