Dogecoin Prognose 2021: Wie wird der DOGE Kurs von Elon Musk und Co. beeinflusst?

Dogecoin (DOGE) Prognose 2021

Chartanalyse und Fundamentaldaten zu Dogecoin

Dogecoin Prognose Logo
Übersicht: Dogecoin Prognose

In unserer Dogecoin Prognose 2021 werfen wir einen Blick auf die Chancen und Risiken von DOGE. Dazu blicken wir auf die kurzfristigen Aussichten sowie die Fundamentaldaten.

Wie ist das Potenzial und dürfen Anleger mit steigenden Kursen rechnen?

Im Jahr 2020 stieg der Gesamtmarkt der Kryptowährungen um 282% an. 

Die Stimmung für das Jahr 2021 ist optimistisch und die Mehrheit der Analysten und Experten erwartet daher eine positive Entwicklung des Marktes. Auch am Aktienmarkt zählen insbesondere die Tech-Aktien rund um Amazon und Alphabet zu den großen Gewinnern.

Der Megatrend der Digitalisierung treibt hierbei nicht nur die klassische Industrie voran, sondern betrifft in Form von Kryptowährungen auch die Art und Weise wie wir mit Geld und Finanzen interagieren.

Während der Ausblick für den gesamten Kryptomarkt optimistisch ist, ist die Frage für einzelne Kryptowährungen differenzierter zu betrachten. In diesem Artikel betrachten wir die Dogecoin Prognose für 2021.

Dogecoin Werteversprechen
Bei Dogecoin handelt es sich um einen Fork vom Litecoin Code. Die Kryptowährung basiert ebenfalls auf der Peer-to-Peer Technologie. DOGE war zwar nicht die erste Kopie von LTC und BTC aber aktuell wohl eine der bekanntesten. 
 
Am 08. Dezember 2013 wurde Dogecoin als Spaßprojekt von Jackson Palmer veröffentlicht. Als Maskottchen musste die japanische Hunderasse Shiba Inu herhalten, die bis heute einen wahren Kultstatus erreicht hat.
 
Der Open-Source-Code wurde nicht nur auf Github veröffentlicht, sondern auch auf der offiziellen Fanseite von DOGE. Der Quellcode ist öffentlich und kann von jedem überprüft und genutzt werden.
 
Im Kern ist Dogecoin wie auch Bitcoin ein dezentral organisiertes Buchungssystem, das jede einzelne Transaktion im Netzwerk verifiziert, in einem Block für immer verewigt, mit dem Rest des Netzwerks abgleicht und aktualisiert.

Dogecoin vs. Bitcoin und Litecoin

Grundsätzlich unterscheidet sich Dogecoin zu Bitcoin in nur wenigen Punkten. Der entscheidende Unterschied liegt bei der Blockzeit, der maximalen Anzahl an DOGE und dem Hashing-Algorithmus. Dieser wurde nämlich von Litecoin übernommen.

Insgesamt kann es mittlerweile unendlich viele Dogecoin geben. Die Begrenzung wurde 2015 aufgehoben. Jedes Jahr entsteht eine vordefinierte Anzahl an DOGE, die sich über die Zeit nicht mehr verändert. Dadurch entstehen 5,256 Milliarden Dogecoin jährlich.

Zudem wurde auch die Blockzeit weiter reduziert und beträgt aktuell 1 Minute pro Block. Jeder Block hat beinhaltet einen Blockreward von 10.000 DOGE. Damit entstehen täglich ca. 14,4 Millionen Coins in einem aktuellen Gesamtwert von ca. 763.000 USD.

Durch die niedrige Blockzeit, werden Transaktionen auf dem Dogecoin Netzwerk 10 mal schneller als bei Bitcoin und 2,5 mal schneller als bei Litecoin verarbeitet.

Diese Eigenschaften und der enorme Kultstatus um die Meme-Kryptowährung, hat nicht nur dafür gesorgt, dass Dogecoin überlebt, sondern immer noch an der Spitze mitmischt. 

Das DOGE Netzwerk ist zwar weitaus kleiner und nicht durch so viel Computerleistung abgesichert wie bei Bitcoin oder Litecoin aber es ist verhältnismäßig dezentral, zensurresistent und neutral.

In unserer Dogecoin Prognose 2021 werfen wir einen Blick auf die Chancen und Risiken von DOGE. Wie ist das Potenzial und dürfen Anleger mit steigenden Kursen rechnen.

Welche Chancen es für den Dogecoin Kurs gibt, betrachten wir nun in unserer Prognose.

Unsere Dogecoin Prognose für Februar

In diesem Abschnitt fassen wir die wichtigsten Faktoren für die Dogecoin Kurs Prognose im aktuellen Monat Februar zusammen.

Dazu blicken wir auf die aktuelle Kursentwicklung und die Bewertung aus der Perspektive der Chartanalyse. Der zweite Faktor für die kurzfristige Bewertung ist die technische Entwicklung und bevorstehende Updates.

Aktuelle Kursentwicklung

Dogecoin (DOGE) macht in letzter Zeit auf sich aufmerksam. Vor allem durch zahlreiche Tweets des Tesla CEO Elon Musk. Was auch immer hinter diesen Tweets steckt, der Preis von DOGE reagiert bullisch. Seit Ende 2020 konnte der Preis so um mehr als 1.600 % zulegen.

Der Wochenchart zeigt uns den starken Anstieg von ehemals 0,0045 USDT auf zeitweise mehr als 0,0779 USDT. Doch auf charttechnischer Substanz oder fundamentaler Stärke, basiert dieser Anstieg allem Anschein nach nicht. Vielmehr scheint eher auf Hype zu basieren, ausgelöst durch soziale Medien.

Nichtsdestotrotz kursieren Prognosen, dass der Wert von Dogecoin in der Zukunft zwischen 0,50 und 1 USD betragen könnte. Auf dem Tageschart ist davon – zugegeben – noch nichts zu sehen. Stattdessen scheinen 0,10 USD zum Greifen nah.

Der RSI Indikator befindet sich dabei schon eine Weile knapp unterhalb des überkauften Bereichs und das abnehmende Volumen deutet eine baldige Preisbewegung an. Ein bullischer Ausbruch könnte dabei durchaus 0,10 USD erreichen, während ein bärisches Szenario – vorerst – 0,053 USD anpeilen könnte.

Dogecoin Prognose – Technische Entwicklung

DOGE befindet sich zwar in einem gewissen Wandel, hat sich aber über die letzten Jahr kaum bis gar nicht verändert. Kein Wunder wenn es sich um laut dem Erfinder um eine spaßige und freundliche Internetwährung handelt.

Das letzte große Update fand vor knapp 2 Jahren statt und hat einige Verbesserungen mit sich gebracht. Seitdem ist die Entwicklung fast zum Erliegen gekommen. Obwohl es sich um ein Spaßprojekt handelt, ist es den Entwicklern und der Community wichtig, dass bei möglichen Updates keine Fehler passieren.

Zudem gibt es aktuell Ideen, um der Meme-Kryptowährung einen weiteren Usecase zu verleihen – Smart Contracts. Ähnlich wie bei XRP, soll hier auch Flare Network dazu beitragen und Smart Contracts auf Dogecoin möglich machen.

Ob diese Idee umgesetzt wird und die Nachfrage bekommt, die sich einige erhoffen, bleibt abzuwarten. Ernstzunehmende Projekte und Unternehmen werden aktuell sicherlich andere Lösungen bevorzugen, die im Bereich Smart Contracts bereits wichtige Erfahrungen sammeln konnten und vom Netzwerk stabiler sind.

Es gibt aktuell keine wichtigen Updates, die auf der Agenda stehen. Daher ist für dieses Jahr vorerst keine technische Veränderung bei Dogecoin zu erwarten.

Da es aktuell keine Roadmap oder anstehende Updates zu DOGE gibt, fällt unsere Dogecoin Prognose in diesem Bereich negativ aus.

DOGE Fundamental: Welche Faktoren die Dogecoin Prognose beeinflussen

Für unsere Dogecoin Prognose 2021 evaluieren wir neben den Charts auch die fundamentale Situation des Projekts.

Dabei handelt es sich um eine qualitative Bewertung, die Faktoren wie Adoption oder auch die Datenanalyse der Blockchain betrachtet. Im Gegensatz zur Technischen Analyse, welche einen zeitlichen Horizont von maximal 1 Monat oder kürzer verfolgt, dient die fundamentale Bewertung für eine langfristige Dogecoin Prognose.

Wichtig hierbei ist, dass es sich bei Dogecoin um ein Open-Source Projekt ohne eine zentrale Instanz handelt, dass von jedem frei verwendet werden kann. 

Es ist eher mit einem Protokoll wie dem TCP/IP zu vergleichen, dass jeder von uns beim surfen im Internet verwendet. Daher gibt es bei Dogecoin auch keine direkten Partnerschaften oder ein dediziertes Entwicklungsteam. Dennoch sind die meisten Entwickler hauptsächlich in der BTC Entwicklung tätig. 

Adoption

Für die langfristige Adoption und somit positive Entwicklung des Kurses ist die Akzeptanz von Dogecoim als mögliches Zahlungsmittel essentiell. 

DOGE kann hier zwar ein gewisses Fundament aufweisen aber konkurriert hier nicht nur direkt mit Bitcoin, sondern auch mit anderen Kryptowährungen. Dennoch hat auch Dogecoin in diesem Bereich vom Netzwerkeffekt profitiert, der sich über die letzten Monate durch Elon Musk und Co. deutlich erhöht hat. 

Bei der Beschreibung der Bedeutung von Netzwerken verweisen viele auf das Metcalfesche Gesetz. Das besagt, dass der Wert eines Netzwerks gleich dem Quadrat seiner Nutzerbasis ist. Folglich führt das Hinzufügen neuer Mitglieder zu einem Netzwerk zu einem überproportionalen Wertzuwachs.

Hierbei spielt nicht nur die direkte Investition in DOGE eine entscheidende Rolle, sondern vor allem Unternehmen und Entwickler, die aktiv an der Verbesserung der Infrastruktur arbeiten.

Darunter fallen unter anderem Börsen, die den Zugang zu Dogecoin erleichtern sollen, Wallet Anbieter, die eine sichere Verwahrung möglich machen und Software-Entwicklungsunternehmen, die das DOGE Protokoll verbessern und erweitern.

Darüber hinaus zählen auch Zahlungsdienstleister dazu, die Dogecoin als gängiges Zahlungsmittel in Zukunft etablieren wollen.

Fundamental betrachtet ist also insbesondere der Netzwerkeffekt ein wichtiger Faktor für die Adoption von Dogecoin. Aus unserer Perspektive bieten sich hierbei vor allem Chancen, sodass unsere Dogecoin Prognose in diesem Punkt relativ positiv ausfällt.

Nachfrage und Marktentwicklung

Dogecoin verfolgt bei der Entwicklung und Umsetzung einen relativ wissenschaftlichen Ansatz. Etwaige Änderungen am Protokoll werden durch sogenannte Dogecoin Improvement Proposals (DIP), das heißt wissenschaftliche Prüfungen durch unabhängige Entwickler, gesichert. Mit diesem Ansatz garantiert das Projekt vor allem Sicherheit und Dezentralität. 

Die Nachfrage hat aber schon lange nichts mehr mit der technischen Entwicklung zu tun. Dogecoin lebt ausschließlich von der mittlerweile ziemlich großen Community und dem Hype um das Maskottchen hinter der Kryptowährung.

Menschen lieben den lustigen Hund mit dem fragenden Blick. Soziale Medien wird immer wieder genutzt, um DOGE zu promoten. Zuletzt gab es einen großen Hype durch WallStreetBets und Elon Musk.

Elon Musk wirbt für Dogecoin

In den verschiedenen sozialen Medien wurde dazu aufgerufen Dogecoin zu kaufen. Zwar kam dieser Aufruf nicht von der echten WallStreetBets-Bewegung aber hat dennoch für viel Aufmerksamkeit und steigende Preise gesorgt.

Richtig erfolgreich wurde diese dezentrale Kampagne erst durch Elon Musk, der mehrere Tweets zu Dogecoin abgegeben hat und die Kryptowährung als die echte Internetwährung bezeichnet hat. Daraufhin sind Millionen Menschen auf die Börsen gestürmt um DOGE zu kaufen.

Der Dogecoin Kurs ist durch die Tweets von Elon Musk, CEO von Tesla, innerhalb weniger Wochen um mehr als 500 % gestiegen. Dieser enorme Anstieg hat DOGE unter die Top10 der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung katapultiert. 

Durch diese Entwicklung sind nicht nur viele Neulinge auf die Meme-Kryptowährung gestoßen, sondern auch einige Crypto Projekte, die nun auch DOGE als Zahlungsmittel auf der eigenen Plattform integriert haben.

Starke Inflation und unsichere Zukunftsaussichten

Viele Investoren oder Spekulanten wissen aber nicht, dass die Inflation von DOGE aktuell ziemlich hoch ausfällt. Jeden Tag entstehen 14,4 Millionen neue Dogecoins. Die Miner verkaufen wahrscheinlich die meisten Dogecoins aktuell, um ihre Kosten zu decken und Gewinne zu realisieren.

Das führt zu einem hohen Verkaufsdruck, der erstmal von der Nachfrageseite ausgeglichen werden muss. Dadurch, dass die Kryptowährung kein Wertaufbewahrungsmittel als solches darstellt, gibt es hier kaum langfristige Investoren wie zB. bei Bitcoin.

Die Nachfrage nach dem Coin entsteht einzig und allein durch große Namen wie Elon Musk, die für die nötige Publicity und Marketing sorgen. Es ist nicht abzusehen ob Influencer weiterhin an der Kryptowährung festhalten und darüber berichten.

Dadurch besteht eine hohe Gefahr, dass der Hype schnell wieder vorbei ist und der Dogecoin Kurs nach unten korrigiert.  

Wir bewerten das steigende Interesse nach einem unabhängigen, zensurresistenten und transparenten Zahlungsmittel als fundamental entscheidend, das dem Netzwerk selbst und der Nachfrage nach DOGE ein positives Potenzial zuschreibt. 

Dennoch ist es langfristig zweifelhaft, ob das Interesse weiterhin aufrechterhalten werden kann.

Zudem gab es in der Geschichte von Dogecoin immer wieder Ausbrüche nach oben, die langfristig wieder abverkauft wurden. Daher fällt unsere Dogecoin Prognose kurzfristig positiv aus aber langfristig eher negativ. 

Bei Dogecoin handelt es sich zum aktuellen Zeitpunkt um kein langfristiges Investment. Spekulanten können aber durchaus von der starken Volatilität profitieren.

Dogecoin Prognose 2021: Lohnt es sich Dogecoin zu kaufen?

Wie sieht unsere Dogecoin Prognose für 2021 aus?

Halten wir fest, dass eine Prognose keine Versprechung ist. Dennoch können wir anhand der Kombination aus Technischer Analyse und Fundamentaldaten eine gewisse Wahrscheinlichkeit für das Potenzial der Kryptowährung ableiten.

Zum aktuellen Zeitpunkt vergeben wir kurzfristig eine eher positive Aussicht für den DOGE Kurs.

Aus der Perspektive der Technischen Analyse für den Monat Februar folgern wir, dass ein bullisches Szenario mit einem Preisziel von 0,10 US-Dollar wahrscheinlich möglich ist aber ein stärkeres Momentum benötigt.

Wir erachten es im Rahmen unserer Dogecoin Prognose als realistisch, dass die Bullen aktuell noch dominieren und den DOGE Kurs weiter nach oben bringen können. In Abhängigkeit von der Gesamtentwicklung des Marktes und ob Elon Musk weiterhin die Werbetrommel rührt, ist auch ein Abverkauf auf vorerst 0,053 US-Dollar durchaus möglich.

Eine erfolgreiche Verteidigung dieser Linie kann jedoch neue Investoren in DOGE treiben und somit das notwendige Momentum aufbringen, um das von uns vorgegebene Preisziel von 0,10 US-Dollar und mehr zu erreichen.

Die Fundamentaldaten zeigen, dass Dogecoin langfristig kein hohes Potenzial aufweist. In den letzten zwei Jahren gab es von der technischen Seite keine Entwicklung mehr. Zudem konkurriert DOGE als Internetwährung auch mit Bitcoin und anderen möglichen Alternativen.

Darüber hinaus gibt es keine Begrenzung für die maximale Anzahl an Dogecoins. Jeden Tag entstehen 14,4 Millionen DOGE und kommen zu einem Großteil auf den Markt. Das sorgt für einen starken Verkaufsdruck und Druck auf den Dogecoin Kurs.

Kurzfristig kann der Coin vom Marketing durch Elon Musk profitieren und einen Nachfrageüberhang erzeugen. Langfristig ist es unklar, ob der Tesla CEO über die Kryptowährung weiterhin berichten wird. Wenn das Marketing nachlassen sollte, dann ist mit einem Abverkauf zu rechnen.

Damit ergibt sich unsere eher negative Bewertung und die Prognose, dass Dogecoin zwar kurzfristig ein Kurspotenzial bietet aber langfristig nicht genug Fundamentaldaten mitbringt. 

Für alle, die Dogecoin (DOGE) kaufen wollen, haben wir einen Erfahrungsbericht erstellt, der eine der führenden Handelsplattformen analysiert und die wichtigsten Informationen zusammenfasst.

FAQ: Antworten zu den häufigsten Fragen

Unserer Meinung nach hat Dogecoin (DOGE) keine vielversprechende Zukunft. Dogecoin wird immer eine Spaß-Kryptowährung bleiben, die sich in einer kleinen Nische bewegt. Das Interesse hängt nur von den Marketing-Aktionen großer Namen wie Elon Musk ab und ist kurzlebig. Eine ausführliche Analyse und Bewertung findest du in unserer Dogecoin Prognose 2021.

Unserer Perspektive nach wird der Dogecoin Kurs langfristig eher fallen. Das Interesse in der Spaß-Kryptowährung wird durch Elon Musk und Co. verursacht und ist langfristig ungewiss. Zudem fand in den letzten 2 Jahren keine technische Entwicklung mehr statt. Aktuell spielen alternative Lösungen zu Ethereum eine zentrale Rolle eine entscheidende Tolle. In unserer Polkadot Prognose und Cardano Prognose erfährst du mehr.

Das Dogecoin Kurs Allzeithoch liegt bei ca. 0,084 US-Dollar am 08.02.2021. Kurzfristig erwarten wir, dass der Preis von Dogecoin (DOGE) dieses Niveau wieder erreichen und überwinden kann. Schafft es der Dogecoin Kurs neue Höhen von 0,09 US-Dollar oder mehr zu erreichen, kann er auch auf über 0,10 US-Dollar steigen. Langfristig schreiben wir aber dem Dogecoin Kurs kein Potenzial zu. Alle Details bekommst du in unserer Dogecoin Prognose 2021.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like19
Bullish18
Bearish6
REKT0
Lustig1
Wichtig1
HODL1
Buy Bitcoin12
Schreib uns dein Feedback