Kryptowährungen

Bitcoin (BTC) Logo im Dateiformat .svg Ethereum (ETH) Logo im Dateiformat .svg Ripple (XRP) Logo im Dateiformat .svg Bitcoin Cash (BCH) Logo im Dateiformat .svg
Polkadot (DOT) Logo im Dateiformat .svg Stellar Lumens (XLM) Logo im Dateiformat .svg Chainlink (LINK) Logo im Dateiformat .svg Uniswap (UNI) Logo im Dateiformat .svg
Echte Bitcoin (BTC)
  • Physische Bitcoin:
  • Bitcoin-CFDs:
  • Demokonto:
  • Mindesteinzahlung: 50 USD
  • Gebühren: 0,75 %
  • Firmensitz: DE

Kryptowährungen

Bitcoin (BTC) Logo im Dateiformat .svg Ethereum (ETH) Logo im Dateiformat .svg Ripple (XRP) Logo im Dateiformat .svg AAVE (AAVE) Logo im Dateiformat .svg
Polkadot (DOT) Logo im Dateiformat .svg Stellar Lumens (XLM) Logo im Dateiformat .svg Chainlink (LINK) Logo im Dateiformat .svg Uniswap (UNI) Logo im Dateiformat .svg
Echte Bitcoin (BTC)
  • Physische Bitcoin:
  • Bitcoin-CFDs:
  • Demokonto:
  • Mindesteinzahlung: 25 EUR
  • Gebühren: 1,49 %
  • Firmensitz: AUT

Kryptowährungen

Bitcoin (BTC) Logo im Dateiformat .svg Bitcoin Cash (BCH) Logo im Dateiformat .svg Ethereum (ETH) Logo im Dateiformat .svg Ripple (XRP) Logo im Dateiformat .svg
Litecoin (LTC) Logo im Dateiformat .svg Stellar Lumens (ADA) Logo im Dateiformat .svg Aave (AAVE) Logo im Dateiformat .svg Dogecoin Coin (DOGE) Logo im Dateiformat .svg
Bitcoin-CFDs
  • Physische Bitcoin:
  • Bitcoin-CFDs:
  • Demokonto:
  • Mindesteinzahlung: 100 EUR
  • Gebühren: ab 1,09 %
  • Firmensitz: CY

Kryptowährungen

Bitcoin (BTC) Logo im Dateiformat .svg Ethereum (ETH) Logo im Dateiformat .svg Ripple (XRP) Logo im Dateiformat .svg Cardano (ADA) Logo im Dateiformat .svg
Polkadot (DOT) Logo im Dateiformat .svg Uniswap (UNI) Logo im Dateiformat .svg Aave (AAVE) Logo im Dateiformat .svg Dogecoin Coin (DOGE) Logo im Dateiformat .svg
Echte Bitcoins
  • Physische Bitcoin:
  • Bitcoin-CFDs:
  • Demokonto:
  • Mindesteinzahlung: 10 USDT
  • Gebühren: ab 0,05 %
  • Firmensitz: Malta

Kryptowährungen

Bitcoin (BTC) Logo im Dateiformat .svg Ethereum (ETH) Logo im Dateiformat .svg Cardano (ADA) Logo im Dateiformat .svg
EOS (EOS) Logo im Dateiformat .svg Chainlink (LINK) Logo im Dateiformat .svg
Bitcoin-CFDs
  • Physische Bitcoin:
  • Bitcoin-CFDs:
  • Demokonto:
  • Mindesteinzahlung: 100 EUR
  • Gebühren: variabel
  • Firmensitz: CY

Top 5 Anbieter für den Bitcoin Kauf mit Kreditkarte

Kreditkarten sind nicht nur in den USA ein sehr beliebtes Zahlungsmittel. Auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz setzen immer mehr Leute auf das Zahlungsmedium für den alltäglichen Gebrauch. Dies gilt auch für das Thema Bitcoin mit Kreditkarte kaufen. Hierbei gilt: Es geht kaum schneller und sicherer, bringt jedoch häufig den Nachteil der hohen Gebühren mit sich.

In diesem Guide zeigen wir euch, wie man schnell, sicher und einfach innerhalb weniger Minuten die ersten Bitcoin online kaufen kann mit Kreditkarte.

Im Nachfolgenden findest Du daher unsere Erfahrungen zu den 5 besten Krypto-Brokern und Handelsplattformen.

eToro

eToro ist die weltweit größte Social-Trading Plattform und hat eine mehr als 10-jährige Unternehmensgeschichte.

Aus unserer Perspektive handelt es sich um den beste Anbieter, um Bitcoin mit Kreditkarte zu kaufen.

Als ersten positiven Aspekt nennen wir die vielzähligen Einzahlungsmöglichkeiten. Bei eToro hast Du als Nutzer die Möglichkeit mit Kreditkarte, Sofortüberweisung, klassischer Überweisung oder sogar mit PayPal Bitcoin zu kaufen.

Zudem überzeugt uns die Möglichkeit, dass man bei dem Krypto-Broker echte Kryptowährungen kaufen kann. Die Verwahrung übernimmt die von der BaFin beaufsichtigte eToro Germany GmbH.
Logo der Social-Trading Plattform eToro
Benutzeroberfläche der Social-Trading Plattform eToro

Neben der Möglichkeit in Bitcoin und Co. zu investieren, ermöglicht eToro vor allem auch den Handel mit Aktien, Edelmetallen und ETFs.

Das Gesamtpaket überzeugt insbesondere durch die übersichtliche Benutzeroberfläche, die die Nutzung inuitiv und einsteigerfreundlich macht.

Gerade wer Bitcoin via Kreditkarte kaufen möchte, profitiert von der Gebührenstruktur bei eToro. Besonders hierbei ist, dass die Plattform völlig auf Einzahlungsgebühren verzichtet. Der Spread für den Bitcoin Kauf liegt bei konkurrenzfähigen 0,75 Prozent. Für Auszahlungen ist eine Pauschalgebühr in Höhe von 5 US-Dollar zu entrichten.

Weitere Vorteile, die Du kennen solltest:
  • eToro bietet ein kostenloses Demokonto
  • Du kannst mehr als 30 Kryptowährungen handeln
  • Es fallen keine Einzahlungsgebühren an
  • eToro hat mehr als 10 Jahre Markterfahrung
Direkt zu eToro

Bitpanda

Bitpanda ist ein Unternehmen mit Hauptsitz in Österreich.

Der Krypto-Broker mit integrierter Börse ist der zweite Anbieter in unserem Test zu den besten Handelsplattformen für den Bitcoin Kauf mit Kreditkarte.

Für uns ist vor allem die moderne Benutzeroberfläche hervorzuheben, die in unserem Test die Konkurrenz übertrifft.

Wir begrüßen außerdem die Möglichkeit, dass Kunden einen Sparplan einrichten können und mit Edelmetallen das eigene Portfolio diversifizieren können.

Optimierungsbedarf sehen wir jedoch bei der Kostenstruktur und Preispolitik.

1,49 Prozent für Einzahlungen mit der Kreditkarte

Im Vergleich zu eToro beträgt die Gebühr für Einzahlungen per Kreditkarte 1,49 Prozent. Hinzu kommt beim Kauf von Bitcoin (BTC) dann noch der Spread in Höhe von 1,49 Prozent.

Entscheidest Du dich also Bitcoins im Wert von 1.000 EUR zu kaufen, entstehen zunächst 14,90 EUR Gebühren für die Einzahlung. Anschließend musst du nochmals eine Gebühr in Höhe von 1,49 Prozent auf deinen Restbetrag von 985,10 EUR entrichten.

Libertex

Libertex Deutschland  ist eine von der Indication Investments Ltd. betriebene Handelsplattform und der dritte Anbieter im Test.

Das Unternehmen ist von der zypresischen Aufsichtsbehörde CySec reguliert und bietet die Möglichkeit, Bitcoin sowie weitere Kryptos mit Kreditkarte zu kaufen.

Positiv zu erwähnen ist, die Vielzahl der handelbaren Kryptowährungen bei dem Broker. Als Anleger hast du die Auswahl zwischen mehr als 40 verschiedenen Coins und Token, die unter anderem via Kreditkarte zu erwerben sind.
Demokonto zum kostenlosen Test

Gerade für Einsteiger ist die Möglichkeit ein Demokonto zu nutzen, sehr begrüßenswert. Damit hast Du die Chance, die Plattform zu testen ohne dabei echtes Geld in die Hand nehmen zu müssen.

Libertex existiert seit mehr als 20 Jahren am Markt. Mit dieser Markterfahrung übertrifft die Handelsplattform viele Börsen und Broker, die nur Kryptowährungen zum Handel anbieten und wenige Jahre alt sind.

Beachte jedoch unbedingt, dass der Anbieter nur die Möglichkeit bietet, in Bitcoin-CFDs zu investieren.

Physische Bitcoin vs. CFDs

Im Vergleich zu eToro und Bitpanda erwirbst du bei Libertex somit keine physischen Bitcoin, sondern Zertifikate, die den Kurswert der Kryptowährung abbilden.

Aus unserer Sicht ist dies einer der entscheidenden Vorteile für eToro im Vergleich zu Libertex.

Binance

Binance ist die nach Handelsvolumen größte Kryptobörse der Welt.

Die Handelsplattform wird von Millionen von Nutzern verwendet und bietet eine große Produktvielfalt an.

Neben dem eigentlichen Kauf- und Verkauf, kannst Du auch Bitcoin-Futures handeln, Staking verwenden und mit Hebeln traden.

Positiv ist bei Binance vor allem die Kostenstruktur. So zahlen Nutzer nur 0,10 Prozent Handelsgebühren, wobei Du jedoch unbedingt die Einzahlungskosten berücksichtigen solltest. Auch hier entfallen 1,49 Prozent Gebühren.

Regulierung als Damoklesschwert

Trotz all dieser positiven Aspekte gilt die größte Gefahr bei der Plattform durch die mögliche Regulierung. Als nicht lizenziertes Unternehmen agiert Binance in Deutschland und in der Europäischen Union.

Anleger sollten daher in diesem Vergleich vorzugsweise eine Alternative wie eToro verwenden, die durch die BaFin reguliert und lizenziert wird.

Plus500

Plus500 zählt zu den beliebtesten CFD-Handelsplattformen Deutschlands.

Das Unternehmen darf hierbei auf eine mehr als 10-jährige Firmenhistorie verweisen und wurde bereits im Jahr 2008 gegründet. Der Stammsitz ist in Zypern, wobei Plus500 durch die zypresische Aufsichtsbehörde CySec reguliert ist.

Bekannt ist Plus500 vor allem durch sein Sponsoring des Fußballclubs Atletico Madrid.

Auf der Plattform kannst Du sowohl Bitcoin per Kreditkarte, wie auch PayPal und Sofortüberweisung kaufen, als auch in weitere Kryptowährungen investieren. Im Vergleich zu eToro oder Libertex bietet Plus500 jedoch eine geringere Auswahl, sodass aktuell lediglich 9 Kryptowährungen gehandelt werden können.

Wichtig ist ebenso, dass Plus500 ausschließlich den Handel mit Bitcoin-CFDs anbietet.

Vor- und Nachteile: BTC kaufen mit Kreditkarte, Paypal oder Überweisung?

Im Folgenden fasst die Bitcoin2Go-Redaktion die wichtigsten Vor- und Nachteile der drei Zahlungsmethoden Kreditkarte, PayPal und Überweisung zusammen.

Kryptowährung mit Kreditkarte kaufen

Der Kauf einer Kryptowährung mit Kreditkarte ist vor allem schnell. Dies ist einer der größten Vorteile.

Wer eine echte Kreditkarte, wie beispielsweise eine Chargen-Kreditkarte verwendet, hat außerdem ein Zahlungsziel und erhöht somit seine Liquidität.

Durch die Einführung sicherer Bezahlverfahren wie beispielsweise MasterCard Identity Check ist auch absolute Sicherheit gegeben.

Der größte Nachteil besteht in den Kosten bei der Bezahlung mit Kreditkarte, die über den Kosten einer Überweisung stehen.

Kryptowährung mit PayPal kaufen

Wer sich dafür entscheidet, eine Kryptowährung wie Bitcoin mit PayPal zu kaufen, hat ebenso den Vorteil der Schnelligkeit.

Weitere Vorteile bestehen in den niedrigen Kosten sowie dem PayPal-Käuferschutz.

Kryptowährung mit Überweisung kaufen

Wer sich dafür entscheidet, eine Kryptowährung mit Überweisung zu kaufen, zahlt in der Regel keine Extragebühren und hat höchste Sicherheit bei der Überweisung selbst.

Als größer Nachteil besteht jedoch die langsame Verarbeitung der Überweisung. Auch die Möglichkeit eine Überweisung zurückzuziehen, ist nicht möglich. Eine Alternative zur klassischen Überweisung kann daher der Kauf von Krypto mit Sofortüberweisung sein.

Anleitung: So kannst du Bitcoin per Sofortüberweisung kaufen

In der nachfolgenden Anleitung zeigen wir Dir, wie du sicher und in weniger als 10 Minuten deine ersten BTC mit Kreditkarte kaufen kannst.

Da eToro in unserem Vergleich auf Platz 1 landet, wählen wir den Krypto-Broker als Referenz für unsere Anleitung. Außerdem kannst Du dort Einzahlungen bis zu 2.000 EUR durchführen ohne eine Verifizierung mit Video-Ident durchführen zu müssen.

Dies entspricht nicht nur allen gesetzlichen Anforderungen, sondern ist insbesondere auch zeitsparend.

Indem du auf den obenstehenden Button mit der Aufschrift "Sofort Bitcoin (BTC) handeln" klickst, gelangst Du direkt zur Anmeldung. Es empfiehlt sich unsere Anleitung parallel hierzu geöffnet zu lassen.

Schritt 1: So eröffnest du dein Konto

Der erste Schritt um sicher in Bitcoin investieren zu können, ist die Kontoeröffnung.

Wenn du auf den oben stehenden Button geklickt hast, siehst du zunächst die Übersichtsseite zu Bitcoin (BTC). Im Anschluss klickst Du auf den blauen Button mit der Aufschrift "Traden".

Jetzt öffnet sich die Registrierungsmaske, bei welcher du lediglich Benutzernamen, E-Mail und ein Passwort hinterlegen musst.

Spare Zeit mit Single-Sign-On

Alternativ kannst Du dich auch mit Anbietern wie Google oder Facebook verbinden. Dies spart Zeit, da du damit direkt deine E-Mail bestätigst und schneller mit dem Handel beginnen kannst.

Schritt 2: Krypto mit Kreditkarte kaufen

Nachdem du den ersten Schritt durchlaufen hast, kannst du dich der Einzahlung widmen. Ein großer Vorteil des Krypto-Brokers ist hierbei die Möglichkeit, direkt mit dem Kauf von Bitcoin via Kreditkarte zu beginnen.

Solange deine Investition unter 2000 US-Dollar beträgt, kannst Du mit einer kurzen Registrierung fortfahren. Falls dies zutrifft, musst Du lediglich einige kurze Fragen zu deinem bestehenden Finanzwissen beantworten.

Dies ist insofern ein Vorteil, als dass Du im ersten Schritt keine Videoidentifizierung durch Drittanbieter wie IDNow durchführen musst.

Regulierung und gesetzliche Vorschriften

Auch wenn Fragen im Zusammenhang mit einer Registrierung als lästig empfunden werden, sind diese notwendig. Jeder seriöse Anbieter, der reguliert ist, muss zum Zwecke des Anlegerschutzes sowie aufgrund der geltenden Geldwäscherichtlinien diese Informationen liefern können.

Möchtest du direkt mehr als 2000 US-Dollar handeln, musst Du zunächst die umfangreichere Registrierung abschließen.

eToro Benutzeroberfläche, um Geld einzuzahlen
Klicke auf den blauen Button links unten, um mit dem Handel zu beginnen

Um nun direkt mit dem Handel zu beginnen, klickst Du auf den Button "Geld einzahlen".

Nun öffnet sich ein Fenster. Hier wählst Du deinen Einzahlungsbetrag sowie als Zahlungsmethode Kreditkarte aus.

Schritt 3: Bitcoin (BTC) handeln

Im dritten und letzten Schritt, kannst du nun bei direkt bei eToro deine ersten Bitcoins kaufen.

Klicke hierzu auf den rechts oben stehenden blauen Button mit der Aufschrift "Traden".

eToro Benutzeroberfläche zur Kryptowährung Bitcoin (BTC)
Über den Button "Traden" kannst du mit dem Handel beginnen

Nun wählst du deinen Beitrag aus und klickst auf "Trade eröffnen".

FAQ: Häufige Fragen zum Thema Bitcoin und Kreditkarte

Im Folgenden fasst die Bitcoin2Go-Redaktion die Antworten zu den häufigsten Fragen zusammen.

Wo kann ich Bitcoin mit Kreditkarte kaufen?

Die beliebtesten Plattformen um Bitcoin mit Kreditkarte zu kaufen, sind eToro, Bitpanda, Binance, Libertex und Plus500. Die Einzahlungsgebühren variieren zwischen 0,00 Prozent und 1,99 Prozent pro Anbieter.

Welche Kryptowährung kann ich mit Kreditkarte kaufen?

Das Angebot an handelbaren Kryptowährungen, die du mit einer Kreditkarte kaufen kannst, hängt vom Anbieter ab. Das größte Angebot in unserem Test hat die Kryptobörse Binance. Auf Platz 2 und 3 positionieren sich die österreichische Plattform Bitpanda, gefolgt von eToro.

Kann ich in der Schweiz mit Kreditkarte Bitcoin kaufen?

Ja, auch in der Schweiz lassen sich Kryptowährungen mit Kreditkarte kaufen. Kreditkarten sind in der Regel weltweit akzeptiert, sodass die Einschränkung viel mehr durch die Auswahl der jeweiligen Handelsplattform ensteht. Bitcoin2Go kann hier die österreichische Plattform Bitpanda empfehlen.