90% Sehr gut
Kryptowährungen
Bitcoin (BTC) Logo im Dateiformat .svg Ethereum (ETH) Logo im Dateiformat .svg Polkadot (DOT) Logo im Dateiformat .svg Solana (SOL) Logo im Dateiformat .svg
Decentraland (MANA) Logo im Dateiformat .svg Cardano (ADA) Logo im Dateiformat .svg The Graph (GRT) Logo im Dateiformat .svg
+25
Warum Swissborg?
Sichere Dir 100 EUR in CHSB-Token
zur Aktion
  • Zahlungsmethoden: Banktransfer Logo PNG
  • Mindesteinzahlung: 50 EUR
  • Gebühren: 0,00 - 1,00%
  • Firmensitz: Schweiz
  • Gründung: 2017
Testergebnis
90%
07/2022
Sehr gut
Bitcoin2Go Logo Dunkelblau im Dateiformat SVG
Zum Anbieter

Wer historisch betrachtet in Kryptowährungen investiert hat, konnte langfristig von den Kursanstiegen profitieren. Allerdings kann es durchaus zu längeren Phasen der Stagnation kommen, sodass Du in dieser Zeit keine Erträge mit deinen Kryptos erzielen wirst. Eine Möglichkeit, um auch während schwacher Marktphasen eine Rendite zu erzielen sind Krypto-Zinsplattformen wie SwissBorg.

Im folgenden Artikel wollen wir Dir unsere SwissBorg Erfahrungen aufzeigen und Dir Tipps und Tricks zur Plattform verraten. Dabei gehen wir im Besonderen auf die Stärken und Schwächen der Plattform ein. Zudem wollen wir die hohen Renditeversprechen beleuchten und Dir zeigen, ob deine Kryptowährungen bei SwissBorg sicher angelegt sind.

SwissBorg Erfahrungen & Test: Alle Informationen
Firmenname SwissBorg
Firmensitz Lausanne, Schweiz
Gründer Cyrus Fazel und Anthony Lesoismier-Geniaux
Gründungsjahr 2018
Angebot Krypto-Handel und Yield Farming
Handelbare Kryptowährungen 35+
Sprache Englisch, Französisch
Besonderheiten Smart Engine, Smart Yield und CHSB Token
Kontaktmöglichkeiten E-Mail – zum Support
Webseite Zu SwissBorg

Was ist SwissBorg?

Bei SwissBorg handelt es sich um ein Vermögensverwaltungs-Ökosystem auf Basis der Blockchain-Technologie. Dabei verfolgen die Gründer das Ziel, die Welt der Investitionen nachhaltig zu verändern.

Im Grunde soll jeder Mensch die Möglichkeit erhalten über SwissBorg seine Finanzen selbst in die Hand zu nehmen. Finanzexperten, wie sie heute benötigt werden, sollen in Zukunft keine tragende Rolle mehr spielen.

Über die gleichnamige Plattform kannst Du Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder umtauschen. Zudem kannst du Erträge auf deine Kryptowährungen erwirtschaften. Gegründet wurde das Unternehmen mit dem Ziel, Vertrauen, Erfüllung, Inklusivität und Freiheit in der Finanzwelt zu steigern.

Zentrales Element, um die Vision der dezentralen Finanzwelt zu realisieren, ist die Smart-Engine-Technologie. Diese verbindet sich für die Orderausführung mit unterschiedlichen Krypto-Börsen und führt die Transaktion zum Bestpreis aus. Dabei verfolgt die Smart Engine nicht nur einen Weg zum Handel, sondern berücksichtigt auch den Umtausch unterschiedlicher Währungen, um am Ende einen Bestpreis für den Nutzer zu erzielen.

SwissBorg geht es nicht um finanziellen Gewinn, sondern um eine Gemeinschaft. Indem wir die Welt der Kryptographie in ein unparteiisches Ökosystem bringen, werden wir den Traum einer vereinten Gemeinschaft ohne Eintrittsbarrieren verwirklichen. Wir wollen den Torwächter zur Finanzwelt entfernen, dies kann nur durch eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten erreicht werden. – SwissBorg

Die Geschichte hinter Swissborg

Der wohl wichtigste Schritt in der Geschichte von SwissBorg war das ICO des nativen CHSB Token. Zwischen 2017 und 2018 konnten die Gründer des Projekts 53 Millionen US-Dollar von mehr als 24.000 interessierten Investoren sammeln. Die Idee für das Projekt wurde vom Markt akzeptiert und das Geld für die Entwicklung stand dem Projektteam zur Verfügung.

Bereits 2018 folgte auch das erste Referendum der Plattform bei dem mehr als 4.240 Mitglieder über die zukünftige Entwicklung des Projekts abgestimmt haben.

In 2019 folgte die Crypto Challenge App, die mehr als 247.000 Spieler adressierte und zu einem Hit avancierte. Nur kurze Zeit später folgte auch die eigentliche SwissBorg App, die Nutzern Zugriff auf die Smart Engine ermöglichte. Mit der App konnten Anleger erstmals über SwissBorg handeln, Krypto-Assets und das eigene Portfolio analysieren.

Zeitgleich fokussierte sich das Projektteam auf die Entwicklung einzigartiger DeFi-Farming-Features. Mit diesen Features konnten Nutzer mit drei einfachen Klicks in der App einen Ertrag auf die eigenen Kryptowährungen erzielen.

Bereits 2021 erreichte SwissBorg eine Bewertung von mehr als einer Milliarde US-Dollar und stieg somit in den Rang eines Unicorns auf. Unterstrichen wird diese hohe Bewertung von der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Plattform. So können Anleger seit 2021 einen Ertrag mit dem nativen CHSB Token verdienen. Auch in Zukunft soll es weitere Neuerungen auf der Plattform geben. Einen Ausblick über die aktuellen Tokennomics kannst du hier einsehen.

SwissBorg im Test – so funktioniert die Plattform

Start unserer SwissBorg Erfahrungen war die gleichnamige Plattform. Die einzelnen Funktionen kannst du aktuell ausschließlich über die mobile App aufrufen. Über die Homepage des Unternehmens kannst du dir vor der Kontoeröffnung die einzelnen Services anschauen.

Willst du mit SwissBorg ein Einkommen erzielen, dann solltest du einen Blick auf Earn werfen. Bei Earn kannst du nicht verwendete Kryptowährungen in die Smart Yield Wallet einzahlen und somit einen täglichen Ertrag generieren. In Abhängigkeit deiner gewählten Assets schwankt der Ertrag teilweise recht stark. Den höchsten Ertrag generierst du mit dem CHSB Token.

Nutzer, die selbst CHSB Token halten, profitieren bei SwissBorg von einer höheren Rendite. Aktuell gibt es bei der schweizerischen Plattform vier verschiedene Mitgliedslevel:

  • Standard Account: Ohne Stake in CHSB erhalten diese Nutzer keinen Bonus auf ihren Yield.
  • Community Premium: Dieses Status gibt es ab einem Stake von 2.000 CHSB. Die Token müssen für ein Jahr investiert werden. Anleger erhalten einen sogenannten Yield-Boost von 1,5x – dies entspricht einer 50 % höheren Rendite.
  • Generation Premium: Dieses Status erhalten Anleger, die mindestens 20.000 CHSB gestaked haben. Die Erträge fallen 75 % höher als im Standard-Modell aus und die Kosten für den Handel fallen auf 0,5 %.
  • Genesis Premium: Diesen Status können Anleger nicht mehr erreichen, da dieser geschlossen ist. Für Genesis Premium benötigten Anleger einen Stake von 50.000 CHSB. Die Rendite für diese Anleger hat sich verdoppelt und die Handelskosten sind komplett entfallen oder lagen bei bis zu 0,25 %.

Im Folgenden findest du eine Übersicht zu den unterschiedlichen Modellen bei SwissBorg:

Standard Account Community Premium Generation Premium Genesis Premium
Verfügbarkeit Verfügbar Verfügbar Verfügbar Nicht Verfügbar
Staking Zeitraum Keiner 1 Jahr 1 Jahr 1 Jahr
Erforderlicher Stake 0 CHSB 2.000 CHSB 20.000 CHSB 50.000 CHSB
Smart Engine Verfügbar Verfügbar Verfügbar Verfügbar
Multi-Fiat Account Verfügbar Verfügbar Verfügbar Verfügbar
Belohnungsprogramm Verfügbar Verfügbar Verfügbar Verfügbar
Einzahlungen Kostenlos Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Auszahlungen 0,1 % 0,1 % 0,1 % 0,1 %
Ertragsfaktor 1X 1,5X 1,75X 2X
Handelsgebühren 1,00 % 0,75 % 0,50 % 0 - 0,25 %

Willst du eine möglichst hohe Rendite erzielen, solltest du versuchen den maximalen Stake in CHSB zu realisieren. Dieser fällt insbesondere im Vergleich zu anderen Plattformen vergleichsweise hoch aus. Zum Zeitpunkt unseres SwissBorg Tests notierte das Token bei 0,40 Euro, sodass das Investment für den Generation Premium Status bei 8.000 Euro gelegen hätte.

Zeitgleich muss das investierte Kapital für mindestens ein Jahr im Smart Contract verbleiben. Nichtsdestotrotz ist der Community Premium Vertrag durchaus für viele Anleger eine Überlegung wert. Zum Testzeitpunkt belief sich das Investment bei einem Token-Preis von 0,40 Euro auf 800 Euro. Hierfür steigt die erzielte Rendite jedoch um 50 Prozent. Im Zuge unserer SwissBorg Erfahrungen können wir also festhalten, dass sich ein Investment in das native Token CHSB durchaus lohnen kann.

Unsere SwissBorg Erfahrungen – So eröffnest du ein Konto

Willst du mit SwissBorg investieren, dann brauchst du selbstverständlich ein Kundenkonto, um die Plattform nutzen zu können. SwissBorg kannst du aktuell ausschließlich über eine mobile App für iOS und Android verwenden. Diese lädst Du Dir am besten im Google Play Store oder Apple App Store herunter.

Krypto-Zinsen mit SwissBorg

Starte durch unseren Link mit einem Bonus von 100 EUR in dem nativen CHSB-Token, wenn Du 50 EUR einzahlst.

Nach dem erstmaligen Starte der App erhältst Du einen grundlegenden Überblick über die Visionen und Ziele der Gründer. Nun kannst Du Dich bereits der SwissBorg-Community anschließen um mit der Geldanlage zu beginnen. Hier erhältst Du auch nochmal den Hinweis, dass das Unternehmen in Estland lizensiert ist und seinen Firmensitz in der Schweiz hat.

SwissBorg Installation
SwissBorg findest du im Apple App Store und im Google Play Store

Du startest die Registrierung mit einem Klick auf „Get Started“. Im ersten Schritt musst Du Deine Mobilfunknummer angeben. Wähle hier die passende Ländervorwahl und gebe einfach Deine Mobilfunknummer ein. Innerhalb weniger Sekunden erhältst Du eine SMS mit einem sechsstelligen Code für die Anmeldung. Anschließend musst Du einen persönlichen vierstelligen Code vergeben. Diesen musst Du beim Login eingeben, um Zugriff auf dein Kundenkonto zu erhalten.

SwissBorg Registrierung
Die 5 Schritte zur Registrierung bei SwissBorg

Im Folgenden werden Dir die weiteren Schritte erläutert. Mit einem Klick auf Weiter setzt du die Account-Erstellung fort. Nun musst Du deinen Vor- und Nachnamen, dein Geburtsdatum und deine Nationalität eingeben. Außerdem fragte uns SwissBorg im Test nach einer aktuellen E-Mail-Adresse.

Hier erhältst du gleichen einen Bestätigungslink, welchen du einmal anklickst. Die Registrierung wird hier direkt fortgesetzt und du kannst deine Adresse eingeben. Nun musst Du noch Auskünfte über deine Investment-Erfahrungen sowie Dein persönliches Vermögen tätigen. Sei hier ehrlich, denn dies dient Deinem persönlichen Schutz als Anleger.

Im letzten Schritt gilt es, Deine Identität zu verifizieren. Hierfür brauchst Du ein gültiges Ausweisdokument und ein Selfie. Du kannst folgende Dokumente zur Verifikation verwenden:

  • Personalausweis
  • Reisepass
  • Führerschein
  • Aufenthaltsbescheinigung

Ich habe im Rahmen der SwissBorg Erfahrungen den Personalausweis verwendet. Mit der Smartphone Kamera habe ich ein Foto der Vorder- und Rückseite aufgenommen. Anschließend folgt das Selfie und der Abschluss der Registrierung. Nun dauert es einen Moment, bis SwissBorg Deine Angaben mit dem Personalausweis abgeglichen hat.

Am besten aktivierst du Benachrichtigungen in der App. So stellst du sicher, dass Du über wichtige Updates informiert wirst.

Unsere Erfahrungen mit der Swissborg Plattform

Nach deiner Registrierung und der anschließenden Verifizierung bei SwissBorg kannst Du auf der Plattform loslegen. Im ersten Schritt benötigst Du Kapital, um überhaupt auf die Services zurückgreifen zu können. Du kannst entweder Fiat-Geld auf SwissBorg einzahlen oder Kryptowährungen.

Hast Du bereits Kryptowährungen, dann kannst du diese einfach an die angegebene SwissBorg Wallet transferieren. Sei Dir bewusst, dass es sich bei SwissBorg um eine CeFi-Plattform handelt. Du transferierst also Kapital an eine Wallet, die Dir nicht gehört.

Im Rahmen des SwissBorg Tests habe ich einige unterstützte Coins an SwissBorg transferiert. Du kannst über die App unterschiedliche Funktionen wahrnehmen, welche ich Dir im folgenden Kapitel vorstellen werde.

SwissBorg Erfahrungen – Werde mit CHSB Staking zum Teil der Community

Der erste wichtige Service, den Du dir bei SwissBorg anschauen solltest, findest du in der App unter „Premium“. Hierhinter verbirgt sich das Community Feature. Nach deiner Registrierung wirst du automatisch zum Standard-Mitglied. Anschließend kannst du deine Mitgliedschaft upgraden, indem du CHSB stakst.

Für den Community-Status musst du rund 2.000 CHSB über einen Zeitraum von 12 Monaten staken. Die Handelsgebühren reduzieren sich hier auf 0,75 % und dein Ertrag steigt um den Faktor 1,5. Beachte, dass das gestakte Kapital keine Rendite erwirtschaftet. Nach 12 Monaten sind deine Coins wieder verfügbar und die kannst diese verkaufen.

Investment-Case für CHSB Staking aufstellen

Bevor Du Deine Mitgliedschaft upgradest, solltest Du prüfen, ob sich ein solches Investment für Dich rentiert. Stelle am besten Prognosen über die CHSB-Entwicklung an. Solltest Du einen möglichen Kursverlust nicht mit der zusätzlichen Rendite auffangen können, lohnt sich ein Investment nicht für Dich.

SwissBorg Premium ist grundsätzlich nicht verpflichtend, um die Services der Plattform zu nutzen. Dementsprechend solltest Du schauen, ob der Service für Dich sinnvoll ist oder nicht. Ich persönlich finde den Ansatz bei Nexo interessanter – mehr hierzu kannst Du im Nexo Erfahrungsbericht lesen.

Kryptowährungen mit der SwissBorg Smart Engine kaufen

Eine Besonderheit bei SwissBorg ist die Smart Engine. Diese nutzt die Ineffizienz des Marktes und die daraus resultierenden Preisdifferenzen zwischen unterschiedlichen Handelsplätzen aus. Im Grunde sucht die Smart Engine die besten Handelspaare heraus, um den Nutzern den besten Preis über verschiedene Handelsplätze zu gewährleisten.

Zudem zeigt unser SwissBorg Test, dass Du 1.155 einzigartige Krypto-Fiat-Handelspaare verwenden kannst, auch wenn diese eigentlich nicht existieren. Hier kommt wieder die Smart Engine zum Zuge, welche dann die gewünschten Transaktionen über unterschiedliche Handelspaare ermöglicht. Über den Smart Exchange Report kannst Du anschließend die entsprechenden Transaktionen überwachen und analysieren. Somit profitierst Du als Anleger von einem Maximum an Transparenz.

Außerdem wirst du als Anleger die Transparenz bei SwissBorg schätzen lernen. Die Gebühren für die Transaktionen kannst du transparent nachvollziehen. SwissBorg selbst berechnet dir in diesen Fällen auch keine intransparenten und nicht nachvollziehbaren Kosten. Höhere Spreads konnten wir im Rahmen unserer SwissBorg Erfahrungen nicht finden. Eine ausführliche Übersicht der SwissBorg Gebühren findest Du im Preis- und Leistungsverzeichnis.

Unsere Erfahrungen mit den Marktanalysen von SwissBorg

Eine weitere Besonderheit von SwissBorg betrifft die Marktanalysen. So gibt es unterschiedliche Tools, die Dich beim Finden sinnvoller Investments unterstützen.

  • CyBorg Predictor: Der CyBorg Predictor ist ein auf Machine Learning basierender Algorithmus, der die Bewegung eines Assets für die kommenden 24 Stunden prognostiziert. Grundlage für die Prognose sind historische Daten und technische Indikatoren.
  • SwissBorg Indicator: Bei diesem Analysetool finden die wichtigsten technischen Indikatoren Anwendung. Auf diese Weise kannst Du aktuelle Markttrends erkennen und für Dich ausnutzen.
  • Community Sentiment: Hierbei handelt es sich um einen psychologischen Faktor. Das Community Sentiment drückt das Kaufverhalten der Marktteilnehmer in den letzten 24 Stunden aus und zeigt Kauf- und Verkaufsdruck am Markt an.
  • Unterstützungen und Widerstände: Schlussendlich kannst Du Dir bei SwissBorg auch Unterstützungen und Widerstände im Chart anzeigen lassen. So erkennst Du schnell wichtige Schwellen, welche eine Rallye oder Korrektur einleiten könnten.
SwissBorg Analyse
SwissBorg Analyse Tools ermöglichen Marktanalysen

Gute Portfolio-Analyse in der SwissBorg App

Eine Herausforderung, die viele Anleger im Alltag kennenlernen, betrifft das Tracking der eigenen Portfolioentwicklung. Oftmals siehst Du in den Apps der Anbieter, wie viel deine gehaltenen Kryptowährungen zum aktuellen Zeitpunkt wert sind. Unklar ist dahingegen, wie Deine persönliche Performance aussieht.

Bei SwissBorg kannst Du einfach und schnell Deine historische Vermögensentwicklung nachverfolgen. Außerdem siehst Du schnell, wie viel Rendite Du mit welchem Investment erzielt hast. Zeitgleich listet die App für Dich alle bisher angefallenen Handelsgebühren auf.

Schlussendlich kannst Du in der App auch Deine Vermögensallokation überwachen. So siehst Du recht schnell, ob Du einzelne Vermögenswerte übergewichtest und somit Klumpenrisiken bildest.

Yield Farminig bei SwissBorg – So verdienst du Zinsen mit Smart Yield

Eine der wichtigsten Funktionen von SwissBorg ist Smart Yield. Hierbei handelt es sich um eine besonders einfache Möglichkeit, um von Yield Farming zu profitieren.

SwissBorg selbst prüft mit einem Algorithmus täglich, welche positiven Risiken es am Markt gibt, um deine hinterlegten Kryptowährungen zu investieren. Die hier erzielten Erträge fließen anschließend deinem Konto zu. Beachte hierbei, dass die Höhe der Rendite jedoch maßgeblich von deinem CHSB Stake abhängt. Hast Du also einen größeren Stake und somit einen besseren Rang im Netzwerk, erhältst Du höhere Rewards.

Verdiene jetzt Krypto-Zinsen mit Swissborg Über 30 Kryptowährungen ∙ 100€-Startbonus ∙ Krypto-Börse und Staking

Würdest Du manuell Chancen und Risiken im Netzwerk prüfen, würde das wohl schnell in einem Full-Time-Job münden. Hier bräuchtest Du zudem einen großen Kapitalstock, um überhaupt eine ausreichend große Rendite zu erwirtschaften.

Allerdings wäre Deine relative Rendite oftmals größer. Einen Teil der Rendite vereinnahmt also SwissBorg, um die Entwicklung des Projekts zu finanzieren.

Über die Yield Funktion in der App kannst Du alle geeigneten Kryptowährungen für das Yield Farming hinterlegen. Das gelingt mit nur einem Klick.

Steuerlicher Umgang mit Yield Farming

Entscheidest Du Dich für das Yield Farming, kann dies einen Einfluss auf Deine Kryptowährungen haben. Durch das Erwirtschaften von Gewinnen kann sich die Haltedauer von Kryptowährungen von einem Jahr auf zehn Jahre erhöhen. Aus diesem Grund solltest Du vor deinem Investment einen Steuerberater aufsuchen oder vorerst ausschließlich mit Stablecoins agieren. Bei letzteren wirst Du keine großen Kursgewinne erzielen, sodass die Steuerlast minimal ausfällt.

‌Ist SwissBorg eine sichere Plattform?

Das Dienstleistungsangebot von SwissBorg ist in Estland lizensiert. Dementsprechend wird das Angebot der Plattform von einer staatlichen Behörde überwacht. Darüber hinaus setzt SwissBorg auf aktuelle Standards beim Login in die App, sodass ein fremder Zugriff auf Deine Assets nahezu ausgeschlossen ist.

Spannender ist jedoch die Frage, ob Deine Kryptowährungen, welche Du auf SwissBorg einzahlst ebenfalls sicher sind. Hier gibt es bisher noch keine Meldungen über einen Hack der Plattform, allerdings transferierst Du Deine Coins in diesem Fall an eine fremde Wallet. Dementsprechend befinden sich deine Vermögenswerte in der Wallet von SwissBorg.

Da SwissBorg zum aktuellen Zeitpunkt mehr als 500.000 aktive Konten verzeichnet, sehen wir das Risiko bei der Plattform zwar noch immer als hoch aber kalkulierbar an. Besser ist das Aufbewahren von Kryptowährungen auf einer eigenen Wallet.

Beachte zudem, dass Du beim Nutzen von SwissBorg Smart Yield ein renditestarkes und zugleich riskantes Geschäftsmodell im Bereich Decentralized Finance nutzt. Dementsprechend kann es beim Investieren in fehlerhafte Smart Contracts zu einem Ausfall deines Investments kommen. Dieses Risiko soll zwar die verwendete Künstliche Intelligenz verhindern, doch eine Garantie für eine korrekte Funktionsweise gibt es nicht.

Außerdem solltest Du beachten, dass es zum Zeitpunkt unseres Tests noch keine Möglichkeit gab, um die Telefonnummer bei SwissBorg zu ändern. Solltest Du also Dein Handy verlieren, kommst Du nicht mehr an dein Kundenkonto. Dieses Problem ist den Entwicklern allerdings bekannt, sodass es in naher Zukunft zu einer Anpassung kommen dürfte.

Der SwissBorg Kundenservice im Test

Des Weiteren haben wir im Zuge unseres SwissBorg Tests einen Blick auf den Kundenservice des Unternehmens geworfen. Dieser wird von unabhängigen Nutzern als gut oder sehr gut beschrieben. Der Kundenservice steht dir ausschließlich per E-Mail zur Verfügung und bearbeitet Deine Anfragen und Probleme im Rahmen eines Ticket-Systems.

Dementsprechend ist es auch möglich, dass Du Dich bei einem wiederholten Auftreten des gleichen Fehlers wieder auf die ursprüngliche Fehlermeldung beziehst.

Bitte achte darauf, dass Du Dich wirklich über die SwissBorg App bei der Plattform anmeldest. Im Internet ist vermehrt zu lesen, dass sich Nutzer über Dritte bei der Plattform registriert haben. Im Anschluss kam es zu Werbeanrufen und Nachrichten. In mehreren Fällen sind Anleger durch das Überweisen an abweichende Wallet-Adressen um ihre Kryptowährungen betrogen worden.

Beachte an dieser Stelle einfach, dass SwissBorg keinen Telefonservice anbietet. Daher wird es in der Praxis auch nicht zu Anrufen kommen – diese sind ein eindeutiges Signal für einen Scam.

Fazit unsere SwissBorg Erfahrungen

Bei SwissBorg handelt es sich um eine gute Plattform, wenn Du Kryptowährungen zu einem möglichst fairen Kurs handeln möchtest. Besonders überzeugen konnten zudem die Analysetools, welche Dich beim Suchen und Finden spannender Investments unterstützen.

Smart Yield macht das lukrative Yield Farming massentauglich und ermöglicht Anlegern das Generieren eines passives Einkommens. Nichtsdestotrotz solltest Du Dich auch mit den Risiken des Yield Farmings auseinandersetzen.

Die Möglichkeit, über das CHSB Token an der Governance der Plattform teilzunehmen, ist sehr spannend und verleiht dem Token einen Wert. Zusätzlich sorgt das regelmäßige Coin Burning für eine Verknappung der Token Supply und langfristig steigende Kurse.

Hervorzuheben sind auch die positiven Kundenstimmen zur Plattform. Bei TrustPilot genießt das Unternehmen eine Bewertung von 3,8 von 5 möglichen Sternen. Insbesondere Scams dritter Anbieter haben für negative Bewertungen gesorgt.

Da es insbesondere in der jüngeren Vergangenheit immer wieder zu telefonischen Kontakten durch Dritte kam, wollen wir dich unbedingt darauf hinweisen, dass dies keine Anrufe des Anbieters sind. SwissBorg wird dich zu keiner Zeit telefonisch kontaktieren.

Häufige Fragen (FAQ) zu SwissBorg

In diesem Abschnitt geben wir Antworten auf die wichtigsten Fragen zu SwissBorg.

  • Wie funktioniert das Yield Farming bei SwissBorg?

    Mit Smart Yield untersucht eine Künstliche Intelligenz unterschiedliche Investmentmöglichkeiten im DeFi-Markt und nutzt dein Kapital für lukrative Investments.
  • Ist SwissBorg sicher?

    Bei SwissBorg handelt es sich um eine CeFi-Plattform. Hier kannst du Kryptowährungen über die Smart Engine handeln und Kryptowährungen durch Smart Yield für Yield Farming verwenden. Die Plattform ist in Estland staatlich reguliert, weshalb SwissBorg grundsätzlich als sicher bezeichnet werden darf.
  • Was ist der SwissBorg Coin (CHSB)?

    Bei CHSB handelt es sich um das native Token der SwissBorg-Plattform. CHSB ist ein Governance-Token, welches auf der Ethereum Blockchain basiert.