87% Gut
Kryptowährungen
Bitcoin (BTC) Logo im Dateiformat .svg Bitcoin Cash (BCH) Logo im Dateiformat .svg Ethereum (ETH) Logo im Dateiformat .svg Stellar Lumens (XLM) Logo im Dateiformat .svg
Ripple (XRP) Logo im Dateiformat .svg Cardano (ADA) Logo im Dateiformat .svg IOTA (MIOTA) Logo im Dateiformat .svg
+50
Warum Coinbase?
Sichere Dir 10 EUR Startguthaben
zu Coinbase
  • Zahlungsmethoden: Visa Logo SVG Mastercard Logo SVG Giropay Logo SVG Klarna Logo SVG Banktransfer Logo PNG
  • Mindesteinzahlung: 1 EUR
  • Gebühren: ab 0,50%
  • Firmensitz: USA
  • Gründung: 2012
Testergebnis
87%
03/2022
Sehr gut
Bitcoin2Go Logo Dunkelblau im Dateiformat SVG
Zum Anbieter

Die Coinbase Wallet gilt als eine der besten und vielseitigsten Wallet-Anwendungen im Kryptomarkt. In unserem Test möchten wir unsere Erfahrungen zur Coinbase Wallet teilen. Außerdem zeigen wir Dir eine Anleitung zur einfachen und sicheren Einrichtung.

Seitdem die Coinbase Germany GmbH im Jahr 2021 eine Zulassung für den deutschen Markt erhalten hat, ist die größte US-amerikanische Krypto-Börse auch hierzulande ein viel diskutiertes Thema. Darüber hinaus tritt Coinbase auch als Sponsor der Electronics Sports League (ESL) auf, die ihren Sitz in Köln hat und als eine der größten E-Sports-Veranstalter eine Vielzahl an Sportler, Fans und Zuschauer erreicht.

Coinbase selbst bietet jedoch nicht nur den Handel von Kryptowährungen über die eigene Plattform an, sondern ermöglicht es den Nutzern zudem, die Coinbase Wallet zur Aufbewahrung der verschiedenen Krypto-Coins einzusetzen.

In unseren Coinbase Wallet Erfahrungen möchten wir folgende Fragen beantworten:

All diese Fragen (und mehr) haben wir in unserem Erfahrungsbericht beantwortet.

Was ist die Coinbase Wallet?

Die Coinbase Wallet ist eine Kryptowährungs-Wallet-Software, die Kryptowährungen, Non-Fungible Token (NFT) und andere digitale Vermögenswerte sicher aufbewahren kann und damit recht ähnlich wie die bekannte MetaMask Wallet funktioniert. Die Wallet unterstützt mehrere Kryptowährungen und ist vollständig versichert - eine Seltenheit in der Branche.

So ermöglicht die Coinbase Wallet Dir als Nutzer das Sichern deiner Kryptowährungen und NFTs an einem Ort, der zusätzlich via Zwei-Faktor-Authentifizierung gesichert ist. So wird verhindert, dass fremde Nutzer auf die Vermögenswerte zugreifen können.

In unseren Erfahrungen zur Coinbase Wallet möchten wir auf einen weiteren Vorteil hinweisen: den mobilen Zugriff. So kannst Du dank der “Coinbase Wallet App” für Android- und iOS-Nutzer deine Kryptowährungen auch unterwegs verwalten.

Coinbase Wallet Anleitung: Unsere Erfahrungen zur Einrichtung

Bevor über die Coinbase-Plattform gehandelt und auf die hauseigene Wallet zugegriffen werden kann, muss natürlich zunächst einmal ein eigener Account erstellt werden.

Wir haben eine Schritt-für-Schritt-Anleitung konzipiert, die genau diesen Prozess erklärt. In den folgenden Abschnitten zeigen wir Dir also anhand unserer Erfahrungen mit der Coinbase Wallet, wie Du ein Konto bei Coinbase eröffnen kannst, um die Wallet für Kryptowährungen und NFTs zu nutzen.

Schritt 1: Eröffne dein Konto bei Coinbase

Dieser Schritt ist besonders einfach konzipiert worden. So muss lediglich auf die Homepage von Coinbase navigiert werden, bevor in der oberen rechten Ecke auf “Registrieren” geklickt wird.

Indem Du auf den folgenden Link klickst, öffnet sich in einem neuen Tab die offizielle Webseite von Coinbase: Zur Homepage.

Im folgenden Fenster müssen Vor- und Nachname sowie eine E-Mail-Adresse angegeben und ein Passwort gewählt werden. Außerdem muss bestätigt werden, dass ein Mindestalter von 18 Jahren vorhanden ist.

Coinbase Kontoerstellung
Zunächst werden zur Registrierung auf Coinbase Name, E-Mail-Adresse und Passwort benötigt.

Nun folgen einige Hinweise zum Datenschutz sowie die Möglichkeit, regelmäßig via E-Mail über Neuerungen zu Coinbase informiert zu werden.

Schritt 2: E-Mail-Adresse bestätigen

Nun schickt Coinbase automatisch eine Bestätigungsmail an die angegebene E-Mail-Adresse. Diese E-Mail enthält einen Link, der angeklickt werden muss. Daraufhin gilt die E-Mail-Adresse als bestätigt und es wird automatisch zum nächsten Schritt weitergeleitet.

Schritt 3: Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA)

Hier werden Nutzer aufgefordert, eine Telefonnummer anzugeben, an die daraufhin ein Code via SMS geschickt wird. Dieser siebenstellige Code muss dann im geöffneten Fenster eingegeben werden. Stimmt der Code überein, so gilt auch die Telefonnummer als bestätigt.

Coinbase Authentifizierung
Ein siebenstelliger Code wird an die hinterlegte Telefonnummer gesendet.

Schritt 4: Unsere Erfahrungen zu den Persönlichen Angaben

Da die Coinbase Germany GmbH verpflichtet ist, den Gesetzen Deutschlands und der Europäischen Union zu folgen, werden nun die persönlichen Angaben abgefragt und verifiziert. Dazu gehören unter anderem Staatsbürgerschaft, aktuelle Adresse sowie Geburtstag und -ort.

Verifiziert werden diese Angaben entweder über die Kopplung des eigenen Bankkontos oder über ein Live-ID-Verfahren. Bei letzterem müssen Personalausweis oder Reisepass während eines Live-Interviews in die Kamera gehalten werden. Beim Bankkonto fällt dies weg, jedoch muss dann ein Ausweisdokument (Führerschein, Personalausweis, Reisepass, etc.) als Bild hochgeladen werden.

Coinbase Identität Verifizierung
Eine verifizierung der Identität ist für eine Registrierung auf Coinbase unumgänglich.

Schritt 5: Nutze das Coinbase Wallet

Wurden die oberen Schritte erfolgreich durchgeführt, so lässt sich nun die Coinbase Wallet aufrufen. Dazu muss zunächst auf der Webseite der Reiter “Konto” angeklickt werden. Hier lässt sich die Wallet dann finden, die nach der Anmeldung automatisch eingerichtet wurde.

Schritt 6: Wie kann ich bei der Coinbase Wallet Guthaben einzahlen und auszahlen?

Um mit dem Handel starten zu können, muss die Coinbase Wallet vorab aufgeladen werden. Dazu muss im Dashboard der große blaue Button mit der Aufschrift “Zahlungsmethode hinzufügen” geklickt werden.

Nun lässt sich die Coinbase Wallet mit Fiat-Währungen via PayPal, Bank Transfer, Sofortüberweisung oder Kreditkarte (VISA oder Mastercard) füllen.

Coinbase Dashboard
Das hinzufügen von Zahlungsmethoden ist im Coinbase Dashboard möglich.

Soll das Guthaben in der Coinbase Wallet ausgezahlt werden, so ist dies allerdings lediglich über ein Bankkonto möglich. Dazu wird einfach der Betrag gewählt und innerhalb kürzester Zeit wird das Geld dem mit dem Konto verknüpften Bankkonto gutgeschrieben.

Hole Dir jetzt die All-In-One Wallet Über 100 Kryptowährungen ∙ 10€-Startbonus ∙ auch für NFTs

Unsere Erfahrungen zur Coinbase Mobile Wallet und Desktop Wallet

Heutzutage ist eine ständige Erreichbarkeit für Krypto-Börsen absolute Pflicht. In unseren Coinbase Wallet Erfahrungen möchten wir daher auch bewerten, inwiefern das Angebot der Handelsplattform mobil und am Desktop verfügbar ist.

Coinbase hat diesen Trend zweifelsfrei erkannt und bietet entsprechende Apps für Smartphones, Tablets und Co an, die kostenlos nutzbar ist. So gibt es einmal die Coinbase App, die zum Handeln von Kryptowährungen oder zum Überprüfen von Krypto-Kursen eingesetzt werden kann.

Zusätzlich lässt sich auch die “Coinbase Wallet App” finden, die direkten Zugriff auf die Wallet bietet und zum Beispiel zum Bezahlen oder Versenden von Kryptowährungen an Freunde und Familie eingesetzt wird. Beide Apps sind sowohl im Android- als auch im iOS-Store erhältlich.

Seit November 2021 ist zudem eine Desktop-Variante dieser App im Chrome-Store erhältlich. Diese Chrome-Extension ermöglicht eine Nutzung der verschiedenen Features direkt über die App und ist gerade beim Kaufen und Verkaufen über Drittanbieter eine echt praktische Hilfe. Nach unseren Erfahrungen ist die Coinbase Wallet aktuell für Firefox Nutzer noch nicht über eine Extension verfügbar.

[Analyse] Coinbase-Aktie - Der ultimative Krypto-ETF?
On-Chain Daten von IntoTheBlock sollen dabei helfen zu erörtern, ob die Coinbase-Aktie der ultimative Krypto ETF werden könnte.

Coinbase Wallet Gebühren: Unsere Erfahrungen zu den Kosten

Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die Nutzung der Coinbase Wallet komplett kostenfrei ist. Das betrifft sowohl das Einrichten als auch die Nutzung sowie auch den Download der kostenlosen Apps für mobile Endgeräte. Sollen verschiedene Vermögenswerte zwischen zwei Coinbase Wallets transferiert werden, so fallen ebenfalls keinerlei Gebühren an.

Lediglich bei der Überweisung von Kryptowährungen und andere Vermögenswerten auf eine Hardware Wallet oder in eine andere Wallet können Gebühren anfallen. Wie hoch diese genau sind hängt letztendlich immer von der Netzwerk-Transaktions-Gebühr ab, die von Wallet zu Wallet unterschiedlich sind.

Bitcoin Wallet Vergleich » Top 5 Krypto-Wallets (2022)
Welche Krypto Wallet ist die Beste? In unserem großen Bitcoin Wallet Vergleich 2022 testen wir die 5 besten Anbieter, um deine Kryptowährungen sicher zu verwahren.

Unsere Coinbase Wallet Erfahrungen zur Sicherheit und den Funktionen

Wir haben einmal einen genauen Blick auf die verschiedenen wichtigen Elemente geworfen und überprüft, ob die Coinbase Wallet sicher ist, welche zusätzlichen Funktionen geboten werden und ob der Kundenservice im Falle eines Falles mit Rat und Tat den Nutzern zur Seite steht.

In den folgenden Abschnitten teilen wir unsere Erfahrungen hierzu.

Ist die Coinbase Wallet sicher?

Drei Punkte springen bei der Betrachtung der Sicherheitsmaßnahmen in das sprichwörtliche Auge. Zunächst einmal wird jeder Nutzer bereits bei der Anmeldung dazu gezwungen, eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) durchzuführen. So wird jedes Mal ein Code an die angegebene Telefonnummer gesendet sobald eine Transaktion durchgeführt werden soll, der dann in der App oder im Browser eingegeben werden muss. Das verhindert bereits im Ansatz, dass ein Account einfach gehackt wird - schließlich benötigen die potentiellen Diebe auch noch einen Zugang zum Telefon.

Im Rahmen unserer Coinbase Wallet Erfahrungen bewerten wir diesen Aspekt als positiv, da er essentiell für die Sicherheit des Nutzers ist.

AES 256 Standard überzeugt

Einen zweiten Pluspunkt gibt es für die Nutzung einer SSL-Verschlüsselung, die beim Datenverkehr von Coinbase eingesetzt wird. Hier kommt die “AES 256” Verschlüsselung zum Einsatz: Der “Advanced Encryption Standard” (AES) setzt dabei auf einen Schlüssel mit 256 Bits - das entspricht 1,1 x 10^77 möglichen Kombinationen (also eine 11 mit 76 Nullen dran).

Den dritten Pluspunkt gibt es für die Nutzung einer sogenannten Secure Enclave. Hierbei werden die Schlüssel der einzelnen Nutzer von Coinbase nicht auf dem Hauptserver und -prozessor gesichert, sondern über einen sogenannten Co-Prozessor. So entsteht eine zusätzliche Sicherheitsebene, die die sensiblen Daten zusätzlich schützt. Das ist übrigens die gleiche Technologie, die aktuell unter anderem von Apple oder vielen anderen Krypto-Börsen genutzt wird.

Unsere Erfahrungen zur Sicherheit der Coinbase Wallet sind also positiv.

Die 10 besten Krypto-Börsen 2022

In unserem Börsenvergleich findest du die besten 10 Anbieter, um Kryptowährungen wie Bitcoin einfach und sicher zu kaufen.

Die Coinbase Wallet Funktionen in der Übersicht

Die Coinbase Wallet bietet in Verbindung mit der Handelsplattform eine Reihe von praktischen Features an.

So lassen sich aktuell über 100 verschiedene Coins in der Wallet sichern und über die Handelsplattform kaufen und verkaufen.

Darüber hinaus lässt sich die Wallet an die hauseigene Coinbase Visa Debitkarte anbinden, die zwar aktuell nur in Großbritannien verfügbar ist, jedoch schon bald in vielen weiteren Ländern zugänglich gemacht wird. Während die mobile Variante der App für Android und iOS vorhanden ist, lässt sich die webbasierte Version sowohl mit Windows als auch mit MAC OS und Linux nutzen.

Unsere Erfahrungen zum Kundenservice der Coinbase Wallet

Sollten unerwartete Probleme auftreten, so ist der Kundenservice natürlich für die meisten Nutzer der erste Ansprechpartner - gerade beim Coinbase Wallet Erstellen treten häufig individuelle Fragen auf. Hier verspricht das Unternehmen eine schnelle und ausführliche Hilfe.

Letztendlich sind wir hier doch recht zufrieden. Es gibt eine internationale Telefonnummer, die 24/7 erreichbar ist. Zudem gibt es einen 24/7 Live-Messaging-Service, der zunächst mit Hilfe einer künstlichen Intelligenz auf Fragen antwortet, bei weiteren Problemen allerdings zu einem menschlichen Mitarbeiter weiterleitet. Allerdings sind diese beiden Varianten nur in englischer Sprache nutzbar, was definitiv den einen oder anderen Nutzer vor eine Sprachbarriere stellen wird.

Immerhin gibt es einen recht ausführlichen F.A.Q.-Bereich, der auch in deutscher Sprache zugänglich ist. Darüber hinaus ist ein direkter Kontakt über eine der vielen sozialen Medien möglich, die von Coinbase genutzt werden. Auch hier ist jedoch eine Nutzung der englischen Sprache Pflicht.

Fazit zu unseren Erfahrungen mit der Coinbase Wallet

Vorteile Nachteile
Handel mit Coins extrem simpel wenige Einzahlungsmöglichkeiten
auch für Einsteiger geeignet nicht alle große Token handelbar
(englischer) Kundenservice gut und schnell
Online-Wallet ohne Kosten

Letztendlich können wir aktuell die Coinbase Wallet all jenen empfehlen, die sich der englischen Sprache mächtig fühlen oder die zumindest eine Übersetzungssoftware nutzen können.

So ist gerade die Tatsache, dass die Wallet vollkommen kostenfrei ist, ein großer Pluspunkt.

Auch die verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen überzeugen und der Kundenservice reagiert schnell auf Anfragen - wenn sie denn in englischer Sprache erfolgen.

Mit der Coinbase Wallet ans Ziel

Starte mit einem Bonus von 10 EUR bei Coinbase und nutze die Wallet für deine Kryptowährungen und NFTs.

Schade ist, dass derzeit nicht alle großen Token handelbar sind: Tether, Binance Coin oder USDC werden zum Beispiel nicht von Coinbase unterstützt. Darüber hinaus lassen sich einige Coins nicht über die native Blockchain versenden: Tether zum Beispiel kann an die Wallet als ERC-20 Token geschickt werden, jedoch nicht über das günstigere Tron Netzwerk (TRC-20), was gerade Einsteiger verwirren kann.

Durch die besonders einfache Handhabung und die praktische Web- und Mobile-App können auch Krypto-Anfänger und -Einsteiger schnell durchstarten ohne sich direkt von vielen Funktionen überfordert zu fühlen. So können wir die Coinbase Wallet jedem empfehlen, der sich von den wenigen Einschränkungen nicht zurückhalten lässt.

Häufige Fragen (FAQ) zur Coinbase Wallet

In diesem Abschnitt geben wir Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Coinbase Wallet.

  • Wo kann man die Coinbase Wallet downloaden?

    Die Coinbase Wallet ist für mobile Geräte über die Coinbase Wallet App zugänglich, die im Android- und iOS-Store kostenlos heruntergeladen werden kann. Darüber hinaus können Chrome-Nutzer eine zusätzliche Extension im Chrome-Store finden.
  • Ist die Coinbase Wallet in deutscher Sprache nutzbar?

    Ja, sowohl die Coinbase Wallet als auch die Web-App und die mobilen Versionen sind in deutscher Sprache nutzbar.
  • Ist die Coinbase Wallet kostenlos?

    Ja, für den Download und die Nutzung der Coinbase Wallet entstehen keine Gebühren. Die Wallet ist somit kostenlos. Gebühren entstehen - wie bei jeder Transaktion auf dem Ethereum Netzwerk - beim Versand von Kryptowährungen auf eine andere Wallet.