In letzter Zeit gibt es in den USA viel Bewegung in Sachen Krypto und Blockchain. Ein neues Gesetz im Bundesstaat Washington ruft nun eine Arbeitsgruppe ins Leben, welche die Blockchain-Technologie fördern und so zu einer größeren Adoption führen soll.

Krypto Adoption in Washington: Blockchain Arbeitsgruppe entwirft Lagebericht

In den USA tun sich wiederholt einzelne Personen hervor, die zur Unterstützung von Kryptowährungen eine herausragende Rolle spielen. Zuletzt sprach sich der Gouverneur des Bundesstaates Florida für eine Annahme von Kryptowährungen seitens staatlicher Stellen aus.

Einzelne Staaten wie Wyoming und Virginia wollen vor allem die Industrie durch neue Gesetze anlocken und hoffen, auf diese Weise zum Hauptstandort der neuen Branche zu werden. Zu diesen Staaten gesellt sich nun auch das nordwestlich gelegene Washington.

Bereits 2019 entstand der erste Entwurf des Gesetzes SENATE BILL 5544, das eine Arbeitsgruppe ins Leben ruft, die sich aus sieben Personen aus Behörden sowie acht Personen aus Handelsverbänden zusammensetzt.

Gemeinsam nimmt die Washington Blockchain Work Group dann eine Einschätzung zur aktuellen Lage ein: Wo steht die Industrie im Bundesstaat zur Zeit, wo lässt sich die Blockchain-Technologie einsetzen und welche Maßnahmen muss die Gesetzgebung dafür ergreifen?

Bis zum 1. Dezember 2023 entsteht ein Bericht, in dem ein genauer Plan dargelegt wird. Ab 1. Januar 2024 erklärt man die Blockchain-Arbeitsgruppe für aufgelöst.

Behörden in Washington sollen Blockchain verwenden

2020 scheiterte der Erlass durch ein Veto des Gouverneurs Jay Inslee, nachdem dieser 2019 den Senat verlassen hatte. Seitdem hatten die Abgeordneten Zeit, sich eingehend mit der Idee zu befassen.

Der neueste Entwurf hatte Erfolg und konnte auch den Gouverneur überzeugen. Statt nur in die Fußstapfen des kryptofreundlichen Wyoming zu treten, möchte Washington aber sogar einen Schritt weitergehen: Sofern man ein Potenzial in der Blockchain-Technologie sieht, soll diese auch auf staatlicher Ebene verwendet werden.

Auf diese Weise sollen alle Bewohner des Staates profitieren, sagt die republikanische Abgeordnete Sharon Brown, die den Erlass ursprüngliche erdachte.

Dieses neue Gesetz ist ein wichtiger erster Schritt bei der Schaffung eines Umfelds, das neue Geschäftsperspektiven willkommen heißt, neue Anwendungen sucht und bereit ist, potenzielle Möglichkeiten für das Management der Versorgungskette und die MINT-Bildung zu ermitteln.

Zusätzlich soll die Blockchain also auch zum Inhalt der Bildung werden. Diesen Gedanken hatte zuletzt auch ein malaysischer Minister, der die Kryptobranche in seinem Land durch frühzeitige Unterrichtung nachhaltig stärken möchte.

Innerhalb der USA ist Washington lang nicht mehr der erste Staat, welcher sich zu Gunsten der Krypto-Industrie positioniert. In Wyoming können sogar DAOs eigene Unternehmen gründen.

Andere Staaten – wie Texas – ziehen vor allem die Bitcoin-Miner an, die nach günstiger Fläche und billigem Strom suchen. Im Februar erreichte die Bitcoin-Hashrate ein neues Allzeithoch.

Bitcoin-Miner und Wale bullisch auf BTC, wie Daten zeigen
Wie neue Daten zeigen, sind Bitcoin Mining Zentren und Wale aktuell extrem bullisch auf BTC und bemühen sich, ihre Position zu vergrößern.

Der Mining-Standort USA wächst stetig. Gleichzeitig nimmt auch die Bedeutung von Texas zu. Der Bundesstaat im Süden des Landes vereint 14 Prozent der Hashrate der USA unter sich.

Die 13 besten Krypto-Börsen 2022

In unserem Börsenvergleich findest du die besten 13 Anbieter, um Kryptowährungen wie Bitcoin einfach und sicher zu kaufen.