Aktuelle NFT News

  • Trotz des Bullenmarktes und des erheblichen Anstiegs von ETH, SOL und Co. fallen die Preise der wichtigsten NFT-Kollektionen weiter. Aufgrund der negativen Preisentwicklung hat der Mitbegr├╝nder der Moonbirds-NFT-Kollektion, Kevin Rose, zuletzt f├╝r Aufsehen gesorgt, da er pers├Ânlich NFTs im Wert von 1,3 Mio. US-Dollar verkauft hat, da er der Meinung ist, dass sich Kryptow├Ąhrungen insgesamt besser entwickeln werden als NFTs.
  • Der Technik-Riese Sony plant offenbar st├Ąrker, als bislang gedacht, in den NFT-Markt einzutreten. Bereits im Jahre 2022 hat Sony Patente f├╝r sog. ┬╗superfungible┬ź Gaming-Tokens angemeldet. Der Patentanmeldung zufolge erm├Âglicht ein ausgekl├╝gelter Prozess die genaue Verfolgung verschiedener Spielressourcen und die Generierung von Metadaten. Diese will Sony verwenden, um NFTs zu erstellen, die mit dem jeweiligen Spiel verkn├╝pft sind. Sony w├╝rde damit den NFT-Markt f├╝r ca. 120 Mio. Nutzer des PlayStation-Networks ├Âffnen.
  • Die Starknet Foundation, die hinter der Ethereum Layer-2 Blockchain Starknet (STRK) steht, hat ein Komitee gegr├╝ndet, um das Blockchain-Gaming im Netzwerk voranzutreiben, das sich auch positiv auf Utility-NFTs im Netzwerk auswirken wird. Insgesamt stellt die Foundation 125,5 Mio. US-Dollar in STRK-Tokens zur Verf├╝gung, um das Gremium zu finanzieren und das NFT- und Gaming-├ľkosystem voranzutreiben.
  • Das U.S. Copyright Office ist in einer umfassenden Studie zum Schutz des geistigen Eigentums bei NFTs zum Schluss gekommen, dass die bestehenden Gesetze in den USA ausreichen, um den Schutz der NFT-Creators zu gew├Ąhrleisten. Zwar f├╝hrt die NFT-Technologie neue Konzepte ein, die damit aufgeworfenen urheberrechtlichen Fragen sind jedoch nicht v├Âllig neu, sodass im Wesentlichen die Grundprinzipien des Urheberrechts weiterhin auf NFTs anwendbar sind. K├╝nstler k├Ânnen sich darauf verlassen, dass ihre Rechte an geistigem Eigentum durch den bestehenden Rechtsrahmen gesch├╝tzt sind, was Innovation und Kreativit├Ąt im Bereich der NFTs f├Ârdert. Aber auch f├╝r Investoren und Sammler ist dies ein positives Signal, da sie sich darauf verlassen k├Ânnen, dass ihre K├Ąufe durch rechtliche Standards geregelt sind.
  • PIXELYNX und Animoca Brands haben k├╝rzlich die NFT-Kollektion "Black Mirror Experience: Smile Club" auf den Markt gebracht, die auf der Episode "Nosedive" der beliebten Netflix-Serie Black Mirror basiert. Die Kollektion auf der Layer2-Blockchain Base war in weniger als drei Stunden ausverkauft. Das Besondere: Nutzer konnten individuelle Charaktere pr├Ągen, die in verschiedenen digitalen Quests verwendet werden k├Ânnen, die mit einer "sozialen Status"-Dynamik verbunden sind, die die Nutzer je nach der Anzahl der erf├╝llten Quests belohnt. Die Initiative umfasst auch episodische Live-Inhalte, wobei die erste Pilotfolge diese Woche in Zusammenarbeit mit BasedAF, einem virtuellen Produktionskanal, live geschaltet wird.

Dieser Beitrag ist nur f├╝r Newsletter-Abonnenten

Werde Teil unserer Community! Melde dich kostenlos an, um Zugriff auf unsere exklusiven Newsletter zu erhalten.

Jetzt Registrieren Bereits ein B2Go Member? Login