Nachdem bereits in Lateinamerika die Krypto-Adoption mit neuen Gesetzesentwürfen in El Salvador, Paraguay oder Uruguay Fahrt aufgenommen hatte, gibt es nun gute Krypto-News aus der Ukraine. Denn auch im osteuropäischen Staat könnten Krypto-Zahlungen bald zur Normalität werden.

Kryptos nicht als gesetzliches Zahlungsmittel

Wichtig ist, dass es bei dem Gesetzesentwurf nicht darum geht, den Bitcoin oder andere Kryptowährungen als gesetzliches Zahlungsmittel einzuführen. Das stellte der stellvertretende Minister des ukrainischen Ministeriums für digitale Transformation, Oleksandr Bornyakov, mit Minfin dar.

Damit kann ein ähnliches Szenario wie in El Salvador ausgeschlossen werden. Das mittelamerikanische Land führt den Bitcoin am 7. September 2021 nämlich offiziell als gesetzliches Zahlungsmittel ein.

Bitcoin wird zum gesetzlichen Zahlungsmittel: El Salvador startet die Hyperbitcoinization
Das Jahr 2021 schreibt spätestens jetzt für Bitcoin (BTC) Geschichte! El Salvador wurde zur ersten Nation der Erde, welche BTC als gesetzliches Zahlungsmittel in höchster Instanz akzeptierte und adoptierte. Für Einwohner des mittelamerikanischen Landes wird die erste und größte dezentrale Kryptowähr…

Zahlungen mit Kryptowährungen sind aktuell in der Ukraine jedoch nicht legal. Das soll sich nun ändern. Denn das Verbot liegt nicht explizit daran, dass es sich um digitale Währungen handelt. Abseits der seit 1996 eingeführten einheimischen Währung Hrywnja sind nämlich Zahlungen mit anderen Fiat-Währungen ebenfalls nicht gestattet.

So ist beispielsweise auch die Zahlung in US-Dollar nicht möglich, dafür aber durchaus mit einer Dollar-Karte. Hierfür ist es wichtig, dass der Betrag durch einen Transaktions-Dienstleister sofort in die einheimische Währung umgewandelt wird.

Bornyakov, ist zuversichtlich, dass es in der Ukraine in Zukunft „ganz legal sein wird, mit Kryptowährungen zu bezahlen“. Das soll durch Zahlungsvermittler, die eine Umwandlung von Kryptowährungen in Fiat ermöglichen, realisiert werden.

Auch die Legitimation des Kryptohandels und der Berichterstattung darüber ist geplant. Das Ziel ist es, die Möglichkeiten, die sich durch Kryptowährungen für Nutzer bieten, zu erweitern.

Wir erwarten, dass es einen ganzen Markt von Vermittlungsdienstleistungen für die Bezahlung von Waren mit Kryptowährungen, deren Lagerung und Austausch geben wird. Dies wird die Möglichkeiten ihrer Nutzung erweitern

Krypto-News aus verschiedenen Ländern treiben Krypto-Adoption an

Im Jahr 2021 schreitet die Krypto-Adoption wahrscheinlich  so schnell voran wie noch nie. Immer mehr Staaten verabschieden neue Gesetze zur Regulierung des Kryptomarktes. Vorreiter in diesem Gebiet ist selbstverständlich El Salvador.

Doch auch wenn das Hauptziel in den meisten anderen Staaten nicht die Legalisierung als gesetzliches Zahlungsmittel in den Fokus stellt, sind die meisten Gesetze zur Regulierung durchaus im Sinne der Anleger.

So werden nicht nur die ersten Möglichkeiten zur Zahlung an sich geboten, sondern auch die Sicherheit im Krypto-Space erhöht.

Die 10 besten Krypto-Börsen 2021

In unserem Börsenvergleich findest du die besten 10 Anbieter, um Kryptowährungen wie Bitcoin einfach und sicher zu kaufen.