1inch, eines der bekanntesten DEX-Aggregatoren im Bereich Decentralized Finance, sammelt Investitionen in Höhe von 175 Millionen US-Dollar ein! Obendrein wird der Wert der Firma auf 2,25 Milliarden US-Dollar geschätzt.

1inch übertrifft Investment-Ziel

Laut Entwicklern des DEX-Aggregators 1inch war lediglich eine Investition von 70 Millionen US-Dollar vorgesehen. Erreicht wurde hingegen mehr als das Doppelte.

1inch sitzt auf den Britischen Jungferninseln. Um neue Dienstleistungen zu erschließen, wurde zusammen mit der Amber Group aus Hongkong ein Token-Verkauf ins Leben gerufen. Einige bekannte Firmen aus der Krypto-Szene wie Celsius, Nexo und der Gemini Frontier Fund nahmen teil.

Außerdem investieren auch bekannte Gesellschaften wie Alameda Research, Jane Street, VanEck, Fenbushi Capital, Tribe Capital. Insgesamt beteiligten sich mehr als 50 Investoren.

1inch plant On-Boarding von Großinvestoren

Mit den eingenommenen Millionen will 1inch eine On-Ramp für mögliche Großinvestoren aus der traditionellen Finanzbranche errichten, welche den Aufstieg der konkurrierenden Krypto-Welt nicht tatenlos betrachten möchten.

“Unser Ziel ist es, DeFi für Institutionen zugänglich zu machen.” sagt Sergej Kunz, einer der Gründer von 1inch.

Außerdem - so schätzt er ein - kommen “die nächsten Wertanlagen in Höhe von einer Billion US-Dollar von Institutionen statt von Privatleuten und 1inch möchte ihnen den Einstieg ermöglichen.”

Zu diesem Zweck entwickelt 1inch den separaten Dienst namens 1inch Pro. Ende 2022 bis Anfang 2023 soll dieser neue Dienst erscheinen. Großinvestoren sollen so direkten Zugriff auf DeFi Instrumente und Dienste erhalten.

Zu beabsichtigten Kunden wie Banken, Hedgefonds und Kreditgebern habe 1inch bereits Kontakt aufgenommen. Die eingenommenen Millionen sollen außerdem dazu verwendet werden, die Macht und Möglichkeiten des 1inch Governance-Tokens auszubauen. Auch das Entwicklerteam soll sich vergrößern. Aktuell besteht es aus 70 Mitgliedern.

Zunehmende Professionalisierung der DEX

1inchs Strategie ist in der Krypto-Welt nichts Neues. Krypto-Firmen versuchen zunehmend, Großinvestoren aus klassischen Branchen zu überzeugen. Bereits im Juni wurde Compound Treasury vorgestellt.

Compound erstellte diesen Dienst mit dem Ziel, Neobanken und andere Fintechs an den hohen Zinsen teilhaben zu lassen, die mit USDC zu erwarten sind. Auch der Konkurrent Aave stellte kurze Zeit später einen ähnlichen Plan vor. Die Bewirtschaftung bestimmter Pools sollten neue Teilhaber in den wachsenden Krypto-Markt locken.

Mit Sergej Kunz ist bereits ein maßgeblicher Entwickler Teil des 1inch Teams, der aus der klassischen Industrie stammt. Als Softwareentwickler arbeitete er zuvor bei Porsche. Im September 2020 war er Mitgründer von 1inch.

Die 10 besten Krypto-Börsen 2021

In unserem Börsenvergleich findest du die besten 10 Anbieter, um Kryptowährungen wie Bitcoin einfach und sicher zu kaufen.