DeFi Token erholen sich: Hilfe, Decentralized Finance lebt wieder!

Erst zuletzt berichteten wir über den immer noch vorhandenen Hype im DeFi Sektor. Jetzt, da die Preise der DeFi Token sich endgültig zu erholen scheinen, erreicht das Wachstum des Sektors erneut Rekorde.

Zu Decentralized Finance (DeFi) fehlen uns einfach oftmals die Worte. Der Sektor wurde vor nicht allzu langer Zeit von vielen Krypto-Medien als tot erklärt. Nun, +123 % und + 99 % klingt weder nach tot, noch nach weniger Hype. DeFi ist zurück und es scheint sich nicht allzu viel geändert zu haben. Na ja, es gibt immerhin weniger neue Projekte, die nach Nahrungsmitteln benannt sind. Das ist schon mal etwas!

Nur ganz kurz in eigener Sache: Willst du nicht auch ein passives Einkommen mit DeFi verdienen? Wirklich nicht? Falls du doch deine Meinung änderst, findest du alle wichtigen Informationen in unserem Bitcoin2Go DeFi Rendite Vergleich!

Neues Allzeithoch bei der Gesamtsumme in DeFi

Der Sommer 2020 war geprägt vom schier unaufhaltsamen Aufstieg des DeFi Sektors. Allzeithoch wurde von Allzeithoch abgelöst, ein Rekord jagte den nächsten. Die Schlagzeilen der Krypto-Medienlandschaft waren voll von den Projekten, den Token und deren Preisen. Dann folgte der Einbruch bei den Preisen der DeFi Token. Die Blase wäre geplatzt, hieß es. Decentralized Finance sei tot, hieß es. Was stattdessen geschah? Die Preisblase der Token ist geplatzt, dezentralisierte Finanzen ging es die ganze Zeit über gut. Und jetzt gibt es einfach mal ein neues Allzeithoch bei der Gesamtsumme in DeFi.

Mehr als 13 Mrd. USD in Kryptowährungen und Stablecoins stecken also nun in DeFi Protokollen. Das ist nicht nur ein neues Allzeithoch, sondern der beeindruckende Beleg dafür, dass der Sektor an sich nie wirklich in der Krise steckte. Es waren lediglich die Preise der Token, die das Interesse der Medien verminderten. Denn mit bärischen Kursverläufen wird einfach weniger Aufmerksamkeit erzeugt. Schade eigentlich, dass sich die meisten Newswebseiten nicht an ihre eigens ins Zentrum gerückte, journalistische Ethik halten. Aber das ist ein anderes Thema.

Lesetipp: BREAKING: Ethereum Netzwerk down? – Infura legt Uniswap, Wallets und Börsen lahm

YFI und UNI pumpen um die Wette

Aber wie geht es denn nun eigentlich so manchen DeFi Token? Prächtig! Erholungen sind an allen Ecken und Enden im Gange, seitdem der Bitcoin (BTC) bei über 15.000 USD scheinbar eine Pause einlegen möchte. Nachfolgend hätten wir beispielsweise Yearn.Finance (YFI) anzubieten. Im September 2020 wurden knapp 44.000 USDT erreicht, ehe es in eine lange Abwärtsphase ging. Nun, der Preis erholte sich jetzt binnen von 6 Tagen um mehr als 120 %.

Yearn.Finance (YFI) im Tageschart
Quelle: Tradingview

Nur um das mal in eine Perspektive zu setzen: Es ging von knapp 44.000 USDT auf unter 7.500 USDT und seither um über 120 % nach oben! Und einem weiteren Anstieg steht gegenwärtig nichts im Wege, außer BTC entscheidet sich für einen weiteren Anstieg.

Ein ähnliches Bild sehen wir auch bei Uniswap (UNI). Nicht nur toppt das Einhorn einen neuen Rekord mit 3 Mrd. USD in Kryptowährungen an Gesamtsumme, sondern der erst im September 2020 eingeführte Governance Token UNI macht ordentlich Welle am Markt.

Uniswap (UNI) im 4-Stunden-Chart
Quelle: Tradingview

Ehemals stand der Token zeitweise bei 8,60 und sogar für kurze Momente bei 15 USDT. Anschließend ging es runter auf 1,75 USDT. Unerfreulich für all diejenigen, die sich gegen einen Verkauf von UNI noch im September entschieden hatten. Aber es scheint Hoffnung zu geben, denn der Preis von UNI legt eine über 70-prozentige Erholung hin, in der jüngsten Vergangenheit. Ebenso wie bei YFI, steht auf bei UNI einem weiteren Anstieg praktisch nichts im Wege.

Lesetipp: MetaMask Wallet – Installation, Ledger und Uniswap

Schlusswort und die Performance von AAVE

Weitere Beispiele notwendig? Dann auf zum Preis von AAVE, dem neuen Governance Token des Aave Projekts. LEND hat ausgedient und wurde mit einer Rate von 100 zu 1 migriert. Das geschah zu einem zugegeben schlechten Moment, da die DeFi Token noch voll in ihrer Preiskrise steckten. Doch AAVE kann sich heute sehen lassen, mit mehr als 130 % Preiswachstum in nur kurzer Zeit und genug Potenzial nach oben.

Aave (AAVE) im 4-Stunden-Chart
Quelle. Tradingview

Lesetipp: Was ist Aave (LEND)? – Das DeFi Lending Protokoll im Überblick

DeFi war nie tot und steckte nie in der Krise. Es kam lediglich zu einem Platzen der Preisblase bei den Token, was bitter notwendig war. Nur so konnte nun ein neuer Zyklus starten, welcher nun erst mal die Erholung mit sich bringt. Wir sind jedenfalls gespannt wie wild es diesmal in DeFi werden wird. Aber bitte, bitte keine weiteren Food-Token. Bitte nicht!

Disclaimer: An dieser Stelle sei erwähnt, dass sämtliche, gemachte Angaben ausdrückliche keine Finanzberatung oder Ermutigung zu irgendwelchen Investitionen darstellen. Vor dem Kauf von Kryptowährungen bzw. der Eröffnung von Handelspositionen ist immer eigene Recherche zu betreiben. Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Verlustrisiko und es sollte daher nie mehr Kapital eingesetzt werden, als beim Verlust verschmerzt werden kann. Wir nutzen für unsere Analysen Tradingview.

Egal ob YouTube, Telegram oder Instagram: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like1
Bullish0
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL0
Buy Bitcoin1
Schreib uns dein Feedback