DeFi Wahnsinn bei bZx – Über 500k USD in nur 30 Minuten verdient

In den letzten Wochen hat sich kurstechnisch bei Bitcoin nicht mehr viel getan. Dagegen konnten einige Altcoins neue Allzeithochs verzeichnen und BTC davonlaufen. Vor allem Altcoins aus dem DeFi-Bereich sind die Gewinner der letzten Wochen. Dabei geht es nicht immer nur um Lending, sondern auch um dezentrale Börsen, auf denen immer mehr gehandelt wird. Dort kommen vor allem kleine Projekte auf ihre Kosten, die es sich nicht leisten können oder wollen auf großen zentralisierten Börsen wie Binance gelistet zu werden. Genau auf so einer dezentralen Börse hat es am Montag jemand geschafft, innerhalb einer halben Stunde über eine halbe Million USD zu verdienen. Wie er das geschafft hat, erklären wir dir in diesem Artikel.

Wer lieber Videos schaut, kann auch in unser neuestes News-Update bei YouTube reinschauen:

Der bZx Deal des Jahres auf Uniswap

Das komplette DeFi Feld ist noch ziemlich neu und birgt dementsprechend auch viele Risiken und Chancen. Heute sprechen wir aber nur über Chancen, die dabei entstehen können. Vielmehr um einen Händler, der am Montag auf der dezentralen Exchange Uniswap einen unglaublichen Trade gemacht hat.

Am Montag hat das bZx Protokoll, dass im Februar 2020 zwei Mal in Folge einem Hackerangriff zum Opfer gefallen ist, seine hauseigenen Token zum ersten Mal zum Handel freigegeben. Der Startschluss fand auf Uniswap statt und wurde umgehend von einem pfiffigen Entwickler ausgenutzt.

Auf Uniswap läuft der Handel komplett dezentral über ein Protokoll. Dabei laufen letztendlich alle Transaktionen über die Ethereum Blockchain und lassen sich in den jeweiligen Blöcken finden. Vor dem eigentlichen Handel wird der Liquidity Pool auf Uniswap, der dafür genutzt wird, um die nötige Liquidität für das jeweilige Handelspaar bereitzustellen, mit Token gefüllt. Oft machen das die Projekte selbst, um dem Handel ins Rollen zu bringen. So auch das bZx Protokoll.

Wie ist der Händler vorgegangen?

In einem Tweet hat Roman Storm, ein Blockchain Security Auditor, auf den Fall erstmalig aufmerksam gemacht und erklärt, wie der raffinierte Händler es geschafft hat. Der Händler, der wohl ein erfahrener DeFi / Smart Contract Entwickler ist, hat einen Smart Contract geschrieben, der automatisch auf Uniswap handelt. Um als erster in den Liquidity Pool von bZx zu greifen, hat er das Ethereum Netzwerk überlastet. Damit sind die Transaktionen der anderen Händler nicht durchgekommen und der Händler konnte sich uneingeschränkt an dem Pool bedienen.

Dadurch hat er es geschafft als erster, nachdem die Liquidität zur Verfügung gestellt wurde, einen Trade zu machen. Somit konnte er einen Großteil der bereitstehenden BZRX Token zu einem unglaublich günstigen Preis ergattern. Wenige Minuten nach dem Kauf, fing er an über Uniswap die gekauften BZRX Token wieder zu verkaufen. Insgesamt hat er bei seinem Trade 650 ETH eingesetzt. Nach nur 30 Minuten ging er mit 2680 ETH und 300k BZRX Token raus. Das macht einen Gewinn von 2030 ETH und 300k BZRX Token, die umgerechnet einen Wert von über einer halben Millionen USD haben.

DeFi hängt noch stark an der Performance von Ethereum

An diesem Beispiel sieht man deutlich, wie anfällig der DeFi Space noch ist. Jedoch werden solche Vorfälle dazu beitragen, dass in Zukunft sowas immer schwieriger wird oder gar unmöglich. Immer wieder schaffen es nämlich erfahrene Smart Contract Entwickler Fehler in einem Protokoll zu finden, um an die hinterlegten Kryptowährungen zu kommen. Dabei muss aber, wie man an diesem Beispiel sieht, nichtmals ein Fehler im Smart Contract vorhanden sein. Es reicht anscheinend auch aus die unzureichende Skalierbarkeit von Ethereum auszunutzen, um alle anderen Teilnehmer zu hindern. Somit könnte man hier den Schuldigen tatsächlich in Ethereum suchen. Dadurch wird immer deutlicher, dass der Schritt von Ethereum in Richtung Proof-of-Stake unausweichlich wird.

Wie immer bleiben wir dran und freuen uns auf euer Feedback und eure Fragen in unserem Telegram Community Chat!

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann kannst du uns bei YouTubeInstagram oder TikTok verfolgen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like2
Bullish0
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL0
Buy Bitcoin0
Schreib uns dein Feedback