Cardano (ADA): Afrikas Zentralbanken wollen CBDC und Goguen Ära in Sichweite

Während bei Cardano die Ära Goguen ansteht, gibt Charles Hoskinson von IOHK an, dass insgesamt 90 potenzielle (kommerzielle) Partnerschaften in Aussicht stehen. Zudem sollen afrikanische Zentralbanken Kontakt mit IOHK der Firma hinter Cardano aufgenommen haben. Es gehe darum „etwas zu tun“ in Hinblick auf Central Bank Digital Currency (CBDC).

Das Gesicht von Cardano und IOHK, Charles Hoskinson, stellte sich einem überraschenden AMA (Ask Me Anything) am 03. Oktober 2020. Dabei beantwortete Hoskinson die Fragen zu verschiedensten Themen und gab damit Einblicke in die Fortschritte und Pläne von Cardano. Die nächste Ära „Goguen“ ist dabei weiter im Zeitplan und die IOHK blickt nahezu 100 potenziellen Partnern entgegen. Zudem interessieren sich afrikanische Zentralbanken offenbar für Cardano.

Wenn es um das Thema Kryptowährungen geht, dann kommt auch unweigerlich das Thema Investitionen auf. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann zeigen wir dir gerne, wie du Kryptowährungen kaufen kannst!

Überraschendes AMA enthüllt Insights zu Cardanos Zukunft

Der CEO von IOHK, Charles Hoskinson, gab in einem überraschenden AMA viele interessante Neuigkeiten bekannt. So soll es bspw. zu „zwei bis drei“ neuen Veröffentlichungen diesen Monat kommen. „Von Node über Daedalus zu anderen Dingen“, sagte Hoskinson hierzu. Unter anderem sei ein Fokus der Entwickler die Geschwindigkeit des Daedalus Wallets.

Bezüglich Daedalus finden aktuell mehrere Projekte statt, wie Hoskinson erklärte. Zum Beispiel das Identitäts-Center, das Voting-Center und das QR-Center. Zudem soll es wohl auch um Paper Wallets gehen. Aktuell werden auch externe Entwicklerfirmen bezahlt, da es „einfach zu lange dauern würde“, wenn nur das Kernteam an Daedalus arbeite.

Die Ära „Goguen“ liegt im Zeitplan

Bezüglich der nächsten Ära bei Cardano, Goguen, verkündete Charles Hoskinson die Entscheidung von IOHK, dass das finale Veröffentlichungsdatum nicht – wie geplant – mit dem monatlichen Update veröffentlicht würden. Der Hintergrund: Das Management-Tool, welches die Voraussagen für diese Daten vornimmt, braucht zusätzliche Tests. Schließlich soll die akkurate Voraussage sichergestellt werden.

Generell, so Hoskinson, sei IOHK aber zufrieden mit dem Fortschritt bezüglich Goguen. Die Fertigstellung genieße nun höchste Priorität. Anders als von manchen Stellen behauptet, wird es nicht zu Verzögerungen bei Goguen kommen. Schließlich gehe es auch um die Wettbewerbsfähigkeit in Sachen Decentralized Finance (DeFi) und dem DApp-Markt 2021.

[…] Ich bin wirklich gespannt auf den DeFi Sektor, gespannt auf DApps und habe es satt sagen zu müssen: „Wir warten noch ein wenig länger.“

Abschließende Klarstellungen und Informationen Cardano und Zentralbanken

Während zuletzt schon von vielen potenziellen (kommerziellen) Partnerschaften die Rede war, gab der IOHK CEO diesmal bekannt, dass mittlerweile 90 dieser potenziellen Partnerschaften existieren sollen. Hoskinson bremste im selben Atemzug aber auch die Spekulationen um „90 migrierende Projekte“ von anderen Netzwerken:

Nur um das klarzustellen: Ich habe nicht gesagt, dass 90 Tokens [auf Cardano migrieren]. Ich sagte lediglich, dass 90 potenzielle, kommerzielle Deals in Aussicht stehen. Der ERC20 Konvertierer sollte diese Deals in die entsprechende Richtung lenken.

Zudem gab es zum Schluss noch eine Erklärung zur Beziehung von IOHK zu afrikanischen Zentralbanken. Denn Zentralbanken aus Zentralafrika sollen mit IOHK in Kontakt getreten sein bezüglich CBDC. Für Charles Hoskinson sieht die Zukunft daher wie folgt aus:

Ich würde Cardano gerne als Ersatz für internationale Bankgeschäfte sehen. […] Wir haben Strategien bzgl. CBDC über die wir schon längere Zeit nachgedacht haben und wir haben eine Menge Banken in Zentralafrika, die uns kontaktiert haben und eine Zusammenarbeit anstreben. […] In jedem Fall sollte Wohlstand erzeugt werden.

Es scheint sich für Cardano so Einiges zusammenzubrauen und wir sind gespannt auf die Neuigkeiten, über die wir natürlich berichten werden.

Egal ob YouTube, Telegram oder Instagram: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like5
Bullish0
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL0
Buy Bitcoin2
Schreib uns dein Feedback