Begibt sich Cardano mit ADA bald auf die Überholspur? Grayscale listet ADA für akkreditierte Investoren für den Grayscale Digital Large Cap Fund.

Grayscale verkündete auf Twitter, dass im Digital Large Cap Fund bald auch ADA, die Kryptowährung von Cardano, verfügbar sei. Dafür habe das Unternehmen sein bisheriges Portfolio angepasst. In einem Rebalance-Prozess wurden andere Vermögenswerte liquidiert.

Mit Cardano kommt eine weitere Möglichkeit zur Diversifizierung

Laut Edward McGee, dem Vizepräsident der Abteilung Finanzen bei Grayscale, soll der Grayscale Digital Large Cap Fund den Investoren einen Zugriff auf 70 % des gesamten Marktes für digitale Vermögenswert ermöglichen.

Digitale Währungen stellen eine einzigartige Möglichkeit für Anleger dar, ihre Portfolios zu diversifizieren. Wir bei Grayscale sind stolz darauf, unseren Anlegern durch regulierte und vertraute Produktangebote Zugang zu führenden digitalen Währungen bieten.

McGee fügte hinzu, dass sich Grayscale dazu verpflichtet sehe, Investoren die Möglichkeit zu bieten, ihre Portfolios in digitalen Vermögenswerten zu diversifizieren. Cardanos ADA darf da als fünftgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung natürlich nicht fehlen.

Zugang nur für akkreditierte Investoren

Diese Entwicklung markiert einen bedeutenden Meilenstein für Cardano. Schließlich wird ADA so einem breiteren Spektrum sowohl privaten als auch institutionellen Anlegern zugänglich gemacht. Investment-Interessierten wird so ein Platz im Game ermöglicht, ohne, dass sie sich selber mit den Besonderheiten des Kryptomarktes beschäftigen müssen.

Investitionen können durch Bargeld oder Sacheinlagen erfolgen. Eine Anmeldung auf einer der bekannten Kryptobörsen ist in dem Fall nicht nötig, um Cardanos Kryptowährung ADA zu kaufen. Allerdings ist der Fond auf akkreditierte Investoren begrenzt. Einzelpersonen müssen ein Jahreseinkommen von über 200 Tsd. USD vorweisen können.

Lesetipp: Cardano schlägt Bitcoin – Charles Hoskinson hat die Lösung für Elon Musk

Cardano auf der Überholspur?

Bei Cardano handelt es sich um eine öffentliche Blockchain-Plattform. Sie ist quelloffen, dezentralisiert und Proof-of-Stake-basierend. Es kann Peer-to-Peer-Transaktionen mit seiner internen Kryptowährung Ada erleichtern. Das Projekt wurde 2015 von Ethereum-Mitbegründer Charles Hoskinson ins Leben gerufen.

Cardano zog in der Vergangenheit immer wieder durch Charles Hoskinson Aufmerksamkeit auf sich. Hoskinson versäumt keine Gelegenheit, sein Projekt auf ein Podest zu stellen. Erst im Mai bezeichnete er das Netzwerk von Ethereum als überbewertet.

Ob man hier nun wirklich von der Überholspur sprechen kann, ist fraglich. Mit der Aufnahme in den Grayscale Fond sichert sich Cardano aber auf jeden Fall Zugang zu einem erweiterten Publikum.