Seit Beginn des Jahres verzeichnet Cardano (ADA) jetzt schon einen starken Anstieg um zeitweise mehr als 70 %. Doch so langsam häufen sich die Erschöpfungs- und Umkehrsignale, die auf eine Korrektur hinweisen könnten.

Die Kryptomärkte sind aktuell in Bewegung. Es sind vor allem die Altcoins, welche Ethereum (ETH) folgen, während Bitcoin (BTC) immer noch moderat ansteigt oder zumindest nicht fällt. Und unter diesen Altcoins kann sich Cardano (ADA) durchaus sehen lassen.

Seit Beginn des Jahres legte ADA einen Anstieg um zeitweise über 70 % hin und erreichte ein Hoch bei 0,28888 USDT. Doch mittlerweile zeigt die explosive Rally Erschöpfungs- und Umkehrsignale, die wir uns näher angesehen haben.

Cardano Kurs legt beeindruckende Rally hin

Für Cardano und die zugehörige Kryptowährung ADA, könnte 2021 – allem Anschein nach – ein durchaus großartiges Jahr werden. Ende Februar dieses Jahres steht nämlich das nächste große Update auf dem Plan, namentlich die Ära „Goguen“. Damit gehen dann auch für Cardano die Tore zu Decentralized Finance (DeFi) auf.

Quelle: Tradingview

Die Marktteilnehmer im Cardano Kurs belohnten die positiv Aussichten fundamentaler Natur bisweilen und der ADA Preis genoss einen Anstieg auf bis zu 0,28888 USDT. Abnehmendes Volumen in einem starken Anstieg allerdings verrät uns Schwäche in der Trendbewegung und eine bärische Divergenz im täglichen RSI Indikator lässt eine kurzfristige Umkehr vermuten.

Ära Goguen lässt ADA attraktiv wirken

Wohl gemerkt sehen die mittel- und langfristigen Aussichten durchaus vielversprechend aus. Wenngleich eine mögliche Preisumkehr auf ca. 0,22 bis 0,20 USDT denkbar scheint, dürfte ADA noch genug Aufschwung ab der Ära Goguen gegen Ende Februar dieses Jahres ins Haus stehen.

Lesetipp: Cardano macht ernst: Erstes DeFi Projekt migriert von Polkadot

Doch fundamentale Aussichten sind am Ende auch nur Prognosen, die einer gewissen Wahrscheinlichkeit unter Annahme von gewissen Begebenheiten folgen. Eintreten müssen diese Prognosen dabei nicht, denn bisweilen sind die fundamentalen Impulse lediglich Spekulation. Noch ist Goguen und alle damit verbundenen Features nicht live.

Die möglichen Szenarien im 4-Stunden-Chart

Auf dem 4-Stunden-Chart bekam die zum Zeitpunkt dieses Artikels aktuelle 4-Stunden-Kerze dann auch schon sichtlichen Verkaufsdruck zu spüren. 0,28440 USDT ist eine Widerstandszone aus dem Tageschart, die bisweilen wohl von den Bären im Markt kontrolliert und gehalten werden kann.

Die noch frühe 4-Stunden-Kerze zeigt mit einem längeren Kerzendocht nach oben und recht kleinem Körper wie erwähnt einsetzenden Verkaufsdruck an. Sollten ein Durchbruch durch die Widerstandszone nicht gelingen, dürfte wohl eine kleine Korrektur anstehen, ehe eine Trendfortsetzung eingeleitet werden könnte.

Quelle: Tradingview

Eine mögliche kleinere Unterstützung findet sich in einem solchen Szenario bei 0,25556 USDT. Sollte diese nicht halten können, würde wohl die nächste Unterstützungszone aus dem Wochenchart bei 0,22660 USDT ins Spiel kommen. Darunter befände sich dann bei knapp 0,20 USDT die wohl kritische Unterstützungszone.

Sollte trotz Erschöpfungs- und Umkehrsignalen dennoch ein Durchbruch bei 0,28440 USDT gelingen, könnte ein weiterer Anstieg auf 0,30850 führen. Eine Abkühlung im Cardano Kurs wäre allerdings gesund und würde erwartungsgemäß auch wieder neue Käufer in den Markt ziehen.

Lesetipp: Bitcoin Kurs erreicht neues Allzeithoch bei über 35.000 USD, während SkyBridge zu HODL rät

Schlusswort zu Cardano (ADA)

Krypto ist weit mehr als nur Bitcoin (BTC). Und es lohnt sich durchaus die genaue Recherche über andere Kryptowährungen, sofern die eigenen Anlageziele dies vorsehen. Und ganz gleich, ob nun BTC oder ADA: Vorsicht ist beim Handel an den Märkten immer geboten!