Cardano macht ernst: Erstes DeFi Projekt migriert von Polkadot

Wie IOHK meldet, wird das DeFi Projekt Bondly von Polkadot zu Cardano migrieren. Dies markiert einen Meilenstein für Cardano, wenngleich nach diesem ersten Schritt nun rasch weitere Schritte folgen müssten. Denn der Wettbewerb rundum den Sektor der dezentralisierten Finanzen ist groß.

In der Krypto-Branche geht praktisch immer was! So auch jüngst wieder bei Cardano (ADA) in Sachen Smart Contracts Unterstützung und damit zusammenhängend auch DeFi. Denn wie bekannt gegeben wurde, soll die dezentrale E-Commerce-Plattform Bondly von Polkadot zu Cardano wechseln.

Dieser Wechsel soll mit der neuen Ära Goguen erfolgen. Bondly möchte dann eine neue Version seiner gleichnamigen Kryptowährung, als auch neue Versionen seiner OTC und E-Commerce-Plattform auf Cardano entwickeln.

Die Ära DeFi kommt für Cardano im Februar 2021

Am 21. Februar 2021 soll mit Goguen bei Cardano eine wahrlich neue Ära eingeläutet werden. Denn Goguen wird dem Netzwerk die nötige Smart Contract Unterstützung bringen, welche es braucht, um „DeFi zu seinem vollen Potenzial“ zu verhelfen. IOHK zielt hier auf nicht weniger, als das Ersetzen „des globalen, digitalen Finanzsystems“.

Es sind große Worte, es sind große Ankündigungen. Was uns persönlich fehlt, sind aber die genauen Pläne. Wie will IOHK denn DeFi von Ethereum auf das eigene Netzwerk holen? Wieso sollten etablierte Projekte überhaupt wechseln wollen? Ethereum, Polkadot, Binance, ja selbst Tron, beherrschen den Sektor. Wo Cardano hier seinen Platz finden soll, bleibt offen.

DeFi Projekt Bondly migriert von Polkadot zu Cardano

Nun, in jedem Fall heißt es nun, dass die dezentrale E-Commerce-Plattform Bondly von Polkadot zu Cardano migrieren wird. Dies gab IOHK am 10. Dezember 2020 auf Twitter bekannt.

Wir partnern mit @BondlyFinance, das erste DeFi Projekt auf Cardano, als Teil unserer Funktionalitäten rundum Smart Contracts. Diese Partnerschaft ist ein großer Schritt für beide Unternehmensmissionen: dezentralisierte Finanzen zu den Massen bringen.

Das DeFi Projekt will hierzu eine neue Version der eigenen Kryptowährung, der OTC- und der E-Commerce-Plattform entwickeln. Dies soll Geschehen, sobald Goguen im Februar live geht.

Cardano auf dem Weg in den DeFi-Wettbewerb

Mit Goguen soll auf Cardano also das DeFi-Zeitalter eingeläutet werden. Hierzu will IOHK eine andere Route verfolgen, als bspw. Ethereum. Denn dort werden Transaktionen mit ETH bevorzugt behandelt und Transaktionen mit ERC-20 Token müssen sich hinten anstellen.

Lesetipp: Cardano Prognose 2021: Welches Kurs Potenzial hat ADA?

Cardano wird keine Transaktionen bevorzugt behandeln, was die Performance für DeFi Token auf dem Netzwerk steigern soll. Zudem sollen alle Token auf dem Netzwerk dieselben Features in Sachen Sicherheit und Smart Contract Funktionalität erhalten, wie die native Kryptowährung ADA auch.

Schlusswort zu Cardano

Auf Goguen soll dann das Projekt Marlowe folgen. Dies wird Peer-to-Peer Kredite und Differenzkontrakte (CFDs) auf Cardano ermöglichen. Zudem sollen DeFi Kontrakte als „Vorlagen“ vorhanden sein. Hoffentlich bedeutet das nicht die nächste Welle an Food Token und Exit Scams.

In jedem Fall stehen 2021 wieder viele Entwicklungen an und die Ära Goguen bei Cardano ist nur eines der wahrscheinlich vielen Ereignisse, die es näher zu beobachten gilt. Wir bleiben dran und halten euch auf dem Laufenden!

Egal ob Telegram, Instagram oder Twitter: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like2
Bullish5
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL0
Buy Bitcoin1
Schreib uns dein Feedback

Bitcoin2Go ist dein Begleiter für den Einstieg in die Welt von Kryptowährungen und darüber hinaus. Wissen, Ratgeber, Tests, heiße News und spannende Videos – Lernen. Verstehen. Austauschen.