Cardano (ADA) zeigt sich mit einem 18 % Pump in den letzten 24 Stunden stark bullisch. Für die kommende Altcoin Season erwarten Analysten und Experten starke Bull Runs und ADA scheint sicherstellen zu wollen, dass das Investoreninteresse stimmt.

Mit einer scheinbaren Altcoin Season vor der Türe, scheint nun auch Cardano (ADA) endlich aufzuwachen. Die Kryptowährung auf Platz 9 der größten digitalen Währungen (gemäß Marktkapitalisierung) konnte einen 18 % Pump in den letzten 24 Stunden hinlegen. Seit einem Tief im September 2020 konnte ADA so um 100 % zulegen. Die jüngste Rally zeigte dabei alleine schon einen Preiszuwachs von 45 %.

Kryptowährungen kaufen, verkaufen und mit einer praktischen Debitkarte weltweit nutzen? Das bietet Crypto.com und wir bieten dir in unserem Crypto.com Test alle wissenswerten Informationen!

100 % Preiszuwachs bei ADA seit September 2020

Cardano (ADA) erreichte die 9. Position der größten Kryptowährungen der Welt mit einem beeindruckenden Anstieg auf 0,15732 USDT. Damit markierte ADA neues Jahreshoch und die Rally scheint noch kein Ende gefunden zu haben. Zum Zeitpunkt dieses Artikels sehen wir den Preis bei 0,15365 USDT, also direkt unter einer Widerstandszone bei 0,15448 USDT.

Der starke Anstieg im Preis von ADA kam nach einem Bruch der kritischen Kursmarke bei 0,10471 USDT. Das Momentum war so stark, dass gleich zwei signifikante Widerstandszonen durchbrochen wurden. Und die laufende Tageskerze im obigen Chart machte auf uns wenig Eindruck, dass eine Machtübernahme der Bären bevorstünde.

Lesetipp: Ripple Explosion: XRP Kurs steigt um 33% – 3 mögliche Gründe für den Anstieg

On-Chain Daten neigen zu mehr Luft nach oben

Neben den stark bullischen Preisbewegungen von ADA, sehen auch die fundamentalen On-Chain Daten von Cardano einfach nur gut aus. Das Netzwerk blickt einem starken Wachstum entgegen, die neuen Adressen verdoppelten sich dabei in den letzten Tagen. Mehr als 12.500 neue Adressen sollen so alleine am 22. November 2020 registriert worden sein, basierend auf Daten von IntoTheBlock. Das Wachstum On-Chain korreliert hierbei mit dem Preisanstieg bei ADA und legt nahe, dass das bullische Momentum wohl anhalten sollte.

Gemäß weiterer Daten von IntoTheBlock können wir auch erkennen, dass die kritische Unterstützungszone für ADA gegenwärtig bei 0,146 USDT liegt. Dieses Preisniveau spielte schon im vergangenen Sommer eine wahrhaft tragende Rolle für ADA. Damals kaufen mehr als 131.000 Adressen mehr als 3 Mrd. ADA in dieser Unterstützungszone. 0,14152 USDT stellt dabei zusätzlich eine Kursmarke aus dem Monatschart dar.

Lesetipp: Ethereum Kurs durchbricht 550 USD – Welche Gründe stecken hinter dem Anstieg?

Neues Jahreshoch für ADA bei 0,17 USDT?

Die Zeichen für einen weiteren Preisanstieg bei Cardano (ADA) mitsamt einem Test der Widerstandszone bei 0,16937 USDT stehen also gut. Sollte Bitcoin (BTC) sein volatiles Momentum verlieren und konsolidieren, steht zudem die nächste Altcoin Season an. Also explosive Preisbewegungen bei den anderen Kryptowährungen mit Seitwärtsbewegungen im Bitcoin Kurs.

Wir sehen den Preis von ADA daher weiterhin bullisch, wenngleich kleinere Korrekturen natürlich dazugehören. Ein definitiv freudiger Wochenstart für Cardano-Fans und ADA-HODLer und eine positive Aussicht auf das, was uns die Altcoins in der näheren Zukunft zu bieten haben werden. Wir können es kaum noch abwarten, über all die wilden Achterbahnfahrten an den Kryptomärkten für euch zu berichten!

Top Broker

Einlagensicherung (EUR)

Reguliert & Lizensiert

5 Mio. Kunden weltweit

Kryptowährungen
    | +9
Produktangebot
Aktien, ETFs, Rohstoffe, Devisen, Indizes
Bezahlung via
Einzahlung mit PayPal
Echte Kryptowährungen
Kostenloses Demokonto
Keine Einzahlungsgebühren
Keine Tradinggebühren

Disclaimer: An dieser Stelle sei erwähnt, dass sämtliche, gemachte Angaben ausdrückliche keine Finanzberatung oder Ermutigung zu irgendwelchen Investitionen darstellen. Vor dem Kauf von Kryptowährungen bzw. der Eröffnung von Handelspositionen ist immer eigene Recherche zu betreiben. Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Verlustrisiko und es sollte daher nie mehr Kapital eingesetzt werden, als beim Verlust verschmerzt werden kann. Wir nutzen für unsere Analysen Tradingview.