Ethereum (ETH) soll erwartungsgemäß über 500 USD steigen. So mancher Analyst will sogar schon knapp 600 USD sehen. Dabei scheint der aktuelle Kurs eher wie ein 100-Meter-Läufer, der in den Startblöcken steht. Wird ETH den Start meistern können?

Mit dem Start von Ethereum (ETH) 2.0 kam einiges an Hype in die ETH Community. Das war auch kaum anders zu erwarten, mussten die Nutzer der zweitgrößten Kryptowährung der Welt doch mehrere Verzögerungen hinnehmen. Mit dem ETH 2.0 Deposit Kontrakt sind die Weichen aber jetzt gestellt für die Beacon Genesis Chain, sofern 7 Tage vor dem 01. Dezember 2020 denn auch die notwendige Menge an ETH im Kontrakt hinterlegt wurde.

In Ethereum zu investieren ist gar nicht so schwer, wie manche vielleicht denken. Und wenn es um Fiat zu ETH geht, dann ist Bitwala eine der besten Adressen. Wie Bitwala funktioniert? Das zeigen wir dir in unserem aktuellen Bitwala Test!

Ethereum macht sich bereit für die Altcoin Season

Die Kryptomärkte machen derzeit einfach nur Spaß. Es ist die Zeit gekommen, in der sich der Bitcoin Kurs ein wenig beruhigt hat und die Altcoins auf den Startschuss warten, um zahlreiche Rallys zu starten. Der Vorreiter dieser Rallys ist dabei Ethereum (ETH). Die Nummer 2 der größten Kryptowährungen der Welt verhält sich derweilen trotz fundamental starker Meldungen aber noch zurückhaltend. Anstatt der Rally über 500 USD scheinen die Marktteilnehmer noch zu warten. Das bringt eine positive Entwicklung mit sich, denn so haben auch Nachzügler noch Zeit in den Preis einzusteigen.

Quelle: Tradingview

Der Wochenchart präsentiert sich stark bullisch, nachdem eine fallende Widerstandslinie aus dem August 2020 erfolgreich durchbrochen werden konnte. Mit dem beendeten Abwärtstrend kann es nun also frei nach oben gehen. Auf was wartet der Markt dann noch? Nun, einerseits auf Impulse, andererseits auf mehr Akkumulation. Die Impulse kommen jetzt, die Akkumulation ist im Gange.

Fundamentale Impulse und Akkumulation

Die täglich aktiven Adressen im ETH Netzwerk beispielsweise zeigen eine starke Zunahme. Dies liegt einerseits am ETH 2.0 Start, andererseits deutet dies aber auch an, dass Volumen aus BTC langsam zu ETH übergeht. Das wäre nicht ungewöhnlich und dieses Wechselspiel haben wir in der Vergangenheit schon oft beobachtet. Sollte das der Fall sein, dann befindet sich der Ethereum Kurs in der Akkumulation unterhalb einer wichtigen Wochenwiderstandszone.

Das würde auch zum Bild bzgl. des ETH 2.0 Deposit Kontrakts passen. Denn die Menge an Ethereum, die in diesen Kontrakt fließt, nimmt zurzeit nur schrittweise zu, im Gegensatz zum exponentiellen Wachstum zu Beginn. Eine nachvollziehbare Entwicklung, denn welcher Investor würde vor einer scheinbaren Rally schon Teile seines Portfolios für ca. 2 Jahre oder mehr unverfügbar machen?

ETH in der Seitwärtsbewegung vor der Rally

Am Markt selbst präsentiert sich Ethereum also so ca. wie ein 100-Meter-Läufer in den Startblöcken. Natürlich gab es den Pump zum Start von ETH 2.0, aber die große Rally wollte dadurch noch nicht starten. Aber das ist schon okay so, denn der Kurs sieht verdächtig nach Akkumulation aus. Also die Stufe, die vor Preisanstiegen kommt. Investoren kaufen hier kräftig ein, allerdings portionsweise. Viele, viele kleine Happen, die sich am Ende zu einem großen Festmahl summieren.

Gegenwärtig sitzt der ETH Preis zwischen 434 und 455 USD. Gleichzeitig versuchen die Bullen im Markt den preis endgültig aus dem aufsteigenden Kanal herauszubefördern. Sollte 455 USD infolgedessen durchbrochen werden, gilt 487 USD als nächste, kritische Widerstandszone. Erst darüber (rund 11,30 % vom aktuellen Preis entfernt) findet sich dann die psychologisch wichtige Kursmarke von 500 USD.

4-Stunden-Chart mit bullischen Signalen

Der 4-Stunden-Chart zeigt schön, wie die Akkumulation verläuft. Der Preis wurde nach dem Start von ETH 2.0 bullisch aus dem Kanal katapultiert und 434 USD als Unterstützungszone bestätigt. Das Volumen blieb unterdessen relativ moderat, was zur Theorie der Akkumulation in vielen kleinen Schritten passt. Folglich verlaufen die Kerzen seitwärts, da weder die Käufer, noch die Verkäufer im Markt gegenwärtig die Oberhand gewinnen können.

Eine versteckte, bullische Divergenz im RSI Indikator trieb den Preis aber zuletzt erneut an die obere Begrenzung des Kanals. Zudem wird die Preisspanne zwischen Kanal und 455 USD immer geringer. Eine Entscheidung wird also bald fallen müssen, wobei eine zweite Akkumulationsphase direkt unterhalb von 487 USD nicht auszuschließen wäre. Wahrscheinlicher ist aber ein direkter Run auf 500 USD. Doch wie wir alle wissen: die Märkte reagieren oftmals eben nicht so, wie die Mehrheit es annimmt.

Schlusswort zum Ethereum Kurs

Nach unten sichern übrigens so einige Unterstützungszonen den Preis von Ethereum ab. Da wären aktuell 434, 416, 400 und 379 USD. Wobei wir einen Fall unter 400 USD gegenwärtig für recht unwahrscheinlich halten. Der ETH Preis präsentiert sich dazu zu stabil auf seinem gegenwärtigen Preisniveau. Es ist also angerichtet. Die zweitgrößte Kryptowährung der Welt steht in den Startblöcken und setzt zum Sprint an. Sollte dieser Start nicht total misslingen, können wir uns schon mal auf die nächste Altcoin Season freuen!