Der Meme-Coin Dogecoin (DOGE) zählt zu den bekanntesten Kryptowährungen der Welt.

In der Kryptowelt entwickelt sich eine Besessenheit für den Dogecoin, der als Scherz begann, aber nun zum Krypto-Star der Zukunft geworden ist. Jeder spricht auf die eine oder andere Weise über den Dogecoin und die wohl bekannteste Hunderasse: den Shiba Inu Hund.

Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wie Elon Musk und Snoop Dogg sowie Unternehmen wie Snickers haben ein plötzliches Interesse an den Menschen, die sich mit Dogecoin beschäftigen, geweckt.

In diesem Artikel klären wir folgende Fragen:

  • Was ist Dogecoin? - Definition und Erklärung
  • Dogecoin (DOGE) Kurs: Der Aufstieg des Meme-Coins
  • Wie funktioniert Dogecoin?
  • Was macht Dogecoin wertvoll?
  • Chancen und Risiken des Meme-Coins
  • Dogecoin Prognose: Hat DOGE Potenzial?
  • Dogecoin kaufen: So kannst du in DOGE investieren

Dogecoin kaufen: Zur Anleitung

Was ist Dogecoin? - Definition und Erklärung

Dogecoin ist eine von vielen Kryptowährungen, die in den letzten Jahren entstanden sind. Aber im Gegensatz zu vielen anderen digitalen Währungen, die als Problemlöser geschaffen wurden, kreierte man Dogecoin, um sich über Bitcoin und die Albernheit des Kaufs eines digitalen Vermögenswerts lustig zu machen, der nicht durch einen Vermögenswert oder Geldfluss gedeckt war. Jetzt hat sich das Blatt gewendet und Dogecoin hat einen Wert.

Alles an den Ursprüngen der Münze deutet darauf hin, dass es sich um einen Scherz handelt:

  • Dogecoin wurde von den Software-Ingenieuren Jackson Palmer und Billy Markus im Jahr 2013 nach dem raschen Anstieg der Bitcoin-Preise entwickelt.
  • Der "Altcoin" wurde 2013 in etwa zwei Stunden entworfen.
  • Die Schöpfer lehnten ihn an das Doge-Meme an, einen Shiba-Inu-Hund, der in gebrochenem Englisch spricht.
  • Es gibt keine Begrenzung für die Anzahl der Münzen, die ausgegeben werden können.

Trotz seiner Ursprünge als Versuch, die Krypto-Arena auf die Schippe zu nehmen, hat der Dogecoin das Interesse der investierenden bzw. spekulierenden Öffentlichkeit geweckt.

Wie Doge selbst sagen würde: "Much wow". .

Dogecoin (DOGE) Kurs: Der Aufstieg des Meme-Coins

Dogecoin entstand 2013 aus einem Scherz zwischen zwei Ingenieuren. Billy Markus, Software-Ingenieur bei IBM, und Jackson Palmer, Software-Ingenieur bei Adobe, waren sich noch nicht einmal begegnet, als sie zwei der größten Phänomene des Jahres 2013 erfolgreich kombinierten: Bitcoin und "Doge". Das Ergebnis: Dogecoin.

Dogecoin war ein Produkt, das die Leute sofort nach seiner Veröffentlichung zu nutzen begannen, sehr zur Überraschung der beiden Ingenieure. Innerhalb des ersten Monats wurden über eine Million Besucher auf dogecoin.com gezählt.

Das Doge-Meme, das 2013 populär wurde, zeigte das Bild eines Shiba Inu-Hundes, aus dem Comic Sans-Gedankenblasen mit fast einsilbigen Ideen sprudelten. Das Meme konnte für alles Mögliche verwendet werden, von Witzen über Nickerchen, frühes Aufstehen, Diäten und sogar die Erforschung des Weltraums.

Bekanntes Meme von Elon Musk und Dogecoin (DOGE)
Bekanntes Meme von Elon Musk und Dogecoin (DOGE)

Damals sagten die Ingenieure, sie hätten keine Pläne, mit der Kryptowährung Bitcoin zu konkurrieren, aber 2014 stellte das Handelsvolumen des denkwürdigen Coins kurzzeitig Bitcoin und alle anderen digitalen Währungen in den Schatten.

Ein Jahr später nahm Palmer eine "längere Auszeit" vom Unternehmen, da er sagte, dass das Umfeld für Kryptowährungen immer ernster und "giftiger" geworden sei.

Im Jahr 2017 überschritt die Währung einen neuen Meilenstein - einen Marktwert von 2 Milliarden US-Dollar.

Ein wichtiger Grund für die weltweite Popularität von Dogecoin in den letzten Jahren ist die wachsende Liste einflussreicher prominenter Befürworter, die ihre Unterstützung für die Kryptowährung mit dem Shiba-Inu-Thema häufig in den sozialen Medien kundtun. Die Liste umfasst die Netflix-Darstellerin Carole Baskin, Kiss Co-Leadsänger Gene Simmons, den ehemaligen Profi-Bodybuilder Kai Greene, den ehemaligen Pornostar Mia Khalifa und die amerikanischen Rapper Snoop Dogg und Lil Yachty.

Der bekannteste prominente Befürworter des Dogecoin ist jedoch kein Geringerer als der CEO von Tesla und der reichste Mann der Welt, Elon Musk.

Kursverlauf Dogecoin 02/19 bis 12/21 | Quelle: coinmarketcap.com
Kursverlauf Dogecoin 02/19 bis 12/21 | Quelle: coinmarketcap.com

Während der WallStreetBets-Börsenraserei, welche die traditionellen Finanzmärkte im Januar 2021 erfasste, ließ Musk die Dogecoin-Preise um 800 % in die Höhe schnellen und erreichte einen Höchststand von 0,08 $, nachdem er ein Bild eines Hundes auf dem Cover eines "Dogue"-Magazins getwittert hatte.

Am 15. April setzte er die Macht des Elon-Effekts fort, indem er ein weiteres Bild eines berühmten Gemäldes mit dem Titel "dog barking at the moon" mit der Bildunterschrift "doge barking at the moon" twitterte.

Wie funktioniert Dogecoin?

Dogecoin ist eine Kryptowährung, die gekauft, verkauft, übertragen und für Einkäufe verwendet werden kann (obwohl nur sehr wenige Händler sie oder andere Kryptowährungen akzeptieren).

Sie nutzt die Blockchain-Technologie, um ein dezentrales digitales Hauptbuch zu führen, in dem alle Dogecoin-Transaktionen aufgezeichnet werden.

Wie Bitcoin und viele andere Kryptowährungen verwendet Dogecoin die Proof-of-Work-Methode und einen Prozess namens Mining, um Transaktionen zu validieren. Dogecoin-Miner verwenden Geräte wie Computer mit hoher Rechenleistung, um mathematische Gleichungen zu lösen, die Transaktionen in der Dogecoin-Blockchain verifizieren und aufzeichnen. Als Gegenleistung für die Verifizierung von Dogecoin-Transaktionen erhalten die Miner eine Bezahlung in Dogecoin.

Dogecoin ist wesentlich effizienter als Bitcoin im Hinblick auf den Energieverbrauch. Das Dogecoin-Mining ist schneller als das Bitcoin-Mining und benötigt viel weniger Energie, sodass es nicht annähernd die Umweltauswirkungen von Bitcoin hat.

Dogecoin-Transaktionen sind auch viel schneller und billiger als Bitcoin-Transaktionen, aber in dieser Hinsicht ist Dogecoin nicht allein. Es gibt mittlerweile viele beliebte Arten von Kryptowährungen, die Dogecoins Transaktionsgebühren und Bearbeitungszeiten übertreffen.

Blockchain

Obwohl die Dogecoin-Blockchain scheinbar als Scherz entwickelt wurde, hat sie dennoch ihre Berechtigung. Die zugrunde liegende Technologie ist von Litecoin abgeleitet. Bemerkenswerte Merkmale des Dogecoin, der einen Scrypt-Algorithmus verwendet, sind sein niedriger Preis und sein unbegrenztes Angebot.

Dogecoin Mining und Supply

Das Mining von Kryptowährungen erfolgt durch das Ausfüllen mathematischer und algebraischer Formeln durch Einzelpersonen. Dies kann entweder einzeln oder in einer Gruppe (bekannt als Pool-Mining) geschehen. Aufgrund der erforderlichen Ausrüstung kann das Mining von Dogecoins recht teuer sein.

Dogecoin unterscheidet sich von anderen beliebten Kryptowährungen durch die Art und Weise, wie er abgebaut wird. Die Coins werden mit der Scrypt-Technologie abgebaut, die oft schneller ist als andere Formen des Kryptowährungs-Minings.

Dogecoins haben eine Blockzeit von nur etwa einer Minute, im Vergleich zu etwa zehn Minuten bei Bitcoins. Die Mining-Blockbelohnung beträgt 10.000 Dogecoins.

Als Dogecoin ursprünglich ins Leben gerufen wurde, kündigte man an, dass es eine maximale Anzahl von 100 Milliarden Münzen geben würde. Seitdem haben die Gründer beschlossen, diese Obergrenze aufzuheben und eine unendliche Anzahl von Münzen zuzulassen. Mit Stand vom 02.12.2021 befinden sich mittlerweile mehr als 132 Milliarden Dogecoin im Umlauf.

Was macht Dogecoin wertvoll?

Der Wert des Dogecoin auf dem Markt wird durch das Gleichgewicht von Kauf- und Verkaufsaktivitäten definiert und bestimmt, das den Dogecoin-Preis bildet. Eine wichtige Quelle seines Wertes ist direkt von der starken und unterstützenden Gemeinschaft abgeleitet, die das Projekt unterstützt, und von dem einzigartigen Ansatz, den DOGE als Kryptowährung für internetbasierte Zahlungen gewählt hat.

Doch wie alle Kryptowährungen hat auch Doge grundsätzlich keinen fundamentalen Wert, und manche behaupten, es gäbe keinen Grund, einen solchen zu haben. Jeffrey Halley, ein leitender Marktanalyst bei Oanda Asia Pacific Pte., einer Plattform für den Handel mit traditionellen Währungen, wird wie folgt zitiert:

Dogecoin hat keinen offensichtlichen kommerziellen oder investiven Nutzen, außer als Kanal für spekulative Manie und den Versuch, Geld zu verdienen.

Der niedrige Nennwert mag einen psychologischen Effekt auf die Anleger haben, wie es bei "Penny Stocks" der Fall ist, aber ob man nun 1.000 Dollar in Dogecoin oder Bitcoin investiert, man riskiert den gleichen Betrag. Curtis Ting, Managing Director für Europa bei der Krypto-Börse Kraken, schlägt vor, dass Anleger Dogecoin nicht nur wegen des Geldes, sondern auch wegen der Memes kaufen:

Anleger kaufen Dogecoin, um an einem selbstironischen Witz über ihre Unfähigkeit, klug zu investieren, teilzuhaben, der sich fortsetzt, wenn der Preis eines einzelnen Dogecoin weiter ansteigt.

Die enormen Preisschwankungen erinnern stark an ein "Pump-and-Dump"-System, bei dem Nutzer den Preis in die Höhe treiben, indem sie die Aufmerksamkeit auf einen billigen Vermögenswert lenken, die Anleger zum Kauf ermutigen und den Coin dann abstoßen und die Anleger zurücklassen, die zu langsam oder nicht versiert genug sind.

Außerdem scheint der Besitz von Dogecoin in relativ wenigen anonymen Händen konzentriert zu sein, sodass es nicht viel braucht, um den Preis in die eine oder andere Richtung zu bewegen.

Chancen und Risiken des Meme-Coins

Dogecoin gilt als eine alternative Kryptowährung, vergleichbar mit Litecoin - einem weiteren großen Player. Kryptowährungen wie Bitcoin, Dogecoin und Litecoin sind eigentliche Online-Token, die für die Bezahlung von Waren und Dienstleistungen, den Handel und Investitionen verwendet werden können. Der Wert eines Vermögenswertes hängt letztlich davon ab, was jemand bereit ist, zu einem bestimmten Zeitpunkt für diesen Vermögenswert zu zahlen.

Es ist daher immer klug, mit Vorsicht vorzugehen und seinem "Warum" für Investitionen treu zu bleiben.

Was sind also die Chancen und Risiken von Dogecoin? Schauen wir uns einige wichtige Faktoren dazu an:

Kann Dogecoin auf 1 US-Dollar steigen? - Die Chancen

  • Niedriger Preispunkt/nicht teuer
  • Hohes Wachstumspotenzial durch Meme-Potenzial
  • Nutzung des positiven Momentums in Hype-Phasen

Welche Risiken hat eine Investition in Dogecoin?

  • Hohe Volatilität/Mangel an Stabilität
  • begrenzter Use-Case und Anwendung
  • Nicht viel Forschung, Geschichte und Fundamentalanalyse verfügbar
  • Fehlender intrinsischer Wert
  • kaum bis keine Entwicklung des Protokolls
  • keine Obergrenze und unlimitiertes Angebot

Dogecoin Prognose: Hat DOGE Potenzial?

Was die Zukunft für Dogecoin, geschweige denn für andere Kryptowährungen bereithält, ist ein Ratespiel. Das große Problem im Bereich der Kryptowährungen ist die Polarisierung der Meinungen - Kommentatoren, Blogger und YouTuber sind entweder Krypto-Hasser oder "Moonboys" (die glauben, dass Bitcoin und andere Kryptowährungen auf den Mond fliegen werden).

Dogecoin Preisprognose 2021 bis 2028
Dogecoin Prognose: Preisentwicklung | Bildquelle: digitalcoinprice.com

Der Anstieg der Aufmerksamkeit ist jedoch Teil eines umfassenderen Phänomens, bei dem sich Investoren in spekulative Anlagen stürzen.

Andrew Lapthorne, globaler Leiter der quantitativen Strategie der Société Générale SA, nannte Dogecoin als ein Beispiel für "eine zunehmende Anzahl von seltsamen und wunderbaren Anzeichen von Marktexzessen".

In der Tat sind mittlerweile über 50 Meme-Kryptowährungen auf CoinMarketCap gelistet, was ihren Aufstieg zur Prominenz dokumentiert.

[Prognose] Dogecoin (DOGE) Prognose (05/2021) | Bitcoin2Go
In unserer Dogecoin Prognose 2021 werfen wir einen Blick auf die Chancen und Risiken von DOGE. Dazu blicken wir auf die kurzfristigen Aussichten sowie die Fundamentaldaten. Wie ist das Potenzial und dürfen Anleger mit steigenden Kursen rechnen?

Im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen liegt das besondere Problem bei Meme-Kryptowährungen jedoch darin, dass ihre Verwendung in gewisser Weise davon abhängt, dass die Nutzer von dem Meme angezogen werden. Aus der positiven Perspektive zeigt sich, dass die jüngste Akzeptanz von Dogecoin im Tesla-Shop ein Zeichen der Anwendbarkeit des Meme-Coins ist. In unserer Dogecoin-Prognose zeigt sich aber ebenso, dass ein starker Abfall des Kurses ein realistisches Szenario ist, insofern die Investoren sowie Community das Interesse an dem Meme-Coin verlieren.

Nur eine Sache ist sicher:

Dogecoin ist heute eine der spekulativsten und volatilsten Kryptowährungen.

Dogecoin kaufen: So kannst du in DOGE investieren

Die einfachste Möglichkeit in die Kryptowährung Dogecoin (DOGE) zu investieren, ist der Kauf auf einer Krypto-Börse.

Zunächst musst Du hierfür einen Verifizierungsprozess durchlaufen und anschließend dein Konto mit einer Fiatwährung (Euro, US-Dollar, etc) einrichten. Im Anschluss kannst Du die Kryptowährung Dogecoin (DOGE) kaufen, verkaufen und versenden.

Mittlerweile können Anleger Dogecoin aber auch über Krypto-Broker erwerben.

Dogecoin kaufen: In 5 Schritten in DOGE investieren
In diesem Artikel erfährst du, wie du die Kryptowährung Dogecoin(DOGE) mit PayPal, Kreditkarte oder Überweisung kaufen kannst.

Wie bei anderen Kryptowährungen ist es nach dem Kauf von Dogecoin am besten, die Coins in eine Wallet zu transferieren.

Wallets gibt es in vielen Formen, von Online-Diensten, die von Börsen wie Coinbase angeboten werden, bis hin zu mobilen Apps auf dem Smartphone oder physischen Hardware-Wallets.

Fazit zu Meme-Coin Dogecoin (DOGE)

Dogecoin begann als Scherz, wurde aber bald zu einer der Top-Kryptowährungen auf dem Markt. Mit dem bekannten und leicht erkennbaren DOGE-Logo eines Shiba Inu etablierte sich die Kryptowährung und wurde von Prominenten wie Elon Musk und Snoop Dogg angenommen, was den Münzpreis auf neue Höchststände trieb.

Dogecoin wurde erschaffen um sofortige Zahlungen und kosteneffiziente Transaktionen zu ermöglichen - und dabei noch benutzerfreundlich zu sein. Dogecoin wird nicht mehr nur als Scherz betrachtet, sondern hat eine unglaublich starke und ständig wachsende Gemeinschaft von Nutzern, Förderern und Befürwortern aufgebaut, die alle DOGE für seinen einfachen und unkomplizierten Nutzen loben.

Die andere Seite der Coin lässt sich natürlich nicht verbergen, immerhin ist Doge stark volatil und ist historisch betrachtet von äußeren Einflüssen intensiv abhängig - was zu einem ruckartigen Kursabfall führen kann. Am Ende bleibt abzuwarten, ob Doge nur den Mond anbellen, oder auch dorthin fliegen wird.

Die 10 besten Krypto-Börsen 2021

In unserem Börsenvergleich findest du die besten 10 Anbieter, um Kryptowährungen wie Bitcoin einfach und sicher zu kaufen.

Häufige Fragen (FAQ) zu Dogecoin (DOGE)

In diesem Abschnitt geben wir Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Meme-Coin DOGE.

  • Kann Dogecoin auf 1 US-Dollar steigen?

    Das bisherige Dogecoin Allzeithoch liegt bei 0.73 US-Dollar. Ein Anstieg zu einem Kurs von 1 Dollar beträgt also rund 35 Prozent vom bisherigen Allzeithoch. Ein solcher Kurswert würde jedoch vor allem durch ein starkes Momentum und Hype entstehen. Fundamental betrachtet gibt es wenig Gründe für einen Kursanstieg auf 1 US-Dollar.
  • Dogecoin oder Shiba Inu?

    Dogecoin (DOGE) hat im Vergleich zu Shiba Inu (SHIB) eine längere Historie, eine eigene Blockchain und mit Elon Musk, Snoop Dogg und Co. auch prominentere Unterstützer. Shiba Inu hingegen arbeitet an einem eigenen NFT-Spiel und hat eine aktivere Community sowie ein starkes Momentum.
  • Wie viele Dogecoins gibt es?

    Dogecoin (DOGE) kennt keinen maximalen Supply. Das heißt, dass es de facto keine Obergrenze in der Anzahl der verfügbaren Coins gibt. Ursprünglich planten die Entwickler Jackson Palmer und Billy Markus eine Obergrenze von 100 Milliarden Coins.
  • Wie entstehen neue Dogecoin?

    Neue Dogecoin entstehen durch das sogenannte Dogecoin Mining. Hierbei entstehen pro Minute 10.000 neue DOGE-Token. Das Mining kann über CPUs, GPUs und ASICs erfolgen.