Ethereum für institutionelle Investoren – ETH Käufe von fast 1 Mrd. USD

Ethereum steht aktuell neben Bitcoin ebenfalls im Fokus der institutionellen Investoren. Das lassen zumindest die jüngsten Daten des Blockchain-Analyse-Unternehmens QryptoQuant vermuten. Alleine in der letzten Woche wurden Ethereum im Wert von fast einer Milliarde US-Dollar von der Krypto-Börse Coinbase abgezogen.

Nachdem das Interesse der institutionellen Investoren nach Bitcoin kaum zu bremsen war, könnte es nun mit Ethereum in die nächste Runde gehen. Durch den enormen Erfolg von Decentralized Finance (DeFi) und Ethereum als Katalysator, schauen sich mögliche institutionelle Investoren auch nach der zweitgrößten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung um.

Ethereum verzeichnet hohe Abflüsse aus Coinbase

Der CEO von CryptoQuant, Ki Young Ju, enthüllte in einem Tweet, dass letzte Woche eine große Menge an Ethereum von Coinbase auf eine private Wallet abgezogen wurde. Durch die Popularität von Coinbase bei institutionellen Investoren aus den USA, vermutet der CEO, dass es sich hierbei um einen möglichen Kauf von institutionellen Investoren handeln könnte.

400.000 ETH sind vor ein paar Tagen von Coinbase abgeflossen. Spekulative Vermutung, Institutionen kaufen jetzt ETH.

Zu Beginn dieses Jahres gab der Krypto-Vermögensverwalter Grayscale bekannt, dass im letzten Quartal 2020 93% aller Kapitalzuflüsse in digitale Vermögenswerte von institutionellen Investoren stammen. Die durchschnittliche wöchentliche Investition in den Grayscale Ethereum Trust betrug in diesem Zeitraum 26,3 Millionen US-Dollar.

Lesetipp: Ethereum Prognose 2021: Welche Szenarien gibt es für den ETH Kurs?

Ethereum bei Großinvestoren angekommen

Anfang März enthüllte das Blockchain-Analyse-Unternehmen Santiment, dass Großinvestoren fast 70% des Angebots des digitalen Vermögenswertes kontrollieren. Großinvestoren sind als Wallets definiert, die mehr als 10.000 ETH halten.

Ethereum Wale besitzen jetzt 68,6% des gesamten Angebots. Dies ist der höchste Prozentsatz im Besitz von Walen seit November 2017. 10-10.000 ETH-Adressen besitzen unterdessen den niedrigsten %-Anteil seit September, 2017.

Im vergangenen Monat wurden bei ETH, im Vergleich zu anderen Kryptowährungen, der größte Anteil an Kapitalzuflüssen laut dem Unternehmen CoinShares festgestellt.

Laut dem CoinShares Bericht beliefen sich die Kapitalzuflüsse in Ethereum von institutionellen Anlegern von Anfang März bis zum 26. März auf 130 Millionen US-Dollar. Der Gesamtbetrag der Kapitalzuflüsse für alle Kryptowährungen betrug währenddessen 469 Millionen US-Dollar. Diese Zahl entspricht etwa 28% der gesamten Kapitalzuflüsse, während die Marktkapitalisierung von Ethereum nur 12% des gesamten Kryptomarktes ausmacht.

Seit Jahresbeginn beliefen sich die Mittelzuflüsse in Ethereum auf insgesamt 744 Millionen US-Dollar, was 17% der gesamten Kapitalzuflüsse in alle Kryptowährungen ausmacht.

Lesetipp: Ethereum Netzwerk: Layer 2 wird ETH laut Vitalik Buterin „to the moon“ senden

ETH vor einem möglichen Durchbruch bei institutionellen Investoren

Das steigende Interesse in Ethereum liegt nicht nur an DeFi, sondern auch an den nahenden Updates, die nicht nur Ethereum skalierbarer machen sollen, sondern nachhaltig die Menge an ETH reduzieren könnten. Vor allem geht es hierbei um das EIP-1559 Update, das im Juli 2021 kommen soll.

Dabei soll ein neuer Gebühren-Mechanismus aktiviert und 50% der Transaktionsgebühren für immer vernichtet werden. Das könnte im besten Fall dazu führen, dass sich ETH zu einer deflationären Kryptowährung entwickelt. Das würde unweigerlich zu einem positiven Effekt auf den Ethereum Kurs führen.

Es ist dennoch zu früh von einem weitläufigen Interesse der institutionellen Investoren zu sprechen. Der Ethereum Kurs hängt zu einem Großteil vom Bitcoin Kurs ab und hat dadurch ein größeres Risiko als BTC. Institutionelle Investoren sind in der Regel risikoavers und entscheiden sich in erster Linie demnach für Bitcoin.

Es bleibt abzuwarten, ob sich ein großflächiges Interesse bei den institutionellen Investoren in den nächsten Wochen und Monaten abzeichnen wird. Die aktuell Entwicklung lässt auf mehr hoffen.

Egal ob Telegram, Instagram oder Twitter: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like0
Bullish2
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL2
Buy Bitcoin1
Schreib uns dein Feedback

Bitcoin2Go ist dein Begleiter für den Einstieg in die Welt von Kryptowährungen und darüber hinaus. Wissen, Ratgeber, Tests, heiße News und spannende Videos – Lernen. Verstehen. Austauschen.