Ethereum-Mining kommt zur Norton Antivirus Software mit NortonLifeLock

Das Softwareunternehmen NortonLifeLock, was vor allem für seine Antivirensoftware bekannt ist, wird mit einem neuen Dienst das Mining von Ethereum anbieten. Das neue Produkt soll in der Reihe Norton 360 erscheinen und wird einfach Norton Crypto genannt. Bisher standen sich das Mining von Kryptowährungen vom heimischen PC und das installierte Antivirusprogramm oftmals feindlich gegenüber.

Ausgewählte Kunden von NortonLifeLock können ab heute nun das neue Programm testen, bevor die Funktion dann allen Kunden zur Verfügung gestellt wird. Eine weitere, dazu passende Nachricht: Ein kanadischer Konkurrent von Tesla will ab 2023 ein Auto bauen, was im geparkten Zustand Bitcoin Mining betreiben soll. Ist das die Zukunft? Wenn sie das nicht ist, was ist sie dann?

Wir haben uns die Einzelheiten angeschaut: Norton hat etwa 13 Millionen Kunden, die das Programm Norton 360 Suite benutzen. Somit stellt diese Gruppe eine neue mögliche ETH Mining Community dar, auch wenn die Rechenpower und damit die produzierte Hashrate durch die Heimcomputer nicht übermäßig ausfallen wird.

Antivirussoftware und Mining in einem Programm

Das Besondere an der neuen Funktion: Musste früher meistens die Antivirensoftware deaktiviert werden, um an dem Mining Prozess teilzuhaben, ist dies nun nicht mehr nötig. An dem Proof-of-Work Verfahren, was sowohl bei Bitcoin als auch bei Ethereum zum Einsatz kommt, kann nun mit der neuen Software von Norton bei gleichbleibendem Schutz vor Virussoftware partizipiert werden.

Lesetipp: Bitcoin übersteht Umweltdebatten – Green Miner optimistisch

Nach den Aussagen einem Interview für CNN Business plant Norton wohl als nächsten Schritt, auch das Mining von anderen Kryptowährungen anzubieten. So will Norton seinen Kunden die höchst mögliche Belohnung für ihre zur Verfügung gestellte Rechenpower weitergeben.

Während das Unternehmen langsam anfangen wird seinen Kunden mit einem Fokus auf Ethereum sichres Mining anbieten möchte, wird NortonLifLock in der Zukunft auch das Mining von anderen Kryptowährungen anbieten.

Bald auch andere Kryptowährungen sicher schürfen von zu Hause

Der CEO der Firma NortonLifeLock fügte auch ein wenig stolz hinzu: Norton sei „die erste Cybersecurityfirma, die ihren Kunden mit einem Programm hilft, die ungenutzte Zeit ihrer Rechner zum Schürfen von digitalen Münzen zu nutzen“. Ebenfalls stellt Norton bereits Sicherheitsfunktionen für schon bestehende Mining-Programme her.

Eine weitere Funktion des neuen Programms von Norton: Die geschürften ETH sollen in einem Cloud-Wallet bei Norton gesichert werden und so versichert aufbewahrt werden. Eine verlorene oder zerstörte Festplatte und damit der Verlust der eigenen Coins soll so nicht mehr möglich sein. Fälle wie der des Mannes, der eine Müllhalde nach seiner Festplatte mit Bitcoin durchsucht, sollen so der Vergangenheit angehören.

Bitcoin Mining wohl auch bald in einem Auto

Die Nachricht von der Software, die ETH Mining ermöglichen soll, kommt passend zu einer weiteren, etwas kuriosen Nachricht. Ein direkter Konkurrent von Tesla, der kanadische E-Auto Hersteller Daymak bietet wohl ab 2023 ein Auto an, was im geparkten oder ladenden Zustand Bitcoin, Ethereum oder Dogecoin minen soll.

Was sich wie ein schlechter Scherz anhört, ist aber komplett ernst gemeint: Das Modell „Spiritus“ sieht nicht nur nach Zukunft aus, es soll wirklich ein Consumer-Rig mit einem leistungsfähigen Grafikchip (GPU) beinhalten und so Mining ermöglichen. Stell dir vor, dein Auto steht in der Garage und betreibt Bitcoin-Mining? Ich meine, hallo, wie cool ist das?

Egal ob Telegram, Instagram oder Twitter: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like1
Bullish1
Bearish0
REKT0
Lustig1
Wichtig0
HODL1
Buy Bitcoin0
Schreib uns dein Feedback

Bitcoin2Go ist dein Begleiter für den Einstieg in die Welt von Kryptowährungen und darüber hinaus. Wissen, Ratgeber, Tests, heiße News und spannende Videos – Lernen. Verstehen. Austauschen.