Marktbericht zu Cardano (ADA): Die „Shelley“-Ära lässt noch zu Wünschen übrig

Seitdem das Cardano Netzwerk das Upgrade „Shelley“ erhielt und Staking mit ADA begonnen hat, scheinen die Bären die Kontrolle über das Währungspaar ADA/USDT übernommen zu haben. Seit Beginn der Woche vom 27. Juli bis 02. August 2020 geht es für ADA bergab. Zudem verliert Cardano an Marktkapitalisierung und droht aus den Top10 der größten Kryptowährungen zu rutschen.

Eine neue Ära für das Cardano Netzwerk sollte das Upgrade „Shelley“ werden. Ob das so kommt oder nicht sei dahin gestellt. Jedenfalls rutscht der Kurs von ADA seit Einführung des Upgrades ab. Cardano (ADA) belegt zudem aktuell lediglich Platz 10 der größten Kryptowährungen sortiert nach Marktkapitalisierung. Und dieser Platz wird zunehmend mehr gefährdet durch Binance Coin (BNB), die Kryptowährung der gleichnamigen Kryptobörse Binance. Sehen wir uns an, wohin die Reise für ADA gehen könnte!

Wer gerne etwas tiefer gräbt, darf sich gerne durch unsere Wissensbibliothek wühlen. Dort gibt es alles Wissenswerte rund um Bitcoin oder Altcoins wie Cardano. Als Anfänger ist die Bitcoin2Go Checkliste die richtige Wahl zum Einstieg ins Thema. Uns ist es wichtig, dass eigene Recherche betrieben wird, denn Wissen ist bekanntlich die beste Investition von allen!

Zunahme an Dezentralität fraglich, Abnahme an Wert gegeben

Am 29. Juli 2020 startete IOHK zusammen mit dem Cardano Netzwerk und der zugehörigen Kryptowährung ADA in die „Shelley“-Ära. Das Ziel ist eine „noch nie dagewesene“ Dezentralisierung des Netzwerks. „50-100x mehr Dezentralität, als andere große Blockchain-Netzwerke“ stehen auf dem Schirm, wenn es nach IOHK ginge. Bisweilen ist davon noch nicht viel zu sehen. Wie wir am 20. August 2020 berichteten, kam es zuletzt zu Problemen für die kleineren Staking Pools. Laut Daten beherrschen gerade mal 8 Staking Pools rund 50 % des gesamten Netzwerks.

Änderungen und Hilfe wurde angekündigt durch den CEO bei IOHK Charles Hoskinson. Und wenn wir uns die Lage für Cardano im Vergleich zu anderen Kryptowährungen genauer ansehen, dann braucht es dringend Änderungen. Denn Cardano droht aus den Top10 der größten Kryptowährungen der Welt zu rutschen. Der Konkurrent auf Platz 11 der Top100 ist dabei niemand geringeres als Binance Coin (BNB). Direkt dahinter wartet dann der Token von Crypto.com CRO.

Wochenchart zeigt mehr als 26 % Preissturz bei ADA/USDT

Auf dem Chart des Währungspaares ADA/USDT sieht es unterdessen nicht besser aus. Im Gegenteil: Der Wochenchart zeigt den Sturz von ADA seit der Woche, in welcher das Upgrade „Shelley“ eingeführt wurde. Von ehemals 0,15464 USDT am 26. Juli 2020 bleiben zum Zeitpunkt dieses Artikels nur noch 0,10956 USDT übrig. Das markiert einen Sturz von über 26 % seit dem Upgrade „Shelley“.

Cardano (ADA) im Wochenchart
Quelle: Tradingview

Natürlich ist das Argument gültig, dass ADA bis zum Hoch am 26. Juli 2020 seit 126 Tagen durchschnittlich im Preis zulegte. Das lässt aber keineswegs über die jetzt bärischen Entwicklungen hinwegtäuschen. Die meisten Kurse befinden sich in einem Bullenmarkt, während ADA und Cardano als Gesamtprojekt an Wert verliert. Auch finden sich auf dem Wochenchart keine Hinweise für eine Besserung der Lage. Einziger Pluspunkt ist das 61,80 % Fibonacci Level, welches sich 0,10231 USDT befindet und die aktuelle Wochenkerze preislich unterstützte.

Cardano (ADA) im Wochenchart
Quelle: Tradingview

Auf der Suche nach den bullischen Umkehrsignalen

Wenn wir uns den Tageschart von ADA ansehen, dann bekommen wir die Funde aus dem Wochenchart im Detail bestätigt. Der Kurs verläuft seit dem Hoch am 26. Juli 2020 bärisch und befindet sich gegenwärtig wahrscheinlich in einer Korrekturphase. Die fundamentalen Daten spielen hier eine Rolle, da Investoren gegenwärtig wohl abwartend reagieren. Ein aktuelles 24h Tradingvolumen von knapp über 466 Mio. USD ist in den Top10 der Kryptowährungen auch nicht gerade bullisch zu betrachten. Vor allem nicht bei Cardano mit einem Allzeithoch in der Marktkapitalisierung von einst über 23 Mrd. USD.

Cardano (ADA) im Tageschart
Quelle: Tradingview

Die gegenwärtigen Widerstandszonen für ADA liegen bei 0,14870 und 0,13420 USDT. Die Kursmarke bei 0,11200 USDT wurde zuletzt bärisch durchbrochen. Eine Bestätigung als Widerstand stand zum Zeitpunkt dieses Artikels noch aus. Der technische Indikator Relative Strength Index (RSI) zeigt derweilen im Tageschart noch keine Umkehrsignale in Form von bullischen Divergenzen und befindet sich knapp oberhalb der überverkauften Zone. Der 50-Tage gleitende Durchschnitt (rote Linie) befindet sich zudem bei 0,12388 USDT und könnte als zusätzlicher Widerstand agieren. Im Fall des 200-Tage gleitende Durchschnitt (weiße Linie) verstärkt durch seine Präsenz unterdessen die Kernunterstützung bei 0,0900 USDT.

Krypto-Twitter und weitere Erkenntnisse aus den kleineren Zeiträumen

ADA scheint sich also eher einer Kursmarke von 0.0900 USDT zu nähern. Doch so düster das Bild für Cardano (ADA) auch wirken mag, kein Kurs fällt für immer. Und so stark hat ADA bisweilen auch noch gar nicht an Wert verloren. Auf Krypto-Twitter fanden wir jedenfalls einen Chart präsentiert von WhaleTank Crypto (@WhaleTankTrade). Auf dem Chart ist ersichtlich, dass der Preis bei 0,089 bis 0,081 USDT erwartet wird.

Sollte der Test an dieser Unterstützungszone gut verlaufen, so könnte ADA wieder steigen. Hält die Unterstützung nicht, so würde ADA als endgültig bärisch gelten. Bei der Einschätzung auf Twitter ist festzuhalten, dass sich die Angaben mit unseren eigenen Erkenntnissen ähneln. Wie wir auf dem nachfolgenden Chart erkennen können, befindet sich ADA/USDT gegenwärtig noch oberhalb des 61,80 % Fibonacci Levels (0,10231 USDT). Die darunterliegende Unterstützung kommt bei 0,0900 (psychologisches Level) und 0,08615 USDT (50 % Fibonacci Level).

Cardano (ADA) im 4-Stunden-Chart
Quelle: Tradingview

Ein Verlauf unter dieses 50 % Level würde den Kurs von ADA in der Tat eher auf die bärische Seite drücken. Da diese Zone aber auch, wie vorher schon erwähnt, durch den 200-Tage gleitenden Durchschnitt gestärkt wird, ist eine Preisumkehr spätestens auf diesem Preisniveau zu erwarten. Zudem sehen wir auf dem 4-Stunden-Chart auch noch eine bullische Divergenz im RSI. Dies gilt als bullisches Umkehrsignal. Es sei erwähnt, dass solche Signale nur Wahrscheinlichkeiten nahelegen und in jedem Fall eine Bestätigung des Signals abgewartet werden sollte.

Fazit zu Cardano (ADA)

Das Cardano Netzwerk wird noch eine Weile brauchen, bis die Effekte des „Shelley“-Upgrades und die angekündigten Änderungen ihre volle Wirkung entfalten. Bis dahin sieht es nach rückläufigem Wachstum bei den relevanten Zahlen für die fundamentale Bewertung aus. Auch der Preis von ADA ist rückläufig, wenngleich die gegenwärtige Korrektur wohl bei ~0,0900 bis 0,08100 USDT ein Ende finden dürfte.

Es kann also bald wieder zur bullischen Seite am Markt geblickt werden. Das Interesse der Trader dürfte damit dann auch wieder geweckt werden und mehr Volumen bedeutet auch eine Zunahme bei der Marktkapitalisierung. Wir sind gespannt und bleiben für euch natürlich dran!

Wie immer freuen wir uns auf eure Fragen und euer Feedback im Telegram Community Chat!

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann kannst du uns bei YouTubeInstagram oder TikTok verfolgen. 

[Bildquelle: Shutterstock]

Disclaimer: An dieser Stelle sei erwähnt, dass sämtliche, gemachte Angaben ausdrückliche keine Finanzberatung oder Ermutigung zu irgendwelchen Investitionen darstellen. Vor dem Kauf von Kryptowährungen bzw. der Eröffnung von Handelspositionen ist immer eigene Recherche zu betreiben. Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Verlustrisiko und es sollte daher nie mehr Kapital eingesetzt werden, als beim Verlust verschmerzt werden kann.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like1
Bullish1
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL4
Buy Bitcoin1
Schreib uns dein Feedback