Uniswap Prognose 2021: Welches Potenzial hat die dezentrale Börse UNI?

Uniswap (UNI) Prognose 2021

Chartanalyse und Fundamentaldaten zu Uniswap

Uniswap Prognose Logo
Übersicht: Uniswap Prognose

In unserer Uniswap Prognose 2021 werfen wir einen Blick auf die Chancen und Risiken von UNI. Dazu blicken wir auf die kurzfristigen Aussichten sowie die Fundamentaldaten.

Wie ist das Potenzial und dürfen Anleger mit steigenden Kursen rechnen?

Im Jahr 2021 stieg der Gesamtmarkt der Kryptowährungen um über 150 % an und der Uniswap Kurs um über 700 %. 

Die Stimmung für das Jahr 2021 ist optimistisch und die Mehrheit der Analysten und Experten erwartet daher eine positive Entwicklung des Marktes. Auch am Aktienmarkt zählen insbesondere die Tech-Aktien rund um Amazon und Alphabet zu den großen Gewinnern.

Der Megatrend der Digitalisierung treibt hierbei nicht nur die klassische Industrie voran, sondern betrifft in Form von Kryptowährungen auch die Art und Weise wie wir mit Geld und Finanzen interagieren.

Während der Ausblick für den gesamten Kryptomarkt optimistisch ist, ist die Frage für einzelne Kryptowährungen differenzierter zu betrachten. In diesem Artikel betrachten wir die Uniswap Prognose für 2021.

Uniswap Werteversprechen

Bei Uniswap (UNI) handelt es sich um eine dezentrale Börse (DEX) auf der Ethereum Blockchain. Das revolutionäre Uniswap Protokoll ist dabei dezentral und lässt Händler ohne Mittelsmänner oder zentrale Börsen handeln. 

Dadurch genießen Nutzer nicht nur volle Kontrolle über ihre Kryptowährungen, sondern haben gleichzeitig Zugriff auf hohe Liquidität, die vor allem bei großen Trades einen enormen Vorteil darstellt. Zudem können Nutzer ohne eine Anmeldung oder Verifizierung handeln und auch eigene Token auf Uniswap zum Handel bereitstellen. 

Die Anbieter von Liquidität werden mit einem Teil der Handelsgebühren incentiviert. Ähnliches ist für den nativen Token UNI vorgesehen. Somit werden in Zukunft auch die Halter der UNI Token von den Einnahmen aus den Handelsgebühren profitieren.

Mit Uniswap ist es gelungen, einen wichtigen Dreh- und Angelpunkt in Decentralized Finance (DeFi) zu etablieren. Denn der dezentrale Handel mit verschiedenen Kryptowährung ist der Kern einer dezentralen Finanzökonomie.

Mittlerweile verzeichnet Uniswap ein teilweise höheres tägliches Handelsvolumen als große zentrale Börsen wie Coinbase. Das liegt unter anderem daran, weil es beim Uniswap Protokoll keine Auszeiten oder Überlastungen gibt. 

Die Smart Contracts, die den dezentralen Handel überhaupt ermöglichen, laufen 24/7 auf der Ethereum Blockchain und können nicht mehr angehalten werden. Der einzige Flaschenhals von Uniswap ist die Ethereum Blockchain selbst, die nur eine bestimmte Anzahl an Transaktionen pro Sekunde durchführen kann. 

Doch auch dafür gibt es bereits eine Lösung, die im Juli 2021 bei Uniswap integriert werden soll. Zusammen mit dem neuen Update auf V3 könnte sich Uniswap langfristig zu der größten Krypto-Börse entwickeln. 

In unserer Uniswap Prognose 2021 werfen wir einen Blick auf die Chancen und Risiken von UNI. Wie ist das Potenzial und dürfen Anleger mit steigenden Kursen rechnen?

Welche Chancen es für den UNI Kurs gibt, betrachten wir nun in unserer Uniswap Prognose.

Unsere Uniswap Prognose für Juni 2021

In diesem Abschnitt fassen wir die wichtigsten Faktoren für die Uniswap Prognose für den Monat Juni zusammen.

Dazu blicken wir auf die aktuelle Kursentwicklung und die Bewertung aus der Perspektive der Chartanalyse. Der zweite Faktor für die kurzfristige Bewertung ist die technische Entwicklung und bevorstehende Updates.

Aktuelle Kursentwicklung

Decentralized Finance (DeFi) boomt. Diese Aussage gilt als unumstritten, ebenso wie die Aussicht darauf, dass DeFi gekommen ist, um zu bleiben. Uniswap ist dabei die größte dezentrale Krypto Börse (DEX) und genießt entsprechend viel Aufmerksamkeit. Der Governance-Token UNI genießt neben der Aufmerksamkeit aber auch genug Attraktivität.

Diese Attraktivität äußert sich zumindest im Anstieg von über 770 % seit Jahresbeginn gegenüber dem US-Dollar. Doch auch gegen BTC kann sich UNI mit +34 % in den letzten 90 Tagen durchaus sehen lassen. Der Wochenchart zeigt keine Auffälligkeiten und zeigt einen intakten Aufwärtstrend seit November 2020.

Selbst die jüngste Korrektur um mehr als 70 % konnte den bullischen Verlauf von UNI nicht wirklich in größere Gefahr bringen. Der Preis drehte nach Erreichen eines Tiefs bei 13 USDT entschlossen um und befindet sich mittlerweile wieder über 25 USDT.

Ein Durchbruch bei 27,87 USDT gefolgt von der Rückeroberung des 50-Tage gleitenden Durchschnitts (in Blau) ist jetzt die Hauptaufgabe der Bullen im Markt. Danach sollte einem erneuten Anstieg auf Höhe des aktuellen Allzeithochs bei 45 USDT nicht allzu viel im Wege stehen.

Das bärische Szenario sieht ein Scheitern auf dem Weg nach oben vor, was zu erneuten Tests in der Preisregion um die 16 bis 22 USDT führen könnte.

Uniswap Prognose – Technische Entwicklung

Uniswap ist ohne Frage eines der interessantesten Projekte in 2021. Durch den rasanten Anstieg von Decentralized Finance (DeFi), spielen vor allem dezentrale Börse eine wichtige Rolle im Ökosystem und hier nimmt Uniswap mit Abstand den ersten Platz ein nach Handelsvolumen und Liquidität.

Der Hauptentwickler von Uniswap heißt Hayden Adams und wird bereits in der Community als Pionier gefeiert, der den dezentralen Handel auf das nächste Level gebracht hat. Dabei wird Uniswap von Hayden ständig verbessert und erweitert, um noch Liquiditätsanbieter noch mehr zu incentivieren und Händlern dadurch bessere Preise zu bieten.

Am 2. November 2018 war dabei die Geburtsstunde von Uniswap mit V0 als Proof of Concept. Nach der ersten, recht überschaubaren Funktionsumfang, ging es anschließend Schlag auf Schlag. Nur knapp 1 Jahr später wurde bereits V1 veröffentlicht. Ein weiteres Jahr später V2 und im Mai 2021 das aktuell letzte Update auf V3. 

Uniswap kann somit verhältnismäßig auf eine lange Historie und ein solides Fundament an Erfahrungen zurückblicken. Diese Basis hat unter anderem auch zu dem enormen Erfolg der dezentralen Börse geführt, die mittlerweile täglich mit V2 und V3 ein Handelsvolumen von über 3 Milliarden US-Dollar aufweisen kann.

Grundsätzliches Konzept

Bevor wir auf die Roadmap, die verschiedenen Features und die Uniswap Prognose blicken, schauen wir uns an, wie UNI grundsätzlich funktioniert und aufgebaut ist.

Uniswap war einer der ersten dezentralen Anbieter auf der Ethereum Blockchain für Automated Market Makers (AMM). AMMs ermöglichen den erlaubnisfreien und automatischen Handel mit Kryptowährungen, indem sie Liquiditätspools anstelle eines traditionellen Marktes mit Käufern und Verkäufern nutzen. 

AMM Liquiditätsanbieter versorgen Liquiditätspools mit Kryptowährungen, deren Preise durch eine konstante mathematische Formel bestimmt werden. Liquiditätspools können für verschiedene Zwecke optimiert werden und erweisen sich als ein wichtiges Instrument im DeFi-Ökosystem. Viele Große DeFi-Protokolle nutzen AMMs.

Uniswap Preiskurve und Liquiditätspools

Jeder Liquiditätspool wird durch einen Smart Contract definiert, der ein paar Funktionen enthält, um den Tausch von Token zu ermöglichen, Liquidität hinzuzufügen und mehr. Im Kern verwendet jeder Pool die Funktion x * y = k, um eine Preiskurve aufrechtzuerhalten, entlang derer Trades stattfinden können. Dabei stehen x und y für Token A und Token B (z.B ETH und USDT) und k für eine Konstante.

Uniswap Prognose Liquiditätspools

Die Pools behalten die Reserven (Liquidität) im Auge und aktualisieren diese Reserven jedes Mal, wenn jemand handelt. Da die Reserven automatisch neu ausbalanciert werden, kann ein Uniswap-Pool immer verwendet werden, um einen Token zu kaufen oder zu verkaufen, ohne eine Gegenpartei auf der anderen Seite eines Handels zu benötigen. Somit handeln Händler nicht direkt Peer-2-Peer, sondern interagieren mit dem jeweiligen Liquiditätspool.

Wie wird der Preis bestimmt?

Die Preise werden durch die Menge der einzelnen Token in einem Pool bestimmt. Der Smart Contract hält eine Konstante mit der Funktion x * y = k aufrecht. 
 
Bei jedem Handel wird eine bestimmte Menge eines Tokens aus dem Pool für eine Menge des anderen Tokens entfernt. Um k beizubehalten, werden die vom Smart Contract gehaltenen Guthaben während der Ausführung des Handels angepasst, wodurch sich der Preis ändert.
 
Für ein besseres Verständnis nehmen wir an, dass im Liquiditätspool 100 ETH und 100 USDT liegen. Damit ist ein ETH bei diesem Verhältnis genauso viel Wert wie ein USDT (100 ETH / 100 USDT = 1). Will nun ein Händler ETH aus dem Pool für USDT swapen, nimmt er sich zB. 10 ETH aus dem Pool und steckt 10 USDT hinein.
 

Dadurch ändert sich das Verhältnis im Pool und somit auch der Preis für den nächsten Händler. Nun liegen 90 ETH und 110 USDT im Pool (90 ETH / 110 USDT = 0,81). Somit bekommt der nächste Händler nur noch 8,1 ETH für 10 USDT. Gleiches gilt natürlich auch in die andere Richtung. Hierbei handelt es sich natürlich um ein vereinfachtes Beispiel.

Uniswap Swap

Uniswap Liquiditätsanbieter

Da es sich bei Uniswap um eine dezentrale Börse handelt, fließen die Gewinne aus den Handelsgebühren, die zwischen 0,05 – 0,3 % pro Swap liegen, zu den Liquiditätsanbietern der jeweiligen Handelspaare. Ein Teil soll dabei in Zukunft auch an die Halter des nativen Governance Token UNI fließen.
 
Sobald ein Liquiditätsanbieter beide Token zu dem aktuellen Verhältnis in den Liquiditätspool hinzugefügt hat, bekommt er vom Uniswap Protokoll automatisch einen ERC20 LP Token, der den Anteil am Gesamtpool repräsentiert. 
 

Der Liquiditätsanbieter genießt damit die Kontrolle über die bereitgestellte Liquidität und kann die LP Token jederzeit auflösen. Wenn bereits gehandelt wurde, kann sich das Verhältnis geändert haben und der Liquiditätsanbieter bekommt zB. weniger von Token A aber dafür mehr von Token B. 

Dieses Phänomen wird als Impermanent Loss bezeichnet und kann sich positiv oder negativ auf die Rendite auswirken. Das ist unter anderem das Risiko, dass Liquiditätsanbieter eingehen und dafür mit den Handelsgebühren incentiviert / kompensiert werden. 

Das Uniswap Protokoll hat die bestehenden Probleme beim dezentralen Handel erkannt und eine bahnbrechende Lösung bereitgestellt, die eine Revolution in DeFi ausgelöst hat. 

Dadurch kann das Projekt auf ein solides Fundament und Adoption zurückgreifen, um mehr Händler zu begeistern und weitere Entwicklungen voranzutreiben. Auf dieser Basis fällt unsere Uniswap Prognose 2021 sehr positiv aus.

Uniswap (UNI) Fundamental: Welche Faktoren die Uniswap Prognose beeinflussen

Für die Uniswap Prognose 2021 evaluieren wir neben den Charts auch die fundamentale Situation des Projekts.

Dabei handelt es sich um eine qualitative Bewertung, die Faktoren wie Partnerschaften oder auch die Geschwindigkeit und Präzision des Entwicklungsteams betrachtet. 

Im Gegensatz zur Technischen Analyse, welche einen zeitlichen Horizont von maximal 1 Monat verfolgt, dient die fundamentale Bewertung für eine langfristige Uniswap Prognose.

Stand der Uniswap Roadmap

Entscheidend für die langfristige Entwicklung des Projektes, ist die nachhaltige Umsetzung der Roadmap.

Dazu gehört eine termingerechte Planung sowie die kontinuierliche Verbesserung des Produktes. Aus der Makro-Perspektive steht hierbei aktuell die erfolgreiche Implementierung von Optimism im Fokus. Bei Optimism handelt es sich um eine direkte Second Layer Lösung auf Ethereum, die im Juli 2021 starten soll.

Denn aktuell ist die größte Hürde für Uniswap die Ethereum Blockchain, die nur eine bestimmte Anzahl an Transaktionen pro Sekunde durchführen kann. Wollen also mehrere Händler gleichzeitig handeln, werden die limitierten Plätze in den Blöcken teurer und die Händler zahlen mehr Transaktionsgebühren an das ETH Netzwerk.

Uniswap startet mit V3

Nach knapp über einem Jahr nach der Veröffentlichung von V2, wurde am 05. Mai 2021 der erfolgreiche und langersehnte Start von V3 gefeiert. Damit ist Uniswap eine weitere, bahnbrechende Verbesserung gelungen, die sich vor allem an Liquiditätsanbieter richtet.

Liquiditätsanbieter haben nun die Möglichkeit ihre Liquidität nicht über die gesamte Preiskurve zu verteilen, sondern nur für einen bestimmten Bereich. Das hat den Vorteil, dass beim Handel auf Uniswap mehr der zur Verfügung stehenden Liquidität genutzt werden kann.

Das führt unweigerlich zu einem verbesserten Verhältnis zwischen Liquidität und Handelsgebühren, besseren Preisen für Händler und eine Risikominimierung für Liquiditätsanbieter. Das ist vor allem für Stablecoin Handelspaare von Vorteil, da hier der Preis relativ konstant bei 1 USD liegt. 

Dadurch können Liquiditätsanbieter eine weitaus höhere Effizienz mit ihrer Liquidität erzielen, die bis zu 448x höher ausfällt als bei V2. Nach weniger als drei Wochen werden auf V3 bereits mehr Handelsgebühren generiert als auf V2 und das nur mit 25% der Liquidität von V2. 

Uniswap Einnahmen Vergleich

Auch im Vergleich zu der Ethereum und Bitcoin Blockchain, können die Einnahmen durch das Uniswap Protokoll sich sehen lassen. Uniswap V3 allein generiert bereits mehr Einnahmen durch Handelsgebühren als Bitcoin Miner. Im Vergleich zu Ethereum liegen die Einnahmen bei knapp 50% durch V2 und V3.

Second Layer Lösung Optimism in der Finalisierung

Was jetzt noch fehlt ist eine geeignete Skalierungslösung, um die teils astronomischen Transaktionsgebühren auf der Ethereum Blockchain zu umgehen. Eine Lösung steht schon mit Optimism, einer Second Layer Lösung, bereits in den Startlöchern. Die Implementierung soll im Juli 2021 erfolgen und für noch mehr Adoption sorgen.

Wie die Umsetzung am Ende aussehen wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Die nativen ERC20 Token müssen wahrscheinlich über eine Bridge auf den Second Layer Optimism gebracht werden, um damit handeln zu können. Ob das mit Einschränkungen bei der User Experience einhergehen wird, ist noch unklar.

Mit einer einfachen und skalierbaren Second Layer Lösung, könnte Uniswap seine Konkurrenz ausstechen und noch mehr Liquiditätsanbieter und Händler auf sich ziehen.

Weitere Uniswap Features

Bei den vorgestellten Funktionen ist aber noch lange nicht Schluss. Uniswap hat ein enormes Verbesserungspotenzial, das bereits in der Umsetzung steckt. Detail zu den neuen Funktionen sind noch nicht bekannt aber Händler können sich in Zukunft sicherlich über Limit Order und Stop-Loss Order freuen.
 
Zudem soll es ein überschaubares Dashboard geben, um die eigenen Liquiditätspools und seine Trades zu verfolgen. Uniswap will sich vom Funktionsumfang in Richtung zentrale Börsen entwickelt. Daher ist davon auszugehen, dass ähnliche Funktionen, die bereits auf Börsen wie Coinbase und Co. vorzufinden sind, auch bei Uniswap ihren Platz finden werden.

Fundamental betrachtet ist also insbesondere die Implementierung von Optimism und die damit verbundene Adoptionssteigerung ein wichtiger Faktor für die positive Entwicklung von Uniswap.

Aus unserer Perspektive bieten sich hierbei vor allem Chancen, sodass unsere Uniswap Prognose in diesem Punkt positiv ausfällt.

Nachfrage und Marktentwicklung

Uniswap verfolgt bei der Entwicklung und Umsetzung einen streng wissenschaftlichen Ansatz.

Etwaige Änderungen am Protokoll werden durch sogenannte Peer-Reviews, das heißt wissenschaftliche Prüfungen durch unabhängige Gutachter und die Community, gesichert.

Mit diesem Ansatz garantiert das Projekt vor allem Stabilität, Sicherheit und Qualität. Zudem ist das Uniswap Protokoll dezentral und garantiert damit Neutralität, Barrierefreiheit und Zensurresistenz. 

Wir bewerten den dezentralen Ansatz und die Umsetzung als, der dem Projekt selbst und der Nachfrage nach dem UNI Token ein positives Potenzial zuschreibt. Vor allem im Hinblick auf Handelsgebühren-Einnahmen nur durch das Halten der UNI Token. Dieses Konzept kommt einer Aktie und Dividende im traditionellen Markt näher. 

Die nachfolgende Zusammenfassung listet einige wichtigsten Bereiche auf, auf die sich Uniswap fokussiert.

Decentralized Finance

Bei dieser Branche handelt es sich um ein neues, dezentrales Finanzsystem, dass vor allem durch Ethereum und Smart Contracts entstanden ist und sich derzeit in einem extrem starken Wachstum befindet.

Der Fokus von Uniswap liegt hier auf allem auf dem dezentralen Handel, einer höheren Skalierbarkeit und einer einfachen Integration mit bereits bestehenden Ethereum Anwendungen.

Durch die steigende Nachfrage nach dezentralen Börsen und einem wachsenden DeFi-Markt, sehen wir hohe Erfolgschancen für UNI bei unserer Uniswap Prognose.

Oracles

Der Bereich der dezentralen Oracles wird aktuell von Chainlink (LINK) dominiert. Uniswap will mit V3 eine verbesserte Möglichkeit bieten, um Daten zu den aktuellen Preisen an verschiedene Anwendungen auf Ethereum zu übertragen.

Denn im dezentralen Zeitalter müssen viele Anwendungen auf ETH auf Daten aus der realen Welt zurückgreifen. Das ist aber ohne Weiteres nicht so einfach möglich und deswegen sind Anbieter wie Chainlink entstanden, die das Problem bereits gut gelöst haben.

Uniswap könnte mit direkten Preisdaten aus den Liquiditätspools eine Verbesserung darstellen. Selbst Vitalik Buterin, Mitgründer von Ethereum, hat sich dafür ausgesprochen. Der Vorteil liegt hierbei bei der Risikominimierung von Manipulationen.

Für den Angreifer wäre es gänzlich schwer einen milliardenschweren Liquiditätspool zu manipulieren, um den Preis zu verfälschen. Aktuell werden die Oracles von Uniswap noch nicht eingesetzt, was sich in naher Zukunft ändern sollte.

In der Erwartung, dass die Nachfrage nach dezentralen Börsen und DeFi weiterhin steigt, ist davon auszugehen, dass auch Uniswap hiervon enorm profitieren kann. 

Investoren wetten bei einer Investition in UNI also auch auf die positive Entwicklung des dezentralen Webs. Vor allem DeFi spielt hier eine wichtige Rolle, da der Wert eines UNI Token mit zunehmenden Handelsgebühren steigen sollte. 

Denn letztendlich repräsentiert der Governance Token UNI die dezentrale Plattform. Die UNI Halter können somit darüber bestimmten, wie sich das Protokoll weiterentwickelt und zB. wie hoch die Handelsgebühren ausfallen und in welchem Verhältnis diese verteilt werden.

Wir sehen in den genannten Bereichen hohe Potenziale und Wachstumsfelder. Zudem werden wahrscheinlich in Naher Zukunft die Halter der UNI Token zusätzlich incentiviert. Daher können wir in diesem Aspekt eine positive Bewertung für die Uniswap Prognose 2021 abgeben.

Uniswap Prognose 2021: Lohnt es sich UNI zu kaufen?

Wie sieht unsere Uniswap Kurs Prognose für 2021 aus?

Halten wir fest, dass eine Prognose keine Versprechung ist. Dennoch können wir anhand der Kombination aus Technischer Analyse und Fundamentaldaten eine gewisse Wahrscheinlichkeit für das Potenzial der Kryptowährung ableiten.

Zum aktuellen Zeitpunkt vergeben wir eine langfristig positive Aussicht für UNI.

Aus der Perspektive der Technischen Analyse für den Monat Juni folgern wir, dass Uniswap (UNI) sich immer noch in einem Aufwärtstrend befindet. Es ist immer noch Luft nach oben bis zu seinem bisherigen Allzeithoch von 45 USDT. Vor allem hat der UNI Kurs bereits eine starke Korrektur überstanden und setzt nun seinen Anstieg fort.

Mit erwartet positiven Preisentwicklungen in Krypto insgesamt könnte das Interesse der Marktteilnehmer in UNI weiter zunehmen, weshalb wir davon ausgehen, dass UNI sein bisheriges Allzeithoch in naher Zukunft übertreffen kann.

Die Fundamentaldaten zeigen, dass Uniswap (UNI) mit einer wissenschaftlichen Arbeitsweise punktet.

Wir begrüßen die professionelle und offene Dokumentation der verschiedenen Updates und stetige Verbesserungen der verschiedenen Funktionen.

Aus der langfristigen Perspektive des Kurses wird vor allem die Implementierung der Second Layer Lösung Optimism relevant sein, um die Transaktionsgebühren nachhaltig zu reduzieren und die Adoption zu steigern.

Uniswap ist aktuell mit einem großen Abstand die erfolgreichste dezentrale Börse mit einem täglichen Handelsvolumen von 3 Milliarden US-Dollar. Mit V3 konnte Uniswap sich erneut unter Beweis stellen und die Konkurrenz noch weiter hinter sich lassen

Daher sehen wir hohe Chancen für den Uniswap Kurs und die Entwicklung von UNI.

Damit ergibt sich unsere positive Bewertung und die Prognose, dass Uniswap weiteres Kurspotenzial bietet.

Für alle, die Uniswap (UNI) kaufen wollen, haben wir eine dedizierte Anleitung erstellt, die die besten Handelsplattformen aufzeigt und die wichtigsten Informationen zusammenfasst.

FAQ: Antworten zu den häufigsten Fragen

Uniswap ist die größte dezentrale Börse auf der Ethereum Blockchain. Die native Kryptowährung heißt UNI.

Uniswap generiert mit V2 und V3 aktuell ein tägliches Handelsvolumen von 3 Milliarden US-Dollar.

Weitere Informationen zum Projekt und zum Uniswap Kurs Potenzial findest du in unserer Uniswap Prognose 2021.

Es gibt aktuell viele Möglichkeiten, um Uniswap (UNI) sicher und unkompliziert zu kaufen.

Wir empfehlen dir hierfür eine der bekanntesten und größten Broker weltweit - eToro. Weitere Informationen zu der Handelsplattform und Anmeldung findest du in unseren eToro Schritt-für-Schritt Anleitung.

Eine langfristige Investitionsstrategie kann über einen Sparplan erfolgen. Damit kaufst du regelmäßig für einen festen Betrag UNI.

Ein Beispiel: Du kaufst jeden Monat zum jeweils 2ten und 16ten des Monats für 100 EUR UNI.

Mehr Informationen zu diesem Thema und der richtigen Handelsplattform findest du in unserem Artikel zu den besten Krypto Börsen 2021.

Uniswap wird aktuell ein großes Potenzial zugesprochen. Durch eine bahnbrechende Lösung für den dezentralen Handel, ist Uniswap jetzt schon mit Abstand die größte dezentrale Börse.

Die aktuellen Uniswap Kurs-Ziele und eine fundamentale Analyse findest du in unserer Uniswap Prognose.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like35
Bullish86
Bearish3
REKT1
Lustig0
Wichtig7
HODL28
Buy Bitcoin17
Schreib uns dein Feedback