Uniswap (UNI) ging als das zweitgrößte Kryptowährungs-Projekt der Welt an den Start, gemessen an der Marktkapitalisierung und bietet seinen Nutzern vielversprechende Möglichkeiten.

Mit der Möglichkeit Geld dezentral in Form von Tokens aufzubewahren setzt die Handelsbörse Uniswap neue Maßstäbe und schürt das Feuer von dezentralen Finanzprodukten (DeFi) weiter an.

Durch die Einfachheit der Nutzeroberfläche, gepaart mit dem Open-Source Gedanken der Plattform, erfreut sich Uniswap großer Beliebtheit und geht in eine direkte Konkurrenz zu anderen zentralisierten Anbietern wie zum Beispiel der bekannten Krypto-Börse Binance.

[Anleitung] Uniswap: Einrichtung, MetaMask und Top 5 Tipps
Unsere Uniswap Anleitung zur Einrichtung: Erfahre, wie Du die DEX mit MetaMask verbinden sowie Slippage und ETH Gas Fees richtig einstellen kannst.

Was ist Uniswap (UNI)? - Definition und Erklärung

Bei Uniswap (UNI) handelt es sich um eine dezentrale Börse für Kryptowährungen, die auf Ethereum basiert und einen eigenen Governance-Token, den UNI hat.

Die Plattform wurde 2018 aufgebaut mit dem Ziel automatisiertes Handeln mit dezentralen Finanztoken (DeFi) zu erleichtern.

Screenshot der Uniswap Webseite
Uniswap Webseite (Quelle: Uniswap)

Der Plan war es, Automated Market Maker (AMM) auf der Ethereum-Blockchain zu etablieren und so einer größeren Gruppe von Nutzern verfügbar zu machen.

Automated Market Maker (AMM) ersetzen das traditionelle Orderbuch durch vorfinanzierte Liquiditätspools. Die Liquidität wird dabei durch andere Nutzer im Pool zur Verfügung gestellt, die damit passive Einnahmen generieren können.

Wer hat Uniswap gegründet?

Gründer und Kopf hinter dem immer populärer werdenden Projekt ist der bekannte Ethereum-Entwickler Hayden Adams.

Während der Entwicklung gab es ebenfalls eine sehr intensive Abstimmung mit Ethereum-Erfinder Vitalik Buterin, der entscheidende Ideen lieferte und Adams inspirierte.

Buterin gab dem Protokoll sogar seinen ersten Namen - Unipeg.

Uniswap zählt derzeit zu einer der führenden dezentralen Kryptobörsen, die über die Ethereum Blockchain betrieben werden und ist mit allen ERC-20-Token und Infrastrukturen wie zum Beispiel Wallet-Diensten kompatibel.

Ethereum (ETH): Grundlagen, DeFi, Kaufen & Prognosen
Erfahre hier, was Ethereum ist sowie die Rolle von ETH 2.0, DeFi und Gas Fees in der Blockchain. Wir zeigen Dir außerdem die besten Handelsplätze zum Kaufen und Prognosen.

Da der überwiegende Teil der Krypowährungen noch über zentralisierte Börsen wie zum Beispiel Binance oder Coinbase gehandelt werden, hat der Handel über dezentrale Börsen entscheidende Vorteile und bietet großes Potenzial.

Welche Vorteile hat Uniswap im Vergleich zu zentralen Börsen?

Ein entscheidender Vorteil bei dezentralen Börsen ist hier die Kontrolle über das Geld der Benutzer. In zentralisierten Börsen, die vom Unternehmen das die Börse betreibt komplett verwaltet werden, geben Benutzer die Kontrolle Ihres Geldes an die Betreiber ab.

Zudem wird die Führung eines traditionellen Orderbuchsystems verlangt, um die Übersichtlichkeit der Transaktionen zu wahren und den Handel zu erleichtern.

Im Orderbuchsystem werden Kauf- und Verkaufsaufträge zusammen mit der Höhe der Transaktion aufgelistet. Jede Transaktion muss mit einer Kauforder auf der einen Seite und einer Verkaufsorder auf der gegenüberliegenden Seite des Orderbuchs abgeglichen werden.

Beispiel: Wenn Du einen Ethereum (ETH) für 3500 US-Doller an einer zentralisierten Börse verkaufen möchten, muss gewartet werden, bis sich auf der anderen Seite ein Käufer findet, der zu Deinem Preis die gleiche Menge oder höher kaufen möchte.

Welche Risiken und Nachteile hat Uniswap?

Im oben beschriebenen System ist vor allem der Faktor der Liquidität entscheidend und kann Käufer und Verkäufer vor eine Herausforderung stellen. Wenn die Liquidität im Netzwerk zu gering ist, besteht die Möglichkeit, dass Aufträge nicht mehr ausgeführt werden können.

Uniswap (UNI) verfolgt hier einen anderen Weg und ist nicht im Besitz eines einzigen Unternehmens, was einen vollständig dezentralisierten Handel ermöglicht.

Uniswap Labs und Protokoll: Die Komponenten des Ökosystems

Im Folgenden erläutern wir kurz die vier unterschiedlichen Bereiche im Uniswap-Ökosystem.

  • Uniswap Labs: Das Unternehmen, das für die Entwicklung des Uniswap-Protokolls verwantwortlich ist.
  • Uniswap-Protokoll: Beschreibt eine Reihe von Smart Contracts, die zusammen einen automatisierten Market Maker (AMM) bilden.
  • Uniswap-Schnittstelle: Dabei handelt es sich um eine Webschnittstelle, die die einfache Interaktion mit dem Uniswap-Protokoll ermöglicht.
  • Uniswap-Governance: Dieses System wird zur Verwaltung des Uniswap-Protokolls verwendet und wird mittels dem UNI-Token ermöglicht.

Wie funktioniert die dezentrale Börse Uniswap?

Die Börse verwendet für seinen Betrieb gleich zwei verschiedene Smart Contracts; einen "Börsen (Exchange)"- und einen "Fabrik (Factory)"-Contract.

Dies ermöglicht eine automatische Ausführung von Funktionen, basierend auf vorher festgelegten Bedingungen. Im konkreten Fall von Uniswap, regelt der Exchange-Contract die Handelstransaktionen auf der Börse.

Der Factory-Contract wird verwendet, um neue Token auf der Plattform zu integrieren und deren Handel zu ermöglichen.

Jeder Token auf der ERC20-Plattform kann über die aktualisierte Uniswap v.2 Oberfläche gehandelt werden.

Uniswap Ökosystem - Teilnehmer im Netzwerk

Im Uniswap-Universum finden sich hunderte von dApps, Integrationen und Tools, die auf dem Uniswap-Protokoll aufbauen.

Das generelle Ökosystem setzt sich allerdings hauptsächlich aus drei Arten von Nutzern zusammen:

  1. Liquiditätsanbieter: Bringen Kapital in die jeweiligen Pools und erhalten dafür Belohnungen.
  2. Händler: Diese Nutzergruppe handelt und tauscht Token gegen eine feste Gebühr von 0,30% auf der Plattform.
  3. Entwickler: Nutzer, die sich mit der Entwicklung von neuen Token, Handelsschnittstellen und Tools befassen, die direkt in die Uniswap Smart Contracts integriert werden können.
Screenshot der verschiedenen Nutzer im Uniswap-Ökosystem
Uniswap Ökosystem (Quelle: Uniswap)

Uniswap (UNI) Liquiditätspool - So funktioniert das Prinzip

Um das automatisierte Liquiditätsprotokoll der Plattform zu ermöglichen, schafft Uniswap Anreize für seine Nutzer auf der Börse zu handeln und Liquiditätsanbieter (LP) zu werden.

Das bedeutet, dass Uniswap-Benutzer ihr Vermögen in einem Fond (kann auch als "Pool" bezeichnet werden) bündeln, um alle auf der Plattform stattfindenden Handelstransaktionen auszuführen.

Jeder gelistete Token auf der Plattform hat dabei seinen eigenen Fond, dem sich Nutzer anschließen können. Die Preise der jeweiligen Token werden dabei mittels Algorithmus berechnet.

Der Algorithmus ermittelt, anhand von Angebot und Nachfrage den entsprechenden Token-Preis. Der Preis des jeweiligen Tokens wird dabei in Abhängigkeit vom Verhältnis der Anzahl des Tokens im jeweiligen Pool erhöht oder gesenkt.

So müssen Käufer und Verkäufer nicht mehr auf die entsprechende Gegenpartei warten, um den Handel abzuschließen. Jeder Trade kann sofort ausgeführt werden - vorausgesetzt, die Liquidität im Pool ist hoch genug.

Nutzer, die ihr Geld im entsprechenden Fond gebunden haben, erhalten für die Bereitstellung des Geldes einen Token, der sich nach der Höhe des eingesetzten Betrags im Pool richtet.

Der Token kann dann wiederum gegen eine Handelsgebühr von etwa 0,30% eingelöst werden.

Beispiel: Wenn Du 1000 Euro in einem Pool mit einer Gesamtgröße von 100.000 Euro investierst, erhälst Du einen Token in Höhe von 1% des Pools.

Wenn ein Nutzer sich entschließt aus einem Pool auszusteigen, erhält er einen Teil der Gesamtgebühren im Verhältnis zu seinem eingesetzten Kapital. Der entsprechende Token wird im Anschluss vernichtet.

Nach dem Upgrade auf Uniswap v.2 wurde zudem eine neue Protokoll Gebühr eingeführt. Die Community im Netzwerk kann über Abstimmung selbst entscheiden, ob diese erhoben werden soll oder nicht.

Die Gebühr liegt dabei zwischen 0,05% jeder Handelsgebühr und wird dafür genutzt um die Entwicklung von Uniswap voranzutreiben - derzeit ist diese Gebühr allerdings deaktiviert.

Uniswap Liquiditätspool - Erstelle deinen eigenen Token und treibe Handel

Uniswap ist durch seine Open Source Protokolle und Anwendungen extrem nutzerfreundlich. So können Entwickler zum Beispiel eigene, dezentrale Börsen erstellen und Token auf der Börse kostenlos listen.

Die kostenlose Listung der Token ist ein weiterer entscheidender Vorteil von Uniswap. Normale zentralisierte Börsen arbeiten meist sehr gewinnorientiert. Das Listen von neuen Coins verlangt den Entwicklern deshalb oft hohe Gebühren ab.

Wenn ein neuer ERC20-Token von einer Person zur Plattform hinzugefügt wird, muss diese Person einen bestimmten Betrag des Tokens investieren und ebenfalls einen gleichwertigen Betrag eines anderen ERC20-Tokens, um den Pool zu starten.

Dazu kommt der zuvor erwähnte Fakt, dass Nutzer die Kontrolle ihres Geldes an die Börse abgeben müssen um Transaktionen vornehmen zu dürfen.

Aufgrund der Tatsache, dass Nutzer von Uniswap die Kontrolle über private Schlüssel und somit ihres Geldes behalten können, verringert sich das Risiko von Verlusten durch zum Beispiel Hacking erheblich.

In der englischsprachigen Anleitung von Uniswap findest Du detaillierte Informationen über die Integration eines eigenen Pools über das UNI-Netzwerk.

Der Uniswap Coin UNI

Mit dem im September 2020 eingeführten Uniswap-Token, kurz UNI (kann auch als Governance-Token bezeichnet werden), wurden den Nutzern des Protokolls ein erhebliches Rentabilitätspotenzial in die Hände gelegt.

Nach eigenen Angaben von Uniswap, wurde der Token eingeführt um sich selbst als staatliche und selbst-tragende Infrastruktur zu verankern und "unzerstörbar" zu machen.

Das Gesamtangebot von UNI-Token beträgt 1 Milliarde Einheiten, die innerhalb von 4 Jahren verteilt werden sollen. Nach Ablauf dieser Zeit soll eine permanente Inflationsrate von 2% für den Token gelten.

Zudem können Inhaber von UNI-Tokens nun die Zukunft des Projekts mitgestalten und über Änderungen der Plattform abstimmen. Dies beinhaltet auch die Verteilung von geprägten Token an Entwickler und Community.

Ein weiterer Grund für den UNI-Token war es zu verhindern, dass Nutzer zur Konkurrenz DEX SushiSwap wechseln und das Netzwerk verlassen.

SushiSwap ist eine Abspaltung von Uniswap, die versucht Benutzer von Uniswap abzuwerben, indem sie mit SUSHI-Token belohnt werden.

Die Reaktion von Uniswap auf diese Kampagne erfolgte mit der Schaffung von 1 Milliarde UNI-Token, die an die 150 Millionen Nutzer im Netzwerk verteilt wurden. Jede Person erhielt damals 400 UNI-Token, was ungefähr 1.000 US-Dollar entsprach.

Kurs Prognose zu Uniswap (UNI)

2021 war ein entscheidendes Jahr für Uniswap (UNI). Nach einer Rallye, die im April mit einem neuen Allzeithoch von ca. 45 US-Dollar gipfelte, befindet sich der Markt immer noch in einer kritischen Entscheidungsphase.

Screenshot des Kerzencharts von UNI/USD auf der Tradingview-Plattform
Kursverlauf UNI/USD im Wochen-Chart (Quelle: Tradingview)

Uniswap hat sich allerdings in der Vergangenheit als eine der größten dezentrale Handelsbörse für Kryptowährungen behaupten können, was Anleger und Entwickler gleichermaßen positiv stimmt.  

Dem zu Gute kommt das immer größer werdende Interesse in der Bevölkerung an Kryptowährungen und deren dezentralen Strukturen.

Mit dem Feldzug von Banken und Regierungen gegen Kryptowährungen und deren zentralisierte Börsen, unterstützen diese ironischerweise den Wachstum und das Verlangen nach dezentralen Handelsplattformen.

Dezentrale Plattformen können nicht so einfach von Regierungen reguliert oder verboten werden und sind oft die einzige Lösung für Anleger in Kryptowährungen zu investieren, wenn dies im eigenen Land nicht mehr oder nur schwer möglich ist.

Sicher ist, dass die Einführung von neuen Uniswap-Produkten maßgeblich zum Erfolg des Netzwerkes beitragen wird. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass dies den Preis von UNI positiv beeinflussen wird und dafür sorgt, den Wachstumskurs weiter fortzusetzen.

[Prognose] Uniswap (UNI) Prognose (08/2021) | Bitcoin2Go
In unserer Uniswap Prognose 2021 werfen wir einen Blick auf die Chancen und Risiken von UNI. Dazu blicken wir auf die kurzfristigen Aussichten sowie die Fundamentaldaten. Wie ist das Potenzial und dürfen Anleger mit steigenden Kursen rechnen?

Uniswap hat genügend Potenzial, um sich in Zukunft auch weiterhin am Markt behaupten zu können. Dafür spricht auch das hochqualifizierte Team von Entwicklern und die immer größer werdende Community dahinter.

Verschiedene Experten weltweit sehen Uniswap als eine vielversprechende Handelsplattform, die nicht nur schnellen und unkomplizierten Handel verspricht, sondern auch Sicherheit ausstrahlt - eine Prognose von bis zu 300% Wachstum in den kommenden 4 Jahren könnte also ein denkbares Szenario darstellen.

Dennoch ist hinzuzufügen, dass der gesamte Krypto-Markt immer noch stark volatil ist und von teilweise heftigen Kursschwankungen (bis 20% am Tag) betroffen ist.

Eine genaue Prognose ist daher schwierig zu treffen und von internen, sowie externen Faktoren abhängig, die den Erfolg des Projekts maßgeblich mitentscheiden.

Uniswap kaufen: Top 3 Börsen für UNI

Das Interesse an UNI-Tokens in der Bevölkerung wächst stetig und so schließen auch immer mehr Handelsbörsen und Broker sich Uniswap an und ermöglichen den Handel des beliebten Tokens.

Uniswap kaufen: In 5 Schritten in UNI investieren (2021)
In diesem Artikel erfährst du, wie du die Kryptowährung Uniswap (UNI) mit PayPal, Kreditkarte oder Überweisung kaufen kannst.

Um einige Plattformen zu nennen, über die es möglich ist UNI zu kaufen, gibt Dir Bitcoin2Go einen kleinen Überblick über die wichtigsten Börsen.

eToro: Diese Handelsplattform  sieht sich selbst als Investment-Plattform und bietet Multi-Asset-Brokerage und viele weitere Dienstleistungen für seine Nutzer an. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz unter anderem in Isreal, Zypern und den USA. Nutzer von eToro können eine Vielzahl von Aktien, Rohstoffen und Kryptowährungen über die Plattform handeln. Dabei ist vor allem die nutzerfreundliche Oberfläche und die einfache Bedienung ein klarer Vorteil.

Coinbase: Die US-amerikanische Aktiengesellschaft Coinbase betreibt fast seit Beginn von Kryptowährungen eine eigene Handelsplattform um Coins sicher zu kaufen, handeln und aufzubewahren. Die Auswahl an handelbaren Kryptowährungen ist zwar im Vergleich zu anderen Anbietern geringer, dies gleicht die Börse allerdings mit Schnelligkeit und Übersichtlichkeit wieder aus.

Kraken: 2011 gegründet, handelt es sich hierbei um eine global agierende Bitcoin-Börse mit Sitz in den USA. Die Börse gehört zu den weltweit größten, gemessen am Handelsvolumen und der Liquidität. Vor allem die große Auswahl an Funktionen lockt auch fortgeschrittenen Trader an, um professionell zu handeln.

Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit Sparpläne für Kryptowährungen einzurichten. Ähnlich wie bei Fond-Sparplänen können Anleger hier ihr Geld in regelmäßigen Abständen investieren, um Kryptos zu kaufen.

Uniswap (UNI): Sparplan-Rechner 2021 | Bitcoin2Go
Nutze einen Uniswap Sparplan, um nachhaltig ein Vermögen aufzubauen. Das sind die besten Anbieter, um einen Sparplan für UNI einzurichten.

Fazit - Wie geht es weiter mit Uniswap?

Damit der Handel mittels dezentralen Finanzdienstleistungen erfolgen kann, muss genügend Liquidität vorhanden sein - und genau dafür sorgt Uniswap (UNI).

Uniswap sieht sich dabei nicht nur als Liquiditätsbeschaffer und dezentrale Börse, sondern will auch als Problemlöser in der Blockchain-Welt gesehen werden.

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Krypto-Börsen immer wieder Angriffe von Hackern zum Opfer gefallen sind oder von Ausfällen und Fehlern im System betroffen waren.

Dies scheint Uniswap allerdings mit einer Balance zwischen Verbesserung von Fehlern anderer Plattformen und einer gelungenen Benutzererfahrung in den Griff bekommen zu haben.

Der vielversprechende Market-Making-Prozess senkt dabei nicht nur das Risiko und verringert die Kosten für alle Nutzer im Netzwerk, sondern ermöglicht es technisch jedem einen Liquiditätspool für ein beliebiges Token-Paar zu erstellen.

Die 10 besten Krypto-Börsen 2021

In unserem Börsenvergleich findest du die besten 10 Anbieter, um Kryptowährungen wie Bitcoin einfach und sicher zu kaufen.

Häufige Fragen und FAQ

In diesem Abschnitt geben wir Antworten auf die wichtigsten Fragen Uniswap.

  • Was ist Uniswap v2?

    Uniswap v2 ist beschreibt die zweite Iteration von Uniswap, die viele neue Funktionen und Verbesserungen der Plattform enthält. Die wichtigten davon sind UniswapV2Pair.sol und UniswapV2Factory.sol.
  • Was ist Uniswap v3?

    Mit Uniswap v3 setzt die Plattform vor allem auf konzentrierte Liquidität, die den einzelnen Nutzern granulare Kontrolle über Preisspannen Ihres Kapitals geben. Zudem enthält es mehrere Gebührenstufen, sodass LPs abhängig vom Risiko unterschiedlich entlohnt werden. Im aktuellen englischsprachigen Whitepaper finden sich mehr Informationen zu den neuen Funktionen.
  • Was sind Uniswap LPs?

    LPs beschreiben Liquiditätsanbieter - Also Nutzer auf der Uniswap Plattform, die ihr Kapital in einem Pool zur Verfügung stellen, um den automatischen Handel im Netzwerk zu ermöglichen.
  • Was ist der Unterschied zwischen Uniswap und Sushiswap?

    Sushiswap ist ein Ableger von Uniswap, der fast identisch ist von seiner Funktionsweise. Wesentliche Unterschiede lassen sich nur in den Gebührenstrukturen und dem Farming entdecken. So bietet Sushiswap seinen Liquiditätsanbietern 0,25% der Poolgebühren + 0,05% für SUSHI-Token Inhaber. Während Uniswap sein UNI-Token-Farming bereits beendet hat, bleibt SUSHI-Farming weiterhin mit bis zu 80% APY sehr lebendig.