ETH 2.0: Vitalik Buterin erläutert einen 2-Jahres-Plan zur Transformation von Ethereum

Während eines AMA auf Reddit machte der Erfinder von Ethereum, Vitalik Buterin, einige interessante Angaben zu ETH 2.0. Dabei beschreibt der Softwareentwickler einen 2-Jahres-Plan für die Transformation von Ethereum.

Zurzeit ist nicht nur Bitcoin (BTC) das Thema in der Krypto-Szene. Spätestens seit dem Start des ETH 2.0 Deposit Kontrakts ist auch Ethereum (ETH) wieder in aller Munde. Phase 0 für die Umstellung von Proof-of-Work (PoW) auf Proof-of-Stake (PoS) ist geplant zum 01. Dezember 2020, sofern genug ETH auf dem Deposit Kontrakt hinterlegt werden. Doch der Start der Beacon Genesis Chain ist nur der Anfang. In einem Reddit AMA erläutert Vitalik Buterin nun einen 2-Jahres-Plan zur Transformation von Ethereum.

In Ethereum zu investieren ist gar nicht so schwer, wie manche vielleicht denken. Und wenn es um Fiat zu ETH geht, dann ist Bitwala eine der besten Adressen. Wie Bitwala funktioniert? Das zeigen wir dir in unserem aktuellen Bitwala Test!

ETH 2.0: Phase 0 Staking-Ziel erst zu 20 % erfüllt

ETH 2.0 ist das größte Upgrade aller Zeiten für die zweitgrößte Kryptowährung der Welt. Bereits zum 01. Dezember 2020 ist der Start der Beacon Genesis Chain und damit Phase 0 geplant. Doch das Ziel von 524.288 ETH bzw. 16.384 Validatoren bis dahin scheint noch fern. Zurzeit sind nämlich lediglich knapp 20 % dieser Menge auf dem ETH 2.0 Deposit Kontrakt eingezahlt worden. Es scheint so, als würden viele Investoren vor einer jahrelangen Zeit ohne Zugriff auf die eingezahlten ETH zurückschrecken.

Phase 0 Staking Ziel für den Start von ETH 2.0
Quelle: Glassnode

Nichtsdestotrotz wird die Umstellung vom Konsensmechanismus Proof-of-Work (PoW) auf Proof-of-Stake (PoS) stattfinden, ganz gleich, ob die Beacon Genesis Chain nun planmäßig starten kann oder der Start verschoben werden müsste. Diese Umstellung wird aber dauern! Dies machte Vitalik Buterin während eines AMA auf Reddit deutlich. Der konzeptionelle Erfinder von Ethereum merkte an, dass sich das ETH Ökosystem in den nächsten 2 Jahren konstant transformieren werde.

Lesetipp: Ethereum Mining mit Binance: Gebührenfreier ETH Pool bis Dezember

Interessante Einblicke von Vitalik Buterin selbst

In den nächsten 2 Jahren werde, laut Buterin selbst, eine ganze Fülle an Änderungen kommen. Vor allem eben die Umstellung von „PoW auf PoS, EIP 1559 und Nutzeraktivitäten von L1 auf L2“. Zudem soll eine neue Technologie zum Einsatz kommen, die Buterin als „Data Availability Sampling“ bezeichnete. Genauere Details hierzu wollte der Softwareentwickler aber offenbar noch nicht preisgeben.

Viel interessanter sind zwei Dinge:

a) Die nächsten ca. 2 Jahre sollen das ETH Ökosystem transformieren

b) Entsprechende Aussagen zur Gesamtmenge an Ethereum

Und vor allem Letzteres wollen wir nochmals besonders erläutern. Denn wie wir wissen, besitzt die zweitgrößte Kryptowährung der Welt keine Limitierung auf eine gewisse Stückzahl, so wie Bitcoin.

Lesetipp: Bitcoin Kurs vor dem Dump? Analyst sieht Korrelationen als Gefahr für BTC

Vitalik Buterin zur Gesamtmenge an Ethereum unter ETH 2.0

Vitalik Buterin ging in seiner ausführlichen Antwort auch auf die Gesamtmenge an Ethereum in der Zukunft ein. Eine fixe Begrenzung wie bei Bitcoin wird es dabei aber wohl nicht geben. Stattdessen sollen Transaktionsgebühren „verbrannt“ werden, um die Gesamtmenge so im Rahmen zu halten. Dies ist bei PoS-Netzwerken keine seltene Verfahrensweise und verbrannte Einheiten sind danach nicht mehr zugänglich. Es findet so also eine künstliche Verknappung des Angebots über Zeit statt.

Der Plan ist rund 4,7 Mio. ETH pro Jahr für die nächsten 1 bis 2 Jahre, oder wie lange auch immer die Umstellung dauert, herauszugeben. Danach sollen rund 0 bis 2 Mio. ETH herausgegeben werden, abzüglich der verbrannten Transaktionsgebühren.

Sobald also PoS gänzlich integriert wurde, sollen wenige ETH herausgegeben werden, minus der verbrannten Transaktionsgebühren. Buterin fügte an, dass die verbrannten Transaktionsgebühren die herausgegebene Menge auch übersteigen könnte. Das entspräche dann dem Modell vieler PoS-Netzwerke, wie vorher erklärt.

Lesetipp: Mooniswap erhöht Belohnung in 1inch Token – Liquidity Mining war noch nie lukrativer

Schlusswort zu Ethereum 2.0

Die rund 2 Jahre, die es offenbar zu warten gilt bis ETH 2.0 Phase 2, gelten nach Buterins Aussagen zu urteilen wohl nun als bestätigt. Weiterhin scheint ETH 2.0 mehr für das Netzwerk bereitzuhalten, als nur PoS, Staking, Shards und scheinbar bessere Skalierbarkeit. Um über all das urteilen zu können, muss es aber zunächst mal losgehen. Und das hängt nach wie vor an insgesamt 524.288 ETH auf dem ETH 2.0 Deposit Kontrakt.

20€ Bonus

Einlagensicherung (EUR)

Reguliert & Lizensiert

Made in Germany

Kryptowährungen
Produktangebot
Krypto, Bankkonto, Debitkarte
Bezahlung via
IBAN-Konto + Wallet
Ansprechende mobile App
Deutschsprachiger Anbieter
3,75% Zinsen auf BTC
Kostenlose Kreditkarte

Egal ob YouTube, Telegram oder Instagram: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like3
Bullish0
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig1
HODL1
Buy Bitcoin2
Schreib uns dein Feedback