Ethereum 2.0 ist wahrscheinlich das größte Update, das bis jetzt für blockchainbasierte Technologien geplant ist. Das Update ist entscheidend für die Zukunft der größten Smart Contract und dApp Plattform sowie zweitgrößten Kryptowährung. Der Start des großen Ethereum 2.0 Updates wurde schon öfter verschoben, weil die technologischen Herausforderungen enorm sind. Nun steht Aussage gegen Aussage, denn Justin Drake ein Forscher der Ethereum Foundation sagt ein deutlich späteres Datum voraus als der Ethereum Gründer Vitalik Buterin. In diesem Artikel versuchen wir die gegensätzlichen Aussagen einzuordnen. Viel Spaß!

Ethereum 2.0 laut Drake erst 2021

Ethereum 2.0 wird laut dem Ethereum Foundation Forscher Justin Drake erst 2021 wirklich starten. Drake sagte heute in einer Reddit „Ask-Me-Anything“ Session, dass ETH 2.0 möglicherweise erst im Januar 2021 auf den Markt kommen wird. Dies wäre also weit später als die von der Foundation für 2020 angestrebte Veröffentlichung. Grund dafür sollen die technischen Probleme und knappe Zeitberechnung sein.

Bei einem Projekt und Update in dieser Größenordnung sind solche Verschiebungen tatsächlich relativ normal. Bei Ethereum hängen aber neben der Ethereum Blockchain auch unzählige Projekte und Ökosysteme am Erfolg oder Misserfolg von Ethereum 2.0. Deswegen muss auch der kleinste Fehler im Update vermieden werden, um nicht das geringste Risiko einzugehen. Eine kleine Übersicht an Projekten, die auf Ethereum Basis funktionieren: BAT, Tether, Crypto.com Coin, Binance Coin, Chainlink, VeChain und quasi der ganze DeFi Sektor mit Maker und Compound.

Um ETH 2.0 auf den Markt zu bringen, brauche man unter anderem ein öffentliches Testnetz und ein „Bug-Bounty-Programm“, welches zwei bis drei Monate läuft, sagte Drake. Damit sollen die bereits angesprochenen Fehler oder auch „Bugs“ genannt beseitigt werden.

Das alles kann nicht im 3. Quartal 2020 geschehen und ich bin geneigt zu sagen, dass das früheste praktikable Datum für den Start  etwa der 3. Januar 2021 sein kann.

Was passiert genau beim Ethereum 2.0 Update?

Beim Ethereum 2.0 Update soll das Netzwerk von einem Proof-of-Work Konsensmechanismus auf einen Proof-of-Stake Mechanismus überführt werden. Vor ein paar Wochen haben wir einen Artikel dazu veröffentlicht, der den Prozess genauer erklärt und eine Übersicht über den aktuellen Status von ETH 2.0 gibt. Hier geht es zum Artikel: „Ethereum 2.0 & Staking, der Übergang und was ihr beachten solltet!

Wenn ihr wissen wollt wie sich Bitcoin, Cardano und Ethereum voneinander unterscheiden, lest den Artikel: „Cardano vs. Bitcoin vs. Ethereum – Ein Generationenwechsel

Vitalik Buterin: Phase 0 in 2020 realistisch

Nach der Aussage über die Verspätung von Justin Drake schaltete sich auch Vitalik Buterin in die Unterhaltung ein. Er widersprach Drake und sagte „ETH 2.0 könnte viel früher als 2021 starten“. Er ist der Meinung, dass die erste Phase schon deutlich früher starten könnte, weil dort sowieso noch beide Ethereum Versionen nebeneinander laufen und so kaum ein Risiko besteht.

Ich persönlich bin damit ganz und gar nicht einverstanden, und ich würde es bevorzugen, Phase 0 deutlich vor diesem Datum [Januar 2021] einzuleiten, unabhängig vom Grad der Entwicklung. Ich würde argumentieren, dass die Viermonatsuhr für uns Anfang Juli zu ticken begonnen hat.

Diesen Monat ist bereits ein Testnetz für Ethereum 2.0 gestartet, welches den Namen „Altona“ trägt. Laut Vitaliks Aussagen könnte schon im Oktober die „Phase 0“ starten, wobei der Entwicklungsfortschritt hier nicht so ausschlaggebend für ihn scheint. Bereits letzten Monat verkündete Vitalik, dass ETH 2.0 zwar lange dauert, bis es endgültig und alleine bestehen kann, aber der Prozess bald beginnen würde.

Hat der Start von Ethereum 2.0 ein Definitionsproblem?

Auch ein weiterer Forscher der Ethereum Foundation glaubt, dass ETH 2.0 noch in diesem Jahr auf den Markt kommen wird. Danny Ryan unterstützt damit Vitaliks Aussagen. Interessant ist hierbei die Tatsache, dass es neben den genannten Problemen vor allem Unklarheit bzgl. einer Definition von ETH 2.0 zu geben scheint. Während die Skeptiker den echten Start erst in 1-2 Jahren sehen, sagen die anderen, dass es schon in ein paar Monaten soweit sei.

Das liegt vor allem daran, dass dem ETH 2.0 Update tatsächlich noch eine lange Übergangsphase bevorsteht. Denn bis wirklich alle Funktionen und Projekte komplett auf der neuen Blockchain und dem neuen Konsensmechanismus laufen, wird es mindestens 2 Jahre dauern. Allerdings fängt dieser Prozess schon mit Testnetzen an sich zu formen. So ist es letztlich auch die Definition, die den Start von ETH 2.0 beschreibt. Mit Sicherheit klingt es vor allem für Ethereum Entwickler und Investoren deutlich besser, wenn schon dieses Jahr der Startschuss fällt.

Fazit: Ethereum bleibt wichtigstes Projekt neben Bitcoin

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass Ethereum immer noch das wichtigste und meist genutzte Kryptowährungsprojekt nach Bitcoin ist. Diese Tatsache wird sich so schnell nicht ändern und die Entwickler werden kaum ein halbfertiges Update aufspielen, weil daran einfach zu viel Verantwortung hängt. Wir müssen uns also noch weiter gedulden und können selber definieren wann für uns der Startschuss fällt. Wie immer bleiben wir für euch dran und freuen uns auf eure Fragen und Feedback in der Telegram Community.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann kannst du uns bei YouTubeInstagram oder TikTok verfolgen.