Grand Theft Auto (GTA) 6 kommt mit fiktivem Bitcoin – MicroStrategy bullisch

Big News für alle Gamer und Kryptofans: Eine der bekanntesten Gameserien, Grand Theft Auto (GTA), wird im nächsten Teil wohl eine Kryptowährung beinhalten. Dies berichtete Tom Henderson auf Twitter. Auf ihn war hinsichtlich seiner Voraussagen zu neuen Videospielen in den letzten Jahren Verlass. Kommt diese fitkive Kryptowährung wirklich, sehen Experten darin positive Impulse für Bitcoin und Co.

Rockstar Games hat mit Grand Theft Auto (GTA) eine der erfolgreichsten und bekanntesten Computerspielserien entwickelt. Auch viele Menschen, die sich nicht als Gamer bezeichnen würden, haben wahrscheinlich zumindest schon mal davon gehört. In dem Open-World Game, was seit 1997 insgesamt 5 aufeinanderfolgende Teile und Stories lose miteinander verknüpft, kann sich der Spieler frei in der Spielwelt bewegen.

Benannt nach dem Straftatbestand des Autodiebstahls (Grand Theft Auto), entwickelte sich das Spiel schnell zu dem Klassiker der Open World Games. Unvergessen sind die Abenteuer in meiner Jugend mit dem Protagonisten von GTA: San Andreas „CJ“ und der rivalisierenden Ballas Gang. Doch was soll die Kryptowährung für GTA 6 genau bringen?

Nach dem Aktienmarkt nun auch Kryptos in GTA IV

Ab GTA IV kam ein neues Feature in das Spiel: Es war möglich, an einer Börse Aktien zu handeln. So konnte man im Spiel neben den vielen Haupt- und Nebenmissionen zusätzlich Geld verdienen – oder verlieren. Eigentlich genauso, wie im echten Leben. Laut Tom Henderson soll diese Funktion nun um Kryptowährungen ergänzt werden. Auf Twitter äußerte er sich dazu in mehreren Tweets.

Laut Henderson sollen also teilweise Missionen in einer fiktiven Kryptowährung bezahlt werden. So kommen Kryptowährungen und speziell Bitcoin letztendlich noch mehr in den Fokus des Mainstreams.

Bitcoin ist in der Zielgruppe der Gamer wohl kaum noch jemandem ein völliges Fremdwort. Trotzdem haben längst nicht alle die Funktionen und Möglichkeiten einer dezentralen Währung verstanden. Dafür könnte die Implementierung einer fiktiven Kryptowährung in ein solch populäres Spiel Pionierarbeit leisten.

Gerade die junge Generation, die durch das Spiel in Kontakt mit dem Konzept einer Krytpowährung kommt, könnte so langfristig ein Verständnis dafür entwickeln.

Lesetipp: Bitcoin Kurs Prognose 2021: Wie realistisch sind 100.000 USD pro BTC?

MicroStrategy mit weiterem 400 Millionen USD in BTC

Gleichzeitig tut sich auch etwas in der realen Welt. MicroStrategy, der Softwarehersteller der seit Mitte 2020 besonders bullisch auf BTC als Anlage ist, hat eine neue Investmentrunde bekannt gegeben. Die Firma von Bitcoin Fan Michael Saylor hat sich weitere 400 Millionen USD geliehen, um sie in Bitcoin zu investieren. Bis Mai 2021 hat die Firma die unglaubliche Menge von rund 92.000 Bitcoin gekauft. Das entspricht einem gesamten Investment von 2,23 Milliarden USD mit einem Durchschnittspreis von rund 24.450 USD.

Wenn sich sowohl die Entwickler von Rockstar Games als auch Michael Saylor bullisch für Bitcoin und Co. zeigen, kann das für den Gesamtmarkt nur Gutes bedeuten. Die Sterne stehen gut für die immer weiter voranschreitende Adoption!

Egal ob Telegram, Instagram oder Twitter: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like3
Bullish2
Bearish0
REKT0
Lustig1
Wichtig1
HODL0
Buy Bitcoin6
Schreib uns dein Feedback

Bitcoin2Go ist dein Begleiter für den Einstieg in die Welt von Kryptowährungen und darüber hinaus. Wissen, Ratgeber, Tests, heiße News und spannende Videos – Lernen. Verstehen. Austauschen.