Bitcoin Steuern – Der ultimative Steuer Guide für Kryptowährungen

Steuern sind schon in der „normalen“ Welt manchmal keine leichte Angelegenheit und werden daher gerne aufgeschoben. Auch beim Thema Bitcoin Steuern, also der Versteuerung von Kryptowährungen, gibt es einiges zu beachten, jedoch birgt sich hier auch einiges an Einsparpotential. Außerdem sollte jedem klar sein, dass auch das Finanzamt in Sachen Bitcoin Steuern nicht schläft, eine saubere Dokumentation ist daher nicht nur zu empfehlen, sondern unerlässlich.

Doch wie versteuere ich Kryptowährungen richtig? Wann und wie muss ich Steuern auf Krypto-Gewinne zahlen? Wie versteuert man Staking? Was hat es mit der 1-Jahres Haltefrist auf sich? Wie kann ich meine Steuerlast optimieren? Welche Unterlagen benötigt das Finanzamt? Wir verraten es euch!

Versteuerung von Kryptowährungen – der gefährlichste Irrglaube

Wie du siehst, gibt es etliche Fragen und vor allem Irrtümer rund um Bitcoin Steuern. Vor dem wohl größten Fehler wollen wir dich aber mit diesem Abschnitt bewahren. Denn wer glaubt, dass man keine Steuererklärung für Bitcoin & Co. machen muss, der liegt falsch.

Bitcoin und Kryptos sind nach 1 Jahr steuerfrei.

Dies ist zusammen mit „Freibeträgen“ wohl die größte Falle, in die ein Krypto-Investor bei der Versteuerung von Kryptowährungen tappen kann.

Die Aussage ist per se nicht falsch, aber sie legitimiert einen nicht, bei der Steuererklärung auf Bitcoin Steuern zu verzichten. Denn viele glaube, dass man seine Gewinne und Geschäfte mit Kryptowährungen gar nicht melden muss. Das ist falsch!

Bitcoin und Kryptowährungsgeschäfte fallen unter „private Veräußerungsgeschäfte“. Hieraus erzielte Gewinne sind somit steuerpflichtig und dem Finanzamt im Rahmen der privaten Lohnsteuererklärung zu melden. Das gilt für alle Bewegungen und Geschäft die mit Kryptowährungen abgewickelt wurde. Den größten Gefallen tut ihr euch also, wenn ihr alles dem Finanzamt meldet und sauber dokumentiert.

Hierfür nutzen wir selbst den Portfoliotracker von Accointing, der dir nicht nur anzeigt, wie es um dein gesamtes Krypto-Portfolio steht, sondern dir auch per Knopfdruck alle Unterlagen für deine Bitcoin Steuererklärung zusammenstellt. Der Tracker ist grundsätzlich kostenlos, solltest du aber von den Steuer-Tools Gebrauch machen, wird ein Betrag fällig. Auf den kannst du mit unserem Code: BITCOIN2GO 10% sparen oder du nutzt zur Anmeldung einfach unseren Link.

Bitcoin Steuern: Viele Fragen, Viele Irrtümer und die Lösung

Wir wollen den Irrtümern endgültig ein Ende setzen und euch Antworten auf alle wichtigen Fragen zur Verfügung stellen. Mit dem „Crypto Steuer Guide 2020“ von Accointing und Winheller haben wir das ultimative Nachschlagewerk für euch. Das beste: Es ist komplett kostenlos für euch!

Winheller verfügt als führende Kanzlei bei der Versteuerung von Kryptowährungen das nötige Know-How auf das Accointing bauen kann. Accointing wiederum kennt als praktischer Portfoliotracker und Steuertool den Schmerz und die Fragen der User nur zu gut. Eine Zusammenarbeit, die sich in dem Bitcoin Steuer Guide für euch manifestiert und die wir als erste exklusiv mit euch teilen dürfen.

Wie oben beschrieben ist der Guide für euch kostenlos als E-Book (32 Seiten) zu bekommen, dafür musst du nur auf diesen Link klicken oder den nachfolgenden Button klicken und dich anmelden.

Dein kostenloser Steuerguide

Auf 32 Seiten erfährst du alles, was du zum Thema Steuern wissen musst!

Mit dem richtigen Tool und unseren Tipps durch den „Crypto Steuer Guide 2020“ von Winheller & Accointing, sollte mit deiner nächsten Bitcoin Steuererklärung nichts mehr schiefgehen.

WICHTIG: Sollten dennoch Fragen offen bleiben, steht euch das Team von Accointing in ihrem Telegram Chat jederzeit zur Verfügung. Schreib ansonsten gerne einen Kommentar!

Du willst mehr über Bitcoin & Co. lernen? Dann schau doch in unserer Wissensbibliothek vorbei und lerne alles rund um BTC, Kryptowährungen, Finanzen, DeFi und die neusten Trends!

[Bildquelle: Shutterstock]

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like0
Bullish1
Bearish1
REKT3
Lustig0
Wichtig5
HODL1
Buy Bitcoin1

2 Kommentare

  • Avatar
    AdDidas
    14. Juli , 10:19

    Wirst Du für diesen Artikel bezahlt?

    MfG

    • Avatar
      Mirconomy
      14. Juli , 12:19

      Hi AdDidas,

      nein ich werde für diesen Beitrag nicht bezahlt, ich hätte es ansonsten auch deklariert. Ich bin persönlich schon lange mit den Jungs von Accointing befreundet und schätze ihre Arbeit sowohl privat, als auch für die Community. Der Guide ist nicht nur von den besten Fachleuten im Bereich Bitcoin Steuern (Winheller), sondern auch noch kostenlos und vollumfänglich. Einfach tolle Arbeit!

      Die einzige Möglichkeit, wie ich hier verdienen könnte, wäre beispielsweise, wenn du meinen Link zum Steuer-Tool / Portfolio-Tracker von Accointing nutzt und die Steuer Erweiterung nutzt. Wenn du wissen willst, wie ich grundsätzlich Geld verdiene, findest du die Antworten hier: https://bitcoin-2go.de/ueber-uns/ .

      Ich bin auf Spenden angewiesen und freue mich, wenn die Leute den Mehrwert der Seite und meiner Arbeit schätzen und dann auch einen meiner Links nutzen.
      Viele Grüße
      Mirco

Schreib uns dein Feedback