Ripple steigt ins Kreditgeschäft mit XRP ein – ODL bald mit mehr Liquidität?

Ripple führt aktuell eine Reihe von neuen Produkten und Services ein, um dem XRP Token weitere Usecases zu verleihen. Die neue Strategierichtung soll nicht nur neue Kunden für die eigenen Produkte gewinnen, sondern den bereits vorhandenen Kunden weitere Möglichkeit möglich machen.

Am Donnerstag hat Ripple in einem Blogbeitrag seinen neuen Service vorgestellt – Line of Credit. Dabei geht es um ein Kreditprodukt, um ausgewählten Kunden Darlehn in XRP zur Verfügung zu stellen. Das soll vor allem kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und Fintechs helfen, schnell und sicher an Kapital zu kommen.

Kryptowährungen kaufen, verkaufen und mit einer praktischen Debitkarte weltweit nutzen? Das bietet Crypto.com und wir bieten dir in unserem Crypto.com Test alle wissenswerten Informationen!

Ripple macht Kredite in XRP möglich

Ripple lässt aktuell nichts anbrennen. Pünktlich zum DeFi Hype und dem positiven Momentum rund um Bitcoin, veröffentlicht das Unternehmen den Service „Line of Credit“. Das Produkt befindet sich aktuell noch in der Beta-Phase und soll insbesondere für On-Demand-Liquidity (ODL) Kunden zur Verfügung stehen.

ODL Kunden können demnach direkt über Ripple einen Kredit in XRP aufnehmen mit einer festgelegten Gebühr. Dabei soll es keine versteckten Gebühren geben und der Prozess als Ganzes weitaus einfacher und unbürokratischer ablaufen.

RippleNet-Kunden sollen in Zukunft von der XRP-basierten Vereinbarung überall dort profitieren, wo ODL zur Verfügung steht, unabhängig vom Ziel der Transaktion oder der jeweiligen Fiat-Währung. Zudem soll der Service von Ripple unter den marktüblichen Konditionen für Kredite liegen. Genau Zahlen wurden aber bisher noch nicht genannt.

In dem offiziellen Beitrag heißt es:

Ripple Line of Credit löst dieses Problem für unsere Kunden, indem sie für jeden Markt durch ein einfaches Kreditarrangement im Voraus Zugang zu Kapital bietet – und damit den Zugang zu Finanzlösungen vereinfacht, die die Unternehmensleistung und -größe beschleunigen.

Lesetipp: Ripple Partner ACI entwickelt mit Mastercard neue, globale Zahlungsmöglichkeit

KMUs und Fintechs stehen im Fokus

Ripple hat schon länger erkannt, dass der begrenzte Zugang zu Kapital für viele Unternehmen ein großes Wachstumshindernis darstellt. Im Gegensatz zu großen und etablierten Unternehmen, die auf hohe Umsätze zurückgreifen können, um einen Kredit aufzunehmen, fehlt es vielen Fintechs und KMUs an den nötigen Ressourcen. Dadurch können größere Unternehmen schneller skalieren und drängen kleinere Unternehmen aus dem Markt.

Der neue Service von Ripple wurde bereits von einigen RippleNet-Kunden, die sich auf internationale Zahlungen spezialisiert haben, in einem Pilotprojekt erfolgreich getestet. Das bietet nicht nur den Unternehmen selbst einen enormen Vorteil, sondern vor allem den Kunden, die auf eine höhere Liquidität und geringe Kosten zurückgreifen können.

Lesetipp: Ripple: SBI Holdings katapultiert XRP an die Front der japanischen E-Sport Szene

Ripple will vor allem ODL stärken

Ziel des Ganzes ist es vor allem ODL zu noch mehr Liquidität zu verhelfen, damit die Problematik der vorfinanzierten Fremdwährungskonten (Nostro-Konten) gelöst werden kann. Dadurch würde eine große Menge an gebundenem Kapital freigesetzt, um in das eigene Business zu investieren, neue Märkte zu erschließen oder neue Kunden zu erreichen.

Ripple merkt zudem in dem Blogbeitrag an:

Der Line of Credit Service ist nur für berechtigte institutionelle RippleNet-Kunden bestimmt, nicht für Verbraucher, Privatkunden oder die allgemeine Öffentlichkeit.

Die Verfügbarkeit variiert je nach Gerichtsbarkeit und kann sich ändern. Der Line of Credit wird als eine Form der Zahlung zur Finanzierung eines Kaufs von XRP behandelt und ist kein Leasing oder Darlehen von XRP für Steuerzwecke.

Ripple hat derzeit „mehr als zwei Dutzend“ ODL-Kunden, darunter Zahlungsunternehmen wie MoneyGram, Viamericas und FlashFX. Die ODL-Lösung unterstützt derzeit die Märkte in Mexiko, auf den Philippinen und in Australien. Ripple kündigte zudem in der Vergangenheit an, dass die Unterstützung für Brasilien „bald kommt“, und weitere Korridore im asiatisch-pazifischen Raum (APAC), in Europa, im Nahen Osten und Afrika (EMEA) sowie in Lateinamerika (LatAm) bereits in Arbeit sind.

Wir sind gespannt ob die Pläne von Ripple aufgehen werden und wie der XRP Kurs auf diese Entwicklung reagieren wird. Der XRP Kurs hat bereits auf die offizielle Ankündigung reagiert und ein paar Prozent gut machen können. Ob es sich um einen nachhaltigen Kursanstieg handelt, ist aktuell noch nicht abzusehen. Wir bleiben wie immer dran und berichten täglich für euch!

50$ Bonus

Eigene Wallet mit Private Key

Millionen Kunden

Gesamt: 78/100

Zur Anmeldung
Nutzerfreundlichkeit:
68%
Funktionen:
72%
Gebühren:
84%
Vertrauen:
88%

Egal ob YouTube, Telegram oder Instagram: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like1
Bullish0
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig1
HODL0
Buy Bitcoin1
Schreib uns dein Feedback