BREAKING: PayPal Sensation – Kauf und Verkauf von Bitcoin & Kryptowährungen

Laut offizieller Meldung von Reuters ist PayPal nun offiziell im Kryptomarkt angekommen. Vorläufig nur in den USA können Kunden bald Bitcoin und andere Kryptowährungen über die offiziellen Services des Zahlungsdienstleisters kaufen, halten und verkaufen.

Dass PayPal an einer Unterstützung für Bitcoin und andere Kryptowährungen arbeitet, war ja bekannt. Aber PayPal enttäuscht mit dem Start dieser Unterstützung keinesfalls. Wie Reuters meldet, soll es US-Kunden bald möglich sein über PayPal Kryptowährungen zu kaufen, zu halten und zu verkaufen. Anfang 2021 soll es dann auch möglich sein bei den über 26 Mio. Händlern im PayPal-Netzwerk mit Kryptowährungen zu bezahlen.

Falls du nach einem Weg suchst, um bereits jetzt schnell und unkompliziert in Bitcoin mit PayPal zu investieren, dann schau in unseren eToro Erfahrungsbericht. Der Broker umfasst nicht nur Bitcoin und andere Kryptowährungen, sondern auch Aktien, Indizes, Rohstoffe und weitere Finanzprodukte. Es ist zudem einer der wenigen Anbieter, der PayPal Einzahlungen akzeptieren.

PayPal goes Crypto!

Es ist so weit! PayPal tritt offiziell dem Krypto-Club bei und erlaubt seinen Kunden in den kommenden Wochen das Kaufen, Halten und Verkaufen von Kryptowährungen über die offiziellen Plattformen. Nun, noch nicht allen Kunden! Vorerst gilt das Ganze nur für die USA. PayPal gab aber bekannt, dass mit Zentralbanken auf der ganzen Welt gearbeitet würde, um diese Services alsbald in alle unterstützten Länder zu bringen.

Wir arbeiten mit Zentralbanken und denken über alle Formen von digitalen Währungen nach und auch wie PayPal dabei eine Rolle spielen könnte.

Lesetipp: BREAKING: BTC über 12.000 USD – Nächstes Aktienunternehmen im Bitcoin Standard

Anfang 2021 sollen PayPal Kunden dann auch bei den über 26 Mio. Händlern bequem mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen einkaufen können. PayPal erhofft sich von diesem Service eine breitere Akzeptanz gegenüber Kryptowährungen und möchte das eigene Netzwerk zeitgleich erweitern, damit spätere Central Bank Digital Currencies (CBDC) schnell eingebunden werden können.

Schlusswort zur Sensationsmeldung

Um das nochmal deutlich zu machen: Zunächst werden nur Accountinhaber aus den USA diese Services nutzen können! Eine Expansion in andere Länder und auf Venmo ist erst in der ersten Hälfte 2021 angedacht. 

Wenngleich bereits mehrere Zahlungsdienstleister Bitcoin und andere Kryptowährungen unterstützen, PayPal hat wesentlich mehr Reichweite. Weltweit besitzt der Zahlungsdienstleister rund 346 Mio. aktive Konten und führte Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von 222 Mrd. USD alleine in Q2/2020 durch.

Zahlungen mit Kryptowährungen werden auf PayPal dabei weiterhin in Fiatgeld durchgeführt. Es entfällt lediglich das manuelle Umtauschen von Kryptowährungen zu Fiatgeld, während Händler auch weiterhin Fiatgeld empfangen.

Kleiner Tipp am Rande: Den Start werden Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Bitcoin Cash (BCH) und Litecoin (LTC) machen. Wenn auch du Bitcoin und Co. kaufen willst noch vor einem Start von PayPal in der D/A/CH-Region, dann haben wir da was für dich!

Top Broker

Einlagensicherung (EUR)

Reguliert & Lizensiert

5 Mio. Kunden weltweit

Kryptowährungen
    | +9
Produktangebot
Aktien, ETFs, Rohstoffe, Devisen, Indizes
Bezahlung via
Einzahlung mit PayPal
Echte Kryptowährungen
Kostenloses Demokonto
Keine Einzahlungsgebühren
Keine Tradinggebühren

Egal ob YouTube, Telegram oder Instagram: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like7
Bullish1
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL0
Buy Bitcoin4
Schreib uns dein Feedback