Mit der Freigabe durch die US-Börsenaufsicht SEC ist der Weg zum Börsengang für Coinbase geebnet. Laut Angaben der größten US-amerikanischen Krypto Börse soll das direkte Listing an der NASDAQ am 14. April 2021 geschehen unter dem Tickersymbol COIN.

Die Landschaft rundum Blockchain-Technologie und Kryptowährungen entwickelt sich rasend schnell. Die Genehmigung für den Börsengang von Coinbase durch die US-Börsenaufsicht SEC ist dabei ein weiterer Meilenstein. Ab 14. April 2021 sollen die Aktien der größten US-amerikanischen Krypto Börse nun an der NASDAQ handelbar sein.

Unter dem Tickersymbol COIN sollen Investoren und Trader sodann Zugriff auf die Wertpapiere erhalten. Coinbase kündigte dabei schon früher dieses Jahr an, dass es kein Initial Public Offering (IPO) geben wird, sondern das Listing direkt geschieht.

Coinbase mit direktem NASDAQ-Listing am 14. April 2021

Über Coinbase kann jeder denken, was er oder sie gerne möchte. Die Einen schwören auf die Krypto Börse, die Anderen wollen mit der Handelsplattform nichts am Hut haben. Nichtsdestotrotz ist der nun durch die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) genehmigte Börsengang ein wichtiger Meilenstein für die Krypto-Branche.

Wir sind glücklich bekannt geben zu dürfen, dass unsere Registrierung für einen Börsengang an der NASDAQ durch die SEC genehmigt wurde. Wir blicken einem direkten Listing am 14. April 2021 entgegen unter dem Tickersymbol COIN.

Coinbase tätigte bereits private Verkäufe der eigenen Wertpapiere in den letzten Wochen und wird aktuell mit rund 90 Mrd. USD bewertet. Wie hoch das Interesse an der COIN-Aktie ab 14. April 2021 am Ende sein wird, muss sich noch zeigen. In jedem Fall erhalten Bitcoin und Co. durch den Börsengang nochmals mehr Aufmerksamkeit bei traditionellen Marktteilnehmern.

Weitere Handelsplattformen planen den Börsengang

Der genehmigte Börsengang setzt Coinbase nun auch von der Konkurrenz ab und dürfte die Handelsplattform für institutionelle Investoren noch interessanter machen. Gleichzeitig dürfte Coinbase mit dem Börsengang dann auch das größte Krypto-Unternehmen der Welt sein, rein von der Bewertung her.

Doch der Wettbewerb der Krypto Börsen bleibt derselbe. Gemini plant beispielsweise ebenfalls einen Börsengang, genauso wie die Social Trading Plattform eToro, welche zuletzt vermehrt Handelsservices für Kryptowährungen ausbaute. Dieses Interesse in Börsengänge zeigt, dass Unternehmen das Interesse in die Kryptomärkte ausschöpfen wollen.

Schlusswort

Kann es rundum Blockchain und Kryptowährungen noch bullischer werden? Ja, es geht immer ein wenig bullischer! Wenngleich dies als unumstritten gilt, darf aber wohl mit einer gewissen Sicherheit behauptet werden, dass die Zukunftsaussichten für die Kryptomärkte auch jetzt schon stark positiv sind.