Das Investmentunternehmen VanEck versucht erneut sein Glück bezüglich eines Bitcoin ETF und reicht einen zweiten Antrag bei der US-Börsenaufsicht SEC ein. Alle bisherigen Anträge auf einen ETF basierend auf BTC wurden in den USA abgelehnt.

Ein Exchange-traded Fund basierend auf Bitcoin (BTC) ist etwas, das sich viele Investoren und Trader schon lange wünschen. Und wenngleich solche Finanzprodukte in Europa längst existieren, fehlt ein entsprechender ETF bisweilen noch in der USA.

Das Investmentunternehmen VanEck stellte diesbezüglich schon mehrere Male Anträge bei der US-Börsenaufsicht SEC. Doch bislang wurden alle Anträge auf einen Bitcoin ETF in den USA abgelehnt. Nun möchte VanEck erneut sein Glück versuchen.

VanEck startet neuen Anlauf auf einen Bitcoin ETF in den USA

Es wäre ein großartiger Erfolg auf mehreren Ebenen, unter anderem aber auch für BTC selbst: ein offizieller Bitcoin ETF in den USA. Doch ein solches, in den traditionellen Märkten äußerst übliches, Finanzprodukt basierend auf der größten Kryptowährung der Welt, lehnte die US-Börsenaufsicht SEC bisweilen ab.

Quelle: SEC

Das hindert VanEck aber nicht daran, erneut einen entsprechenden Antrag einzureichen. Den Namen „VanEck Bitcoin Trust“ soll der zukünftige Bitcoin ETF dabei tragen. Investoren würden dabei keine BTC halten, sondern Anteile am ETF, die 1:1 mit Bitcoin gedeckt sein würden.

So sehen die bisherigen Details zum ETF basierend auf BTC aus

Ein Bitcoin ETF nach den Vorstellungen von VanEck, würde an der Cboe BZX Exchange gehandelt und täglich neu bewertet. Die Grundlage der Bewertung wäre dabei der Bitcoin Kurs und dessen Wert bei den Top 5 Krypto Börsen. Die Kalkulationen würde dabei die Firma MV Index Solutions übernehmen.

Wer die Verwahrung der Coins übernehmen würde, ist allerdings unklar. Der Antrag von VanEck muss nun aber auch erst mal genehmigt werden, damit solche und weitere Details überhaupt behandelt werden können.

Schlusswort

Es ist unklar, ob der jetzige Antrag von VanEck auf einen Bitcoin ETF in den USA von Erfolg gekrönt sein wird oder nicht. Alle bisherigen Versuche scheiterten, sowohl in 2017, als auch in der jüngeren Vergangenheit. An der Zeit wäre es allemal, denn in Europa beispielsweise sind Exchange-traded Products basierend auf BTC längst normal.