Das Investmentunternehmen Multicoin Capital veröffentlichte jüngst Details zu einem neuen 100 Mio. USD schweren Investmentfonds für Projekte aus den Bereichen Decentralized Finance (DeFi) und Non-Fungible Tokens (NFTs). Beide Sektoren boomen und zeigen starke Wachstumsaussichten. Doch das Hauptaugenmerk von Investoren liegt dabei weiterhin auf DeFi.

Multicoin Capital veröffentlichte jüngst Details zu seinem Venture Fund II. Dieser Investmentfonds wird 100 Mio. USD schwer werden und sich exklusiv um Projekte aus den Bereichen DeFi, NFTs und Web3 kümmern. Laut Angaben des Investmentunternehmens zeigten die letzten Jahre, dass sich Investitionen in Infrastrukturen rundum Blockchain, Krypto und Web3 lohnten. Daraus wären „mehr und mehr Innovationen“ entstanden.

Die Landschaft rundum dezentrale Finanzen und die Non-Fungible Tokens ist dabei reichhaltiger als jemals zuvor. Wo einst nur Ethereum als Rückgrat von DeFi und NFTs zählte, blicken wir heute auf eine aufgeteilte Landschaft mit größeren Ökosystemen (z.B. Polkadot) und bisweilen noch kleineren Netzwerken wie z.B. Solana. Multicoin Capital will dabei alle diese Ökosysteme ins Auge fassen, wenngleich ETH als Netzwerk nach wie vor dominierend ist.

DeFi auf Ethereum wächst weiterhin rapide schnell

Wie sehr DeFi boomt, sehen wir an Zahlen aus dem Ethereum Netzwerk. So steht die Gesamtmenge an USD in Kryptowährungen in den DeFi-Protokollen bei aktuell 73,89 Mrd. USD, während zuletzt ein neues Allzeithoch bei 77,28 Mrd. USD erreicht wurde. Anfang April stand diese Gesamtmenge im Vergleich noch bei wenig mehr als 50 Mrd. USD.

Quelle: IntoTheBlock

Den größten Anteil an dieser Gesamtmenge (Total Value Locked, kurz: TVL) nehmen dabei die sog. Lending-Protokolle ein. Also Projekte wie z.B. Aave (AAVE), Maker (MKR) oder auch Compound (COMP). Diese Art der DeFi-Protokolle kommt insgesamt auf 37,9 Mrd. USD (TVL). Dezentrale Krypto Börsen wie UniSwap (UNI), SushiSwap (SUSHI) oder auch 1Inch kommen auf weitere 25,01 Mrd. USD (TVL).

Multicoin Capital fokussiert „verrückte Innovationen“

In solche Sektoren zu investieren scheint keine schlechte Wahl. Vor allem auch deswegen, weil viele Experten sowohl DeFi als auch NFTs als echte Zukunft sehen. Multicoin Capital setzt dafür einen Investmentfonds mit 100 Mio. USD auf und will sich auf Innovationen stürzen. „Die verrückten Dinge“, die „niemand erwartet“.

Wir investieren in all diejenigen Sektoren, die jeder erwartet – sei das nun in DeFi, oder in NFTs, oder Web3. Viel wichtiger aber: wir investieren in Projekte, die niemand erwartet. Die verrückten Innovationen.

Der neue Investmentfonds soll sich dabei nicht zu stark auf das ein oder andere Netzwerk fokussieren. Allerdings hält Multicoin Capital das Solana-Ökosystem offenbar für besonders interessant. In dieses Netzwerk investierte das Unternehmen bereits im Mai 2018 zum ersten Mal. Und dass mit Solana zu rechnen ist zeigt der Kurs der zugehörigen Kryptowährung SOL zuletzt beeindruckend.

Schlusswort zu DeFi und NFT

Innovation ist aus dem Sektor rundum Decentralized Finance (DeFi), dem NFT-Metaverse und Web3 als Ganzes noch genug zu erwarten. Und für all diese Sektoren ist auch genug Platz, sei das nun auf Ethereum, auf Polkadot, auf Solana oder auch auf anderen Netzwerken. Interoperabilität  und Koexistenz scheinen die Kernpunkte zu sein, die 2021 und die nachfolgenden Jahre das Wachstum dieser Sektoren maßgeblich beeinflussen könnten.