Verschiedene DeFi-Analyseplattformen sind sich einig, dass wieder mehr Sicherheiten in DeFi gepumpt werden. Das kann daran liegen, dass der bärische Druck und der Ausverkauf am Kryptomarkt scheinbar nachgelassen hat.

Die Analyseplattformen sind sich weitgehend einig, dass der Gesamtwert an Sicherheiten in Decentralized Finance (DeFi) in den letzten Wochen stetig gestiegen ist, während sich Bitcoin und die wichtigsten Altcoins meist seitwärts bewegt haben

DeFi-Analyseplattformen verzeichnen TVL-Anstieg

DeFiLlama meldet einen Anstieg von 20 % des Total Locked Value (TVL) über alle gelisteten Plattformen. Betrachtet wird der Zeitraum von Ende Juni 2021, als der TVL unter 92 Mrd. USD fiel, bis hin zum aktuellen Stand. Der liegt aktuell bei ungefähr 111 Mrd. USD. Auf den Plattformen DappRadar und DeFi Pulse wird über einen ähnlichen Anstieg der TVL berichtet. Auch bei CoinGecko ist ein Anstieg von 24 % seit dem 27. Juni 2021 zu verzeichnen.

Die Bewegung des TVL deutet darauf hin, dass viele derjenigen, die Krypto-Assets halten, es vorziehen, in DeFi zu investieren, statt an den Märkten zu verkaufen. Die gesamte Krypto-Marktkapitalisierung selbst war in den letzten Monaten eher flach. Hier waren Schwankungen zwischen 1,5 Bio. USD und 1,7 Bio. USD zu verzeichnen.

In Bezug auf die Top-DeFi-Protokolle sind die verschiedenen Analyseplattformen zu unterschiedlichen Ergebnissen gekommen. DeFiLlama listet Curve Finance (CRV) mit 9,3 Mrd. USD an der Spitze. Bei DappRadar führt UniSwap mit 8,3 Mrd. USD und DeFi Pulse favorisiert Aave als Marktführer mit 10,5 Mrd. USD in TVL.

Investoren sorgen für Aufwind

Branchenbeobachter haben außerdem festgestellt, dass die Zahl der DeFi-Nutzer einen Meilenstein von drei Millionen erreicht hat. Hier kann es sich aber auch um eine Überschätzung handeln. Schließlich ist es nicht unüblich, dass ein Nutzer mehrere Adressen besitzt. Man kann davon ausgehen, dass die tatsächliche Nutzerzahl im Bereich von 800.000 bis 1,2 Mio. liegt.

Ein weiteres Zeichen, das den TVL-Zuwachs untermauern kann, ist, dass immer weniger Krypto-Assets auf den Börsen zu verzeichnen sind. Vor allem in den letzten zwei Wochen ließ sich eine deutliche Verminderung beobachten. Wenn Investoren und Händler sich darauf vorbereiten zu verkaufen, verschieben sie in der Regel in die Krypto-Assets in die Krypto Börsen. Das war im April und Mai 2021 der Fall.