Monero (XMR) nicht mehr Anonym: US-Behörden vs. Privacy Coin

Monero (XMR) und andere Privacy Coins sind beliebt bei vielen Nutzern. Klar, denn Anonymität und Privatsphäre stehen bei vielen Krypto-Anhängern hoch im Kurs. Behörden und Regulatoren hingegen ist vor allem Anonymität ein Dorn im Auge. Die Blockchain-Sicherheitsfirma CipherTrace kündigte nun eine Trackingmethode an, die Transaktionen mit Monero anscheinend tracken kann. Kommt nun das Ende für den Privacy Coin?

Mit Pressemitteilung vom 31. August 2020 verkündete die Blockchain-Sicherheitsfirma CipherTrace die erste Möglichkeit, Transaktionen mit Monero (XMR) zu tracken. Dabei galt XMR gerade wegen der Anonymität bei Transaktionen als einer der am meisten genutzten Privacy Coins. Das Tracking-Tool von CipherTrace ist dabei so interessant, dass sich offenbar sogar das US-amerikanische Heimatschutzministerium Department of Homeland Security (DHS) dafür interessiert.

Privacy Coins? Tracking von Transaktionen? Wenn du dir zu viele Fragen stellst, solltest du womöglich erst mal ein wenig Basiswissen erlangen. Und genau das bieten wir dir in unserer reichhaltigen Wissensbibliothek.

Monero Transaktionen anonym? Von wegen!

Ein Jahr lang soll das Tracking-Tool für Monero (XMR) Transaktionen nun schon in der Entwicklung gesteckt haben. Doch nun soll CipherTrace der Durchbruch gelungen sein. Während zuletzt neben ganz normalen Nutzern auch Terrororganisationen wie der Islamische Staat (IS) auf die anonyme Kryptowährung umstiegen, soll dieser den kriminellen Schattenseiten des Privacy Coins nun ein Ende bereitet werden können. Der CEO von CipherTrace selbst, Dave Jevans, äußerte sich zu dem Durchbruch dann so:

Monero (XMR) eine der am meisten auf Datenschutz ausgelegten Kryptowährungen [der Welt]. Unser Forschungs- und Entwicklungsteam arbeitete über ein Jahr an Techniken, um Finanzinvestigatoren passende Analysetools zur Verfügung zu stellen. Und immer noch gibt es viel zu tun, allerdings ist CipherTrace stolz die weltweit erste Möglichkeit zum Tracking von Monero [Transaktionen] zu präsentieren. Wir sind zudem sehr dankbar für die Unterstützung durch das  Department of Homeland Security, die uns mit ihrem Forschungs- und Technologiedepartment  bei diesem Projekt unterstützten.

Das US-amerikanische Heimatschutzministerium kündigte bereits an, die neuen Analysetools von CipherTrace nutzen zu wollen. Kein Wunder, denn das DHS hat schließlich die Entwicklung durch CipherTrace in Auftrag gegeben. Die neue Tracking-Methode soll dabei in Durchbruch für die Strafverfolgungs- und Regierungsbehörden bei strafrechtlichen Ermittlungen sein.

US-Behörden wollen gegen Kriminalität im Darknet vorgehen

Die Analysetools liefern Features wie z.B. Transaktionssuche, Tracking und Visualisierung. Dabei werden sowohl Kryptobörsen, als auch bekannte OTC-Handelsplattformen nach Daten abgefragt. Ferner auch Investmentfonds und Cold Storage. Dabei soll sichergestellt werden, dass Monero (XMR) nicht aus illegalen Quellen auf diese Plattformen gelangt. Laut CipherTrace sollen nämlich rund 45 % aller Darknet-Märkte auf Monero als Zahlungsmittel der Wahl zurückgreifen. Ehemals war dies Bitcoin (BTC), doch dieser scheint kriminellen Kreisen mehr und mehr als „unsicher“ zu gelten.

Die Zukunft für Monero (XMR) dürfte sich für den Normalnutzer dadurch jedoch nicht ändern. Zwar sollen in Zukunft noch Möglichkeiten zur Identifikation von Wallets und mehr hinzukommen, allerdings betrifft das den Normalnutzer alles nicht. Oder vielleicht doch? Denn am Ende scheint die Anonymität und der Datenschutz durch Monero, zumindest im Fall von Justizbehörden, nur noch Illusion zu sein. Die Reaktionen des Marktes und die der Monero-Entwickler bleibt jedoch zunächst abzuwarten. Wir bleiben für dich natürlich am Ball und berichten über die weiteren Entwicklungen im Fall Behörden versus Privacy Coins. Wie immer freuen wir uns auf eure Fragen und euer Feedback im Telegram Community Chat!

Du schaust lieber Videos, als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem YouTube Kanal oder bei Instagram vorbei. Wenn du nichts mehr verpassen willst, lohnt es sich unseren Telegram News Kanal zu abonnieren! 

[Bildquelle: Shutterstock]

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like0
Bullish1
Bearish1
REKT0
Lustig1
Wichtig0
HODL2
Buy Bitcoin0
Schreib uns dein Feedback