Der US-Bundesstaat New York verhängt ein zweijähriges Krypto-Mining-Verbot. Das zuständige Parlament verabschiedet das Moratorium wie erwartet. Nun bedarf es nur noch der Zustimmung der Gouverneurin.

New York verbietet fossiles Bitcoin-Mining

New York verbietet die Verwendung fossiler Brennstoffe, durch die Bitcoin-Mining betrieben werden soll. Dafür verabschiedete das New Yorker Parlament gestern ein Gesetz.

Bitcoin Mining Verbot in New York bahnt sich an
Wegen Bedenken bezüglich des Umweltschutzes belegt New York Bitcoin Mining möglicherweise mit einem Verbot. Daneben erschafft der Staat eine Grundlage zur Verhinderung von Krypto-Betrug.

Stein des Anstoßes ist die Verwendung fossiler Brennstoffe, welche als Energielieferanten zum Betreiben des Bitcoin-Netzwerks dienen. Kritikern gelten diese Vorgänge als unnötig. Sie befürchten Nachteile für die Natur, wird die Energie nicht auf erneuerbare Weise gewonnen.

Die demokratische Abgeordnete Anna Kelles trat bei der Erstellung des Gesetzes federführend auf. Sie wertet dessen Erfolg als großen Schritt zur Bekämpfung der Klimakrise.

Kelles befürchtet, ohne das Gesetz würden zunehmend alte Kraftwerke reaktiviert, welche auf fossile Brennstoffe wie Kohle zurückgreifen, um damit Bitcoin-Farmen zu betreiben. Den Erlass beschreibt Kelles wie folgt:

[Er] versichert, dass bereits abgeschaltete Kraftwerke während der Klimakrise für privaten Nutzen nicht wieder ans Netz gehen.

Als Beispiel dient Kelles ein Bitcoin-Mining-Zentrum in der Stadt Rochester, welche ein altes Kraftwerk wieder in Betrieb nahm. Die Investmentfirma Atlas Holdings kaufte 2014 das Energieunternehmen Greenidge Generation und wandelte ein altes Kohlekraftwerk um, sodass dort nun Erdgas verbrannt wird.

Seit 2021 ist dieses Kraftwerk wieder in Betrieb und erzeugt Strom zum Bitcoin-Mining. Da das Unternehmen rechtzeitig eine neue Lizenz beantragte, ist es vom Moratorium nicht betroffen.

Bitcoin Kritik für hohen Energieverbrauch - BTC Mining fördert erneuerbare Energien
Bitcoin hat unbestritten viele revolutionäre Vorteile. Ein immer wiederkehrender Kritikpunkt an der ältesten Kryptowährung ist allerdings der hohe Energieverbrauch, der aus dem Proof-of-Work (PoW) Verfahren resultiert. Kann Bitcoin sein schlechtes Umwelt-Image verändern? Der aktuelle jährliche Ener…

Was bringt New Yorks Mining-Moratorium?

Bei einem Moratorium handelt es sich mit anderen Worten um einen Aufschub. Weder das Krypto-Mining an sich, noch die Verwendung fossiler Brennstoffe wird dadurch generell verboten.

Was ist Proof of Work (PoW)? - Definition und Grundlagen
Bei Proof of Work (PoW) handelt es sich um einen Konsensmechanismus der Blockchain.
Nur Proof of Work-Algorithmen sind betroffen. Was PoW ist, liest du hier.

Unternehmen, die bereits über eine Lizenz verfügen und auf fossile Brennstoffe zurückgreifen, dürfen ihren Betrieb weiterführen, solange ihre Lizenz noch gilt.

Eine erneute Lizenzierung will man dann jedoch untersagen – allerdings hat das Moratorium ebenfalls nur eine Laufzeit von zwei Jahren. Hintergrund der Debatte ist die Freisetzung von Kohlenstoffdioxid bei der Nutzbarmachung der Energie.

Da Kritiker vermuten, dass CO2 als Treibhausgas wirkt und damit zur Erderwärmung beiträgt, wollen sie dessen Anteil in der Erdatmosphäre gering halten.

Nicht überall trifft das neue Gesetz auf Verständnis. Kristin Smith, Direktorin der Blockchain Association befürchtet, dass lediglich Nachteile entstehen.

Wird dieses Gesetz unterzeichnet, hat es eine erhebliche abschreckende Wirkung auf das Krypto-Mining im Staat und droht, Hunderte von gut bezahlten Arbeitsplätzen in benachbarte Staaten zu verlagern.

Weil das Moratorium nur im vergleichsweise kleinen Staat New York gilt, bleiben Minern also unzählige Alternativen.

Damit das Moratorium in Kraft tritt, bedarf es lediglich einer Unterschrift der New Yorker Gouverneurin Kathy Hochul. Zwar könnte sie ein Veto einlegen, das ist aber äußerst unwahrscheinlich.

Vor allem aber wäre New York in der besonderen Lage, als einziger Staat ein Moratorium zu einem Zeitpunkt zu erlassen, zu dem andere Staaten die Branche entweder entdecken oder die damit verbundene wirtschaftliche Entwicklung aktiv begrüßen.

Fährt Smith fort. Auch Todd Esse, Mitgründer des Mining-Unternehmens HashWorks Digital Industries und langjähriger Veteran im Energiesektor, zeigt sich wenig begeistert. Seiner Meinung nach müssen fossile und erneuerbare Stromerzeugung symbiotisch auftreten.

Laut Esse sei ein Stromnetz unzuverlässig, wenn eine Speisung einzig durch erneuerbare Technologie erfolgt. Die Vorstellung, fossile Anlagen einfach entfernen zu können, hält er für unrealistisch.

Die 13 besten Krypto-Börsen 2022

In unserem Börsenvergleich findest du die besten 13 Anbieter, um Kryptowährungen wie Bitcoin einfach und sicher zu kaufen.