Die US-amerikanische Krypto Börse Coinbase beantragte bei der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) offiziell ein Initial Public Offering (IPO). Damit geht die Exchange den letztendlichen Schritt zum börsennotierten Unternehmen.

Gemäß offizieller Meldung beantragte die Krypto Börse Coinbase am 17. Dezember 2020 offiziell ein Initial Public Offering (IPO) bei der zuständigen Regulierungsbehörde der USA. Die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) prüft die übermittelten Dokumente und Angaben nun.

Coinbase geht den nächsten Schritt hin zur Aktiengesellschaft

Initial gab Coinbase schon im Juli 2020 die Intention bekannt an die Börse zu gehen. Dadurch wäre die Krypto Börse ein Aktienunternehmen. Und natürlich auch die erste Exchange für Kryptowährungen, deren Wertpapiere am US-Aktienmarkt öffentlich gehandelt werden können.

Wir erwarten, dass der Antrag S-1 genehmigt wird, sobald die SEC ihre Prüfungsprozesse abgeschlossen hat. Diese Dauer unterliegt mitunter auch den Gesamtmarktbedingungen.

Coinbase lässt uns also wissen, dass es jetzt ernst wird. Wann es mit einem Initial Public Offering (IPO) losgehen kann, steht dabei noch in den Sternen. Es liegt an den US-Regulatoren und deren Freigabe, den Tag zu bestimmen, an dem die erste Krypto Börse als Aktiengesellschaft in die Geschichtsbücher eingeht.

Erster IPO einer Krypto Börse am US-Aktienmarkt

Noch ist nicht genau klar, welchen Aktienmarkt genau Coinbase anstrebt. Auch ist nicht klar, wie die Investoren und Trader an den Aktienmärkten das US-Unternehmen bewerten werden. Nach jüngster Bestandsaufnahme ist Coinbase wohl mehr als 8 Mrd. USD wert. Aber es geht beim geplanten Börsengang nicht so sehr um den Wert der bekannten Exchange.

Lesetipp: Bitcoin sei Dank: PayPal Aktie erreicht ein neues Allzeithoch

Vielmehr geht es um den Einzug eines Unternehmens an die traditionellen Märkte, welches seinen Kunden den Handel mit und die Verwahrung von Kryptowährungen anbietet. Ein entsprechendes IPO wäre viele Schlagzeilen wert, immerhin gehört Coinbase zu den bekanntesten Namen der Krypto-Branche.

Schlusswort zu Coinbase

Coinbase könnte mit dem Schritt an die US-Aktienmärkte auch weiter Unternehmen aus der Krypto-Branche animieren, dasselbe zu tun. Denn es würde eine Brücke mehr zwischen der traditionellen Finanzbranche und der Krypto-Szene geschlagen. Und das könnte durchaus für eine blühende Zukunft in der Kryptolandschaft sorgen.