Bereits seit Sommer 2018 ist Enjin mit dem nativen ENJ-Coin aktiv und kann sich dabei merklich von der Konkurrenz am Markt abheben. Das liegt vor allem daran, dass die Kryptowährung speziell für den Einsatz im Gaming-Bereich konzipiert wurde um digitale und virtuelle Werte zu sichern. Dabei stehen aktuell vor allem Non Fungible Token (NFTs) im Vordergrund.

Die Geschichte von Enjin startet allerdings bereits in 2009 als Gaming-Community-Plattform. Der Grundstein hinter dem System ist auch heute noch in den Grundzügen von Enjin zu finden. Seit seiner Gründung hat sich das Projekt jedoch stark weiterentwickelt und wird mittlerweile regelmäßig von über 20 Millionen Nutzern frequentiert.

Wir verraten in unserem Erfahrungsbericht zu Enjin genau, was die Plattform bietet und ob der ENJ-Coin auch in Zukunft seinen Wert halten oder gar steigern kann.

Was ist Enjin (ENJ)?

Bereits 2012 entschied sich Enjin dazu auch Bitcoin als Zahlungsmittel auf der hauseigenen Plattform zu akzeptieren. Allerdings wurde bereits in den folgenden Jahren an der Idee gearbeitet, die eigene Software anzupassen und auf Web3-Technologien zu wechseln - die Blockchain-Idee für den Enjin Coin war geboren. Sie wurde offiziell 2017 angekündigt und bereits ein Jahr später auf der Ethereum-Chain veröffentlicht.

Dabei ist einer der Hauptgründe, warum sich so viele Nutzer für die Enjin-Plattform interessieren, dass das Content Management System (CMS) einfach zu nutzen ist und gleichzeitig eine simple Monetarisierung ermöglicht - so können sowohl kleinere als auch große Entwickler der Gaming-Branche von der Plattform profitieren und zum Beispiel NFTs in eigene Projekte implementieren.

Wie funktioniert die Enjin Plattform?

Der Enjin Coin ist ein ERC-20-Token, der auf dem Ethereum-Netzwerk aufbaut. Das bedeutet, dass das Projekt nicht nur Transaktionen, sondern auch Smart Contracts anbieten kann und dadurch besonders schnelle Transaktionen ermöglicht. Enjin ist auch eines der ersten Projekte, das das Raiden Network - Ethereums Version des Lightning Network von Bitcoin - getestet hat, bevor sich das Unternehmen schließlich für eine eigene Skalierungslösung namens “Efinity” entschieden hat.

Die Enjin-Plattform bietet über die eigene öffentliche API und über sogenannte Software Development Kits (SDKs) eine umfangreiche Liste von Features. Zu diesen Möglichkeiten gehört unter anderem die Erstellung und Verwaltung virtueller Güter: Die wichtigste Funktion, die das Enjin-Projekt seinen Nutzern bietet, ist die Möglichkeit dise virtuelle Werte selbst zu erstellen und in eigene Gaming-Projekte zu integrieren.

Hilfreiche Werkzeuge für Entwickler

Entwickler können ihre eigenen Kryptowährungen und NFTs auf den Markt bringen, die durch den Enjin Coin unterstützt werden, was wiederum die Einbindung von Kryptowährungen in die Gaming-Welt und Gamification selbst viel einfacher macht.

Alle Entwickler, die mit der Enjin-Plattform arbeiten, müssen auch den nativen Token ENJ - also den Enjin Coin - verwenden. Die benötigte Menge an ENJ-Token wird aus den Wallets der Entwickler entfernt und in den von ihnen erstellten Assets eingeschlossen, wodurch die Token effektiv vom Markt verschwinden und eine natürliche Knappheit entsteht sowie ein klarer Anwendungsfall für den Token geschaffen wird.

Weitere Funktionen der Enjin Plattform sind:

  • mehrere SDKs: Enjin bietet Software Development Kits für Unity, Java, Godot und weitere Gaming-Engines. Dies bietet Millionen von Entwicklern eine einfache Möglichkeit um ihre bestehenden Projekte oder gar gänzlich neue Projekte zu integrieren.
  • der Marktplatz: Ein Online-Marktplatz mit über 10 Millionen digitalen Gegenständen, auf dem Nutzer seltene und einzigartige Blockchain-Assets entdecken, kaufen und verkaufen können.
  • Enjin Beam: Ein System zur Verteilung digitaler Vermögenswerte, das es den Entwicklern ermöglicht, Tausende von NFTs und FTs mit einem einfachen QR-Code-Scan an Nutzer zu senden.
  • eigene Smart Wallet: Eine Blockchain-Asset-Wallet, die sich nahtlos mit Spielen und Apps verbinden lässt, wird ebenfalls von Enjin angeboten. Mit über 1 Million Downloads handelt es sich hierbei um eine der funktionsreichsten digitalen Geldbörsen der Welt.
  • Efinity: Ein kommendes Ethereum-Skalierungsprodukt, das schnelle und kostenlose Transaktionen von ERC-20- und ERC-1155-Token ermöglichen soll und die Parachain von Polkadot nutzen wird.

Gerade der letzte Punkt ist ein starker Schritt in Richtung Web 3.0, denn die Polkadot-Parachain ermöglicht es den Entwicklern Projekte auf einer eigenen Blockchain zu realisieren, jedoch gleichzeitig mit anderen Krypto-Projekten zu verbinden.

Wer sind die Gründer von Enjin?

Das Unternehmen “Enjin” wurde 2009 von Witek Radomski und Maxim Blagov ursprünglich als Gaming-Community-Plattform gegründet. Blagov wurde CEO und übernahm die Verantwortung für die kreative Leitung des Unternehmens, während Radomski als Chief Technical Officer (CTO) für die technische Entwicklung der Produkte zuständig war. Blagov brachte nach eigenen Angaben Erfahrung in den Bereichen kreative Leitung, Marketing, Software-Projektmanagement und Design in das Unternehmen.

Die Idee, Blockchain bei Enjin einzuführen, wurde erstmals von Radomski vorgeschlagen, nachdem er sich 2012 für Bitcoin (BTC) interessiert hatte und er überzeugte das Unternehmen schließlich davon, Bitcoin als Zahlungsoption zu akzeptieren.

Nachdem er sich mit Ethereum und Smart Contracts vertraut gemacht hatte, beschloss er, seine eigene Blockchain-integrierte Software zu entwickeln. Radomski ist auch der Autor des ERC-1155 Token-Standards, eines neuen Standards für von Ethereum ausgegebene Token, der im Juni 2018 eingeführt und im Juni 2019 finalisiert wurde und bei der Prägung von fungiblen und nicht fungiblen Token Einsatz findet.

Was macht Enjin besonders?

Laut Mitbegründer Witek Radomski ist der Enjin Coin einzigartig, denn jeder Token, der auf der Enjin-Plattform geprägt wird, wird direkt durch ENJ - also den nativen Token der Plattform - gedeckt. Dadurch erhalten Spielgegenstände reale Liquidität, was wiederum die Möglichkeit für von Krypto geschützte und von Blockchain-Technologie gestützte Spiele und gamifizierte Plattformen in der realen Welt eröffnet.

Außerdem erklärte Blagov, dass sich das Unternehmen derzeit auf die Einführung der neuen Plattform konzentriert. Er stellt sich eine Zukunft vor, in der Millionen von Spielern digitale Gegenstände nutzen, die durch Enjin Coin gesichert sind - und zwar ohne überhaupt zu wissen, dass die Technologie überhaupt dahinter steht

Ein Projekte für praktische Anwendungen

Enjins solider Anwendungsfall, zusammen mit der inhärenten Knappheit des ENJ-Tokens, schafft ein großartiges Wertversprechen für das Projekt als Ganzes.

Somit punktet die Enjin-Plattform also vor allem dadurch, dass sie besonders intuitiv und simpel bezüglich der Integration der Technologie in verschiedene Projekte ist. So können sich Entwickler stärker auf die eigentliche Gaming-Idee konzentrieren und müssen merklich weniger Zeit und Ressourcen in die Blockchain-Entwicklung stecken.

Die 13 besten Krypto-Börsen 2022

In unserem Börsenvergleich findest du die besten 13 Anbieter, um Kryptowährungen wie Bitcoin einfach und sicher zu kaufen.

Welche Partner nutzen bereits Enjin?

Bei über 20 Millionen Nutzern ist es nicht verwunderlich, dass Enjin Partnerschaften mit einigen großen Namen der Wirtschaft eingegangen ist. Unter anderem gehören dazu folgenden Unternehmen:

  • Samsung: Das südkoreanische Unternehmen gehört zu den größten der Welt und setzt auf Enjin, um die hauseigene Samsung Blockchain “Keystore” mit der Enjin Wallet zu verbinden und so die virtuellen Assets der Samsung Smartphone Nutzer möglichst sicher zu verwahren.
  • Microsoft: Der US-amerikanische Software-Gigant setzt auf die Enjin-Plattform um “Azure Heroes” zu betreiben - ein Reward Programm, das sich in erster Linie an Software-Entwickler richtet.
  • Atari: Bereits seit 1972 agiert Atari als Entwickler und Publisher für Videospiele in der Gaming-Branche. Es nutzt derzeit die Enjin-Plattform zur Entwicklung einer Vielzahl an Blockchain-Projekte.
  • Aave: Einer der vielleicht wichtigsten Schritte für die Blockchain-Technologie von Enjin war die Integration von ENJ-Token in das Aave Protokoll. Dort konnten Investoren bereits frühzeitig den ENJ-Coin staken und dabei Geld verdienen.
  • BMW: Der in München ansässige Autobauer ermöglicht es den Nutzern der hauseigenen BMW Vantage App (derzeit nur in Korea nutzbar) die dort verdienten BMW Coins zu Enjin Coins zu transferieren.
  • Unity: Über 4,5 Millionen Entwickler im Gaming-Bereich setzen auf die Engine von Unity zur Umsetzung der eigenen Konzepte und Ideen. Die Partnerschaft mit Enjin ermöglicht es den Unity-Nutzern, schnell und simpel die eigenen Projekte mit der Blockchain-Technologie zu kombinieren.

Auch viele kleinere Projekte sind bereits als Partner von Enjin aktiv und die Anzahl der Partner steigt stetig weiter.

Enjin auf der Ethereum Plattform
Die Enjin-Plattform agiert auf der Ethereum Blockchain.

Was ist der Enjin Coin (ENJ)?

Der Enjin Coin (ENJ) ist ein digitales Wertaufbewahrungsmittel, das den Wert von Vermögenswerten auf der Blockchain wie zum Beispiel NFTs unterstützt. Jeder Vermögenswert, der über die Enjin-Plattform geprägt wird, enthält garantiert ENJ, der also als eine Prägeressource Verwendung findet, die wiederum in NFTs eingeschlossen und bei diesem Prozess entfernt wird. Die Prägung von Blockchain-Vermögenswerten mit ENJ bietet eine Reihe von Vorteilen für Ersteller und Nutzer:

  • verleiht NFTs einen garantierten Wert
  • gewährleistet ihre Transparenz und eine natürliche Knappheit
  • gibt ihnen sofortige Liquidität
  • bietet praktischen Nutzen in Spielen und Anwendungen
  • ist anti-inflationär konzipiert

Die "Schmelz"-Funktionalität von Enjin ermöglicht es den Nutzern, ihre Blockchain-Assets jederzeit zu zerstören um den ENJ-Wert aus dem virtuellen Inneren wiederzuerlangen.

Das Enjin-Blockchain-Ökosystem hingegen zielt darauf ab, Softwareprodukte anzubieten, die es für jeden Entwickler besonders einfach machen sollen mit Blockchain zu entwickeln, zu handeln, zu monetarisieren und zu vermarkten.

Das Enjin-Ökosystem selbst baut auf einer On-Chain-Infrastruktur auf und ermöglicht es Spieleentwicklern und Unternehmen jeder Größe, tokenisierte digitale Vermögenswerte als Teil ihrer Akquisitions- und Bindungsstrategie zu nutzen und gleichzeitig das Nutzer-Engagement sowie die Monetarisierung voranzutreiben.

Die 13 besten Krypto-Börsen 2022

In unserem Börsenvergleich findest du die besten 13 Anbieter, um Kryptowährungen wie Bitcoin einfach und sicher zu kaufen.

Wie ist das Enjin Netzwerk gesichert?

Enjin Coin ist ein ERC-20-Token, der auf der Ethereum-Blockchain ausgegeben wird. Das bedeutet, dass alle ENJ-Transaktionen auf der durch das Ethereum-Netzwerk mit einem Proof-of-Work-Konsensalgorithmus validiert und gesichert werden. Miner konkurrieren dabei untereinander um neue Blöcke zur Blockchain hinzuzufügen. Gleichzeitig muss eine Mehrheit aller Knoten im Netzwerk einen Datensatz bestätigen, damit er veröffentlicht wird.

Die zugrundeliegenden Smart Contracts, die den Enjin Coin antreiben, wurden mehreren Audits unterzogen - darunter unter anderem von Ethereum-Entwickler Matthew Di Ferrante. Zudem wurde im Oktober 2020 ein Bug-Bounty-Programm von Enjin über das Informationssicherheitsunternehmen “HackerOne” gestartet. Hier wird jeder Nutzer, der einen Bug finden und nachweisen kann, belohnt. So kann die Gemeinschaft direkten Einfluss auf etwaige Sicherheitsprobleme nehmen.

Enjin Sicherheit
Die Enjin-Plattform bietet eine Reihe an Sicherheitsmaßnahmen.

Wo kann der Enjin Coin ENJ genutzt werden?

Eine Auflistung einiger Partner, die einen Einsatz des ENJ-Tokens ermöglichen, haben wir bereits weiter oben im Artikel genannt. Der Enjin Coin zielt vereinfacht gesagt darauf ab, eine gemeinsame Währung zwischen mehreren Videospielen darzustellen, die diesen implementieren und bietet Portabilität und Übertragbarkeit von virtuellen Gütern und digitalen Assets.

ENJ-Tokens können für verschiedene Einsatzmöglichkeiten verwendet werden - einschließlich der folgenden:

  • übergreifender Handel von Spielgegenständen aus demselben oder aus verschiedenen Spielen
  • Verknüpfung der Community-Belohnungen mit Ingame-Gütern auf Servern oder in Spielen
  • einfache Erstellung neuer Token, um virtuelle Währungen, Spielgegenstände oder Privilegien darzustellen
  • das Einrichten eines virtuellen Marktplatzes für verschiedene ENJ-Token

Da ENJ-Token für verschiedene Aktionen auf der Enjin-Plattform verwendet werden können, sollten ENJ-Token umso wertvoller sein, je mehr sie eingesetzt und je häufiger sie in die Enjin-Plattform integriert werden. Deshalb ist es auch wichtig, dass die Token aus den Spielen und Gemeinschaften zu jedem Zeitpunkt herausgenommen oder wieder eingefügt werden können. So wird garantiert, dass der Wert hinter den Enjin-Token stabil und jederzeit erreichbar bleibt.

Enjin Coin Prognose: Hat ENJ Potenzial?

Wie eine Vielzahl der populären Kryptowährungen hat auch ENJ einen starken Aufwärtstrend dank der Facebook-Umbenennung zu Meta erlebt und konnte dadurch ein starkes All Time High erreichen, das derzeit jedoch weit entfernt scheint.

Allerdings zeigt eine Betrachtung des Enjin Coin Charts, dass seit Beginn 2021 ein klarer Aufwärtstrend vorhanden ist, der auch in 2022 nicht abzubrechen scheint.

Bei einem Blick auf das Potenzial des Gaming-Coins muss zunächst einmal auf die stetig wachsende Gemeinschaft an Nutzern hingewiesen werden, die mittlerweile bei über 20 Millionen liegt. Damit erreicht die Enjin-Plattform bereits eine breite Masse an Unterstützern, die den Preis nicht nur stabil halten, sondern langfristig weiter nach oben treiben können.

Hinzu kommen einige der größten Namen der Wirtschaft, die bereits aktiv den ENJ-Coin einsetzen - BMW, Samsung und Microsoft sind hier nur einige Beispiele. So wird also nicht nur Vertrauen von Seiten der Krypto-Branche entgegengebracht, sondern auch außerhalb der “Krypto-Blase” ist das Interesse groß.

Auch sollte nicht vergessen werden, dass Krypto-Gaming aktuell noch in den Kinderschuhen steckt und die wirklich großen Projekte aktuell noch in der Alpha-Phase stecken. Es kann also durchaus noch einige Jahre dauern, bevor das wahre Potenzial der Enjin-Plattform von der Gaming-Industrie erkannt wird.

Solange also NFTs und Blockchain-Gaming weiterhin ein wichtiger Bestandteil von Web3-Spielen bleiben, scheint auch der ENJ-Coin eine starke Zukunft vor sich haben. So besteht eine hohe Chance, dass sich ENJ in den kommenden Jahren in den Top 50 oder gar Top 25 der Krypto-Coins festsetzen wird.

Enjin Coin kaufen: Die 3 besten Krypto-Börsen

Egal ob ENJ als Entwickler genutzt, als Investor gehalten oder als Spieler verwendet werden soll, zunächst einmal muss die Kryptowährung gekauft werden. Dafür muss lediglich zunächst eine Krypto-Wallet gewählt werden, die den eigenen Ansprüchen genügt. Viele setzen dabei zum Beispiel auf die Coinbase-Wallet oder die vielfältig einsetzbare MetaMask.

Bitcoin Wallet Vergleich » Top 5 Krypto-Wallets (2022)
Welche Krypto Wallet ist die Beste? In unserem großen Bitcoin Wallet Vergleich 2022 testen wir die 5 besten Anbieter, um deine Kryptowährungen sicher zu verwahren.

Danach lässt sich ENJ ganz bequem bei einer der vielen populären Krypto-Börsen finden und kaufen. Dazu muss lediglich die eigene Wallet an den Account der Krypto-Börse geknüpft und eine Währung eingezahlt werden, die dann zum Kauf des Enjin-Coins eingesetzt wird.

Die drei populärsten Krypto-Börsen sind:

Doch darüber hinaus gibt es natürlich viele weitere gute Kandidaten, die zum Handeln, Kaufen und Verkaufen von Enjin genutzt werden können.

Die 13 besten Krypto-Börsen 2022

In unserem Börsenvergleich findest du die besten 13 Anbieter, um Kryptowährungen wie Bitcoin einfach und sicher zu kaufen.

Die Enjin-Wallet

Enjin selbst bietet eine eigene Wallet an, die ebenfalls zum Handel mit ENJ eingesetzt werden kann. Es ist sogar möglich so viele Enjin-Wallets wie gewünscht zu erstellen und dann jeweils zu verschiedenen Zwecken einzusetzen - eine Wallet kann zum Beispiel zum Handel mit Kryptowährungen genutzt werden, während die zweite für das Gaming eingesetzt wird und eine dritte zum Kaufen und Verkaufen von NFTs Nutzung findet.

Außerdem ist es möglich eine Krypto-Wallet eines anderen Anbieters zu verknüpfen und selbst Hardware-Wallets wie Ledger oder Trezor zu verfolgen. Die Enjin-Wallet lässt sich zudem einfach an Bancor, Kyber oder Changelly anbinden, wodurch das Swappen von Tokens stark vereinfacht wird.

Weitere nützliche Features sind der Fingerabdruck-Scanner, der zusätzliche Sicherheit beim Einsatz bietet, das automatische Hinzufügen von Tokens die importiert oder getrackt werden und zudem der Zugang zur Wallet in über 25 Sprachen. Außerdem lässt sich ENJ über die Wallet ganz bequem staken.

Fazit zu Enjin (ENJ)

Bereits heutzutage punktet die Enjin-Plattform durch eine ganze Reihe an praktischen Features: Das System selbst ist intuitiv aufgebaut und lässt sich einfach in neue oder bestehende Gaming-Projekte integrieren. Die Enjin-Wallet ist praktisch und zudem kostenlos. Der hauseigene Marktplatz bietet Zugriff zu vielen NFTs. Kein Wunder also, dass bereits eine Vielzahl an namhaften Wirtschaftsgrößen mit dem Unternehmen zusammenarbeiten.

Auch kommende Features wie Enjin Efinity versprechen, dass die Plattform auch in Zukunft relevant bleiben wird und dem ENJ-Coin eine bullishe Zukunft bevorsteht. Sollten Gaming und NFTs auch weiterhin ein wichtiger Bestandteil der Krypto-Branche bleiben, so könnte Enjin zu einem der wichtigsten Spieler von Web 3.0 werden.

Häufige Fragen (FAQ) zu Enjin (ENJ)

In diesem Abschnitt geben wir Antworten auf die wichtigsten Fragen zu Enjin (ENJ).

  • Lohnt es sich den Enjin Coin zu kaufen?

    Gerade als Gaming-Entwickler, der auf Blockchain-Technologien setzen möchte, kann sich der Kauf von ENJ und die Integration der Technik in das eigene Projekt durchaus lohnen. Doch auch für Investoren kann ein langfristiges Anlegen lukrativ sein, denn Blockchain-Gaming wird immer populärer.
  • Kann der Enjin Coin gestaked werden?

    Wer eine offizielle Enjin-Wallet nutzt, der bekommt darüber die Möglichkeit geboten den ENJ-Coin zu staken. Allerdings wird hierfür eine Mindestanzahl an Coins benötigt. Darüber hinaus bieten auch Krypto-Börsen wie Binance die Möglichkeit zum Staken von Enjin Coins an.
  • Wie verdienen die Enjin Entwickler Geld?

    Gaming-Entwickler können mit Hilfe der Enjin-Plattform eigene NFTs erstellen, die wiederum im Spiel vergeben oder im Enjin-Marktplatz angeboten werden. So entsteht ein Ökosystem, das von den Entwicklern selbst gesteuert wird.