Indiens größte Kryptowährungsbörse WazirX hat am Dienstag einen Non-Fungible-Token (NFT) – Marktplatz gestartet. Hier sollen exklusive Kunstwerke von beliebten Fotografen, Künstlern und Mixed-Media-Profis aus Indien und Südostasien angeboten werden.

NFT sind eine einzigartige digitale Darstellung einer Kunstform, die auf einer Blockchain existiert. Mit hochkarätigen Verkäufen in diesem Jahr brachten sie sich ins Gespräch. So wurde der erste Tweet von Twitter-Gründer Jack Dorsey für 2 Millionen US-Dollar verkauft. Außerdem konnte ein NFT-Kunstwerk bei einer Christie‘s-Auktion im März sogar einen bahnbrechenden Preis von 69 Millionen US-Dollar erzielen.

Binance Blockchain-Technologie für NFT

Weltweit gilt Ethereum als die beliebteste Blockchain für das Minting von NFTs. WazirX wird allerdings die Blockchain-Technologie seiner Muttergesellschaft Binance verwenden. Sammler können auf der Plattform von WazirX nur über den plattformeigenen Token WRX kaufen.

Der zusätzliche Anwendungsfall für WRX könnte zu seiner internationalen Expansion führen. Das erhofft sich zumindest der WazirX-Gründer Nischal Shetty.

Wie Bitcoin und andere Kryptowährungen sind auch NFTs wegen der damit verbundenen Umweltdebatte in Kritik geraten. Durch das Nutzen der Binance Smart Chain können allerdings Energiekosten minimiert werden. Außerdem werden sich die Transaktions- und Minting-Kosten unter $1 befinden.

Festpreis-Modell für NFT-Plattform

Die Möglichkeit, mit einem einzelnen Kunstwerk auf Dauer zu verdienen, hat das Interesse von Künstlern in Indien und der ganzen Welt geweckt. Die Beta-Phase der NFT-Plattform wird mit einem Festpreis-Modell starten. Hierbei können Künstler eine Lizenzgebühr von bis zu 15 % auf den Weiterverkauf ihrer Werke aufschlagen.

Sekundärverkäufe sind ein entscheidender Faktor. Künstler könnten am Ende das Zehnfache des ursprünglichen Verkaufspreises erzielen.

So Amrit Pal Sigh. Er ist seit neun Jahren als Künstler tätig und begann im Februar 2021 mit dem Minting seiner Kunstwerke. Für ihn ist ein großer Vorteil der NFT der Kontakt zu einem globalen Publikum.

Start der NFT-Plattform mit 15 Künstlern

Der schrittweise Start der Plattform beginnt mit 15 ausgewählten Künstlern. Die Arbeiten werden in der Kategorie „Spotlight“ angezeigt, die von WazirX kuratiert wurde. Außerdem gibt es ein „Discover“-Tab. Hier werden täglich 15 Künstler hinzugefügt. In der Beta-Phase sollen Bilder und Videodateien bis zu einer Größe von 100 MB unterstützt werden.

WazirX lässt die Künstler über die Verkaufsbedingungen entscheiden. Auch Künstler, die mit physischen Objekten arbeiten, haben die Möglichkeit das NFT mit dem Verkauf ihres physischen Kunstwerkes zu verbinden.

WRX im Wert von 50.000 USD als Werbegeschenk

WazirX hat WRX im Wert von $50000 bereitgestellt. Diese sollen als Werbegeschenke und Cashback für die Sammler zur Verfügung stehen, die sich auf der Plattform für den Kauf von NFTs beworben haben.

Es gingen 15.000 Bewerbungen ein, so Vishakha Sigh, Advisor des NFT Marketplaces von WazirX. Die Bewerbungen der Sammler kamen aus der ganzen Welt und erstrecken sich über alle Altersklassen.

Bleibt abzuwarten, wie die NFT-Plattform auf dem indischen und südostasiatischen Markt angenommen wird und wie sich das Interesse des internationalen Publikums entwickelt.