XRP Handel bei Coinbase gestoppt – Das Ende des Tokens?

Als eine der größten Krypto Börsen der Welt meldete Coinbase am 28. Dezember 2020, dass der XRP Handel im Januar 2021 gestoppt wird. Die Entscheidung der Exchange folgt einer Anklage von Ripple durch die US-amerikanische Börsenaufsicht SEC.

Die Lage für Ripple und vor allem für den XRP Token spitzt sich weiter zu. Nachdem die US-amerikanische Börsenaufsicht SEC eine Anklage gegen Ripple erhoben hatte, suspendierten gleich mehrerer Krypto Börsen, als auch Investmentfirmen, den Handel mit XRP.

Mit offizieller Bekanntgabe vom gestrigen 28. Dezember 2020, will nun auch Coinbase als eine der größten Krypto Börsen den XRP Handel im neuen Jahr stoppen. Ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch weitere Krypto Börsen mit Aktivitäten in den USA nachziehen?

Coinbase stellt den Handel mit XRP ein

Während sich die Kryptomärkte an größtenteils steigenden Kursen erfreuen und Bitcoin (BTC) über die Weihnachtstage gleich mehrere neue Allzeithochs markierte, herrscht im XRP Kurs eher bärische Stimmung. Und mit der jüngst erfolgten, offiziellen Bekanntgabe von Coinbase, hatte sich die Lage keinesfalls entspannt.

Aufgrund der jüngsten Aktionen der SEC gegen Ripple […] plant Coinbase die Suspendierung des Handels mit XRP zum 19. Januar 2021.

Lesetipp: Ripple versus SEC: Diese Krypto Börsen haben den Handel mit XRP vorerst eingestellt

Nachdem bereits mehrere kleine Krypto Börsen den Handel mit XRP entweder gänzlich oder nur für US-Kunden eingestellt hatten, gesellten sich zuletzt auch Bitstamp und OKex hinzu. Mit Coinbase folgt nun eine der weltgrößten Krypto Börsen. Dass auch weitere große Exchanges diesen Beispielen folgen könnten, ist eine recht logische Annahme.

XRP Kurs mittlerweile um mehr als 50 % eingestürzt

Der XRP Kurs erlitt unterdessen, aufgrund der Meldung von Coinbase, einen weiteren, schmerzhaften Abverkauf. Seit Bekanntwerden der Streitigkeiten mit der SEC, büßte der Kurs so mittlerweile mehr als 50 % ein. Tendenz: ungewiss.

XRP im TageschartQuelle: Tradingview

Lesetipp: Ripple Prognose 2021: Welche Chancen hat der XRP Kurs?

Während eine Altcoin Season womöglich im Januar 2021 bevorsteht, ist es aktuell nur schwer vorstellbar, dass auch XRP davon massiv profitiert. Und solange die Anklage durch die SEC nicht vom Tisch ist, sollte auch mit keiner vielversprechenden Erholung gerechnet werden.

Schlusswort

Ein direktes Ende für XRP ist allerdings noch nicht in direkter Sicht. Es entstand großer Schaden bisher und der Schaden wird womöglich noch größer werden, doch eine Einigung von Ripple mit der SEC ist nicht ausgeschlossen. Der Vertrauensbruch mit vielen geschädigten Investoren allerdings wird wohl – mit allen negativen Auswirkungen – bleiben.

Egal ob Telegram, Instagram oder Twitter: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like2
Bullish1
Bearish2
REKT1
Lustig0
Wichtig0
HODL1
Buy Bitcoin1
Schreib uns dein Feedback

Bitcoin2Go ist dein Begleiter für den Einstieg in die Welt von Kryptowährungen und darüber hinaus. Wissen, Ratgeber, Tests, heiße News und spannende Videos – Lernen. Verstehen. Austauschen.