Nachdem sich Kasachstan zum bedeutenden Standort für Bitcoin Mining Zentren entwickelt hatte, kündigte der kasachische Staat an, die Mining Industrie in den Fokus zu nehmen. Nun erfolgt ein großer Schlag gegen die Mining Industrie  – 106 Standorte wurden abgeschaltet und teilweise konfisziert.

Nach Stromengpässen: Kasachstan sagt Krypto-Minern den Kampf an

Im Februar berichtete Bitcoin2Go über ein neues Allzeithoch der Bitcoin-Hashrate, das ungefähr acht Monate, nachdem der einst so bedeutende Standort China Bitcoin-Farmen schloss und das Mining für illegal erklärte, eintrat.

Trotz Seitwärtsmarkt: Bitcoin-Hashrate erreicht neues Allzeithoch
BTC befindet sich aktuell im Seitwärtsmarkt. Dennoch erreicht die Bitcoin-Hashrate ein neues Allzeithoch und ist heute dezentraler als je zuvor.

Durch Chinas Aus suchten viele industrielle Bitcoin-Farmen nach einer neuen Heimat. Neben den USA ließen sich viele Miner in Kasachstan nieder, das in Windeseile zum zweitwichtigsten Standpunkt heranwuchs.

Sowohl günstiger Strom als auch freie Fläche ließ sich in Kasachstan finden. Am 21. Februar gab die kasachische Regierung jedoch bekannt, dass es zuletzt wiederholt zu Engpässen bei der Stromversorgung gekommen sei.

Bitcoin kaufen mit Paypal » Die 3 besten Anbieter (2022)
In diesem Test zeigen wir unsere Erfahrungen zu den 3 besten Anbietern um Bitcoin mit Paypal zu kaufen.

Daher wolle man die hohe Last verringern, welche Miner des Bitcoins und anderer Kryptowährungen mit PoW-Algorithmen auf das Stromnetz haben. Groß sei zudem der Anteil illegaler Bitcoin-Farmen.

BitFuFu und BIT Mining sind zwei große Unternehmen, die Standorte in Kasachstan unterhielten und anschließend äußerten, ihre kasachische Infrastruktur in die USA zu verlagern.

Kasachstan schaltet 106 Bitcoin Mining Zentren ab

Nachdem das Energieministerium im Februar gerade einmal 13 Farmen abgeschaltet hat, gelingt nun ein großer Schlag gegen die Mining-Industrie. In einer Regierungserklärung teilte Kasachstan heute mit, dass man neulich ganze 106 Farmen geschlossen habe.

55 Farmen seien vorab verwarnt worden und hätten ihren Betrieb freiwillig eingestellt. 51 weitere Farmen beschuldigt man der Steuer- und Zollhinterziehung. Zudem befänden sich einige Betriebe in Wirtschaftssonderzonen, in denen ihr Aufenthalt untersagt ist.

Einige bekannte Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik sollen zu den Beschuldigten gehören, darunter der Bruder des früheren Präsidenten Nursultan Nazarbayev und Alexander Klebanov, der als Vorstandsmitglied eines Energieunternehmens arbeitet.

Die kasachischen Behörden klagten nach Ermittlungen 25 Personen an und beschlagnahmten 67.000 Mining Rigs im Wert von 193 Millionen US-Dollar. Ein Großteil der Farmen sei auf Bitcoin spezialisiert, jedoch seien auch andere Kryptos vertreten.

Die deutlich geringere Beschlagnahme im Februar entlastete das Stromnetz um 202 Megawatt. Um welche Leistung man das Netz nun entlasten konnte, bleibt unerwähnt.

Odyssee der Bitcoin-Miner geht weiter

Immer wieder kommt es zur Strafverfolgung von Bitcoin-Farmen. Oft ruft ihr enormer Stromverbrauch die Behörden auf den Plan. Die Miner werden häufig der Steuerhinterziehung beschuldigt.

Staaten möchten natürlich an den Einnahmen der Farmen beteiligt werden. So auch Russland, das sich zuletzt für die Miner zu positionieren versuchte.

Krypto-Mining: Russland als neue Bitcoin-Hochburg?
Nach geplantem Krypto-Verbot ändert Putin seine Meinung und öffnet sich dem Krypto-Mining. Wird Russland eine neue Bitcoin-Hochburg?

Die durch China eingeleitete Westwanderung der Mining-Industrie führt Kasachstan offenbar fort, wenn das Energieministerium bisher auch mitteilte, nur illegale Miner zu verfolgen. Bekannte Unternehmen fühlen sich offenbar bedroht und suchen nach wenigen Monaten erneut nach neuen Niederlassungen.

USA und Kryptos: Joe Biden fordert Bewertung – folgt eine CBDC?
US-Präsident Joe Biden erwartet die Bewertung von Kryptowährungen durch mehrere Behörden. Legt diese regulatorische Maßnahmen einzelner Behörden fest oder folgt eine CBDC in den USA?

Vor allem im Süden der USA nehmen die Förderer der Kryptowährungen immer weiter zu. Durch eine neue Gesetzesgrundlage könnten auch bundesweit die Möglichkeiten für Miner wachsen.

Ein Verbot für Algorithmen, die das Prinzip des Proof of Work erfordern, wurde in der EU gestern abgewendet.

Die 13 besten Krypto-Börsen 2022

In unserem Börsenvergleich findest du die besten 13 Anbieter, um Kryptowährungen wie Bitcoin einfach und sicher zu kaufen.